Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Kosten für Clomifen, Ultraschalle und Hormonspritzen

Kosten für Clomifen, Ultraschalle und Hormonspritzen

8. Dezember 2016 um 17:21

Liebe Community,

ich bin seit längerer Zeit auf der Suche nach einer guten KIWU-Klinik oder Frauenarzt, der mich mit meinen Hormonstörungen behandelt und sich gut auskennt (alles ein bisschen kompliziert bei mir). Habe nun endlich eine nette, kompetente Praxis gefunden.
Allerdings kommt mir doch etwas komisch vor, was hier an Kosten veranschlagt wird. Deshalb würde mich mal interessieren, wie es bei euch aussieht...

In der Praxis, in der ich heute war, wurde mir gesagt, dass OHNE IVF, oder andere künstliche Befruchtung, als nur die REINE Stimulation schon enorm teuer pro Zyklus sei. Das ist mir neu, denn ich dachte, dass die Kosten für die Stimulation nur bei künstlicher Befruchtung anfallen...
Hier sollte ich jedoch für die Stimulation - ohne anschließende, künstliche Befruchtung - alle Spritzen selbst bezahlen (ca. 700 Euro) PLUS alle notwendigen Ultraschalle. Die Ärztin meinte, man müsste insgesamt schon ein paar 1000 Euro einkalkulieren, bis es geklappt hat.

Mein Partner und ich sind ganz normal gesetzlich versichert.

Ist es bei euch auch so teuer? Oder bin ich da nur an eine etwas merkwürdige Praxis geraten?

Würde mich sehr über Antworten freuen!

Mehr lesen

8. Dezember 2016 um 17:23

Achso und für jeden Clomi-Zyklus sollte ich 100-500 Euro einkalkulieren, da jeder Ultraschall abgerechnet wird. Wieviel genau könnte man vorher nicht planen.

Gefällt mir

8. Dezember 2016 um 21:38

Keiner von Euch Erfahrungen?

Gefällt mir

8. Dezember 2016 um 23:30
In Antwort auf dierosedeskleinenprinzen

Liebe Community,

ich bin seit längerer Zeit auf der Suche nach einer guten KIWU-Klinik oder Frauenarzt, der mich mit meinen Hormonstörungen behandelt und sich gut auskennt (alles ein bisschen kompliziert bei mir). Habe nun endlich eine nette, kompetente Praxis gefunden.
Allerdings kommt mir doch etwas komisch vor, was hier an Kosten veranschlagt wird. Deshalb würde mich mal interessieren, wie es bei euch aussieht...

In der Praxis, in der ich heute war, wurde mir gesagt, dass OHNE IVF, oder andere künstliche Befruchtung, als nur die REINE Stimulation schon enorm teuer pro Zyklus sei. Das ist mir neu, denn ich dachte, dass die Kosten für die Stimulation nur bei künstlicher Befruchtung anfallen...
Hier sollte ich jedoch für die Stimulation - ohne anschließende, künstliche Befruchtung - alle Spritzen selbst bezahlen (ca. 700 Euro) PLUS alle notwendigen Ultraschalle. Die Ärztin meinte, man müsste insgesamt schon ein paar 1000 Euro einkalkulieren, bis es geklappt hat.

Mein Partner und ich sind ganz normal gesetzlich versichert.

Ist es bei euch auch so teuer? Oder bin ich da nur an eine etwas merkwürdige Praxis geraten?

Würde mich sehr über Antworten freuen!

Huhu
Ich hatte 2 clomifen Zyklen bei keinem Frauenarzt und habe nix bezahlt und die "zusatz" Ultraschall sprich vor dem es und danach nur hexen 2 mit 25 Euro. aktuell bin ich in der kinderwunsch Klinik. Ich darf am 14 zt zum Ultraschall und ggf auslösen mit spritze und evtl clomifen und auch das zahle ich nicht !Das zusatz Ultraschall bezahlt werden müssen weiß ich.hab aber noch nie gehört das man für clomifen oder auslösen des es auch zahlen muss.ich denke jede Praxis macht das anders. Seit ihr denn verheiratet ?Das macht in der kinderwunsch Klinik auch was aus. Sonst frag doch bei deiner Krankenkasse was kassenleistung ist

Gefällt mir

8. Dezember 2016 um 23:31
In Antwort auf christiner89

Huhu
Ich hatte 2 clomifen Zyklen bei keinem Frauenarzt und habe nix bezahlt und die "zusatz" Ultraschall sprich vor dem es und danach nur hexen 2 mit 25 Euro. aktuell bin ich in der kinderwunsch Klinik. Ich darf am 14 zt zum Ultraschall und ggf auslösen mit spritze und evtl clomifen und auch das zahle ich nicht !Das zusatz Ultraschall bezahlt werden müssen weiß ich.hab aber noch nie gehört das man für clomifen oder auslösen des es auch zahlen muss.ich denke jede Praxis macht das anders. Seit ihr denn verheiratet ?Das macht in der kinderwunsch Klinik auch was aus. Sonst frag doch bei deiner Krankenkasse was kassenleistung ist

Nachtrag
Es sollte heißen "2 clomifen Zyklen bei meinem Frauenarzt...

1 LikesGefällt mir

9. Dezember 2016 um 20:30

Hallo ihr Lieben,

danke für eure Antworten! Ja, so wie ihr es beschreibt hatte ich es ehrlich gesagt auch eingeschätzt: Zuzahlungen zu den Medikamenten natürlich und ggf. auch Zusatzleistungen bei der Betreuung (Extra-Ultraschalle usw.). Aber halt nicht alle Medikamente selbst bezahlen. Das kommt mir auch echt komisch vor.

Es ist eine kleine Kinderwunschpraxis mit nur einer Frauenärztin die auf Reproduktionsmedizin und Endokrinologie spezialisiert ist. Sie hat schon echt Ahnung, da sie auch mal in einem größeren Kiwu-Zentrum gearbeitet hat. Allerdings finde ich die Preise schon auch echt enorm.

Ich habe heute auch bei meiner Krankenkasse nachgehakt. Es ist wohl so, dass die Ärzte "Verordnungs-Hoheit" haben, d.h. sie dürfen selbst entscheiden, ob sie auf Privat- oder Kassenrezept verschreiben... Da scheint es einen ziemlichen Spielraum zu geben. Ähnlich bei der Betreuung (Ultraschall, Gespräche usw.)....

Ich habe auch explizit gefragt, ob es die Möglichkeit gibt, sich die Privatrezepte der Ärztin im Nachhinein von der Kasse zurückerstatten zu lassen. Meine Kasse hat ganz klar abgelehnt und gemeint, dass es nicht geht, weil die Krankenkasse nur "Sachleistungen" zahlt und nur mit der Apotheke abrechnen kann...

Deshalb würde mich sehr interessieren, Lizzie, wie du versichert bist? Privat? Dann wäre die Rückerstattung ja quasi üblich. Laut meiner Krankenkasse (BKK) ist eine Rückerstattung wie gesagt gesetzlich nicht möglich. Irritiert mich ja jetzt doch sehr, dass es die DAK offenbar schon macht.

Gefällt mir

9. Dezember 2016 um 20:31

Achso und zum Wechsel: Ja, natürlich würde ich eigentlich auch an einen Wechsel und ein anderes KIWU-Zentrum denken. Ist nur das Problem, dass die anderen/nächsten hier 2 Stunden Fahrtzeit entfernt sind. Das ist ja ein enormer Zeitaufwand bei den ganzen Untersuchungen. Ich weiß nicht, wie ich das beruflich unter einen Hut bekommen soll. Deshalb bin ich irgendwie so auf dieses Mini-Kiwu-zentrum hier angewiesen

Gefällt mir

9. Dezember 2016 um 21:03

Liebe Lizzie,

vielen Dank für deine schnelle und hilfreiche Antwort!!! Hm, da ist ein Krankenkassenwechsel ja wirklich zu überlegen.

Merkwürdig finde ich das mit der Erstattung: Die BKK hat behauptet, dass es absolut keine Möglichkeit gibt, sich das Geld für eine Spritze o.ä. erstatten zu lassen. Die BKK meinte, wenn die Ärztin es nicht als Kassenrezept ausgestellt hat, dann gäbe es absolut keinen Weg der Erstattung über die BKK - weil Krankenkassen (angeblich) rein gesetzlich nur Sachleistungen erbringen dürfen und mit der Apotheke abrechnen müssen. Über den Patienten wäre das generell nicht machbar - angeblich bei keiner Kasse.

Schon interessant, dass das offenbar doch kein allgemeines Gesetz ist, sondern die Krankenkassen doch Handlungspielraum haben. Sonst hätte es die DAK ja auch nicht machen können...

Danke für deine liebe Antwort! Ich glaube, ich werde nochmal in Verhandlung mit meiner Krankenkasse treten und notfalls einen Wechsel andenken.

Liebe Grüße auch an dich

Gefällt mir

9. Dezember 2016 um 21:08

Achso, habe jetzt erst das mit den rosa Rezepten gelesen!

Na, dann ist es ja geklärt! Ja, in dem Fall hätte die BKK auch erstattet. Das wären dann ja doch Kassenrezepte. Nur bei den blauen Privatrezepten gibt es keine Erstattungsmöglichkeit.

Und meine Mini-Kiwu-Praxis stellt halt leider nur die blauen Privatrezepte aus..

Dennoch werde ich einen Krankenkassenwechsel mal überdenken, falls irgendwann doch eine koünstliche Befruchtung in Frage kommt. Da sind 100% ja schon echt der Hammer im Vergleich zu 100%! Aber es müsste dann definitiv auch mein Partner wechseln? Ok... Wenn es soweit ist auf jeden Fall eine Überlegung wert. Vorher müssten wir bei einer künstlichen Befruchtung aber eh noch heiraten

Gefällt mir

9. Dezember 2016 um 22:09

Super! Das werde ich mir mal genauer ansehen! Dankeschön für den tollen Tipp! Was du schreibst hört sich sehr vielversprechend an!

Gefällt mir

20. Januar um 3:23

Sie sollten dieses Buch, es hilft Ihnen natürlich schwanger

Gefällt mir

20. Januar um 6:24

Guten Morgen, 

ich berichte dir mal von uns. Kurz dazu wir sind verheiratet. 
Wir waren auch insg. 3 mal in der Kiwuklinik in Behandlung. Jedes mal Hormonspritzen, auslösen und Gv nach Plan. 
Ich habe sämtliche Medikament ( Spritzen zur Eizellreifung und zum Auslösen) auf rosa Rezepte bekommen. Das waren jedesmal 10 Euro. Hinzu kam ein Medikament fürs PCO, das musste ich komplett selbst zahlen. Ultraschall war immer nur einer frei, jeder weitere kam 31 Euro. Waren meist so 5 bis 6 pro Zyklus. Nach dem Eisprung gabs dann immer Progesteron, was auch selbst gezahlt werden musste. Also alles in allem kommt man schon auf 300 Euro je Zyklus.  

Alles Gute für Dich. 

Lg Claudia

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Was meint ihr ?
Von: mmmmmm
neu
20. Januar um 4:11
Diskussionen dieses Nutzers

Geschenkbox

Teilen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen