Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Kommen die Wehen wirklich so oft Nachts?

Kommen die Wehen wirklich so oft Nachts?

2. Mai 2011 um 11:38

Hallo,
ich hab irgendwo gelesen, dass die Wehen häufig nachts losgehen. Stimmt das?
Ich gehe jetzte schon jeden Abend hoffnungsvoll ins Bett, aber es tut sich einfach GARNICHTS!!!
Vorhin beim CTG war nichts zu sehen und spüren tue ich auch nichts. Tagsüber sitze ich dann rum und hoffe, dass bald Abend ist.
Mein Kleiner hat nur noch 4 Tage um sich auf den Weg zu machen, sonst wird eingeleitet...
Grüße,
Schneelicht + E2 (39+2)

Mehr lesen

2. Mai 2011 um 11:56

Einleitung...
bekomme ich am ET weil ich immer mal wieder Bluthochdruck hatte, mitterweile jeden zweiten Tag beim Arzt oder im KH war zur Kontrolle.
Ich bin da mit den Nerven echt am Ende und ich glaube ganz ehrlich, die Ärzte haben auch keinen Bock mehr sich meine CTGs und Werte anzuschauen mit denen ja doch seit Wochen alles in Ordnung ist.
Eigentlich wollten sie wegen des Bluthochdrucks schon vor zwei Wochen einleiten, aber da hab ich mich geweigert - und ich bin echt froh, dass da nun ein Termin im Raum steht. Werde morgen im KH den genauen Termin ausmachen und ich bin gerade sogar so weit, dass ich sage lieber Donnerstag als Freitag oder Samstag...
Es kam echt bei jedem Arzttermin was neues dazu. Einer sagt nur Bluthochdruck, der nächste sagt zu großer Kopf, der nächste. großes Baby, der nächste dann zu kleines Becken für den Kopf (er ist noch nicht fest im Becken) dann beim nächsten Termin: zu viel Fruchtwasser... Die ganzen Untersuchungen gehen da echt ans Eingemachte, eben noch mehr, weil sonst alles stimmt. Doppler in Ordnung, CTGs in ORdnung, Blutwerte in Ordnung, Eiweiss in Ordnung ... und trotzdem dieses ganze Heckmeck.
Aber ich hab ja noch ein wenig Hoffnung, dass der Kleine es kapiert und von selbst kommt bevor eingeleitet werden muss.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Mai 2011 um 16:53

Übrigens
ist das Gegenhormon zum Wehenhormon Adrenalin.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Mai 2011 um 17:41
In Antwort auf cadi78

Übrigens
ist das Gegenhormon zum Wehenhormon Adrenalin.


Echt? Und mein Zahnarzt sagte mir, ich muss nach der Geburt wieder kommen, weil er Angst hat durch die Betäubungsspritze und das darin enthaltende Adrenalin Geburtswehen auszulösen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Mai 2011 um 17:52
In Antwort auf ena1991


Echt? Und mein Zahnarzt sagte mir, ich muss nach der Geburt wieder kommen, weil er Angst hat durch die Betäubungsspritze und das darin enthaltende Adrenalin Geburtswehen auszulösen...

Hm
hat zumindest meine Hebamme gesagt. Und damit auch erklärt, wieso man selten Wehen bekommt, wenn man unter starkem Streß steht, sondern eher nachts, wenn man entspannt und ruhig ist. Klingt für mich auch logisch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Mai 2011 um 21:57

Einleitung
Danke, dann kann ich heute abend ja wieder hoffnungsvoll schlafen gehen

Die Einleitung kommt wegen meines Bluthochdrucks und des ganzen Stresses damit, außerdem sind die Messdaten meines Kleinen schon am oberen Ende der Norm - wenn ich keinen KS will, versuchen wir es wohl besser früher als später.

Aber mal schauen - ist ja bald wieder Schlafenszeit und damit viel Hoffnung, dass er sich noch von selbst auf den Weg macht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram