Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Komplett verwirrt

Komplett verwirrt

12. Juni 2019 um 23:27 Letzte Antwort: 12. Juni 2019 um 23:41

Am 6.04.2019 war meine letzte Regelblutung.
etwa in der 6ssw zuerst zum arzt. Der bestätigte eine schwangerschaft meinte nur ich müsste doch erst in der 5ssw sein wegen unregelmässigem zyklus warscheinlich. (Weil alles etwas kleiner als es sollte sein)
2 wochen später mit meinem freund dahin... der arzt meinte nun . Es tut mir leid es hat sich nichts entwickelt ich rate ihnen eine ausschabung vor.
Nach dem wochenende entschied ich mich gegen eine ausschabung und wollte eine weitere untersuchung in der nächsten woche.
(eine andere ärztin hatte etwas gesehen konnte aber nicht erkennen was es sei und gab meinem arzt rescht dass bereits ein embryo zu sehen müsste)

Siehe da, in der nächsten woche der arzt strahlte voller überraschung es hatte sich ein dottersack gebildet.
ich konnte mich absolut nicht mehr freuen da ich noch trauerte... und nichts verstand. Der arzt meinte wieder es würde nun wieder nach einer 5ssw aussehen??? Ohne erklärung wie sowas sein könnte.
1 woche später schaute er wieder (gestern) und er meinte nun  da er immer noch kein embryo sieht würde er keine hoffnung mehr sehen.
(letzte woche war mein hch wert mittwochs auf 641000, freitags auf 654000 gestiegen und heute auf 652000 gesunken)
laut kallender sei ich nun in der 9 woche. morgen hab ich noch ein termin bei nem anderen arzt und am montag bei meinem wieder. Hat jemand sowas schon erlebt? Und der gesunkene wert ? Heisst das nun eine fehlgeburt? Blutungen hab ich seit dem 06.april nicht.

Mehr lesen

12. Juni 2019 um 23:41
In Antwort auf user28904

Am 6.04.2019 war meine letzte Regelblutung.
etwa in der 6ssw zuerst zum arzt. Der bestätigte eine schwangerschaft meinte nur ich müsste doch erst in der 5ssw sein wegen unregelmässigem zyklus warscheinlich. (Weil alles etwas kleiner als es sollte sein)
2 wochen später mit meinem freund dahin... der arzt meinte nun . Es tut mir leid es hat sich nichts entwickelt ich rate ihnen eine ausschabung vor.
Nach dem wochenende entschied ich mich gegen eine ausschabung und wollte eine weitere untersuchung in der nächsten woche.
(eine andere ärztin hatte etwas gesehen konnte aber nicht erkennen was es sei und gab meinem arzt rescht dass bereits ein embryo zu sehen müsste)

Siehe da, in der nächsten woche der arzt strahlte voller überraschung es hatte sich ein dottersack gebildet.
ich konnte mich absolut nicht mehr freuen da ich noch trauerte... und nichts verstand. Der arzt meinte wieder es würde nun wieder nach einer 5ssw aussehen??? Ohne erklärung wie sowas sein könnte.
1 woche später schaute er wieder (gestern) und er meinte nun  da er immer noch kein embryo sieht würde er keine hoffnung mehr sehen.
(letzte woche war mein hch wert mittwochs auf 641000, freitags auf 654000 gestiegen und heute auf 652000 gesunken)
laut kallender sei ich nun in der 9 woche. morgen hab ich noch ein termin bei nem anderen arzt und am montag bei meinem wieder. Hat jemand sowas schon erlebt? Und der gesunkene wert ? Heisst das nun eine fehlgeburt? Blutungen hab ich seit dem 06.april nicht.

Uns überrall eine 0 zuviel bei den werten .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook