Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch

Lakritz in der schwangerschaft

13. April 2012 um 10:31 Letzte Antwort: 13. April 2012 um 20:01

Darf man die essen oder nicht? Mir hilft Lakritz immer ganz gut bei Kopfschmerzen, habe daher die letzten Wochen auch Lakritz gegessen ohne darüber nachzudenken dass das evtl schaden könnte. Bin jetzt in der 14. Woche. In der Apotheke sagte man mir gestern dass ich besser ganz darauf verzichten sollte. Wie ist das nun? Besser gar nicht? LG

Mehr lesen

13. April 2012 um 10:41

Also
So haribo Lakritze musst du schon ganz schön viel essen das es schlecht ist. Habe auch Lakritz gegessen gegen das Sodbrennen. Also is Maßen ok. Jetz ess ich keins mehr wegen Bluthochdruck. Da soll man nämlich auch kein Lakritz essen. Also alles Mist. Aber sonst lass es dir schmecken. Ach so, ich habe da extra meinen Arzt gefragt.

Gefällt mir

13. April 2012 um 10:53

Hmm
mir hat ne Freundin letztens auch nen Link geschickt, als ich sagte, dass ich sooo Lust auf einen Lakritzlolli hab..

Darin stand, dass Lakritz wohl das Stresshormon Cortisol produziert und das für das Kind eben schädlich ist und zu ADHS führen kann...

Deswegen hab ich den Lolli dann nicht gegessen, dabei denk ich doch seit 2 Wochen jeden Tag mehrmals an Lakritz und würde soo gerne... nur ein paar kleine..so aus der Colorado-Tüte oder so.. hmm

Gefällt mir

13. April 2012 um 19:55

Soo
hab den Link gerade wieder gefunden, der mir ja geschickt worden ist.

Also, wen es interessiert:

http://www.urbia.de/magazin/schwangerschaft/gesundheit-und-ernaehrung/lakritz-waehrend-der-schwangerschaft-besser-vermeiden

Gefällt mir

13. April 2012 um 20:01

Also
Es geht auch mehr um diesen richtigen hardcore lakritz , da ist ein bestimmter stoff drin, komm grad nicht auf den Namen. Also die aus der colorado tüte sind mit sicherheit total unbedenklich. Ich ess auch total gern die katzenkinder von katjes. Im Rahmen ist alles okay... Lg

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers