Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Krank nach Ausschabung nach Fehlgeburt

Krank nach Ausschabung nach Fehlgeburt

13. April um 16:48 Letzte Antwort: 14. April um 13:23

Hallo ihr Lieben,
Heute vor 2 Wochen wurde leider festgestellt, dass das Herz meines kleinen Krümels in der 12 SSW nicht mehr schlug. Einen Tag später musste ich schon in den OP zur Ausschabung. Ich komme so gar nicht drüber weg.
Seitdem geht es mir aber auch körperlich nicht gut. Zum einen hatte ich bis vor 2/3 Tagen oft Stechen im Unterleib (laut Kontrolle beim FA alles ok) und meine Brust hat stark gespannt, doller als während der Schwangerschaft. Tat zum Teil stark weh. Bluten tue ich immer noch.
Was mich beunruhigt: während der SS hatte ich etwas höhere Temp, so immer 37,5-37,7. Soweit normal. Doch diese geht nicht runter, eher im Gegenteil. Heute lag sie bei 38,8. Fühl mich total schwach, hab Kreislaufprobleme und fühl mich wie benebelt.
Hab seitdem auch Schlafprobleme, teilweise schlafe ich nur 1-2 Stunden
Gestern ist mir dann noch aufgefallen, dass aus meiner linken Brust (die stärker gespannt hat) Flüssigkeit rauskommt. Sieht aus wie Vormilch.
Kennt jemand diese Symptome?
Hab morgen einen Termin zur Kontrolle beim FA, aber erst nachmittags. Müsste eigentlich vormittags zur Arbeit, aber fühl mich dazu körperlich gar nicht in der Lage.
lg

Mehr lesen

13. April um 23:55

Du kannst dich krankschreiben lassen bis es dir besser geht.

Wenn das der Frauenarzt nicht möchte kannst du auch zum Hausarzt oder Psychologen.

Ich wünsche dir viel Kraft

Gefällt mir
14. April um 12:21
In Antwort auf felek_12574006

Du kannst dich krankschreiben lassen bis es dir besser geht.

Wenn das der Frauenarzt nicht möchte kannst du auch zum Hausarzt oder Psychologen.

Ich wünsche dir viel Kraft

Ein Psychologe schreibt niemanden krank. Das können nur Mediziner machen.

@TE: du kannst dich vom Hausarzt oder vom Gyn krank schreiben lassen, wenn es gar nicht geht. Allerdings kann Arbeit auch helfen, um nicht nur zu Grübeln und den Gedanken nachzuhängen. Aber das musst du entscheiden, ob du körperlich überhaupt auch in der Lage dazu bist. Verarbeiten wirst du die Situation aber irgendwann schon müssen.
Ich kann mir vorstellen, dass dein Körper jetzt auch auf Hochtouren läuft und du dich deswegen so schlapp fühlst. Zumal du ja auch erstmal die Situation verdauen musst. Kein Wunder, dass du nicht schlafen kannst. Und dann eben auch total erschöpft bist.

Gefällt mir
14. April um 13:13
In Antwort auf orchideenblatt

Ein Psychologe schreibt niemanden krank. Das können nur Mediziner machen.

@TE: du kannst dich vom Hausarzt oder vom Gyn krank schreiben lassen, wenn es gar nicht geht. Allerdings kann Arbeit auch helfen, um nicht nur zu Grübeln und den Gedanken nachzuhängen. Aber das musst du entscheiden, ob du körperlich überhaupt auch in der Lage dazu bist. Verarbeiten wirst du die Situation aber irgendwann schon müssen.
Ich kann mir vorstellen, dass dein Körper jetzt auch auf Hochtouren läuft und du dich deswegen so schlapp fühlst. Zumal du ja auch erstmal die Situation verdauen musst. Kein Wunder, dass du nicht schlafen kannst. Und dann eben auch total erschöpft bist.

Sorry meinte den Psychiater

Gefällt mir
14. April um 13:22

Tut mir sehr leid, habe das letztes Jahr in der 11. Woche erlebt. Mit dem Fieber bitte auf jedem Fall zum Arzt, das lässt sich  nicht einfach auf die Hormonumstellung schieben. Unbedingt abklären lassen, ob sich etwas entzündet hat. Und natürlich mit Fieber auf keinen Fall arbeiten gehen. Gute Besserung!!

Gefällt mir
14. April um 13:23
In Antwort auf sweetharmony

Hallo ihr Lieben,
Heute vor 2 Wochen wurde leider festgestellt, dass das Herz meines kleinen Krümels in der 12 SSW nicht mehr schlug. Einen Tag später musste ich schon in den OP zur Ausschabung. Ich komme so gar nicht drüber weg.
Seitdem geht es mir aber auch körperlich nicht gut. Zum einen hatte ich bis vor 2/3 Tagen oft Stechen im Unterleib (laut Kontrolle beim FA alles ok) und meine Brust hat stark gespannt, doller als während der Schwangerschaft. Tat zum Teil stark weh. Bluten tue ich immer noch.
Was mich beunruhigt: während der SS hatte ich etwas höhere Temp, so immer 37,5-37,7. Soweit normal. Doch diese geht nicht runter, eher im Gegenteil. Heute lag sie bei 38,8. Fühl mich total schwach, hab Kreislaufprobleme und fühl mich wie benebelt.
Hab seitdem auch Schlafprobleme, teilweise schlafe ich nur 1-2 Stunden
Gestern ist mir dann noch aufgefallen, dass aus meiner linken Brust (die stärker gespannt hat) Flüssigkeit rauskommt. Sieht aus wie Vormilch.
Kennt jemand diese Symptome?
Hab morgen einen Termin zur Kontrolle beim FA, aber erst nachmittags. Müsste eigentlich vormittags zur Arbeit, aber fühl mich dazu körperlich gar nicht in der Lage.
lg

Hallo !

Fühl Dich gedrückt. Das braucht alles etwas Zeit. In deinem Körper sind bestimmt noch schwangerschaftshormone. Ich hab auch mal eine Fehlgeburt gehabt und es hat sich lange hingezogen, bis ich das Gefühl hatte, dass wirklich alles wieder wie vorher war. Die ersten 3 Tage hatte ich schlimme Blutungen. Insgesamt hatte ich ca 1 1/2 Wochen Blutungen. Es wurde nach und nach weniger. Ruh Dich schön aus. Das brauchst Du nun. Ich war zwei Wochen nach der Ausschabung krankgeschrieben.  Deine Gebärmutter muss sich erstmal erholen. Stechen/  pieksen hatte ich auch.  Bei mir war die Ausschabung am 03.06.2019. Nächstes Jahr werden wir es nochmal versuchen. 

Gefällt mir