Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Kündigung in der Schwangerschaft

Kündigung in der Schwangerschaft

31. März 2017 um 18:29

Hallo Zusammen,

Ich hoffe jemand kennt sich aus.
1. Wenn der Gynäkologe das Beschäftigungsverbot auspricht, kann der Arbeitgeber dies anzweifeln? Wenn ja wie sieht es dann aus? Kommt sowas häufig vor?
2. Wie hoch stehen die Chancen in der Schwangerschaft, dass der Arbeitsgeber eine Kündigung durch das Regierungspräsidium durchbekommt?

Danke vorab!

Mehr lesen

31. März 2017 um 18:58

Hallo!
Grundsätzlich kann der Arbeitgeber das BV deines Arztes natürlich anzweifeln, jedoch muss er begründete zweifel anbringen. Hier kann er ine nachuntersuchung veranlassen. Den Arzt für eine Nachuntersuchung bestimmst du aber selbst!
Das kommt nur äusserst selten vor, da kaum ein Arbeitgeber ein Ärztliches Attest anfechten wird.

Während der SS bist du nahezu unkündbar.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. März 2017 um 20:16

Danke
Das hilft mir schon mal sehr. Also ist es grundsätzlich für ihn sehr schwer eine Schwangere zu kündigen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen