Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Kollaps nach Echo-Untersuchung

Kollaps nach Echo-Untersuchung

26. September 2008 um 19:56

Hallo zusammen, ich hatte am Mittwoch meine Echo Untersuchung.....hatte vorher sehr viel darüber gelesen vor allem wegen der schmerzen und der aussagekraft einer solchen Untersuchung. Bammel hatte ich hauptsächlich vor dem ergbenis, hatte den ganzen Tag nichts gegessen und wenig getrunken, weil ich angst hatte ständig pipi zu müssen.
Nachdem ich also eine stunde gewartet hatte, kam ich endlich dran. 2 sehr junge Ärzte haben die Untersuchung durchgeführt und auch alles toll erklärt. Das Einführen des Katheters war für mich doch sehr schmerzhaft, der Schmerz ließ zwar etwas nach, trotzdem war die ganze Prozedur alles andere als angenehm bzw. schmerzfrei. Gott sei Dank hat sich jedoch herausgestellt, dass beide eileiter frei sind.

Als ich mich wieder anziehen wollte, merkte ich plötzlich wie mir schlecht und schwindlig wird, die schmerzen im unterleib waren zwar auszuhalten aber dennoch sehr unangenehm. Mein Zustand wurde schlimmer ich fing an zu schwitzen, es kribbelte und meine Körper fing an zu krampfen. Vor allem meine Finger, die Beine und mein Gesicht. Ich konnte nicht mehr sprechen und meine Hände taten so weh vom krampfen......die Ärzte und schwestern konnten sich das gar nicht erklären, sowas hatten sie wohl noch nicht erlebt....irgendwann hab ich nichts mehr mitbekommen und war plötzlich im Bett in einem Krankenzimmer. sie wollten mich eine Nacht dabehalten und einen neurologen hinzuziehen, weil das alles nicht normal sei......

also letztendlich hatte ich einen Kreislaufkollaps und habe hyperventiliert, das war wohl die aufregung, die schmerzen und die angst gleichzeitig. Dazu kam, dass ich nichts gegessen und getrunken hatte.

Mir hat das einen ganz schönen schrecken eingejagt, da ich sowas von mir gar nicht kenne. ich bin nämlich weder extrem schmerzempfindlich noch hysterisch oder sonst was. Ich denke einfach dass mein körper auf die Belastungen reagiert hat.....andererseits macht mir diese Reaktion angst, wie werde ich denn dann erst reagieren wenn es mal mit einer ICSI losgeht........

*?* sorry für den langen text, aber ich musste das mal loswerden.

Mehr lesen

31. Oktober 2008 um 10:16

Der Körper spielt uns manchmal Streiche
Solche Reaktionen kenne ich. Gerade wenn man sich so intensiv darauf vobereitet hat, dazu das Liegen, der Stress, die Erwartung, dann alles auf nüchternen Magen... Da macht der Kreislauf schon mal schlapp. Das ist aber nur dann bedenklich, wenn es öfter vorkommt.

Ich selber hatte das mal bei einer ganz banalen Impfung, und ich bin auch kein Typ, der kreislauftechnisch leicht zu beeindrucken ist. Ich hatte im Wartezimmer Zeit, mir die Packungsbeilage der Spritze durchzulesen, was ich sonst nie tue, und habe auch alles über die Nebenwirkungen gelesen. Wie zum Beispiel mögliche Kreislaufbeeinträchtigungen, was aber überall drinsteht. Was soll ich sagen - kaum war die Spritze drin lag ich auch schon auf dem Boden in der Praxis Weil ich mich habe verrückt machen lassen.

Tipp: ruhiger an solche Sachen rangehen, nicht so unter Druck setzen lassen. Manchmal ist es besser, sich NICHT über jede Sache, die schiefgehen kann, zu informieren.

Lass Dich nicht verrückt machen, ich drück Dir die Daumen!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen