Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Kryobehandlung

Kryobehandlung

14. April 2010 um 21:07

Hallo an alle,

mache nach 2 fehlgeschlagenen IVFs jetzt eine Kryobehandlung. Gestern, am 13.4. wurde mir zwei 3-Zeller transferiert.

Was mich irritiert ist, dass mein KiWU Arzt gesagt hat ich solle am 5.Tag nach dem Transfer (also am 17.4.) einmalig Decapeptyl spritzen. Er meinte dies begünstigt die Einnistung. Bei meiner letzten IVF musste ich dies auch machen, hatte aber nicht geholfen.

Hat vielleicht jemand Erfahrung damit? Es es wirklich gut Decapeptyl zu spritzen?

Danke im Voraus fürs Antworten!!

LG
Poli

Mehr lesen

14. April 2010 um 21:29

Huhu
...hab gelesen dass das als gemacht wurde aber Studie belegt dass es nicht wirklich was bringt.

Musst nochmal genauer mal googlen,hab sowas neulich mal überfolgen!

Liebe Grüsse,Jana

P.S Ich musste Brevacid nachspritzen zur Einnistungsuntertützung,was aber auch nix brachte bis jetzt.Ausser das ich nach einem Jahr Hormonbehandlung durchgehend 20 Kilo zulegte

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. April 2010 um 21:55
In Antwort auf kerry_12277341

Huhu
...hab gelesen dass das als gemacht wurde aber Studie belegt dass es nicht wirklich was bringt.

Musst nochmal genauer mal googlen,hab sowas neulich mal überfolgen!

Liebe Grüsse,Jana

P.S Ich musste Brevacid nachspritzen zur Einnistungsuntertützung,was aber auch nix brachte bis jetzt.Ausser das ich nach einem Jahr Hormonbehandlung durchgehend 20 Kilo zulegte

Danke Jana,
für die schnelle Antwort.

Habe auch eine IVF in Griechenland gemacht, da musste ich nichts spritzen. Deswegen war ich irritiert, was nun gut ist.

Hauptsache es ist nicht schädigend. Das wäre mir wichtig zu wissen. Denn die ganze Kinderwunschthematik ist nicht ganz transparent.

LG
Poli

P.S. Ich hatte bisher keine Probleme mit den Kilos. Habe aber schon von vielen gehört, dass Sie zugenommen haben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April 2010 um 10:31
In Antwort auf jemima_12682243

Danke Jana,
für die schnelle Antwort.

Habe auch eine IVF in Griechenland gemacht, da musste ich nichts spritzen. Deswegen war ich irritiert, was nun gut ist.

Hauptsache es ist nicht schädigend. Das wäre mir wichtig zu wissen. Denn die ganze Kinderwunschthematik ist nicht ganz transparent.

LG
Poli

P.S. Ich hatte bisher keine Probleme mit den Kilos. Habe aber schon von vielen gehört, dass Sie zugenommen haben.




Hallo Poli,

ich habe im Januar auch eine Kyro gemacht, nach der ich auch Brevacid und Progesteron spritzen mußte.
Desweiteren habe ich Progynovatabletten und Utrogest genommen und habe mich an das gehalten,was der Artzt mir gesagt hat, den er ist ja schließlich der Fachmann und weiß was er macht.
Auf jeden Fall ist die Kyro bei mir positiv gelaufen und ich bin in der 15 SSW mit Zwillingen schwanger.
Ob es an den Medis lag,kann ich nicht sagen,aber dsa wichtigste war sicherlich,das ich meinem Arzt zu 100% vertraut habe, das er weiß was er da tut.

LG Sinakatze

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April 2010 um 23:55
In Antwort auf neva_12373711




Hallo Poli,

ich habe im Januar auch eine Kyro gemacht, nach der ich auch Brevacid und Progesteron spritzen mußte.
Desweiteren habe ich Progynovatabletten und Utrogest genommen und habe mich an das gehalten,was der Artzt mir gesagt hat, den er ist ja schließlich der Fachmann und weiß was er macht.
Auf jeden Fall ist die Kyro bei mir positiv gelaufen und ich bin in der 15 SSW mit Zwillingen schwanger.
Ob es an den Medis lag,kann ich nicht sagen,aber dsa wichtigste war sicherlich,das ich meinem Arzt zu 100% vertraut habe, das er weiß was er da tut.

LG Sinakatze

Super, Glückwunsch Sinakatze!!!
Progynova und Utrogest nehme ich auch.

Ich vertraue meinen Arzt auch, aber ich finde es wichtig sich einfach auszutauschen, denn man sieht doch das jeder Arzt etwas anders vorgeht. Auch wenn es Kleinigkeiten sind.

Wünsche dir alles Gute!!!

LG
Poli

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram