Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Knoten in der Brust -schwanger brauche Rat

Knoten in der Brust -schwanger brauche Rat

16. März 2014 um 14:31

Hallo liebe Mamas oder Baldmamas ... ich bin in der 18 ssw, u habe vor ein paar Tagen einen Knoten in meiner Brust festgestellt Ca Erbsengroß, sehr hart u ich glaube nicht zu verschieben war sofort beim GYN, da meine Mutter schon 3!! Mal Brustkrebs hatte, und es auch vererbbar sein kann bei uns ... Er meinte, es sei warscheinlich ein Drüselnlappen , im Ultraschall könne er nichts aufregendes sehen ... Hmm vor lauter Panik habe ich mir einen Termin im Brustcentrum geben lassen ... ich hab solche Angst ...

Hat oder hatte jemand von euch auch sowas während der Ss und kann mir evtl Mut machen ? danke euch ....

Mehr lesen

16. März 2014 um 15:06


Hat keiner Erfahrungen ?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. März 2014 um 17:33

Honey
Danke für deine Antwort ...du hast sicher recht, deshalb lasse ich es Morgen nochmal abklären ...die Angst ist halt echt groß ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. März 2014 um 15:01

;/
Immernoch keiner Ne Idee ?..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. März 2014 um 20:22

Hallo
Ist der Knoten immer noch da? In der Größe verändert?
Meine Brüste haben sich auch verändert...ich habe überall verknotungen bekommen, leider sind sie dadurch auch unförmig geworden...
Jedenfalls sind manche stellen echt hart und unangenehm, aber meine FA hat getestet usw und ist zu dem Schluss gekommen, dass es einfach eine Veränderung ist, die bei mir mit der Schwangerschaft einhergeht...sie sah nichts bösartiges und auch die Ergebnisse erbrachten keine schlechte Nachricht.

Ich wünsche dir viel Glück!
Wann hast du den Termin im Brustzentrum?

Lg, Maikugel & 31+5 Bauchkind

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. April 2014 um 10:55

@maikugel
Erstmal danke für deine Antwort also mein FA meint auch das wäre durch die Schwangerschaft u die im Brustzentrum haben im US auch nix böses sehen können , da ich aber keine Ruhe finde und man 100% nur was weiß wenn man MRT macht, was nicht geht in der Ss oder Ne biopsie also Gewebe entnehmen , habe ich mich dazu entschlossen Morgen eine stanzbiopsie machen zu lassen ! Soll dem Baby nicht schaden u so habe Gewissheit ! Gibt zwar schöneres aber was soll's ... so halte ich das nicht aus
Drückt mir die Daumen bitte

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. April 2014 um 11:00

Ich bin zur Zeit auch im Brustzentrum ...
... habe aber Gott sei Dank keine Auffälligkeiten. Ich bin da weil meine Familienanamnese so schlecht aussieht und ich wahrscheinlich den Gentest von der Kasse übernommen bekomme. Ich bin aber noch ein bisschen am hardern ob ich mit einem etwaigen schlechten Ergebniss umgehen kann.
Hast du dir schon einmal Gedanken über den Test gemacht? Die Kasse übernimmt ihn allerdings erst, wenn auch die Frauen aus der Generation deiner Oma erkrankt sind. Zumindest war das die Auskunft die ich bekommen habe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. April 2014 um 9:10

Hallo maike 165
Ja meine Oma , Mutter, Tanten, Cousinen sind alle bereits getestet ! Fast alle positiv ich fehle noch ... habe den Termin dafür im Juni ! Das ist ja das schlimme , dass es bei uns genauso schlecht aussieht u ich eigentlich höchstRisikoPatient bin dadurch ... deshalb lässt mir die Aussage meines Frauenarztes auch trotzdem keine Ruhe .. fahre nachher ins Brustzentrum und Earl wird gestanzt . Hab solche Angst , dass was schlimmes bei rauskommt ....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. April 2014 um 9:58

Hallo ihr!
Ich bin ebenfalls schwanger, habe den Gentest machen lassen und bin auch BRCA-positiv, leider. Jedoch ist es meine Schwester auch, sie ist 41 und war bisher noch nicht krank, obwohl sie etwas übergewichtig ist was ja auch als Risiko gilt. Meine erste Tochter (über 1 Jahr) stille ich noch, in einer Brust habe ich auch schon seit einem halben Jahr so einen Bobbel der aber auch mal kleiner wird. Auch tut mir diese Brust abundzu weh. Nach 3 Frauenarzt-Besuchen die sagten es ist alles ok, werde ich jetzt auch nächste Woche mal im Brustzentrum schauen lassen. Ich habe mich im Internet etwas schlau gemacht und muss sagen, diese Genmutation ist da, aber jeder Mensch muss sterben, man kann auch an was anderem sterben. Es gibt übrigens wohl auch ausgleichende Genkonstellationen, die die Mutation weniger schlimm machen. Denn manche Frauen mit dieser Mutation erkranken nie. Auch ob diese 80% Erkrankungsrisiko, die da angegeben werden so stimmen? Die von der Genetik sagten mir was von 60%, denn man muss ja sagen oft wurden bereits erkrankte Frauen auf Genveränderungen getestet, in der breiten Bevölkerung sind bestimmt noch mehr die diese Mutation haben, aber nicht erfasst sind. Es sind ja 10%aller Erkrankten, die das Gen haben, das heisst auch Umweltfaktoren spielen eine erhebliche Rolle. Zum Beispiel wohl Handystrahlen, die direkt am Körper getragen werden in den USA Frauen die ihr Handy im BH haben erkranken wohl sehr oft. Naja, seis drum, ich versuche nun damit zu leben und lasse mir das Leben nicht versauen dadurch. Ich wünsche dir alles Gute für deine Stanzerei, berichte dann doch bitte. Alles Gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. April 2014 um 10:53

Zuckerwatte
Ich kann mir vorstellen, dass du Angst hast. Erstmal vor den Schmerzen und dann auch vor dem Ergebnis. Ich drücke dir beide Daumen dass es sich nur um ein verhärtetes Milchdrüsenbläschen handelt. Zumindest hast du dann gewissheit.
Ich bin noch in der Abklärung ob die Kasse den Test übernimmt. Meine Verwandten haben den Test nicht machen können, meine Urgrossmutter ist im Bombenhagel umgekommen, daher fehlt die Angabe und die Kasse übernimmt die Kosten dann nicht. Bei mir sind Tanten und Grossmutter betroffen. So wirklich mag ich mir garkeine Gedanken machen, was wäre wenn der Test positiv ist. Man sagte mir selbst wenn meine Mutter positiv wäre, habe ich ein 50%iges Risiko, dass ich den Defekt auch habe.
Tanja, wie bist du mit dem Ergebnis umgegangen? Hat es dich umgehauen?

Zuckerwatte, meldest dich und berichtest wie es war ja? Ich halte dir gedanklich die Hand

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. April 2014 um 11:51

Hallo Meike
also ich muss sagen mir geht es jetzt wo ich es weiß besser als mit der Ungewissheit. Klar hätte ich gerne die Mutation nicht. Aber meine Schwiegermutter zum Beispiel lebt zeitlebens in der Ungewissheit. Auch als ich es noch nicht wusste habe ich es immer befürchtet. Jetzt wo ich es weiß ändert es ja nichts an der tatsache. Aber: Ich werde jetzt im Brustzentrum regelmäßig genauestens untersucht, vor allem das MRT wird gezahlt. Das ist ohne Nebenwirkungen und nicht so schädlich wie Mammografie. Die wird erst in 10 Jahren mit über 40 gemacht. Mir geht es seit ich es weiß besser, weil ich mich jetzt damit auseinandersetzen kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. April 2014 um 7:57

Hallo Tanja
Danke , dass auch du mir geschrieben hast ! Also ich habe das stanzen hinter mir ... es tat wirklich nicht weh Gott sei dank ... hat ein wenig geblutet aber das war's ... nun muss ich heute bis 13:00 Uhr warten bis dahin sollte ich das Ergebnis bekommen ! Ich sterbe fast vor Angst :/...Sie meinte aber nochmals sie denkt dass alles in Ordnung sein wird ..aber zur Sicherheit halt... hoffe es !!

Wegen dem Gentest, ich weiß man hat eine 50/50 Chance dass es ausbricht , wenn man esbin sich hat! Mein Mutter hat es ja und es ist leider 3 mal ausgebrochen, das erste mal.mit 36 dann nach dem 3 mal hat sie einen brustaufbau machen lassen, und untenrum komplett ausräumen lassen alles weg, Gebärmutter u Eierstöcke, dann da kann es ja auch ausbrechen ... das war wohl die richtige Entscheidung, denn seitdem ist sie Gott sei dank fast 11Jahre krebsfrei !!!
Ich bin am überlegen, wenn ich es haben sollte, u mein Kinderwunsch abgeschlossen ist, ob ich den brustaufbau vorsorglich machen lasse !! Das schrumpft das Risiko allgemein ! U es sieht wirklich nicht schlecht aus ....

Mal schauen .. drückt mir mal die Daumen dass alles gut ausgeht heute ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. April 2014 um 11:27
In Antwort auf helah_11959116

Hallo Tanja
Danke , dass auch du mir geschrieben hast ! Also ich habe das stanzen hinter mir ... es tat wirklich nicht weh Gott sei dank ... hat ein wenig geblutet aber das war's ... nun muss ich heute bis 13:00 Uhr warten bis dahin sollte ich das Ergebnis bekommen ! Ich sterbe fast vor Angst :/...Sie meinte aber nochmals sie denkt dass alles in Ordnung sein wird ..aber zur Sicherheit halt... hoffe es !!

Wegen dem Gentest, ich weiß man hat eine 50/50 Chance dass es ausbricht , wenn man esbin sich hat! Mein Mutter hat es ja und es ist leider 3 mal ausgebrochen, das erste mal.mit 36 dann nach dem 3 mal hat sie einen brustaufbau machen lassen, und untenrum komplett ausräumen lassen alles weg, Gebärmutter u Eierstöcke, dann da kann es ja auch ausbrechen ... das war wohl die richtige Entscheidung, denn seitdem ist sie Gott sei dank fast 11Jahre krebsfrei !!!
Ich bin am überlegen, wenn ich es haben sollte, u mein Kinderwunsch abgeschlossen ist, ob ich den brustaufbau vorsorglich machen lasse !! Das schrumpft das Risiko allgemein ! U es sieht wirklich nicht schlecht aus ....

Mal schauen .. drückt mir mal die Daumen dass alles gut ausgeht heute ...

Hallo Meike
oh das kann ich mir vorstellen dass du Angst hast. Ich drücke dir ganz fest die Daumen dass alles gut ausgeht! Wie gesagt mir zieht es immer in einer Brust, bei Stress wird es schlimmer. Hat es bei dir Schmerzen bereitet? Ich habe ja in einer Woche im Brustzentrum nen Termin. Das Warten ist echt ätzend. Das mit deiner Mutter klingt vielversprechend. Verunsichert bin ich nur deswegen weil ich gehört habe, dass der Krebs dann woanders in die Organe geht wo er nicht mehr so leicht zu behandeln ist, wenn die Brüste weg sind. Meine Mutter hatte mit 25 das erste Mal Brustkrebs, dann nochmal mit 34. Letzendlich ist sie dann mit Mitte 40 gestorben weil der Krebs im Bauchraum und der Lunge kam. Darum bin ich natürlich nicht ganz so optimistisch und es freut mich für euch und baut mich auf, wenn ich höre, dass deine Mutter das ganze doch sehr gut überstanden hat. Halt mich auf dem Laufenden, was raukam, ich drücke dir ganz fest die Daumen. Ich denke wir sollten uns an unserer SS freuen und unsere Kinder geniessen, das andere zwar im Auge behalten aber uns nicht das Leben dadurch versauen lassen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. April 2014 um 13:51

Keiner mehr da ?
Hey Mädels .. also der Knoten ist immernoch da ... ich habe in 1 woche ein Gespräch u hoffe dass sie mir den Knoten rausnehmen .... niemand der Erfahrungen hat ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai 2014 um 17:46

Zuckerwattenflavior
Und? Weisst du schon mehr? Ich drück dir die Daumen!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper