Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft / KOAGULASE NEGATIVE STAPHYLOKOKKEN in der scheide

KOAGULASE NEGATIVE STAPHYLOKOKKEN in der scheide

29. September 2008 um 19:12 Letzte Antwort: 28. September 2009 um 18:47

kann mir bitte jemand von euch sagen, was das zu bedeuten hat? hab ich heut zufällig auf einem meiner befunde gelesen und mach mir gedanken, ob das schlimm ist oder meinem baby schaden kann? hab leider erst mittwoch wieder arzt-termin..

danke schon mal!

lg
marleen 31.ssw

Mehr lesen

29. September 2008 um 19:35

Wenn
Du einen Staphylokokkentest gemacht hast (müsstest Du eigentlich wissen,den muss man selber zahlen) dann heisst das nur, dass keine da sind.

Sonst wüsste ich auch nicht

LG

Gefällt mir
29. September 2008 um 19:52
In Antwort auf grethe_12529562

Wenn
Du einen Staphylokokkentest gemacht hast (müsstest Du eigentlich wissen,den muss man selber zahlen) dann heisst das nur, dass keine da sind.

Sonst wüsste ich auch nicht

LG

Also ...
ich bin privat versichert und wüßte nix von einem solchen test

lg

Gefällt mir
29. September 2008 um 22:22

@vibrio
danke vielmals für deine ausführliche erklärung!

das hat mich jetzt doch schon ziemlich beruhigt...so kann ich heut nacht wenigstens gut schlafen und muß nicht dauernd nachdenken...
hab am mittwoch meine nächste VU und kann zur eigenen beruhigung dann auch nochmal nachhaken.

lg zurück
marleen

Gefällt mir
28. September 2009 um 18:47

KOAGULASE NEGATIVE STAPHYLOKOKKEN in der Scheide
Hallo marleen,

auch ich habe mir bei meinem letzten ambulanten Krankenhausaufenthalt Staphylokokken Koagulase negativ eingefangen. Von dem Wort negativ solltest du dich nicht täuschen lassen. Es ist lediglich ein Teil der Bezeichnung des
Keims.

Es handelt sich um gegen die meisten Antibiotika resistenten Keime, die sehr hartnäckig sind und mit einem Antibiotikum, gegen das die Keime nicht resistent sind, behandelt werden sollte. Diese Krankenhauskeime fallen meist durch eine Harnwegsinfektion bei der Urinuntersuchung und zusätzlich Züchtung der Keimkultur im Labor auf. Es handelt sich hierbei nicht um den bekannten MRSA Keim!

Da du schwanger bist, weiß ich natürlich nicht, ob du mit einem geeigneten Antibiotikum behandelt werden darfst. Wahrscheinlich eher nicht. Dann bleibt dir nichts anderes übrig, als erst einmal dein Baby zur Welt zu bringen, und dich dann einer Antibiotikum-Behandlung zu unterziehen.

Evtl. wirst du dann in nächster Zeit vermehrt mit Harnwegsinfekten zu kämpfen haben. Auch auf die Hygiene solltest du besonders achten, z. B. die Klobrille und die Hände nach jedem Klogang desinfizieren.

Ich trage diese Keime jetzt seit 6 Wochen in mir und bisher hat das Antibiotikum noch nicht geholfen, und die Keime haben sich fleißig vermehrt. Soviel zu deiner Beruhigung, dass eine Antibiotikumtherapie auch nicht immer wirklich hilft.

Morgen habe ich wieder einen Kontrolltermin bei meinem Gynäkologen und hoffe mal, dass die Keime endlich weniger geworden sind.

Nichts desto trotz, mach dich nicht verrückt, freue dich auf dein Baby und alles andere wird sich schon finden.

Alles Gute, wiegara

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook
Magic Retouch
Magic Retouch
Teilen