Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Kinderwunschklinik - Tipps & Erfahrungen

Kinderwunschklinik - Tipps & Erfahrungen

7. November 2015 um 13:05

Hallo in die Runde,

mein Mann und ich sind jetzt im 16ÜZ und haben endlich eine Überweisung in die Kiwu Klinik bekommen. Leider ist der Termin erst im Dezember aber ich freu mich schon drauf und hoffe so sehr, dass wir endlich an unser Ziel kommen.
Was ich weiss ist, dass vorab ein Gespräch geführt wird, dann wird ein Spermiogramm von meinem Mann genommen. Wir sollen alle Blutergebnisse mitbringen.

Nun meine Frage, auf was müssen wir uns einstellen? Was wird dort gefragt? Wie genau wird dann weiter verfahren?

Ich hoffe ihr könnt mir einige Tipps geben. Vllt hat ja jemand noch einige Insidertipps oder so.

Vielen Dank im Voraus

Mehr lesen

7. November 2015 um 13:29

Hi Jamielike
Darf ich fragen, warum Ihr in die KiWU-Klinik geschickt werdet? Hat euer behandelnder Arzt bereits geschaut, woran es liegt?
Da der Termin ja noch dauert, würde ich empfehlen, alle Voruntersuchungen bereits zu machen.
Dazu gehören neben deinem "Hormonstatus" auch ein Spermiogramm deines Mannes und eine Infektserologie, d.h. HIV, Hep-Status und andere. Das kann sicherlich auch in der Klinik gemacht werden, aber wenn das alles vorliegt, geht es natürlich schneller. Hat man geguckt, ob bei dir alles in Ordnung ist? Was ist z.B. mit einer Bauchspiegelung?
Vielleicht wird das alles durch die KiWU-Klinik erst in die Wege geleitet.
Ich war auch in einer KiWu-Klinik und wir haben alle Untersuchungen bereits vorher gemacht, wir hatten auch eine Liste was sie gerne haben wollten.


LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2015 um 13:45

.
Vielen Dank für deine Nachricht

Also, bei mir wurde vor ca 6 Monaten eine Schilddrüsenunterfunktion festgestellt. Ich nehme nun täglich l-thyroxin 50mg und meine Werte sind super eingestellt. Jeden Monat wird bei mir Blut abgenommen und zu schauen ob die Werte nach wie vor Ok sind. Mein Fa schaut immer am 12zt nach ob ein es vorhanden sein wird und bisher habe ich jeden Monat ein es den ich auch merke.
Mein Mann arbeitet im OP und auch er hat aktuelle Blutwerte und auch da ist alles ok. Schilddrüse optimal, kein HIV oder sonst welche Krankheiten.
Eine Bauchspiegelung werde ich nicht durchführen lassen, da dies ein evtl unnötiger operativer Eingriff ist, der unnötig ist. Wenn alles in Ordnung ist, wurde diese OP mit Risiken ohne Grund durchgeführt. Mein Mann arbeitet ja wie gesagt im OP und ist strikt dagegen.
Wir sind von den Untersuchungen und blutwerten optimal aufgestellt. Daran wird es nicht fehlen.

Was genau wurde in dem Gespräch gefragt bzw was wollen die alles wissen? Wie verlief es bei euch?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2015 um 13:53

Hey jamielike
wir waren nach knapp 10 Monaten erfolglosen versuchens in der kiwu. wir wussten aber nach knapp 4 monaten schon das es an mir liegt. warum schon nach 10 monaten? erstens habe ich endometriose, deswegen innerhalb von 2 jahren 3 ops gehabt, und zweitens hatte ich nie nen eisprung und auch nie ohne hilfe von Medikamenten eine regelblutung... dadurch das ich Problem vorbelastet war, musste mein freund auch recht schnell zum spermiogramm um auszuschließen das er nicht auch noch probleme hat. den termin dafür haben wir innerhalb von einer woche bekommen.und die Ergebnisse hatten wir innerhalb von 24 stunden. nimm sämtliche Unterlagen an voran gegangene Untersuchungen mit, wenn du sie bekommen kannst. ich konnte sehr viele fragen auch so beantworten, daher hab ich die unterlagen nachgereicht...aber trotzdem haben die selber auch jedes mal aufs neue blutabgenommen um immer auf dem neusten stand zu sein. die wollen von dir /euch halt wissen, was schon alles untersucht wurde, ob du schon versuche mit irgendwelchen Medikamenten gemacht hast zb. clomifem. ob vorerkrankungen vorliegen usw.. bei uns wollten sie noch wissen wie weit wir bereit wären zu gehen... allgemein klären die euch über kosten auf die auf euch zukommen können und über die verschiedenstens möglichkeiten. das gespräch ist auch in erster linie dafür da das sie euch kennen lernen und ihr den arzt/die ärztin mit fragen bombadieren könnt die euch brennend interessieren. bei uns wurde auch schon ein vorläufiger behandlungsplan aufgestellt. und eine woche nach dem beratungsgespräch habe ich schon die ersten Untersuchungen machen lassen und medikamente bekommen. naja vllt etwas aufmunterndes von mir: wir waren 8 wochen dort in behandlung und dann durfte ich schon positiv testen... nun ist in 3 1/2 wochen schon der et.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2015 um 14:11

Du machst mir Hoffnung!
Mein FA ist mit mir völlig überfordert.
Zu Beginn stand im Raum und auch auf den Ergebnissen das ein Verdacht auf PCO vorliegt. Mein Testosteronwert ist leicht erhöht. Nach der Einstellung der Schilddrüse wurde PCO Kö ausgeschlossen aber mein FA meinte es weist nichts darauf hin und er sieht auch nichts. Ich habe keine Bläschen im UL, meine mens kommt regelmäßig, einen es habe ich jeden Monat. Das einzige was mir aufgefallen ist und was ich angesprochen habe, dass ich fast in jedem Zyklus immer schon ab es9 schmierblutungen bekomme. Auf den letzten blutergebnissen steht drin, dass empfohlen wird, mir Progesteron zu verschreiben. Mein FA weigert sich allerdings und sagt, dass das bei sehr vielen Frauen so ist und das sei normal. Auf meine Bitte es mir zu verschreiben äußerte er erneut, dass er keinen Grund dafür sieht. Ich habe ziemlichen Ärger beim FA gemacht da es mir so vorkam, dass ich eine Last bin weil ich ihm nicht so viel Geld einbringe wie eine schwangere.
Endometriose wurde bei mir ausgeschlossen also daran kann es nicht liegen, auch wenn ich zur mens und zum es das Gefühl habe das ich innerlich total zerrissen werde.
Wir möchten einfach nur endliche Eltern werden und würden es auch mit einer künstlichen Befruchtung versuchen, wenn es keinen anderen Weg mehr gibt. 16 Monate Hoffnung, Enttäuschung, Trauer, Wut usw reicht jetzt wirklich. Zumal dieses Thema auch echt auf die Beziehung geht und wir sind eigentlich super glücklich und möchten einfach nur endlich unsere Familie haben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2015 um 14:13

Noch vergessen
Honigkuchen: herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft!!!! Schön zu hören das es klappt!!!! Ich wünsche dir noch eine wundervolle Schwangerschaft

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2015 um 14:17

...
Ja, wenn soweit alle Untersuchungen vorliegen, ist das ja schon mal viel Wert.
Wir haben in der KiWu-Klinik keine weiteren Untersuchungen machen müssen, da wir wirklich ALLES vorher abgecheckt haben. Da bei meinem Mann und mir hormonell und auch bei mir zyklustechnisch alles in Ordnung war, haben wir recht schnell auch eine Bauchspiegelung gemacht. Da kam dann recht schnell raus, dass das Problem an mir liegt. Deswegen bin ich froh, nicht lange damit gewartet zu haben.

Das Erstgespräch dient der Anamneseerhebung. Die erheben alle Krankheiten, OP, Fragen nach Zyklus, wie lange KiWU besteht, wie oft man GV hat. Was man ausprobiert hat.

Wie ich bereits sagte, wir haben eine Liste bekommen, was sie an Voruntersuchungen bereits haben wollten.
Dadurch ging es ganz schnell.

Ich bin jetzt auch in der 19. SSW Also sind die Aussichten doch ganz gut. Falls du noch mehr Info haben möchtest, es gibt hier noch ein Unterforum "künstliche Befruchtung", da gibt es noch viel mehr Gleichgesinnte.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2015 um 15:11

...
@jamielike: danke... mittlerweile ist es ziemlich schwierig alles... aber wie du selbst weiß was tut man nichts alles für sein wunsch nach einer kleinen familie und einem eigenen kind

Dabei musst du progesteron eh selbst bezahlen... das gibts nur auf nem grünen rezept... so war es bei mir zumindest. Ich hab in der zeit auch 3 mal den frauenarzr gewechselt, weil ich mir weitere meinungen einholen wollte und ich es einfach nicht wahr haben wollte. Der erste frauenarzt wollte nich schon nach 3 Monaten in die kiwu schicken. Aber da du jetzt den termin in der kiwu hast brauchst du ja vorerst nicht mehr zum fa. Und wenn du dann schwanger bist kannst du dir immer noch einen neuen suchen

Wenn bei euch hormonell alles i.o. und du regelmäßig nen es hast, völt reicht ja dann schon wenn du progesteron bekommst...

Aber ganz ehrlich, du bist ab nächsten monat bei profis in behandlung die haben den ganzen tag nichts anderes zu tun als Menschen mit unerfülltem kiwu zu helfen. Auch für euch werden sie die richtige therapie finde... da bin ich ganz zuversichtlich...

In meinem gvk hab ich noch 3 weitere päärchen kennengelernt die in der kiwu waren und bei denen hat es sehr schnell funktioniert.

Du oder ihr dürft euch einfach nicht zu sehr unter druck setzen dann klappt das alles schon... ich weiß leichter gesagt als getan aber das erleichtert alles etwas...
Ich kann nur aus meiner Erfahrung erzählen wenn die behandlung beginnt kannst es schonmal passieren das du 2 bis 3 mal die Woche in die klinik musst und iwann brauchst du auch abstand zu dem thema...
Und den findest du nur zu hause oder durch andere Ablenkung wie zb. Sport...


In welche kiwu klinik gehst du denn???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2015 um 15:30

.
@wennelfenhelfen, oh wie toll, auch für dich herzlichen Glückwunsch. Ihr zwei macht mir echt Hoffnungen.

Hattest du verklebte Eileiter oder woran lag es bei dir da es nicht geklappt hat? Würde es mit der OP behoben oder wurdest du künstlich befruchtet?

@ Honigkuchen, ich würde alles dafür tun das wir endlich unsere kleine Gründen können und glaub mir, da hätten mich die Kosten für das Progesteron überhaupt nicht gejuckt. Ich habe Globulis genommen (ovaria und bryophyllum), nehme folio Forte, wir nutzen pre-seed usw.
Definitiv werde ich vorerst nicht mehr zum Fa gehen. Einmal noch mit dem nächsten Zyklus damit ich ganz aktuelle Werte von mir dabei habe uns danach Wechsel ich definitiv. Dieser bemitleidende Blick wenn ich zu ihm gehe und diese Frage "Hat es noch nicht geklappt?".

Wir gehen ins UKE in Hamburg eppendorf. Die Dame die uns betreut hat vom besten Prof belernt. Herr Schulz nach dem ich verlangt habe ist leider in Rente gegangen und unsere Ärztin hat 25 Jahre von ihm gelernt. Ich lege meine gesamte Hoffnung in die kiwu Klinik und hoffe so sehr, dass die uns helfen Können. Zum Glück zahlt unsere kk im schlimmsten Fall drei versuche einer künstlichen Befruchtung.

Gibt es unterschiedliche Behandlungsmöglichkeiten?
Mit was für kosten muss man da sonst rechnen?
Hat man die Kosten auch trotz Überweisung? Zahlt die KK das nicht alles?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2015 um 17:19

36+3
@ jamielike: mir war auch egal was ich zahlen muss...
ich musste insg. glaube ich höchstens 100 euro bei den Medikamenten zuzahlen. ich hab ein Medikament bekommen um erstmal einen zyklus hinzukriegen, dann habe ich gonal f spritzen müssen über 2 1/2 wochen glaube ich, dann musste ich den es auslösen und dann direkt progesteron.

es wohl auch immer ganz auf die kk und darauf woran es liegt... meim freund und ich sind zb nicht verheiratet, wäre es auf eine künstliche befruchtung hinausgelaufen hätte meine kk 3 versuche übernommen wegen der endo. Bei meinem freund die kk zb. Hätte es an ihm gelegen hätte 50% der kosten übernommen.

Bei mir hat alles die kk übernommen, weil es halt ein problem mit meinen eileitern/Eierstöcke/ und dem es gab. da musste ich die üblichen rezeptgebühren bezahlen. bei den gonal f spritzen lag die halt bei 10 euro und ich brauchte insg. 3 pakete.

es gibt da so viele Möglichkeiten...
- einfach die Medikamentöse mit clomifem zb.
-oder wie bei mir wurden halt die hormone zugeführt die mein Körper zu wenig produziert hat.
-dann die künstliche befruchtung
Usw.

Es wird auf jeden fall was für euch dabei sein... ich kann dich auch voll verstehen das du alles machen würdest für deine eigene kleine familie. Haben wir auch.

Und einige meiner freunde meinten total oft wir würden übertreiben ich sollte meinem körper die zeit geben.
und was nicht alles... wäre ich gesund und hätte keine endo hätte ich auch noch länger gewartet aber riskiert man die unfruchtbarkeit nur weil man dann zu lange gewartet hat ? Nö... ich würde alles genau wieder so machen.
Das wichtigsten ist einfach das ihr euch zu 100 % sicher seit und ihr voll dahinter steht dann klappt es auch. Ich weiß gar nicht wie oft mein freund iwelche formulare unterschreiben musste wo drin stand das er dann zu 100% für das kind sorgt und das er nicht verheiratet ist und und und.

Ich sag dir das wird ne aufregende Zeit in der klinik... als ich nach der ersten besprechung da raus bin hab mich zum ersten mal zu 100%verstanden gefühlt und das erste mal gemerkt und gefühlt "die wollen dir wirklich helfen"
Also kopf hoch brust raus das klappt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2015 um 17:41

--
Honigkuchen hat ja schon fast alles gesagt.

Ja, bei mir lag es an den verklebten Eileitern.. daher war klar, dass direkt künstlich befruchtet werden musste.
Meine KK hat auch alles übernommen (bis zu 3 Versuchen), das ist aber von KK zu KK sehr unterschiedlich. Und auch meine KK beteiligt sich wohl nur noch mit 75 % an den 3 Versuchen. Wären wir nicht verheiratet, hätten wir alles selber bezahlen müssen.
Aber auch das wäre mir völlig egal gewesen.
Progesteronzäpfchen habe ich von der KiWu-Klinik verschrieben bekommen und die Kosten wurden mir erstattet. Wo ich schließlich schwanger war, hab ich gar nichts mehr für die Zäpfchen bezahlen müssen.(Musste ich bis zur 12. SSW nehmen und darüber hinaus bei Blutungen)
Wir haben niemanden von der Behandlung erzählt, nur eine ehemalige Arbeitskollegin wusste bescheid. So waren wir ziemlich unbelastet. Keiner hat gefragt, obs geklappt hat oder nicht. Auf diesen Druck von aussen kann ich gut verzichten.

Nach dem Vorgespräch habe ich auch einen Behandlungsplan bekommen und durfte selber entscheiden, wann ich beginne. Ich habe aufgrund persönlicher Umstände 5 Monate später angefangen. Dann ging das recht schnell.
Viel Zeit zum Nachdenken hatte ich nicht. Damals war ich auch nicht im Forum unterwegs- im Nachhinein bin ich irgendwie froh darüber. Ich hab mir viel weniger Gedanken über alles gemacht. Dabei komme ich selber aus dem medizinischen Bereich Aber manchmal ist weniger Wissen mehr!

Ich wünsch dir viel viel viel Glück und berichte uns hier von deiner Erfahrung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2015 um 18:44

.
@honigkuchen, na das geht aber völlig. Wenn ich bedenke was ich bisher alles ausgegeben habe, auch für die ovus usw., da bin ich für alles dankbar was mich eher ans Ziel bringt!

Bei wissen nur unsere Eltern Bescheid und das reicht auch aus. Die Fragen auch nicht oder bedrängen uns sondern wissen, dass wir auf sie zukommen wenn es dann geklappt hat

Ich hoffe ich werde mich genau so gut aufgehoben und verstanden fühlen wie es bei euch der Fall war
Ich danke dir wirklich sehr für die ganzen Infos und wünsche dir noch eine wundervolle Schwangerschaft

@wennelfenhelfen, na ich bin auf jedenfall total gespannt wie es bei uns weiter gehen wird. Auch deine Infos haben mir schon sehr geholfen und viele Fragen beantwortet! Danke danke! Auch dir wünsche ich noch eine wundervolle Schwangerschaft.

Ich melde mich auf jedenfall wenn es bei uns endlich losgeht und Berichte wie es lief

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2015 um 20:20

...
ja ich hab das auch gern bezahlt... hab ja vorher auch vieles ausprobiert... ungefähr wie du..tees ovus und und und. in der hoffnung iwas bringt doch was würd mich freuen wenn du berichtest wie der termin war. wann genau hast du ihn?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2015 um 23:57

.
Was versucht man nicht alles um endlich mal schwanger zu werden Mitte Dezember haben wir den Termin dort. ich hoffe so sehr das wir genau so viel Erfolg in der kiwu haben werden wie ihr!!! ich berichte auf jedenfall wie es lief

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. November 2015 um 16:25

36+5
ich drücke euch auf jeden fall die daumen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. November 2015 um 18:26

.
hallo, hier wurde ja schon ziemlich viel erklärt... bei meinem mann und mir waren alle hormonwerte gut, mein fa meinte trotzxem wg meinem alter ab in die kiwu... war da 38. wir hatten als selbstzahler 3 iui, die kosteten je versuch inkl medis ca 590. dann hab ich auf bauchspiegelung bestanden. dabei kam eine heftige endo raus, alles war verklebt. vor der op sagte der arzt dort noch zu mir, dass mein riesiges myom auch weg müsste, sonst könnte ich nicht schwanger werden. da das aber nur über einen großen bauchschnitt gegangen wäre und ich inzw. 39 jahre mind 6 monate bis zum nächsten babyversuch hätte warten müssen hab ich drauf verzichtet. ich bin dann im nächsten zyklus weg von iui und hab eine ivf machen lassen. die kostete als selbstzahler mit medis aus frankreich ca 3200-3400 . das war ende juli mit einem befruchteten ei. im august haben wir geheiratet um bei der nächsten ivf einen zuschuss der kk zu bekommen... die hochzeitsfeier wollte sich der kleine zweizeller aber trotz myom nicht entgehen lassen und ich hab kurz vor der hochzeit mein erstes foto von ihm bekommen.

egal wie teuer das alles ist, unsere kleinen wunder sind das geld wert!!! und später sind sie ja auch nicht kostenlos.... was soll da das gespare um schwanger zu werden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. November 2015 um 20:46

Mandelherzl
Danke für deine Antwort ihr habt aber auch so einiges durch. Aber auch du gibst mir die Hoffnung, dass es mit Hilfe der kiwu klappen kann und hoffentlich auch wird.

Recht hast du, dass man da definitiv nicht sparen sollte, wenn es nicht anders geht. Zumindest wenn der Kinderwunsch so groß ist und man auf normalen Wege leider keine Möglichkeit hat.

Hast du dich denn nach der ss operieren lassen und war das euer letztes Kind?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. November 2015 um 16:12

.
Hallo, das ganze spielte sich dieses Jahr ab.
Bin noch mitten im kugelstadium.
Im April ist et und wird wohl unser einziges Kind.
Wenn alles richtig läuft bin ich dann grad 40 und das reicht mir dann... Obwohl, evtl will ich dann ja nochmal...

Ich denke nicht, dass ich mich operieren lasse, bei dem großen bauchschnitt dürfte ich mein Kind wahrscheinlich dann erstmal nicht auf den Arm nehmen. Das kommt aber auch noch darauf an ob mir das Riesen Myom anschließend noch richtig Ärger macht.

Die Kiwu muss man einfach als Chance sehen ein kleines Wunder in den Arm nehmen zu können.

Meine Schwester hat damals beim ersten Versuch eine Tochter bekommen, bei den Zwillingen klappte es erst beim dritten Versuch.

Man muss lernen mit Tiefschlägen zurecht zu kommen. Die ivf hab ich ganz locker gesehen. Dachte die erste ist zum üben. Beim Transfer fragte mich der Arzt ob ich aufgeregt sei, meine Antwort war "nö, ich frag mich grad ob es mit Socken ein junge oder Mädchen wird"...
Zum Bluttest wollte ich gar nicht gehen... War 100% von einem negativ überzeugt.
Evtl war die lockere Einstellung auch noch ein großer Faktor...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. November 2015 um 17:22

Kiwu
Ich hab es auch nie bereut in die kiwu zu gehen. War di e beste Entscheidung. Ich find nur, dass du dir das mit der Bauchspiegelung nochmal überlegen solltest.wie du hier liest, hat der Befund die Therapie bei vielen stark beeinflusst. Ich hatte Glück. Bei mir konnte bei der Op ein Eileiter durchgeblasen werden und danach hatte ich zwei freie Eileiter und wurde durch iui schwanger. Auf die Bauchspiegelung zu verzichten finde ich fahrlässig. Überleg dir das nochmal.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. November 2015 um 17:31

Progesteron
ich hatte genau das gleiche Problem. Meine zweite Zyklus Hälfte war viel zu kurz. In der Kiwu wurde mir sofort Utrogest verschrieben und sofort war mein Zyklus völlig normal. Ich hatte leider zwei Fehlgeburten. Dort war der Progesteron wert trotz Utrogest zu niedrig. Jetzt bin ich bei 9+1 und nehme Crinone und spritze zusätzlich noch Progesteron und Heparin und diesmal wächst mein Baby endlich. Besteh darauf dass der Progesteron wert getestet wird auch in der Schwangerschaft!!! Und lass dir dringend Progesteron verschreiben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. November 2015 um 18:01

.
Oh dann ist das ja noch super frisch bei euch. Herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft du hast wirklich ne Menge durchgemacht aber umso mehr freue ich mich für dich und mir macht das wirklich so viel Hoffnung.
Tiefschläge sind für uns mittlerweile schon normal. Seit 15 Monaten erhalten wir jeden Monat aufs neue einen Rückschlag und es sind schon sehr viele Tränen geflossen. Mittlerweile geht man nur noch negativ an jeden Zyklus und denkt sich "es klappt eh nicht". Die Hoffnung stirbt bekanntlich zu letzt aber wir denken uns, wieso soll es ausgerechnet jetzt klappen, wenn es die letzten Monate nicht geklappt hat. Jetzt sind wir im 16üz und sind nur noch über jede Hilfe dankbar und hoffen einfach nur, dass uns geholfen werden kann zumal wir beide Ende 20 sind.
Ich finde es aber sehr stark von dir, dass du am Ende so entspannt an die Sache rangegangen bist. Ich hoffe sehr, dass wir das dann auch können.
Ich wünsche dir auf jedenfall eine wundervolle Schwangerschaft

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. November 2015 um 18:08

Dana
Danke für deinen Beitrag und auch dir herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft das mit den zwei fg tut mir total leid
Ich hatte bereits schon zwei ops und die müssten über die gleichen stellen erneut durch die Bauchdecke. Mein Bindegewebe ist an den Stellen schon ziemlich dünn und wenn bei mir wirklich nichts zu sehen ist, dann war dieser Eingriff umsonst. Man kann auch ohne Bauchspiegelung schwanger werden, wie auch hier schon gelesen. Mal schauen was die Ärztin in der kiwu sagt.
Naja wenn mein Fa mir kein Progesteron verschreiben will, was soll ich da machen? Zwingen kann ich ihn ja lockt da er der Meinung ist dies wäre "normal"

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. November 2015 um 18:18

Progesteron
Keine Angst. In der Kiwu musst du nicht betteln. Die verschreiben dir das Progesteron ohne Probleme.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. November 2015 um 18:47

Dana
Das denke ich auch zumal jeder der sich mit diesem Thema beschäftigt auch weiss, dass es nicht normal ist, dass man ab es9 schmierblutung bekommt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2015 um 15:45

Puh, langer und steiniger Weg
Ich hab mein erstes Kind durch eine ICSI bekommen. "Schuld" war er, das Spermiogramm war so niederschmetternd, dass sie überlegt haben eine TESE (hier wird das Sperma zur Befruchtung direkt aus dem Hoden gewonnen) zu machen. Im Endeffekt war das aber dann doch nicht nötig. Hormonell war bei mir alles in Ordnung, auch die Eileiter waren frei. Kurz vor der Behandlung haben wir geheiratet, damals wurden die Kosten noch zu 100 Prozent von den Kassen getragen.

Der erste Versuch war erfolgreich, mein Kind geht schon lange zur Schule. Sie haben zwei befruchtete Eizellen eingesetzt, eine hat sich allerdings nur eingenistet.

Bei einer ICSI wird das Spermium direkt mit einer Spritze in die Eizelle eingebracht. Der Weg dorthin ist für mich persönlich eine Qual gewesen, die ich niemals wieder in Kauf nehmen würde. Ich musste permanent in die Klinik, musste mir selbst jeden Tag ein follikelstimulierendes Medikament spritzen. Nach 14 Tagen bekam ich ein Medikament zum Auslösen des Eisprunges, einen Tag später wurden die Eizellen (insgesamt acht Stück) in Kurznarkose aus meinem Unterleib heraus gesaugt (wurde vaginal gemacht). Anschließend wurden sie befruchtet und drei Tage später bei vollem Bewusstsein in meine Gebärmutter gespült. Danach musste ich zwei Stunden liegen. Ich bekam Progesteron, erst als Spritzenzäpfchen, dann als Pillen, die ich vaginal einführen musste. Etwa eine Woche später wurde ein Bluttest gemacht, dieser war positiv. Etwa in der 7. SSW wurde ich mit Mutterpass zu meinem Gynäkologen entlassen.

Leider habe ich durch die ganzen medikamentösen Hormonbomben in der 12. Woche ein fieses Überstimulationssyndrom (Eierstöcke) bekommen, was mir fast den rechten Eierstock verdreht und so heftige Schmerzen gemacht hat, dass ich mich übergeben und den Rettungswagen rufen musste. Ich musste drei Tage im Krankenhaus bleiben und Bettruhe halten. Sport durfte ich gar keinen machen, weil jederzeit Gefahr für meinen Eierstock bestand.

Ich wünsche euch viel Erfolg!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2015 um 15:48
In Antwort auf jamielike

Dana
Das denke ich auch zumal jeder der sich mit diesem Thema beschäftigt auch weiss, dass es nicht normal ist, dass man ab es9 schmierblutung bekommt.

Gelbkörperhormonschwäche
Das spricht für eine Gelbkörperhormonschwäche, die mit Progesteron zu behandeln ist.

Eine ausbleibende Schwangerschaft kann definitiv auch daran liegen! Aber das wird in einer KiWu-Praxis alles untersucht, wenn vorher noch nicht geschehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2015 um 18:18

.f
Fusselbiene aua... Da hast du ja einiges mitgemacht, klar, dass du dir das nicht nochmal antun möchtest.
Es kann aber auch anders laufen.
Ich habe ab zt 4 jeden Tag für die eizellenreifung gespritzt, ab Tag 9 kam noch eine tägliche spritze dazu um den Eisprung zu verhindern und nach 5 tagen konnte ich per spritze den es auslösen.
dann ging es zur punktion mit narkose in die kwk und 2 tage später wurde eine eizelle eingesetzt.

mir ging es zu jedem zeitpunkt gut. ich bin ein absoluter angsthase und habe vor dem spritzen die stelle mit eisspray gekühlt. ich hatte null nebenwirkungen, nach der punktion musste ich noch ca 1 std ruhen und dann war ich shoppen.
die rückgabe war eh keinn problem.

ich hatte keine schmerzen, keine nebenwirkungen, es ging mir die ganze zeit sehr gut.

so unterschiedlich kann es laufen- wobei ich froh bin, dass ich nicht deine probleme/schmerzen hatte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2015 um 19:45

Zt8
@fusselbine, du hast aber auch einen echt steinigen Weg durchgehen müssen. Meinen vollsten Respekt hast du!!!
Aber auch du gibst mir Hoffnung und ich hoffe so sehr, dass man mir genau so helfen kann und ich nehme jede Hürde in Kauf. Das einzige was für mich schwierig sein wird ist, diese ganzen Termine neben der Arbeit noch wahrzunehmen weiss gar nicht wie ich das alles tun soll.

Wie verlief es denn weiter? Meinst du damit die Schmerzen während der Untersuchung oder die psychische Belastung oder das was am Ende mit deinem Eierstock passiert ist? Hast du das Kind ohne Komplikationen bekommen?
Meine Werte bzgl einer gelbkörperschwäche wurden ja genommen zu Beginn aber da war nichts auffälliges und darauf behaart er.

@mandelherzl, bei dir klingt das alles so... Wie soll ich das schreiben, so entspannt, problemlos und sorgenlos. Ich hoffe es wird bei mir auch so sein

@me, heute kam das schreiben aus der kiwu Klinik und wir müssen einen Fragebogen ausfüllen. Diesen zurücksenden und alle Befunde mit beifügen. Hattet ihr das auch?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2015 um 20:57

37+0
@fusselbine: das hört sich echt nicht nett an was du da durchmachen musstest... @jamielike: jetzt wo du das schreibst. wir haben auch einen fragebogen zugeschickt bekommen per Mail. dort mussten wir eintragen was bis zu dem Zeitpunkt gemacht und festgestellt wurde... zum vorbereiten auf das Gespräch ... um einen Ansatz zu haben...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2015 um 22:08

Honigkuchen
Ja genau! Mich irritieren nur die Fragen wann wir was esse und wann wir auf Klo gehen?! Was unser Lieblingsessen ist und was wir gar nicht mögen?! Was wollen die mit derartigen fragen erfahren?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2015 um 22:11
In Antwort auf jamielike

Zt8
@fusselbine, du hast aber auch einen echt steinigen Weg durchgehen müssen. Meinen vollsten Respekt hast du!!!
Aber auch du gibst mir Hoffnung und ich hoffe so sehr, dass man mir genau so helfen kann und ich nehme jede Hürde in Kauf. Das einzige was für mich schwierig sein wird ist, diese ganzen Termine neben der Arbeit noch wahrzunehmen weiss gar nicht wie ich das alles tun soll.

Wie verlief es denn weiter? Meinst du damit die Schmerzen während der Untersuchung oder die psychische Belastung oder das was am Ende mit deinem Eierstock passiert ist? Hast du das Kind ohne Komplikationen bekommen?
Meine Werte bzgl einer gelbkörperschwäche wurden ja genommen zu Beginn aber da war nichts auffälliges und darauf behaart er.

@mandelherzl, bei dir klingt das alles so... Wie soll ich das schreiben, so entspannt, problemlos und sorgenlos. Ich hoffe es wird bei mir auch so sein

@me, heute kam das schreiben aus der kiwu Klinik und wir müssen einen Fragebogen ausfüllen. Diesen zurücksenden und alle Befunde mit beifügen. Hattet ihr das auch?

Ja
Mein Eierstock hat sich irgendwann beruhigt, die riesigen Follikelzysten (Überstimulation) sind irgendwann verschwunden. Ich empfand die ganze Behandlung als Tortour. Die Schwangerschaft selbst war dann bis zur 35. SSW recht schön, ich hab dann allerdings eine plötzliche schwere SS-Vergiftung bekommen, sodass mein Kind fünf Wochen vor Termin per Kaiserschnitt geholt werden musste. Diese Komplikation hat aber nichts mit der KiWu-Behandlung zu tun und kann Frauen jeden Alters jederzeit treffen.

Mein Kind ist gesund geboren worden und ist auch heute noch topfit

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2015 um 22:30


also solche Fragen hatten wir nicht... bei uns stand die frage drin wir oft wir in der letzten zeit geherzelt haben... aber sowas wie ess und klogewohnheiten definitiv nicht. daran würde ich mich erinnern also ich wäre genau so irritiert. da gibt es anscheinend riesen Unterschiede zwischen kliniken und deren fragebögen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2015 um 23:23


Ich habe genau so geschmunzelt wie du auch gerade haha naja wir werden denen mal alle Infos geben die sie benötigen, auch wenn es ziemlich affig ist bzgl der u.g. Themen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. November 2015 um 1:33

.
Wir hatten auch einen Fragebogen, da wurde aber nur Größe, Gewicht, Medikamente und so abgefragt... Finde das mit ess- und klogewohnheiten auch seltsam... Dass die rauchen und Alkohol abfragen fand ich ja logisch... aber das???

wg meiner entspanntheit.... ich war so 100% ünberzeugt, dass das beim ersten mal nix wird... ich hab das wirklich nur als übungslauf gesehen. hätte mir vorher aber auch nie vorstellen können mir ne spritze in den bauch zu hauen... man wächst mit seinen aufgaben...
und ich hatte auch frünher noch nie nebenwirkungen bei medikamenten. ich hab mir aber die nebenwirkungen auf den beipackzetteln auch gar nicht erst durchgelesen...,,,,,,
wenn mein mann jetzt ab und zu sagt was ich alles für den kleinen durchgemacht habe wird mir erst bewusst was mein körper so alles mitmachen musste.
sollte ich das alles nochmal machen wäre meine einzige befürchtung/angst, in meinem alter keine befruchtungsfähige eizelle zu bekommen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. November 2015 um 12:29

Zt9
@mandelherzl, keine Ahnung was die da fragen. Ich mein, ich kann es ja nachvollziehen das sie wissen wollen was man gerne isst usw um zu schauen wie gesund man sich ernährt aber zu fragen wie oft und wann man am Tag Urin lässt oder was trinkt usw finde ich bisschen übertrieben. Aber egal, wir geben denen alle Infos die sie haben möchten und ich frage dann mal nach wozu diese Fragen gestellt werden.

Echt Wahnsinn. Meistens sagt man ja, dass wenn man entspannter ist, dass es dann auch eher klappt als wenn man es sich so sehr wünscht und ständig drüber nachdenkt. Das Problem ist nur, dass es denke ich normal ist, wenn man im 16üz ist, dass einen das irgendwann ganz schön mitnimmt.

Würdest du dich denn nochmal für ein weiteres Kind entscheiden?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Januar 2016 um 11:39

Erstmal wünsche ich ein frohes neues jahr...
jamie: wie war euer termin? Ich hoffe doch zu eurer Zufriedenheit.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Januar 2016 um 13:11

@beerchen
Naja warum nicht hin und alles abklären lassen? wir waren auch nach ca 13 Monaten dort...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Januar 2016 um 19:03

Hey
@beerchen, wird sind verdammt froh das wir hingegangen sind und wenn du weiter unten liest, wirst du deine Meinung und Ansicht hoffentlich ändern!

@honigkuchen, wir sind völlig fertig mit den Nerven es wurde am 23.12 mitgeteilt, dass wir auf natürlichem Wege absolut keine Möglichkeit haben schwanger zu werden. Bei meinem Mann wurden lediglich 3 Spermien gefunden. Zwei kopflos, einer schwanzlos. Somit leider tot... ab dem 18.01 sollen wir erneut zum Termin und er soll eine zweite Probe abgeben, da dies die Krankenkasse ja auch verordnet bevor was getan werden kann. Im Anschluss wird die Behandlung besprochen. Wenn die nächste Probe das selbe wiederspiegelt, kann man nur versuche Spermien direkt aus dem Hoden zu holen und zu hoffen, dass sie dort was finden und es wird dann auf eine icsi hinauslaufen. Wir sind beide so traurig und über dieses Ergebnis geschockt. Versuchen beide stark zu sein aber zwischendurch bricht einer von uns in Tränen aus. Ich bin seit dem auch ziemlich leicht reizbar und angespannt. Am liebsten würde ich irgendwo gegenhauen und schreien ich habe so Angst das die uns nicht helfen können

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Januar 2016 um 19:15

Dr.Sofia Spindeldreher
..ich weiß zwar nicht woher du kommst aber o.g.Ärztin aus Berlin ist TOP..
falls es noch von Bedeutung ist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Januar 2016 um 19:27

Vielen Dank
Das ist lieb von dir, danke. Wir sind jetzt in sehr guten Händen im fertility Center in Hamburg. Die werden uns hoffentlich helfen können, irgendwie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2016 um 14:58

Ohje...
@jamie: das tut mir richtig leid für dich... mit so einem ergebniss rechnet wohl niemand ich drücke euch ganz doll die daumen das die euch helfen können.... das gereizt bist kann ich verstehen, dann hau einfach irgendwo vor und schrei laut, vllt gehts dir dann etwas besser.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2016 um 15:26

Honigkuchen
Das ist lieb von dir, danke. Ich habe einfach nur so große Angst, dass sie im Hoden oder nebenhoden auch nichts finden. Dann kann uns absolut keiner helfen und mein Mann ist zeugungsfähig. Das wäre das schlimmste was passieren kann :'( wir sind beide so fertig mit den Nerven.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2016 um 20:37

Jamie
das kann ich voll verstehen,dass ihr da so eine große angst vor habt... aber erstmal müsst ihr positiv denken und versuche euch trotzdem auch irgendwie abzulenken. und WENN es ganz mies läuft und dein mann zeugungsunfähig ist, könnt ihr ja theoretisch auch adoptieren oder wenn ihr damit klar kommt bzw dein mann könntet ihr ja auch über eine samenspende nachdenken?!? a

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2016 um 20:57

Honigkuchen
Eine einpflanzung von einem fremdspermium kommt absolut nicht in frage. Eine Adoption ist auch aktuell für uns komplett ausgeschlossen. Keine Ahnung was in 5 Jahren ist, aber zum jetzigen Stand wollen wir unser eigenes Kind

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2016 um 21:51

Jamie
ist aktuell alles verständlich, dass man erstmal alles dran setzt sein eigenes kind zu bekommen wollte dir auch nicht zu nahe treten :-* war nur ein Gedankengang mit dem wir uns auch beschäftigt haben, bevor wir un die kiwu gegangen sind...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2016 um 22:06

.
Ich habe es auch nicht böse aufgefasst.
Wir wollen uns nur darüber keine Gedanken machen bzw haben wir es kurz angesprochen und einstimmig entschieden, dass das für uns aktuell nicht in frage kommt und wir uns erstmal darauf konzentrieren wollen, dass es klappt, irgendwie, hoffentlich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2016 um 22:24

10 + 2 ssw
Ist eig ganz einfach dir werden dir stendig sagen was ihr zutuhn habt und was nicht dir wird stendig blut abgenommen und gekukt was bei dir wenig ist und welche hormone zu viel sind wenn dir gesgat witd das wird lange dauen lass dich nicht hängen mir wirde das auch gesgat und sufort im ersten ÜZ hat das geklapt mit gonal f spritze ich wünsche dir alles gute und hoffe bei dir klapt auch alles gut und schnell

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2016 um 23:12

Danke
Vielen lieben Dank ihr zwei.
Momentan ist es noch ziemlich schmerzhaft für uns. Psychisch ist es wirklich kaum auszuhalten. Die Trauer frisst einen ziemlich auf. Nichts desto trotz versuchen wir weiter zu hoffen, irgendwie, auch wenn es schwer fällt der nächste Termin ist Ende Januar und dann Mitte Februar

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Januar 2016 um 10:26

Asophien
Wir haben noch keine Kinder und wünschen uns wenigstens eins.
Schön zu hören das es bei dir ähnlich war und es trotzdem auf natürlichem Wege geklappt hat.

Wir sind nun im 18üz. Bei meinen Mann wurde das erste Spermiogramm durchgeführt. Am 23.12 haben wir den Anruf der Ärztin bekommen, dass es auf natürlichem Wege leider zum derzeitigen Stand nicht klappen kann und wir im nächsten Termin die Behandlungsmöglichkeiten besprechen sollten. Mitte der Woche kam endlich das Ergebnis des Spermiogramms bei uns an. Es stand drauf, dass lediglich drei Spermien gefunden wurden, zwei kopflos, eins schwanzlos. Ich konnte es nicht gleich und habt am Freitag mit der Ärztin telefoniert. Diese hat mir gestern mitgeteilt, dass leider auch eine künstliche Befruchtung aktuell nicht in frage kommen würde, da keine Überlebenden Spermien vorhanden seien. Ihre Aussage war, dass in einem Spermiogramm ca 30-40 Überlebende Spermien sichtbar sein müssen. Sie teilte mir mit, dass wir nur noch drei Möglichkeiten hätten. 1. es wird bei meinen Mann geschaut ob die Samenstrenge verstopft, verklebt oder zu eng sind, sollte da alles ok sein, wird 2. im nebenhoden geschaut ob sich da lebende Spermien befinden. Wenn nicht, kommt 3. da gehen sie direkt an den Hoden und wollen gewebestücke entnehmen.

Vllt hattet ihr einfach mehr Glück. Ein katastrophales Ergebnis heißt nicht, dass gar keine Spermien vorhanden waren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Januar 2016 um 16:08

Asophien
Ja das stimmt. Die Spermien eines Mannes werden alle 3 Monate neu produziert. D.h. In drei Monaten könnte alles etwas anders aussehen. Mein Mann nimmt nun auch ein preparet zu sich, was die Spermienqualität deutlich verbessern soll. Wir wissen nicht, ob es klappt, aber wir versuchen gerade alles. Mein Mann und ich sind beide 29. Ich hoffe so sehr, dass eine icsi auch bei uns funktionieren wird und wir hoffen beide darauf, dass dies bei uns klappt. Ein Baby wäre für uns das größte Geschenk im Leben. Toll wäre es, wenn es Zwillinge werden damit wir diesen Psychoterror nie wieder haben werden. Wir wären so unglaublich dankbar, wenn wir endlich Eltern werden!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Möglichkeit schwanger ?! Dringend
Von: kiara_12139103
neu
7. Juni 2016 um 11:14
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen