Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Könnte es trotzdem geklappt haben?? Hoffnung stirbt zuletzt

Könnte es trotzdem geklappt haben?? Hoffnung stirbt zuletzt

16. März 2012 um 21:09 Letzte Antwort: 17. März 2012 um 17:37

Hallo Ihr Lieben.
Ich hab da mal eine Frage..und hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.. Ich habe seit 6 Monaten durchgehend und ohne Pause die Pille Maxim genommen. Als ich in der letzten Woche der Einnahme war, habe ich Antibiotika bekommen ( Clindamycin 300mg). Es stand auch drin, dass der Schutz auch aufgehoben werden kann. Meinem Mann und mir machte das nichts aus, da wir uns ein Baby wünschen. Ich muss die Pille nach meiner OP im Langzeitzyklus einnehmen aufgrund der Endometriose und starker PMS. Ich soll keine Periode bekommen. meine Ärztin meinte, es wär nicht schlimm, wenn es unter der Pille klappen würde, da ich sie dann absetzen kann, wenn ich schwanger wäre...Als ich 5 Tage lang das Antibiotika nahm, hatten wir jeden Tag GV ohne zusätzlich zu verhüten..3 Tage später habe ich die Pille gewechselt ohne Pause zu machen auf eine Minipille ( Cerazette). 7 Tage nach dem ersten GV bekam ich hellrote leichte Blutungen. Nun habe ich mir Hoffnungen gemacht, dass es ne Einnistungsblutung gewesen sein könnte. Oder kann es einfach von der Minipille kommen??...Wie gesagt ich sollte keine Pause bei dem Wechsel machen..Vor allem habe ich seit 5 Jahren wenn dann braune Schmierblutungen gehabt und nicht hellrot...weiss echt nicht was los ist?? Sorry für den langen Text, hab schon versucht mich kurz zu fassen. Ich hoffe sehr , dass mir hier jemand weiterhelfen kann...auf Antworten von euch würde ich mich sehr freuen.
Liebe Grüsse an euch

Mehr lesen

17. März 2012 um 17:37

Hallo,
vielen Dank für deine Antwort. Ja bin schon sehr hibbelig, auch wenn es komisch klingt *unter der PIlle* nur geht es leider nicht anders bei mir könnte ich denn schon 12 Tage nach GV testen?..Obwohl glaube wär etwas zu früh ..LG

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers