Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / "Künstliche Befruchtung,wer kann mir weiterhelfen"

"Künstliche Befruchtung,wer kann mir weiterhelfen"

15. Juli 2008 um 15:05 Letzte Antwort: 17. Juli 2008 um 17:15

Hallo Ihr Lieben,

hatte Anfang dieser Woche nen Termin bei mein Gyn.
Leider mußte er mir gleich schlechte Nachrichten überbringen.
Auf natürlichem Wege würde ich kein Baby bekommen können,meine Eierstöcke haben eine sehr stark eingeschränkte, bis garkeine Funktion!
Und das obwohl ich schon ne vierteljahres Kur mit Hormonen(Bella Hexal) hinter mir habe.Sollte jetzt nochmal für ein halbes Jahr mit nem anderen Präperat ne Hormonkur machen,welche ich aber abgelehnt habe weil keine Aussicht auf wirklichen Erfolg steht.
Habe daraufhin ne Überweisung mit meinem Mann zur Kinderwunschklinik nach Magdeburg bekommen.
Nun meine Frage:

Was kommt jetzt alles auf mich zu????
Kann ich weiterhin normal arbeiten gehen o.lieber ne Zwangspause einlegen???
Habe ehrlich gesagt ganz schön Angst davor,da ich
zusätzlich ein Schilddrüsenunterfunktionsproblem habe welches noch nicht richtig eingestellt ist. ;-(

Bitte helft mir....

LG
Anika

Mehr lesen

15. Juli 2008 um 15:20

Hey..
also arbeiten gehen..naja, wenn du lange urlaub nehmen willst..ne, also bei mir hats immer gut gepasst, arbeite in schicht..
es werden ne menge bluttests gemacht, eventuell bauchspiegelung..ein spermiogramm bei deinem mann<--ganz wichtig
naja, und dann kommt es eben vorallem darauf an was bei dir gemacht wird..
das wird da alles eingestellt..

keine panik..alles "halb" so schlimm

lg tina

Gefällt mir
15. Juli 2008 um 16:34

Hallo Anika,
es ist wirklich nicht so schlimm, wie man sich das immer vorstellt. Die Voruntersuchungen bestehen aus Bluttests, Spermiogrammen, evtl. eine Bauch- und Gebärmutterspiegelung (die auch nicht schlimm ist).

Gehe weiter arbeiten, das hilft auf andere Gedanken zu kommen. Nur zu Hause sein ist nicht gut für den Kopf. Außerdem könnt ihr das Geld, was du verdienst, bestimmt gut gebrauchen. Ich habe damals beschlossen Chef und enge Kollegen einzuweihen, wegen Fehltagen bei Punktion und Transfer, etc. Für mich war es die absolut richtige Entscheidung. Aber jeder handhabt das anders. Das kannst du entscheiden. Ich denke, dass die Schliddrüsenunterfunktion das kleinere Problem ist, darüber würde ich mir nicht so viele Gedanken machen. Lasst euch im Zentrum beraten. Die haben Erfahrung mit allem und es wird sicher noch ein bis zwei Monate dauern, bevor es richtig los geht.

Lass den Mut nicht sinken. Es geht vielen so. Du bist nicht allein. Tausche dich mit Gleichgesinnten aus. Hier helfen alle gerne und das Reden (Schreiben) tut sooooooo gut.

Alles Gute
Christine

Gefällt mir
15. Juli 2008 um 17:49

Hallo Anika
Also ich habe gestern meine Punktion hinter mir. Ich hatte auch Angst davor und der ganzen Behandlung insgesamt. Aber so schlimm ist es nicht. Bei mir wurde auch keine Bauspiegelung gemacht. Es liegt vermutlich an meinem Mann. Und prompt wollten wir anfangen, habe ich eine Arbeit bekommen. Ich sage es meinem Chef natürlich nicht. Dann könnte ich ja gleich wieder aufhören. Aber das Geld ist natürlich ne wichtige Sache, sonst hätte ich die Arbeit auch nicht angenommen
Bei uns wurde ein Erstgespräch vereinbart und dann musste ich ab und an zu US und Bluttests. Aber das ging auch immer nach der Arbeit. Am Punktionstag war ich einfach krank gemeldet. Das ging schon. Aber du musst einfach selber entscheiden, ob du es deinem Chef sagst. Kannst ihn sicherlich besser einschätzen.
Ansonsten brauchst du keine Angst zu haben. Ist vollkommen unnötig.

Grüße,
Susan

Gefällt mir
15. Juli 2008 um 19:16

Hallo
heute war meine zweite Punktion. Es ist nicht so schlimm die Angst hatte ich auch ich habe auch gerade einen neuen Job angefangen und habe es trotzdem hin bekommen das Blut abnehmen geht ja schnell und der Rest ist auch zu schaffen die größte heraus Forderung ist dann die warte Zeit auf das Ergebnis alles andere war dagegen nichts.Mir hat das Arbeiten geholfen und dir wird es auch helfen da kommt mann auf andere Gedanken

Ich wünsche euch viel Glück

Gefällt mir
16. Juli 2008 um 12:11

An alle
Vielen Dank für eure Mails und eure Mutsprechung.
War heut erstmal zur Krankenkasse und hab mich beraten lassen.Konnten zwar noch nicht viel sagen, da ich am Monatsende den Ersttermin habe, schienen sehr mitfühlend...

Trotzdem euch nochmal vielen Dank,

sind also doch ganz liebe Mädels im Netz

Gefällt mir
17. Juli 2008 um 17:15
In Antwort auf sita_12692812

Hallo
heute war meine zweite Punktion. Es ist nicht so schlimm die Angst hatte ich auch ich habe auch gerade einen neuen Job angefangen und habe es trotzdem hin bekommen das Blut abnehmen geht ja schnell und der Rest ist auch zu schaffen die größte heraus Forderung ist dann die warte Zeit auf das Ergebnis alles andere war dagegen nichts.Mir hat das Arbeiten geholfen und dir wird es auch helfen da kommt mann auf andere Gedanken

Ich wünsche euch viel Glück

@ jana812
Du schreibstdu hast nen neuen Job angefangen.Hast du in der Firma irgendjemanden auf das Thema eingeweiht o. alles im stillen durchgezogen????????
Mein Problem ist das ich in Schichten arbeite(auch in einer Woche wechselnd von Früh auf Spät und Nacht).

Geht das mit den Terminen so zu vereinbahren, da ich zur Klinik immer erst ca 70km fahren muß,näher ran giebts nichts????
Denn wenn ich da jedesmal auf Arbeit fehle, fällt das ja auch ganz schnell auf.

LG
Sweetdevile

Gefällt mir