Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Krampfader im Hoden

Krampfader im Hoden

29. Mai 2013 um 17:15

Hallo!

Wisst ihr etwas zu Krampfadern im Hoden. Was macht man da und sind die meisten Männer danach unfruchtbar?

Mehr lesen

31. Mai 2013 um 21:43

Expertenwoche männliche Fruchtbarkeit auf menscore.de
habe vorhin diese Meldung gesehen. Den Arzt kann man bestimmt auch wegen der Krampfader fragen.


Expertenwoche männliche Fruchtbarkeit auf menscore.de

Sind meine Spermien in Top-Form?
Kann ich die Anzahl und Qualität meiner Spermien verbessern? Wenn ja, wie?
Was, wenn das "Empfängnis-Problem" bei meiner Partnerin liegt?
Welche Möglichkeiten gibt es, trotzdem ein Baby zu bekommen?
Wie laufen künstliche Befruchtungen etc. ab, was kosten sie und welche Erfolgsaussichten habe ich mit ihnen?

Solche Fragen und mehr werden ab Sonntag auf
www.menscore.de
von dem Experten Dr. Wolf Bleichrodt, Fertilitätsmediziner aus München, Leiter der Cryo-Bank München, eine Woche lang anonym und kostenfrei beantwortet.

http://www.menscore.de/nice-to-know/wussten-sie-schon/item/509-%C3%A4rzte-antworten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juni 2013 um 14:28
In Antwort auf bernhardhase

Expertenwoche männliche Fruchtbarkeit auf menscore.de
habe vorhin diese Meldung gesehen. Den Arzt kann man bestimmt auch wegen der Krampfader fragen.


Expertenwoche männliche Fruchtbarkeit auf menscore.de

Sind meine Spermien in Top-Form?
Kann ich die Anzahl und Qualität meiner Spermien verbessern? Wenn ja, wie?
Was, wenn das "Empfängnis-Problem" bei meiner Partnerin liegt?
Welche Möglichkeiten gibt es, trotzdem ein Baby zu bekommen?
Wie laufen künstliche Befruchtungen etc. ab, was kosten sie und welche Erfolgsaussichten habe ich mit ihnen?

Solche Fragen und mehr werden ab Sonntag auf
www.menscore.de
von dem Experten Dr. Wolf Bleichrodt, Fertilitätsmediziner aus München, Leiter der Cryo-Bank München, eine Woche lang anonym und kostenfrei beantwortet.

http://www.menscore.de/nice-to-know/wussten-sie-schon/item/509-%C3%A4rzte-antworten


danke!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli 2013 um 16:04

Hallo
man kann es operieren und nicht zwangsmäßig geht man von einer Unfurchtbarkeit aus.

http://www.dradio.de/dlf/sendungen/sprechstunde/1953369/

Es staut sich Blut im Hodensack und dadurch wird die Temperatur im Hodensack höher und das ist schlecht für die Produktion der Samenzellen im Hoden, weil der ja extra außerhalb des Körpers liegt, damit er nicht durch die höhere Kerntemperatur im Körper geschädigt wird. Dann gibt es eine Druckerhöhung in diesem Bereich.

"Früher hat man ja im Bauch geschnitten, jetzt schneiden wir in der Leiste, präparieren die Vene unter dem Mikroskop und können damit sehr schonend diesen Reflux unterbrechen."

Die durch die Operation verursachte kleine Wunde verheile schnell und nach etwa drei Tagen Abstinenz sei auch Sex wieder erlaubt. Bis der Erfolg, die bessere Samenqualität zuverlässig nachgewiesen werden könne, bedarf es allerdings noch drei bis sechs Monate Geduld.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar 2014 um 21:27
In Antwort auf bryn_12078035


danke!

Kein problem
Mein Mann hat auch eine Krampfader im Hoden und es war überhaupt krin Problem mit dem schwanger werden! Hat im ersten Zyklus funktioniert, obwohl der Arzt uns Angst gemacht hatte

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook