Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Kinderwunsch / Künstliche Befruchtung mit 40

Künstliche Befruchtung mit 40

22. November 2007 um 22:55 Letzte Antwort: 2. Dezember 2007 um 18:07

Hallo,
ich benötige dringenden Zuspruch für eine künstliche Befruchtung auch wenn ich schon 40 bin.
Da wir nicht verheiratet sind kam eine künstliche Befruchtung in Deutschland nicht in Frage. Als ich noch keine 40 war kam eine künstliche Befruchtung für mich auch nicht in Frage.Ich habe immer gedacht, wenn es nicht sein soll, dann eben nicht. Dann wurde ich 40 und habe gedacht wenn ich nicht alles ausprobiere werde ich es irgendwann bereuen. Und so kam ich dazu mich über eine künstliche Befruchtung zu informieren. Im net stellte sich ziemlich schnell raus dass man in Tschechien eine künstliche Befruchtung relativ unkompliziert, preiswert und mit hoher Erfolgsquote durchführen kann. Wir haben dann über eine deutsche Adresse Kontakt mit Tschechischen Kliniken geknüpft. Die Erste Adresse war Prag. Nach einem angenehmen Gespräch ging es ziemlich schnell zum Medikamentenkauf und zum Plan wann wir was spritzen müssen. Das habe ich dann natürlich alles befolgt. Die Ultraschalluntersuchungen habe ich dann bei meiner FA durchgeführt. Es stellte sich dann raus das die Follikel unterschiedlich und schlecht wuchsen. Die Behandlung wurde abgebrochen.Ich habe dann einen neuen Kontakt zu einer Klinik in Pilsen geknüpft. Hier fühlte ich mich besser betreut als in Prag. Aber auch hier hat die Stimulation nichts gebracht. Ich hatte zwar mehr Follikel aber sie wuchsen auch nicht so wie sie es sollten. Nach Rücksprache mit dem behandelnden Arzt haben wir ebenfalls abgebrochen. Der Arzt meint nun wir sollten beim nächsten Versuch eine Eizellspende versuchen da aufgrund meines Alters keine genügende Follikelbildung zu erwarten sei. Hier habe ich aber ein Problem. Ist es denn dann ein Baby welches von mir ist? Habe ich es nur ausgetragen??? Keine meiner Gene sind in dem Baby vorhanden. Mal abgesehen davon ob es sich überhaupt einnistet. Ich habe nämlich noch das Problem dass ich ein Myom in der Gebärmutterwand habe welches nach innen wächst. Ich würde mich über Erfahrungsberichte und Hilfe von Betroffenen freuen. Im Moment geht es mir nicht so gut....

Mehr lesen

22. November 2007 um 23:12

Schönen abend..
hmmm also ich weiß nicht was ich dazu schreiben soll.. ist dein babywunsch denn sooo groß? du kannst du ein baby adoptieren?

Gefällt mir
22. November 2007 um 23:29
In Antwort auf teri_11917133

Schönen abend..
hmmm also ich weiß nicht was ich dazu schreiben soll.. ist dein babywunsch denn sooo groß? du kannst du ein baby adoptieren?

Schwanger werden mit 40
na klar ist er groß. Ein Kind zu adoptieren ist in meinem Alter ebenfalls sehr schwierig. Ich habe natürlich auch noch einen job.

Gefällt mir
2. Dezember 2007 um 18:07

Babywunsch
Ich kann das total verstehen, dass du ein eigenes Baby möchtest, ist mit 40 auch noch keine echte Unmöglichkeit. Ich weiß aber von Freundinnen, dass ein Myom ein schlechter Ausgangspunkt ist. Die Gebärmutter versorgt zunächst die Myome mit Blut, so ist das System, d.h. die Leistungsfähigkeit des übrigen Organs total reduziert. In den meisten Fällen kann man die Blutzufuhr durch Embolisation kappen - kannst du in Internet unter der Charite Berlin ausgoogeln, bei Kinderwunsch ist das aber ein bißchen heikel. Vielleicht mußt du dich mal in Berlin direkt schlau machen, die können auch noch andere Methoden.

Gruß Ulrike

Gefällt mir