Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Kindsbewegungen

Kindsbewegungen

9. März 2005 um 16:39 Letzte Antwort: 27. November 2007 um 16:13

Hallo,

bin in der 21-ten SSW und kann noch kaum Béwegungen wahrnehmen. Es ist mein erstes Kind und ich weiß eigenltich auch gar nicht wie es sich anfühlen soll. Seit zwei Tagen spühre ich gar nichts mehr. Vorher war es so ein leichtes drücken. Mach mir große Sorgen weil eben seit zwei Tagen totale Funkstille herrscht. Hat jemand ähnliche Erfahrungen? Alles liebe

Mehr lesen

9. März 2005 um 16:45

Bei mir
war's auch erst in der 21. Woche und dies auch nur ganz leicht, anfangs nur ein mal am Tag. Jetzt (fast 24. Woche) tritt er um die Wette.
Mir haben immer alle erzählt, es würde sich wie ein Fisch anfühlen. Kann dir zwar auch nicht so genau sagen, was damit gemeint ist, aber ich empfinde es eher wie ein Muskelzucken aus dem Inneren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. März 2005 um 16:47

Bei mir
hat es sich so angefühlt als ob ich zuckungen im bauch hätte.. das weis ich noch...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. März 2005 um 16:53
In Antwort auf runa_12850644

Bei mir
war's auch erst in der 21. Woche und dies auch nur ganz leicht, anfangs nur ein mal am Tag. Jetzt (fast 24. Woche) tritt er um die Wette.
Mir haben immer alle erzählt, es würde sich wie ein Fisch anfühlen. Kann dir zwar auch nicht so genau sagen, was damit gemeint ist, aber ich empfinde es eher wie ein Muskelzucken aus dem Inneren.

Aber zwei Tage gar nichts?
Hm ja Muskelzucken, so könnte ich das auch beschreiben, was ich so gefühlt habe. Es macht mir nur ziemliche Angst, dass ich seit zwei Tagen gar nichts mehr fühle. Hab auch schon meinen Arzt angerufen, der mich morgen früh gleich sehen will. Ich neige halt dazu gleich überzusprudeln, wenn ich das Gefühl habe, dass was nicht stimmen könnte. Aber die Angst, dass das Kleine einfach so sterben könnte, spinnt bei mir immer mit. Ist nicht schön und verdirbt so viel von dieser schönen Zeit.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. März 2005 um 17:01
In Antwort auf sauda_12350999

Aber zwei Tage gar nichts?
Hm ja Muskelzucken, so könnte ich das auch beschreiben, was ich so gefühlt habe. Es macht mir nur ziemliche Angst, dass ich seit zwei Tagen gar nichts mehr fühle. Hab auch schon meinen Arzt angerufen, der mich morgen früh gleich sehen will. Ich neige halt dazu gleich überzusprudeln, wenn ich das Gefühl habe, dass was nicht stimmen könnte. Aber die Angst, dass das Kleine einfach so sterben könnte, spinnt bei mir immer mit. Ist nicht schön und verdirbt so viel von dieser schönen Zeit.

Das kann
durchaus sein.
Ich habe das erste mal nicht wirklich wahrgenommen, aber ich glaube im Nachhinein schon, dass es die erste Bewegung war. Danach kam erst einmal ein bis zwei Tage lang nichts, dann wieder nur ein mal, bis es dann vor kurzem richtig losging. Wenn du eh morgen früh einen Termin hast, warte einfach ab. Wird schon alles in Ordnung sein...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. März 2005 um 17:04
In Antwort auf sauda_12350999

Aber zwei Tage gar nichts?
Hm ja Muskelzucken, so könnte ich das auch beschreiben, was ich so gefühlt habe. Es macht mir nur ziemliche Angst, dass ich seit zwei Tagen gar nichts mehr fühle. Hab auch schon meinen Arzt angerufen, der mich morgen früh gleich sehen will. Ich neige halt dazu gleich überzusprudeln, wenn ich das Gefühl habe, dass was nicht stimmen könnte. Aber die Angst, dass das Kleine einfach so sterben könnte, spinnt bei mir immer mit. Ist nicht schön und verdirbt so viel von dieser schönen Zeit.

O mann
mach dir jetzt mal nicht so einen kopf! denn das ist nicht gut für das kind! geh morgen zu deinem arzt, der wird dich beruhigen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. März 2005 um 17:18

Hi
bin jetzt 24 woche und erst jetzt weiss ich 100% dass es bewegungen sind vorher hatte ich auch mal ein paar tage nichts dann doch wieder dann weider nicht...war da auch verwirrt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. März 2005 um 21:25

Mach dir keine Sorgen...
Hallo Steffi!
Ich bin in der 37.SSW und spüre meinen Kleinen seit der 20. Woche.
Also in der 19.Woche hab ich mal gedacht ihn zu spüren, aber ich war mir nicht sicher.
In der 20.SSW hab ich ihn dann durch ein leichtes Rumoren wahrgenommen.
Es fühlte sich an als hätte sich ein winziger Schmetterling in meinem Bauch verirrt. Ich konnte da auch noch nicht unterscheiden, ist es nun meine Verdauung, mein Magen, ein eingeklemmter Nerv, oder doch das Baby....
Hab lange dann beobachtet und muss sagen, mein Kind hat sich überhaupt nicht regelmäßig bewegt. Am Anfang alle 3-4 Tage mal. Oder ich hab es einfach nicht richtig wahrgenommen. Ist auch leicht zu verwechseln.

Mit der Zeit wurde es immer mehr und bald konnte es auch mein Partner spüren. Das war so in der 28.SSW.... (in etwa)
Tja, irgendwann, ich lag in der Badewanne, verhielt mich ruhig, weil ich es einfach genießen wollte, da schlug es plötzlich kleine Wellen im Wasser, ausgehend von meinem Bauch.
Ich fand das sehr amüsant.
Jede Woche, nein, jeden Tag wurde es mehr und mein Kleiner schaffte es bald die am Bauch liegende Fernbedienung herunter zu schubsen.
Tritte in die Leber oder in den Magen sind dann keine Seltenheit mehr. Tritte in die Lunge sind schon sehr unangenehm und du wirst froh sein, wenn du mal einige Zeit keine Tritte abbekommst und in Ruhe durchatmen kannst.

Ich konnte mir am Anfang meiner Schwangerschaft auch nicht vorstellen, dass man das wirklich so extrem spürt, wenn man ein Baby unterm Herzen trägt,.... Als ich die feinen, zarten Bewegungen unseres Kleinen zu Anfang spüren konnte, konnte ich mir auch noch nicht vorstellen, wie es mal sein wird, gegen Ende der Schwangerschaft.... Jetzt rückblickend muss ich zugeben, dass ich auch immer Angst um unser Kind hatte, wenn ich es mal einen Tag lang nicht gespürt hab... bin oft deshalb zum Arzt... Jetzt ist es so, dass mein Kleiner jeden Abend so ziemlich um die selbe Zeit Schluckauf hat.
(Wie im moment auch)... Meine Hebamme erklärte mir, dass dabei der Atem und Schluckreflex des Babies trainiert wird. Seit gut 2 WOchen kann ich meine Uhr nach Babies Schluckauf stellen.... und mache mir echt Sorgen, wenn es einmal einen Tag lang ausbleibt. Also wenn ich kein Schluckauf in meinem Bauch wahrnehme.

Wirst sehen Steffi, die Bewegungen werden mal so intensiev werden, dass du dir auch mal (wenn auch im Geheimsten-hintersten Winkel deines Herzens) wünscht, dass dein Baby für einige Minuten ruhe gibt.
Klar, es ist wunderschön und beruhigend sein Kind zu spüren, aber auf Dauer und gegen Ende auch anstrengend.
Auch wenn du es dir jetzt noch nicht vorstellen kannst, dass mal ein Kleiner Riese in deinem Bauch tobt, weil du es jetzt noch nicht so empfindest, aber bald schon!

Sodale, ich beende meine ewige Leier jetzt und hoffe doch ein bischen dir die Angst genommen zu haben, denn bei so extrem zarten Bewegungen kann man leicht die eine oder andere übersehen.
Wie gesagt, es kommt die Zeit wo es unmöglich wird auch nur eine einzige Bewegung zu übersehen....!

Ich wünsche dir und allen anderen tapferen Leserinnen meines extrem langen Statements noch eine wunderbare, sofern es möglich ist sorgenlose, Schwangerschaft.

Alles, alles Liebe,
MICHI

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. März 2005 um 15:35
In Antwort auf ronnie_12773766

Mach dir keine Sorgen...
Hallo Steffi!
Ich bin in der 37.SSW und spüre meinen Kleinen seit der 20. Woche.
Also in der 19.Woche hab ich mal gedacht ihn zu spüren, aber ich war mir nicht sicher.
In der 20.SSW hab ich ihn dann durch ein leichtes Rumoren wahrgenommen.
Es fühlte sich an als hätte sich ein winziger Schmetterling in meinem Bauch verirrt. Ich konnte da auch noch nicht unterscheiden, ist es nun meine Verdauung, mein Magen, ein eingeklemmter Nerv, oder doch das Baby....
Hab lange dann beobachtet und muss sagen, mein Kind hat sich überhaupt nicht regelmäßig bewegt. Am Anfang alle 3-4 Tage mal. Oder ich hab es einfach nicht richtig wahrgenommen. Ist auch leicht zu verwechseln.

Mit der Zeit wurde es immer mehr und bald konnte es auch mein Partner spüren. Das war so in der 28.SSW.... (in etwa)
Tja, irgendwann, ich lag in der Badewanne, verhielt mich ruhig, weil ich es einfach genießen wollte, da schlug es plötzlich kleine Wellen im Wasser, ausgehend von meinem Bauch.
Ich fand das sehr amüsant.
Jede Woche, nein, jeden Tag wurde es mehr und mein Kleiner schaffte es bald die am Bauch liegende Fernbedienung herunter zu schubsen.
Tritte in die Leber oder in den Magen sind dann keine Seltenheit mehr. Tritte in die Lunge sind schon sehr unangenehm und du wirst froh sein, wenn du mal einige Zeit keine Tritte abbekommst und in Ruhe durchatmen kannst.

Ich konnte mir am Anfang meiner Schwangerschaft auch nicht vorstellen, dass man das wirklich so extrem spürt, wenn man ein Baby unterm Herzen trägt,.... Als ich die feinen, zarten Bewegungen unseres Kleinen zu Anfang spüren konnte, konnte ich mir auch noch nicht vorstellen, wie es mal sein wird, gegen Ende der Schwangerschaft.... Jetzt rückblickend muss ich zugeben, dass ich auch immer Angst um unser Kind hatte, wenn ich es mal einen Tag lang nicht gespürt hab... bin oft deshalb zum Arzt... Jetzt ist es so, dass mein Kleiner jeden Abend so ziemlich um die selbe Zeit Schluckauf hat.
(Wie im moment auch)... Meine Hebamme erklärte mir, dass dabei der Atem und Schluckreflex des Babies trainiert wird. Seit gut 2 WOchen kann ich meine Uhr nach Babies Schluckauf stellen.... und mache mir echt Sorgen, wenn es einmal einen Tag lang ausbleibt. Also wenn ich kein Schluckauf in meinem Bauch wahrnehme.

Wirst sehen Steffi, die Bewegungen werden mal so intensiev werden, dass du dir auch mal (wenn auch im Geheimsten-hintersten Winkel deines Herzens) wünscht, dass dein Baby für einige Minuten ruhe gibt.
Klar, es ist wunderschön und beruhigend sein Kind zu spüren, aber auf Dauer und gegen Ende auch anstrengend.
Auch wenn du es dir jetzt noch nicht vorstellen kannst, dass mal ein Kleiner Riese in deinem Bauch tobt, weil du es jetzt noch nicht so empfindest, aber bald schon!

Sodale, ich beende meine ewige Leier jetzt und hoffe doch ein bischen dir die Angst genommen zu haben, denn bei so extrem zarten Bewegungen kann man leicht die eine oder andere übersehen.
Wie gesagt, es kommt die Zeit wo es unmöglich wird auch nur eine einzige Bewegung zu übersehen....!

Ich wünsche dir und allen anderen tapferen Leserinnen meines extrem langen Statements noch eine wunderbare, sofern es möglich ist sorgenlose, Schwangerschaft.

Alles, alles Liebe,
MICHI

Alles in bester Ordnung
Also, danke nochmal Euch allen. Hat mir sehr geholfen, da ich mir nach dem lesen Eurer Beiträge wenigstens sicher war, dass das was ich spühre mein Baby ist.

War heute auch beim Arzt und es ist alles o.K.. Das Kleine bewegt sich heute auch schon den ganzen Tag immer mal wieder. Da ich nun weiß wie es sich anfühlt, kann ichs natürlich auch besser zuordnen.

Schön macht mich furchtbar glücklich

Alles liebe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. November 2007 um 16:13
In Antwort auf anca_12720934

Hi
bin jetzt 24 woche und erst jetzt weiss ich 100% dass es bewegungen sind vorher hatte ich auch mal ein paar tage nichts dann doch wieder dann weider nicht...war da auch verwirrt

Hallo
ich bin in der 2o.ssw w und ich weiss nicht genau wie sich die bewegungen des kindes anfühlen ich spüre immer ein klopfen das ist warscheinlich mein baby wenn es mt den füssen oder händen tritt. aber spüre ich das den wen mein baby sich nur hin und her bewegt oder purzelbäume schlägt? wie fühlt sich das an?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper