Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Kindslage in 29. SSW ?

Kindslage in 29. SSW ?

16. August 2006 um 13:35

Hallo Ihr Lieben werdenden Mamis!
Ich bin nun in der 29.SSW mit meiner kleinen Lina - und ich habe den Eindruck, daß es ihr mit dem Kopf nach oben (Beckenendlage) eindeutig gut gefällt...zum Glück hat sie noch genug zeit, sich zu drehen, aber es würde mich sehr interessieren, wie Eure Erfahrungen damit sind bzw. waren...Wann hat sich Euer Baby richtig herum gedreht? Habt Ihr nachgeholfen? Wenn ja, wie? Wußtet Ihr immer, wie genau es in Eurem Bauch liegt?

Heute habe ich ein Stethoskop ausgeliehen bekommen und mich sofort auf die Suche nach ihren Herztönen gemacht. Das war echt toll, das kleine Herzchen so "galoppieren" zu hören.

Ich wünsche Euch allen eine schöne Schwangerschaft, Eure Sonja

Mehr lesen

16. August 2006 um 19:06

Meine zwei
haben sich beide in der 28.SSW in die Beckenentlage gedreht.Leider waren auch beide nicht gewillt sich noch richtig hinzulegen.Habe alles versucht(moxen,indische Brücke usw.).Also am Ende der Schwangerschaft habe ich immer gemerkt wo das Köpfchen ist oder das die Füße halt unten getreten haben.Aber mach dir keine Sorgen bis zur 37.SSW können die Mäuse sich immer noch drehen.
Wenn nicht ist das auch nicht so schlimm,erfahrene Ärtze bringen Beckenentlagen auch"normal"auf die Welt.Alles Gute Margit

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. August 2006 um 21:01
In Antwort auf rahab_12475532

Meine zwei
haben sich beide in der 28.SSW in die Beckenentlage gedreht.Leider waren auch beide nicht gewillt sich noch richtig hinzulegen.Habe alles versucht(moxen,indische Brücke usw.).Also am Ende der Schwangerschaft habe ich immer gemerkt wo das Köpfchen ist oder das die Füße halt unten getreten haben.Aber mach dir keine Sorgen bis zur 37.SSW können die Mäuse sich immer noch drehen.
Wenn nicht ist das auch nicht so schlimm,erfahrene Ärtze bringen Beckenentlagen auch"normal"auf die Welt.Alles Gute Margit

Hallo
ich der 22. SSW sagte mir der Arzt das der Kopf des Babys unten liegt. Ich könnte jetzt schwer einschätzen wo der Kopf jetzt ist. Ein Boxen spühr ich überall mal. Sag mal,,, ich hab auch ein Stehoskop... aber ich höre da nur gegluckere.. so sehr ich auch suche. Drückst du den Stehoskopkopf stärker auf? Ist das Herzchen genauso klar zu erkennen, wie dein eigenes?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2006 um 16:20

Stethoskop
Also: je nachdem, wie Lina gerade in meinem Bauch liegt, kann ich die Herztöne gut hören - oder kaum wahrnehmen - bis hin zu gar nicht finden. Da ist echt Geduld nötig, oft finde ich nur mein eigenes Blutrauschen (ist eben deutlich langsamer. Mein Herz höre ich auch viel lauter!).
Wenn ich die kindlichen Herztöne gut höre, muß ich mich dennoch konzentrieren, da sie nicht laut sind. Es klingt wie von ganz weit weg.
Gib nicht auf, Du wirst sie bestimmt finden (vorausgesetzt du bist schon weit genug in der SS).

Heute habe ich den Eindruck, daß sie quer liegt - auch komisch. Natürlich sollte ich einfach GEduld haben, aber es fällt mir schwer. übernächste Woche werde ich die Hebamme mal befragen, wie ich genau herausfinden kann, wo welcher Körperteil liegt und ob ich das Drehen irgendwie fördern soll. Hattest Du denn dann in beiden Fällen einen Kaiserschnitt, oder hast Du Beckenendlage normal entbunden?

Danke für Eure Antworten, Sonja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2006 um 19:25
In Antwort auf ryana_12840024

Stethoskop
Also: je nachdem, wie Lina gerade in meinem Bauch liegt, kann ich die Herztöne gut hören - oder kaum wahrnehmen - bis hin zu gar nicht finden. Da ist echt Geduld nötig, oft finde ich nur mein eigenes Blutrauschen (ist eben deutlich langsamer. Mein Herz höre ich auch viel lauter!).
Wenn ich die kindlichen Herztöne gut höre, muß ich mich dennoch konzentrieren, da sie nicht laut sind. Es klingt wie von ganz weit weg.
Gib nicht auf, Du wirst sie bestimmt finden (vorausgesetzt du bist schon weit genug in der SS).

Heute habe ich den Eindruck, daß sie quer liegt - auch komisch. Natürlich sollte ich einfach GEduld haben, aber es fällt mir schwer. übernächste Woche werde ich die Hebamme mal befragen, wie ich genau herausfinden kann, wo welcher Körperteil liegt und ob ich das Drehen irgendwie fördern soll. Hattest Du denn dann in beiden Fällen einen Kaiserschnitt, oder hast Du Beckenendlage normal entbunden?

Danke für Eure Antworten, Sonja

Also
meine Tochter habe ich normal entbunden,das ging auch ohne Probleme.Meinen Sohn wollte ich ich auch so bekommen,hatte übelst Angst vor einem Kaierschnitt.Die Geburt ging gar nicht vorran und das CTG wurde immer schlechter,da wurde dann ein Notkaiserschnitt gemacht.Er hatte die Narbelschnur ganz doof um den Hals gewickelt.Hätte er richtg rum gelegen,hätte wohl auch ein Kaiserschnitt gemacht werden müssen.Mach Dir nicht so viele Sorgen,ich fand im nachhinein beides nicht so schlimm.Wie auch immer Dein Kind zur Welt kommt,es wird der schönste Tag in Deinem Leben sein.LG Margit

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest