Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Empfängnis, Unfruchtbarkeit

... kommt die mens oder kommt sie nicht ...

22. August 2005 um 11:42 Letzte Antwort: 14. September 2005 um 16:40

schon seit einem jahr versuche ich schwanger zu werden. nun bin ich schon fast wieder am zyklusende angeklangt und jetzt beginnt wieder diese nervenaufreibende zeit. mein zyklus schwangt zwischen 30 und 31 tagen (noch bis vor 4 monaten) dann waren es sogar schon 33 mit einem abgang und dann 26 - 26 - 27 und jetzt wäre ich am 26. tag angelangt und bin total in der zwickmühle.
eigentlich warte ich auf die mens und wäre doch froh, wenn sie nicht kommen würde. einen schwangerschaftstest will ich auch nicht machen, denn wenn er negativ ist, bin ich wieder total enttäuscht. es kann ja auch sein, dass er noch nichts anzeigt und dann bin ich ja wieder so schlau wie vorher.
eigentlich will ich auch nicht mehr darüber nachdenken, denn ich will ja von dem stress wegkommen, doch ich kriege den kopf auch nicht frei ... schon seltsam, was man so alles durchmachen muss.

hoffentlich geht es bei euch leichter - viel glück

schöne grüße ursula

Mehr lesen

22. August 2005 um 12:13

Halloechen!!
Habe vor ca 1 Woche angefangen, hier zu lesen, um mich ueber Schwangerschaft usw zu informieren. Davor dachte ich noch der Eisprung waere erst nach 14 Tagen und die Zeit danach waere die fruchtbare kam mir ganz schoen ungebildet vor als ich hier eines Besseren belehrt wurde...aber die "Panik" hier ist echt ansteckend.
Ich habe um den ES auch GV(mit den Abkuerzungen komm ich inzwischen auch gut zurecht)gehabt und bin nun 2 Tage ueberfaellig. Gestern fiel der Fruehtest aber "negativ" aus. Da ich mich schon so richtig reingesteigert habe schwanger zu sein war ich total enttaeuscht. Als ich meine Mutter nach den typischen SS-Symptomen fragte, meinte sie, sie wuesste noch, dass ihr irgenwann mal schlecht war und ihr dann aufgefallen war dass sie schon laenger ihre Tage nicht mehr hatte. Ich habe noch 2 Geschwister- also scheint das wirklich die beste Methode zu sein- einfach nicht so viel darueber nachdenken!!Leichter gesagt als getan, wenn man 32 ist und sich jetzt entschlossen hat schwanger zu werden...
Ich nehme jetzt Folsaeure/Vitamin B12 u Moenchspfeffer und versuche den ES pi mal daumen zu berechnen. Zu mehr bin ich irgendwie noch nicht bereit. Vielleicht kommt das noch
Viele Gruesse,
Tine

Gefällt mir

22. August 2005 um 13:00
In Antwort auf ssanyu_11985838

Halloechen!!
Habe vor ca 1 Woche angefangen, hier zu lesen, um mich ueber Schwangerschaft usw zu informieren. Davor dachte ich noch der Eisprung waere erst nach 14 Tagen und die Zeit danach waere die fruchtbare kam mir ganz schoen ungebildet vor als ich hier eines Besseren belehrt wurde...aber die "Panik" hier ist echt ansteckend.
Ich habe um den ES auch GV(mit den Abkuerzungen komm ich inzwischen auch gut zurecht)gehabt und bin nun 2 Tage ueberfaellig. Gestern fiel der Fruehtest aber "negativ" aus. Da ich mich schon so richtig reingesteigert habe schwanger zu sein war ich total enttaeuscht. Als ich meine Mutter nach den typischen SS-Symptomen fragte, meinte sie, sie wuesste noch, dass ihr irgenwann mal schlecht war und ihr dann aufgefallen war dass sie schon laenger ihre Tage nicht mehr hatte. Ich habe noch 2 Geschwister- also scheint das wirklich die beste Methode zu sein- einfach nicht so viel darueber nachdenken!!Leichter gesagt als getan, wenn man 32 ist und sich jetzt entschlossen hat schwanger zu werden...
Ich nehme jetzt Folsaeure/Vitamin B12 u Moenchspfeffer und versuche den ES pi mal daumen zu berechnen. Zu mehr bin ich irgendwie noch nicht bereit. Vielleicht kommt das noch
Viele Gruesse,
Tine

Hallo tine
als ich mir die hormonspirale entfernen ließe, war ich eigentlich der meinung, dass ich sofort schwanger werden müsse. es gab für mich keine andere möglichkeit. *g* es war für mich selbstverständlich, da ich ja eigentlich schon sehr lange verhütet hatte. wofür hatte ich denn so lange die pille genommen, waren meine gedanken anfangs *g*.
nach den ersten fehlgeschlagenen monaten habe ich dann mit persona und ovu-streifen angefangen meinen zyklus einwenig zu beobachten. war aber auch da der meinung, dass es sofort "einschlagen" muss. immer mehr und mehr habe ich aber begonnen mich mit der materie mehr zu befassen und erstaunliche entdeckungen gemacht. nicht nur, wie lange die fruchtbaren tage dauern, sondern habe auch schon mal den zervix-schleim beobachtet - obwohl ich da noch nicht durch bin. ich habe mir dazu dann auch keine aufzeichnungen gemacht. es war nur schon interessant mehr über den eigenen körper zu erfahren. in diesem bereich - so hat es sich herausgestellt - hatte ich großen nachholbedarf ... bzw. habe ich immer noch wissenslücken.
nachdem alles nichts geholfen hat nehme ich derzeit wieder folsäure und habe mit einem "fruchtbarkeitstee" begonnen. wenn es so sein soll, dass auch diesen monat wieder alles beim alten ist, werde ich wohl einen termin bei meinem frauenarzt machen und zu einem naturheilpraktiker gehen. diese ziele habe ich mir gesteckt.
derzeit habe ich noch keine schmerzen in der brust, wie sonst vor meinen tagen. diese überempfindlichkeit spüre ich noch nicht ... was das wohl heißen mag ...
mal sehen
schöne grüße ursula

Gefällt mir

22. August 2005 um 18:18
In Antwort auf marva_12919481

Hallo tine
als ich mir die hormonspirale entfernen ließe, war ich eigentlich der meinung, dass ich sofort schwanger werden müsse. es gab für mich keine andere möglichkeit. *g* es war für mich selbstverständlich, da ich ja eigentlich schon sehr lange verhütet hatte. wofür hatte ich denn so lange die pille genommen, waren meine gedanken anfangs *g*.
nach den ersten fehlgeschlagenen monaten habe ich dann mit persona und ovu-streifen angefangen meinen zyklus einwenig zu beobachten. war aber auch da der meinung, dass es sofort "einschlagen" muss. immer mehr und mehr habe ich aber begonnen mich mit der materie mehr zu befassen und erstaunliche entdeckungen gemacht. nicht nur, wie lange die fruchtbaren tage dauern, sondern habe auch schon mal den zervix-schleim beobachtet - obwohl ich da noch nicht durch bin. ich habe mir dazu dann auch keine aufzeichnungen gemacht. es war nur schon interessant mehr über den eigenen körper zu erfahren. in diesem bereich - so hat es sich herausgestellt - hatte ich großen nachholbedarf ... bzw. habe ich immer noch wissenslücken.
nachdem alles nichts geholfen hat nehme ich derzeit wieder folsäure und habe mit einem "fruchtbarkeitstee" begonnen. wenn es so sein soll, dass auch diesen monat wieder alles beim alten ist, werde ich wohl einen termin bei meinem frauenarzt machen und zu einem naturheilpraktiker gehen. diese ziele habe ich mir gesteckt.
derzeit habe ich noch keine schmerzen in der brust, wie sonst vor meinen tagen. diese überempfindlichkeit spüre ich noch nicht ... was das wohl heißen mag ...
mal sehen
schöne grüße ursula

Hallo Ihr 2
Willkommen in unserem Club. Wir hibbeln auch alle mal wieder . Also..... Ich drücke die Daumen
Gruß Sonja

Gefällt mir

22. August 2005 um 18:29
In Antwort auf ausra_12516752

Hallo Ihr 2
Willkommen in unserem Club. Wir hibbeln auch alle mal wieder . Also..... Ich drücke die Daumen
Gruß Sonja

... konnte mich nicht zurückhalten
nun, ich konnte mich nicht zurückhalten und habe einen test gemacht. wie eigentlich erwartet war er negativ. nun jetzt bin ich so weit, wie ich eigentlich nicht kommenen wollte, denn was soll es nun heißen? hätte den test besser morgens gemacht und nicht nach einem liter fruchtbarkeitstee. eigentlich ist das ergebnis nicht aussagekräftig ...
sonja, bist du schon lange am üben?
sg ursula

Gefällt mir

23. August 2005 um 6:14
In Antwort auf marva_12919481

... konnte mich nicht zurückhalten
nun, ich konnte mich nicht zurückhalten und habe einen test gemacht. wie eigentlich erwartet war er negativ. nun jetzt bin ich so weit, wie ich eigentlich nicht kommenen wollte, denn was soll es nun heißen? hätte den test besser morgens gemacht und nicht nach einem liter fruchtbarkeitstee. eigentlich ist das ergebnis nicht aussagekräftig ...
sonja, bist du schon lange am üben?
sg ursula

Schlechter zeitpunkt...
...zu testen, mittags und nach grossen mengen fluessigkeit, oder? zum einen ist es ja noch recht frueh und deswegen ist sowieso eine nur geringe konzentration des hormons im koerper und dann auch noch mit viel fluessigkeit gestreckt. ich hab den negativen test morgens gemacht- trotzdem bin ich nun 3 tage ueberfaellig...der test war superbillig, vielleicht deswegen...wenn ich in deutschland leben wuerde, wuerd ich mir glaube ich den genauen eisprung vom arzt vorhersagen lassen. das erscheint mir am erfolgsversprechendsten...ich habe gelesen dass die frauen, die probleme haben schwanger zu werden einfach den ES immer verpassen.
weiterhin daumen druecken
LG,Tine

Gefällt mir

14. September 2005 um 16:40
In Antwort auf ssanyu_11985838

Schlechter zeitpunkt...
...zu testen, mittags und nach grossen mengen fluessigkeit, oder? zum einen ist es ja noch recht frueh und deswegen ist sowieso eine nur geringe konzentration des hormons im koerper und dann auch noch mit viel fluessigkeit gestreckt. ich hab den negativen test morgens gemacht- trotzdem bin ich nun 3 tage ueberfaellig...der test war superbillig, vielleicht deswegen...wenn ich in deutschland leben wuerde, wuerd ich mir glaube ich den genauen eisprung vom arzt vorhersagen lassen. das erscheint mir am erfolgsversprechendsten...ich habe gelesen dass die frauen, die probleme haben schwanger zu werden einfach den ES immer verpassen.
weiterhin daumen druecken
LG,Tine

Bin ich schwanger?
Hallo Mädels,

habe mit Spannung die eure Beiträge gelesen.
Bin selber im 2 ÜZ und schon 6 Tage überfällig. Hatte allerdings letzte Woche wohl nen Grippalen Infekt. Könnte das ein Grund für das Ausbleiben meiner Mens sein. Hat jemand von euch schon so eine ähnliche Erfahrung gemacht? Und welches sind denn nun die typischen Schwangerschaftsanzeichen, bzw. wann treten sie denn auf? Bin Abends relativ früh müde, was schon ungewöhlich ist, da ich normalerweise vor 11:00 sonst nicht ins Bett hoppel. Bauchzwicken und ein bisschen Blähungen habe ich auch, aber keine vergrößerten Brüste oder Übelkeit. Kann das alles noch kommen, oder z. Teil auch ganz wegbleiben? Werde morgen mal einen Test machen sonst hibbel ich noch ab. Eine Antwort wäre super.
LG Sybi6

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers