Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / IVF und Fortpflanzung mit medizinischer Hilfe / Kryo oder ICSI auch Kostenfrage?

Kryo oder ICSI auch Kostenfrage?

18. September 2013 um 1:51 Letzte Antwort: 18. September 2013 um 13:26

Hallo Mädels

wir stehen grade vor der ersten ICSI und haben nun heute unsere erste PU hinter uns gebracht, es wurden 8 gute Einzellen gewonnen. Der Doc hat gleich gefragt ob wir welche einfrieren wollen, eine ganz schwieriege Frage. Wir sind mittlerweile bei der Knappschaft, die bezahlt ja die ICSI zu 100% inkl. aller Medis. Wenn ich so die Kosten lese für den Kryo inkl. Transfer kommt man da ja leicht fast um die 1000 für ein Versuch der eigentlich schlechtere Chancen auf Erfolg mit sich bringt. Andererseits muss man nicht schon wieder eine PU und die ganzen Stimmumedis werden einen ersparrt. Nun wir haben nicht so viel Geld wie sollen wir nun entscheiden? Was würdet ihr tun? Danke für eure Antworten

Mehr lesen

18. September 2013 um 1:59

P.s
ist Kryokonservierung und Transfer und alles was damit zusammen hängt eine gänzlich Privatleistung? Steuert die Kasse überhaupt nichts dazu?

Gefällt mir
18. September 2013 um 13:26

Heute Anruf bekommen
von dem Kinderwunschzentrum, es konnten bei uns 6 von 9 befruchtet werden und das ganze Prozedere mit den Kryos würde uns 1400!! kosten haben wir heute erfahren. Es ist wirklich sehr schade aber dafür haben wir zur Knappschaft gewechselt um diese kosten nicht zu haben. Wir haben uns gegegn das Einfrieren entschieden, weil auch die Chancen hier schlechter sind. Der Transfer ist am Samstag von zwei (habe ich vergessen was, Blastos?) Das kostet uns schon 200 weil die länger liegen bleiben irgendwie aber dafür ist die Chance größer schawanger zu werden hieß es am Telefon. (War noch früh am Morgen ) Dafür zahlen wir ja gerne. Falls dieser Versuch scheitert und es zur einer 2 ICSI kommt werden wir nochmal drüber nachdenken einzufrierern

Gefällt mir