Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Empfängnis, Unfruchtbarkeit

Künstliche Befruchtung

17. November 2004 um 20:28 Letzte Antwort: 30. Januar 2005 um 17:41

hi an alle!

wer hat erfahrung mit künstlicher befruchtung?
hatte ein vorgespräch und hoffe jetzt auf infos!

danke vorab für eure berichte!

glg, aqua

Mehr lesen

17. November 2004 um 22:56

Meine cousine hatte eine
und sie bekommt nun zwillinge, es hat gleich beim ersten versuch geklappt, gab aber ne menge komplikationen, wie wasser im bauch, muss nun den ganzen tag liegen und hat ständig schmerzen (also mehr wie die die auf natürlichem weg schwanger wurden)

hilft dir das weiter?

Gefällt mir

18. November 2004 um 8:05

Also
ich selber hatte die erfahrung auch net an mir.aber meine mutter.sie hat verwachsene eileiter und auf natürlichem wege war das risiko zu hoch.sie hatte dann mehrere versuche in tübingen hinter sich-ohne erfolge-sie hörte dann von münchen...und sie musste um drum kämpfen noch "versuche"bezahlt zu bekommen.welche sie letztendlich dann auch bekam.es wurde was festgestellt,das sie irdendwas von ihrem mann nicht verträgt und die befruchteten eizellen daher immer bgestossen wurden.sie musste nach kiel.dann wieder nach münchen wo dann zwei weitere versuche von statten gingen-nix- ja und beim wirklich letzten versuch gingen sie danach in urlaub.kamen verfrüht zurück,da sie auch wasser im bauch hatte und schmerzen,musste ins kh und man stellte fest sie sei schwanger!!!!und drei tage später das sie zwillinge bekommen wird!!!!!ja unserer freude war die grösste-meine brüder sind nun sechs jahre alt-und ich selber habe auch kinder.
wünsche dir alles gute!und das wichtigste,mach dir keinen stress(ich weiss leicht gesagt)-aber machs wie meine mama,fahr in urlaub und lenk dich ab,denn das es dann klappt ist wahrscheinlicher...denn ohne stress wird so manch eine leichter schwanger
alles gute und viel erfolg!!!!

Gefällt mir

19. November 2004 um 19:09

Viel mut .......
hi!

hab ich jetzt nicht gerade gefasst, gerade das wasser im bauch gibt mir schon sehr zu denken.
trotzdem danke für eure antwerten
hab am kommenden dienstag ein weiteres gespräch inkl. blutabnahme und eingehender kontrolle! werd da sicherlich auch in diese richtung nachfragen.

glg, aqua

Gefällt mir

20. November 2004 um 10:44

Ich hatte schon viele Versuche!
Hallo,
ich bin 28 Jahre alt, seit fast 7 Jahren glücklich verheiratet.
Also, ich möchte Dir auf keinen Fall den Mut nehmen. Man sollte es auf jeden Fall probieren. Man muss sich nur wirklich vorher im Klaren sein, wie weit man geht.
Zu unserer Zeit damals, hatte ja noch die Krankenkasse bezahlt, jetzt zahlen sie ja nur noch 50 %, wenn überhaupt.
Deshalb würde ich nicht mit Insemination oder IVF anfangen, sondern gleich mit der ICSI.
Die ist von allen Variationen, die Allerbeste!!

Wir von unserer Seite aus haben mit dem Thema abgeschlossen. Hatten über 3 Versuche, wobei ich beim letzten wirklich dachte: "jetzt ist alles vorbei". Ich hatte auch Unmengen Wasser im Bauch, weil ich überstimuliert war, beim Absaugen dann (Mir wurde durch die Bauchdecke das Wasser abpunktiert) hatte ich dann noch eine Gallenkolik. Ja und das Ende vom Lied war: Keiner meiner 3 Eizellen hat sich eingenistet.
Außerdem könnte ich mir diese ganze Sache nicht mehr leisten, man muß ja jetzt locker mit 3500 Euro rechnen (und was ist wenn es wieder nicht klappt?).

Aber ich wenn in eurer Lage wäre, so ganz am Anfang würde ich es auf jeden Fall auch probieren. Es gibt viele Horrorgeschichten darüber, aber auch wirklich sehr viele Schöne!. Ich wünsche Euch auf jeden Fall, dass alles gut geht und das es gleich beim erstenmal klappt.

Viele Grüße

Gefällt mir

20. November 2004 um 11:22
In Antwort auf dianna_12084074

Ich hatte schon viele Versuche!
Hallo,
ich bin 28 Jahre alt, seit fast 7 Jahren glücklich verheiratet.
Also, ich möchte Dir auf keinen Fall den Mut nehmen. Man sollte es auf jeden Fall probieren. Man muss sich nur wirklich vorher im Klaren sein, wie weit man geht.
Zu unserer Zeit damals, hatte ja noch die Krankenkasse bezahlt, jetzt zahlen sie ja nur noch 50 %, wenn überhaupt.
Deshalb würde ich nicht mit Insemination oder IVF anfangen, sondern gleich mit der ICSI.
Die ist von allen Variationen, die Allerbeste!!

Wir von unserer Seite aus haben mit dem Thema abgeschlossen. Hatten über 3 Versuche, wobei ich beim letzten wirklich dachte: "jetzt ist alles vorbei". Ich hatte auch Unmengen Wasser im Bauch, weil ich überstimuliert war, beim Absaugen dann (Mir wurde durch die Bauchdecke das Wasser abpunktiert) hatte ich dann noch eine Gallenkolik. Ja und das Ende vom Lied war: Keiner meiner 3 Eizellen hat sich eingenistet.
Außerdem könnte ich mir diese ganze Sache nicht mehr leisten, man muß ja jetzt locker mit 3500 Euro rechnen (und was ist wenn es wieder nicht klappt?).

Aber ich wenn in eurer Lage wäre, so ganz am Anfang würde ich es auf jeden Fall auch probieren. Es gibt viele Horrorgeschichten darüber, aber auch wirklich sehr viele Schöne!. Ich wünsche Euch auf jeden Fall, dass alles gut geht und das es gleich beim erstenmal klappt.

Viele Grüße

Wasser im bauch???
hi mausilein9!

danke für deinen beitrag und die lieben aufmunternden worte!

der doc hat gesagt, dass er bei mir auf keinen fall mit eíner insemination beginnen würde, weil mein problem der eileiter ist, hab nur mehr einen. gallenkolik kann ich erfreulicherweise auch nicht mher bekommen, vor einem jahr haben sie mir die gallenblase entfernt.
was bedeutet ICSI - mir sind die begriffe bzw. abkürzungen noch nicht geläufig, sorry!

was mich am meisten irritiert ist dsa wasser im bauch!! vor allem ist dieses problem in allen bisherigen antworten angeführt!?

also zu mir hat der doc gesagt, ich muss mit ca. 1.000 rechnen, weiss allerdings nicvht, ob das nur ein verscuh ist oder mehr. angeblich werden drei oder vier versuche auch von der krankenkassa mitfinaziert und anscheinend erfüllen wir beide auch die bedingungen. schaun wir mal!

dir wünsch ich alles erdenklich gute und viell. stellt sich ja unverhofft doch noch was kleines ein - ich wünsch es dir von ganzem herzen!!

glg, aqua

Gefällt mir

28. November 2004 um 9:57
In Antwort auf sharyl_11904047

Wasser im bauch???
hi mausilein9!

danke für deinen beitrag und die lieben aufmunternden worte!

der doc hat gesagt, dass er bei mir auf keinen fall mit eíner insemination beginnen würde, weil mein problem der eileiter ist, hab nur mehr einen. gallenkolik kann ich erfreulicherweise auch nicht mher bekommen, vor einem jahr haben sie mir die gallenblase entfernt.
was bedeutet ICSI - mir sind die begriffe bzw. abkürzungen noch nicht geläufig, sorry!

was mich am meisten irritiert ist dsa wasser im bauch!! vor allem ist dieses problem in allen bisherigen antworten angeführt!?

also zu mir hat der doc gesagt, ich muss mit ca. 1.000 rechnen, weiss allerdings nicvht, ob das nur ein verscuh ist oder mehr. angeblich werden drei oder vier versuche auch von der krankenkassa mitfinaziert und anscheinend erfüllen wir beide auch die bedingungen. schaun wir mal!

dir wünsch ich alles erdenklich gute und viell. stellt sich ja unverhofft doch noch was kleines ein - ich wünsch es dir von ganzem herzen!!

glg, aqua

Hi
Also ICSI heißt, dass Dir Eizellen entnommen werden und die Spermien deines Mannes direkt in die Eizelle "hineinkommen", danach "bebrütet" werden!. Das ist eigentlich die beste und sicherste Methode, die es gibt!
1000 Euro wäre bis jetzt das günstigste was ich gehört habe. Ein Arbeitskollege hat im Moment eine künstliche Befruchtung laufen, den seine Kosten belaufen sich im Moment auf 3500 Euro! (Obwohl die Kasse 50 % dazubezahlt)!
Viele Grüße

Gefällt mir

28. Dezember 2004 um 20:26

Künzliche befruchtung
hallo aqua,
leider kann ich dir da nicht weiter helfen!!
wir sind auch anüberlegen ob wir eine künzliche
befruchtung machen sollen!!Wir wünschen uns schon seid zwei Jahren ein Kind !!! Und wie lange probiert ihr es schon, wenn ich fragen darf???Du wirst das richtige schon machen!
Alles gute!
Gruß engel0077

Gefällt mir

30. Dezember 2004 um 20:08
In Antwort auf rana_12252306

Künzliche befruchtung
hallo aqua,
leider kann ich dir da nicht weiter helfen!!
wir sind auch anüberlegen ob wir eine künzliche
befruchtung machen sollen!!Wir wünschen uns schon seid zwei Jahren ein Kind !!! Und wie lange probiert ihr es schon, wenn ich fragen darf???Du wirst das richtige schon machen!
Alles gute!
Gruß engel0077

Also
hi engel0077!

mitte märz werdens auch bei uns 2 jahre.
war auch schon bei blutabnahme, hab aber sehr schlechte werte. mal sehen wie es weiter geht, nach den feiertagen werd ich neue infos bekommen.

wnsch dir einen guten rutsch und alles gute für euer vorhaben!

lg, aqua

Gefällt mir

1. Januar 2005 um 22:33

Viel glück!
hallo aquarius ,
wir hatten vor 14 Jahren eine künstliche befruchtung , vorher viele versuche mit insemination .
ich kann dir sagen , dass ich die körperlichen beschwerden nicht als schwerwiegend empfunden habe , sehr wohl aber, ist die nervliche belastung enorm .
hat leider alles nicht geklappt .
mein mann und ich haben und dann entschlossen es nicht weiter zu versuchen sondern das schicksal anzunehmen und kinderlos zu bleiben.
klappt ganz gut , was vor allem meinen mann zu verdanken ist , weil er durch sein verhalten mir nie das gefühl von

Gefällt mir

1. Januar 2005 um 22:38
In Antwort auf an0N_1207941499z

Viel glück!
hallo aquarius ,
wir hatten vor 14 Jahren eine künstliche befruchtung , vorher viele versuche mit insemination .
ich kann dir sagen , dass ich die körperlichen beschwerden nicht als schwerwiegend empfunden habe , sehr wohl aber, ist die nervliche belastung enorm .
hat leider alles nicht geklappt .
mein mann und ich haben und dann entschlossen es nicht weiter zu versuchen sondern das schicksal anzunehmen und kinderlos zu bleiben.
klappt ganz gut , was vor allem meinen mann zu verdanken ist , weil er durch sein verhalten mir nie das gefühl von

Sorry ..technischer fehler
ich schreib einfach hier weiter...
weil er durch sein verhalten ,mir nie das gefühl von "minderwertigkeit " oder "schuldhaben" gegeben hat .
( es lag an mir )
man fixiert sich dann mehr auf die partnerschaft .
viel glück für euch !
lg

Gefällt mir

30. Januar 2005 um 17:41

Anfang Februar startet unser erster Versuch!
So, auf einen dritten Versuch.Ich bin zum ersten mal im Forum, deshalb klappt es bei mir nicht immer auf anhieb, sorry.
Bin mit meinen mann jetzt seid 12 Jahren zusammen.Im April 2003 habe ich meine Pille abgesetzt.Leider blieb unser Kinderwunsch aus.Jetzt bin ich in Köln in Behandlung.Muß mich täglich 2xspritzen und zusätzlich 3 verschiedene Tabletten nehmen, aber alles halb so wild.Morgen muß ich wieder zum Ultraschall und Blutabnahme, dort wird gesehen, wie ich auf die Stimmulierung reagiere.Bei meinem Mann ist alles O.K., bei mir sind beide Eilleiter zu lang und zu eng, das hat eine Bauchspiegelung ergeben.Die Kosten sollen sich bei uns auf ca.1600 Euro belaufen(Eigenanteil).Das gilt pro Versuch.Wie weit seid Ihr denn mitlerweile? Ich wünsche Euch alles erdenklich gute.
Bis bald.

Gefällt mir