Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Korrigierte Geburtsbericht Der letzt war durch den Wind,der ist ordentlich.

Korrigierte Geburtsbericht Der letzt war durch den Wind,der ist ordentlich.

26. November 2007 um 16:08

Geburtsbericht Jason-Alexaander 25.09.2007

Mein ET wäre der 03.10.2007, aber..

Montag den 24.09.07 (SSW 38+5 = 9 Tage vor ET)
Um ca. 15 Uhr rief ich meine FÄ und sagte das die schmerzen unerträglich sind und ich wieder nachts Wehen hatte. Sie sagte ich soll um 17 Uhr ins KH fahren sie versuchen Einzuleiten.
Normal leiten sie erst 10 Tage nach ET ein, aber da ich ständige schmerzen hatte, wollten sich mich erlösen.

Also rief gleich mein Mann an und sagte er solle mich um 17 Uhr ins KH fahren. Gott sei Dank hatte er rechtzeitig Feierabend gehabt.
Das KH liegt 10 min von uns, in diesen 10 min hatte mein Mann lauter Stimmungsschwankungen
Zuerst ohne Worte.
Dann fragte er ob Baby heute kommt, ich sagte ich weis es nicht.
Freudestimmung
Verwirrt.
Aufregung.
Er sagte dann, er muss heute trinken.
Auf Verkehr nicht geachtet.
Zigarettenschachtel raus, dann wieder zurück. ( Hab ihm verboten im Auto zu rauchen wenn ich drin sitze)
Nervös.
Fast am KH vorbei gefahren.
Vor der Eingangstüre sagte er dann, Warte ich muss dringend eine Rauchen.

Wir gingen hoch zum Kreissaal.
Ich sollte mir etwas bequemes anziehen, während mein Mann mich Anmeldete.
Es wurde CTG geschrieben, die Hebamme sagte dann das meine FÄ um ca. 19 Uhr kommt, um mich zu untersuchen und das weitere zu besprechen. Sie selber hatte Feierabend, es kam dann Hebamme Nr. 2.
Ich schickte mein Mann nach Hause, weil er mich ganz wirr machte.

Meine FÄ kam und untersuchte mich und sagte das der MUMU schon 2 cm auf ist. Sie sagte das ich morgen eingeleitet werde, aber wenn es nicht klappt, muss ich wieder nach Hause.

CTG wurde noch bis 20 Uhr geschrieben, dann wurde ich mein Zimmer geschickt, zum schlafen. Davor bekam ich Abendbrot und eine Schmerztablette, damit ich für morgen ausschlafe.
Ich konnte nicht schlafen (nicht wegen Aufregung, sonder weil ich nicht müde war), schaute jede STD auf die Uhr.
Um 23 Uhr machte ich ein Spaziergang auf der Station, weil ich wieder schmerzen hatte, die Tablette half nicht.
Kam wieder ins Zimmer legte mich ins Bett und nickte ein, aber wachte dann um ca. 1 Uhr wieder auf, weil ich dringen auf die Toilette musste.
Es lief komisch runter und ganz zäh, beim abwischen so ich das der Pfropf abging.

Dienstag 25.09.07 (SSW 38+6)
Legte mich wieder ins Bett schlief ein und wachte kurz vor 6 auf.
Es ist auch gleich eine Stationsschwester rein ins Zimmer und sagte ich soll ins Kreissaal gehen, zum CTG.

Also ging ich rüber.
Legt mich zum CTG hin, während die Hebi mir den Wehentropf anlegte. Dann sagte sie das meine FÄ bei mir rein schaut und verabschiedete sich.
Es kam die 3 Hebi und begrüßt mich, mit ihr habe ich mich richtig gut verstanden.
Naja das Geräte wo der Wehentropf hing wollte nicht recht funktionieren. Ständig piepte er weil nichts durchkam das war vielleicht ein Kampf, den die Hebi mit dem Gerät führte, dann brachte sie ein neues Gerät, das genauso wenig wollte. Ich wurde dann nervös, weil ich dann schon die Hoffnung aufgab das da was klappte.
Um 8 Uhr sagte machte sie den Tropf ab und sagte ich soll dann Baden und etwas Spazieren. Da bei mir schon kleine Wehen drauf waren, also ging von Wehentropf doch etwas zu mir. Ich habe die Wehen auch gespürt aber die waren ein Klacks zu den die Nachts immer kamen.
Sie machte mir ein Einlauf und fühlte die Badewanne. Nach dem Baden wurden die wehen etwas stärker. Ging dann noch etwas spazieren.

Um 10 kam ich wieder ans CTG und den Wehentropf, und wieder das gleiche spiel, er fing immer zu piepen, die Hebi wollt in schon ausm Fenster werfen.
Es kam auch gleich meine FÄ und untersuchte mich und der MUMU war schon 4 cm auf.
Nach dem die FÄ ging kam gleich mein Mann. Um erkundigte sich wie es voran geht, die Hebi sagte mit den Geräte schlecht und mit Frau gut. Dann haben die 2 angefangen zu tratschen

Dann wurden die Wehen stärker und regelmäßiger, ich schickte meinen Mann wieder weg und sagte das es bestimmt noch dauern wird.
Ich bekam eine Spritze in die linke Pobacke *aua* damit der MUMU sich schneller öffnet.
Um kurz vor 12 Uhr machte sie den Tropf weg, damit ich Mittag essen konnte. Ich bekam kaum was runter.
Um ca. 12 Uhr wollte die Hebi schauen wie weit mein MUMU ist, während mich hinlegte lief das Fruchtwasser runter und mit gleich richtig heftige Wehen. Sie kam nicht mehr zum untersuchen, weil da schon die nächste werdende Mama kam mit regelmäßigen und starken Wehen. Also machte sie alles für die Frau im anderen Kreissaal fertig.

Und meine Wehen kam alle 2 min und richtig betäubend. Die Hebi kam kurz rein verabreichte mir die 2 Spritze in die linke Pobacke, damit die Wehen erträglicher werden. Und sagte beim vorbei gehen, das sein kann das mir schwindelig wird und ich vielleicht erbrechen muss, stellte mir eine kleine Schalle ans Bett. Sie ging dann wieder zu der anderen Frau, die schon angefangen hatte zu schreien.

Ich klingelte die Hebi an, sie machte das CTG ab.
Um 14 Uhr wollte ich meine Mann haben, sagte der Hebi sie soll ihn schnell anrufen. Sie gab mir das Telefon und rannte wieder zu der anderen Frau. Ich natürlich wie unter Drogen rief ihn an und sagte er soll schnell kommen.
Er war ruckzuck da, ich lief mit ihm im Kreissaal kreise. Die Hebi kam wieder und sagte sie möchte jetzt schauen wie weit der MUMU ist. Ich hörte die stimmen dreifach und konnte kaum was erkennen, weil alles verschwommen war.
Es war schon 15 Uhr, und sie legte noch mal mich ans CTG, und wollte die Wehe abwarten, aber es kam gleich die nächste hinterher.
Dann kamen auch die Presswehen. Sie rief schnell meine FÄ und sagt, Es geht los, beeilen sie sich. Die Hebi sagte ich soll noch nicht Pressen.
Da die Praxis ganz in der nähe vom KH ist, war sie auch recht schnell da. Sie schaute auch gleich nach MUMU und der war auch 7 cm auf.
Und ich durfte ENDLICH Pressen.
Es ging zügig, während den Pressen merkte ich nicht das ich meinen Mann würgte, die Hebi sagte ich soll mich an den Griffen heben. Aber schatz sagte das ist okay.

Um 15.46 war er da
Die Hebi sagte ein Mädchen, mein Mann Nein das ist ein Junge, er hat Eier.

Also ein Jason-Alexander mit 3300 Gramm, 50 cm und mit einem Kopfumfang von 34,5 cm.

Ich hatte Tränen der Freude, weil es so schön war. Die einzigen schmerzen die ich noch hatte war an meinem linken Bein und Po, wegen den Spritzen.

Liebe Grüsse Alexa mit Ehemann Alex, Tochter Chantal und Sohn Jason-Alexander.

Mehr lesen

26. November 2007 um 16:17

Das nenne ich ausführlich!
Herzlichen Glückwunsch und alles Gute für Euch vier!!LG Leyla

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. November 2007 um 18:19
In Antwort auf sterre_12446490

Das nenne ich ausführlich!
Herzlichen Glückwunsch und alles Gute für Euch vier!!LG Leyla

Danke
ist ziemlich lang geworden,dabei dachte ich er wird kürzer

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper