Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Kinderwunschklinik

Kinderwunschklinik

8. Juni 2017 um 20:06 Letzte Antwort: 18. August 2017 um 0:41

Hallo ihr lieben!
Ich wollte mal fragen ob jemand von euch Erfahrungen hat mit einer Kinderwunschklinik?

Mehr lesen

8. Juni 2017 um 23:25
In Antwort auf mickymaus2010

Hallo ihr lieben!
Ich wollte mal fragen ob jemand von euch Erfahrungen hat mit einer Kinderwunschklinik?

Hey
Ja ich. was willst du wissen ?Ich hab gute Erfahrung gemacht .Hatte 2 fehlgeburten und eine totgeburt. Hatte durch meinen Frauenarzt schon einige Untersuchungen machen lassen und in der Klinik wurde weiter untersucht. gefunden wurde nichts und ich wurde gleich nach dem ersten eisprung auslösen schwanger .Ich durfte alle 2 Wochen kostenlos zum Ultraschall bis zur 13 ssw.neben meinem Frauenarzt. seit der 14 ssw kontrolliert mein Frauenarzt sehr engmaschig und ich bekomm Überweisungen für Zusatz Untersuchungen im der Klinik. bei den Terminen lassen sie sich viel Zeit.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Juni 2017 um 0:03
In Antwort auf mickymaus2010

Hallo ihr lieben!
Ich wollte mal fragen ob jemand von euch Erfahrungen hat mit einer Kinderwunschklinik?

.
hallo, ich bin mit Hilfe einer kwklinik vor einem jahr Mama geworden. was hast du für fragen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Juni 2017 um 1:38

Ja, kann dir auch Auskünfte geben, wenn du uns daran teilhaben lässt, was du gerne wissen möchtest 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Juni 2017 um 7:12
In Antwort auf christiner89

Hey
Ja ich. was willst du wissen ?Ich hab gute Erfahrung gemacht .Hatte 2 fehlgeburten und eine totgeburt. Hatte durch meinen Frauenarzt schon einige Untersuchungen machen lassen und in der Klinik wurde weiter untersucht. gefunden wurde nichts und ich wurde gleich nach dem ersten eisprung auslösen schwanger .Ich durfte alle 2 Wochen kostenlos zum Ultraschall bis zur 13 ssw.neben meinem Frauenarzt. seit der 14 ssw kontrolliert mein Frauenarzt sehr engmaschig und ich bekomm Überweisungen für Zusatz Untersuchungen im der Klinik. bei den Terminen lassen sie sich viel Zeit.

Hallo ich hatte jetzt auch meine dritte Fehlgeburt und der nächste Schritt ist jetzt die Kinderwunschklinik in Berlin !
Es entscheidet sich nächste Woche ob ich dort hin muss !
Ich habe Angst das man dort ewig auf einen Termin warten muss und auf das was auf mich und meinen Freund zukommt!
Weil meine Frauenärztin auch immer gleich von Künstlicher Befruchtung redet aber wir schaffen es doch selber schwanger zuwerden nur ich schaffe es leider nicht das Kind zu halten!
Weil mein Freund dann wohl auch ein Spermiogramm machen muss!
Und wo vor ich noch Angst habe das sie nicht raus finden warum das so ist und es bei mir immer so weiter geht! Wo warst du gewesen?
Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Juni 2017 um 13:11
In Antwort auf mickymaus2010

Hallo ich hatte jetzt auch meine dritte Fehlgeburt und der nächste Schritt ist jetzt die Kinderwunschklinik in Berlin !
Es entscheidet sich nächste Woche ob ich dort hin muss !
Ich habe Angst das man dort ewig auf einen Termin warten muss und auf das was auf mich und meinen Freund zukommt!
Weil meine Frauenärztin auch immer gleich von Künstlicher Befruchtung redet aber wir schaffen es doch selber schwanger zuwerden nur ich schaffe es leider nicht das Kind zu halten!
Weil mein Freund dann wohl auch ein Spermiogramm machen muss!
Und wo vor ich noch Angst habe das sie nicht raus finden warum das so ist und es bei mir immer so weiter geht! Wo warst du gewesen?
Lg

Hallo
hast du die Babys selber verloren oder hsben die Herzen aufgehört zu schlagen ?Ich war in Minden (Das ist in der Nähe von Hannover)also man muss schon sagen das es zum einen etwas dauern kann bis man einen Termin bekommt .je nachdem wie du such zeitlich kannst. 4 Wochen würde ich schon ein planen. und auch der untersuchungsprozess dauert. zb gendiagnostik kann bis zu 12 Wochen dauern bis das Ergebnis da is.kommt halt drauf an was alles getestet wird. gendiagnostik ,Hormone und Blutgerinnung sind üblich. es kann auch sein das du eine gelbkörperhormon Schwäche hast. Ich ging in die Klinik und da hatte ich schon meine Gene und Blutgerinnung getestet .es hat bis wir es versuchen durften ca 7 Monate gedauert. kann aber auch schneller gehen,kommt drauf an welche Untersuchung und ob du mir Medikamenten eingestellt werden musst .ein spermiogramm ist normal . Ich hab ein "thermosbecher" gemietet und mein Mann hat es zu Hause gemacht. bei mir wurde nichts gefunden. im Januar hsben wir dem eisprung dann ausgelöst. war so eig nicht notwendig aber die wollten den guten Zyklus nutzen .bin auch sofort schwanger geworden .Ich musste seit Beginn des eisprungs progesteron nehmen .Hatte ne gelbkörperschwäche.ich hatte eine fehlgeburt wo das Herz aufhörte zu schlagen und ein windei .du musst such bedenken das man in jedem Zyklus nur 25 bis 40 % Chance hat schwanger zu werden und das es wie bei mir auch Pech sein ksnn .unsere Tochter kam vor 2 Jahren in der 25 ssw still zur Welt. Sie wurde nicht mehr versorgt. deswegen nehme ich jetzt ass100. bin jetzt in der 22 ssw und es läuft alles super

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Juni 2017 um 13:24

Also, was bei uns in der Klinik gemacht wurde und was ich für euch auch für äußerst sinnvoll erachte sind die Untersuchungen, die da angeleiert wurden.
Sprich:
• Spermiogram inkl. Test auf Strangbrüche in der DNA der Spermien (der Test ist allerdings eine IGEL-Leistung, um die 180€ haben wir bezahlt) - die fehlerhaften Spermien können zu einem Entwicklungsstop und somit zum Abgang in der Frühschwangerschaft führen
• eventuell eine Untersuchung beim Humangenetiker auf Erbkrankheiten
• Endometrium-Scratching (Untersuchung der Gebärmutterschleimhaut)
• Untesuchung auf Gerinnungsstörungen und das fände ich bei dir sehr wichtig, denn das kann absolut zu Fehlgeburten führen.
Ich hatte auch 2 Fehlgeburten, man entdeckte dann die Gerinnungsstörung und nach deren Behandlung hab ich es nun bis in die 35. SSW geschafft.

Ich hoffe ich hab dich damit nicht überfordert. Man wird alles mit euch ganz in Ruhe besprechen und mit euch überlegen, was das Beste für euch ist. Mach dir auch keine Sorgen wegen den Terminen, normalerweise bekommt man die relativ schnell. War auch immer meine Sorge, aber hat sich nie bestätigt.

Künstliche Befruchtung ist auch nicht gleich künstliche Befruchtung. Das fängt bei Begleitung im Spontanzyklus an, geht über Insemination (Einbringung des Spermas über ein Schläuchlein) bis hin zu einer IVF/ICSI. Man wird dir keine IVF/ICSI unbegründet andrehen.

LG Littlefrancine 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Juni 2017 um 13:25

Hi,
mein Mann und ich sind auch mithilfe einer KiWu Klinik schwanger geworden.
Wir haben aber die KiWu Klinik gewechselt, weil die erste wirklich Horror war. Wie die in Berlin ist, weiß ich leider nicht, aber dazu kannst du im Internet sicher Erfahrungsberichte finden. Wir hatten am Ende eine, wo wir zwar jedes Mal über 50km hin mussten - aber es hat sich gelohnt.

Was Termine angeht, dauert es in der Tat meist etwas (wir mussten 3 Monate warten). Und was vorher gemacht werden muss, ist von Paar zu Paar unterschiedlich. Mach erstmal einen Termin, als erstes gibt es in der Regel ja ein Kennlerngespräch.
Vorher werdet ihr schon einen Fragebogen zum Ausfüllen bekommen.
Das Standartvorgehen (Spermiogramm, Zyklusmonitorin etc.) bezieht sich ja eher auf Paare, die nicht schwanger werden.
Bei euch wird sicher ein total anderer Behandlungsplan aufgestellt. 
Eine Bekannte aus unserer KiWu Klinik war auch da, weil sie immer wieder Fehlgeburten hatte. Da wurde ganz anders vorgegangen als bei uns.
Es wurde zwar eine Art Zyklusmonitorin gemacht (Blutabnahmen und US zu unterschiedlichen Zeitpunkten) und es wurde ihr auch eine Stimulation angeboten zum "schneller schwanger werden", was sie aber ablehnte.
Bei ihr wurde dabei ein Progesteron Mangel festgestellt. Sie musste immer bereits nach dem ES anfangen Progestan zu nehmen. Als sie dann schwanger war, wurde alle 2 Tage untersucht und im Blut wurde festgestellt, dass das HCG zu gering war, so bekam sie das auch noch verabreicht. Und siehe da - mittlerweile hat sie eine gesunde Tochter! 
Wäre das auch wieder eine Fehlgeburt geworden, wäre als nächstes wohl ein Gentest gemacht worden - sowohl bei der Leibesfrucht als auch bei dem Paar. 

Mach dir keine Sorgen. Sei froh, wenn sie etwas heraus finden. Künstliche Befruchtung wird dann in einem Fall wie deinem meist gemacht, wenn beim Gentest ein Fehler heraus kommt - denn dann werden dir nur gesunde Embyos eingesetzt. Aber geht erstmal zum Erstgespräch - dort könnt ihr auch sagen, was ihr euch wünscht und was ihr gar nicht wollt. Angst brauchst du wirklich keine haben - du behälst die Kontrolle über alles und am Ende können sie in den Kliniken fast allen helfen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Juni 2017 um 23:31
In Antwort auf mickymaus2010

Hallo ihr lieben!
Ich wollte mal fragen ob jemand von euch Erfahrungen hat mit einer Kinderwunschklinik?

Hallo! Wir sind nach 1 Jahr und 4 Monaten in die KiWu gegangen und machen dort derzeit GvnP. Zum Ablauf und den Kosten hast du ja schon eine Antwort bekommen. Vorteil: Ich bin froh, jetzt bei den Experten zu sein. Und alles aus einer Hand. Und im Wartezimmer keine Hochschwangeren, sondern nur Leute, denen es ähnlich geht Nachteil: Je nach KiWu wartet man auch 3 Monate auf das Erstgespräch (ist man aber erstmal aufgenommen, geht es viel schneller). Und KiWus können einem (v.a. im Gegensatz zu den FÄ das Gefühl vermitteln, nur eine Nummer zu sein. Beim FA war es besser. Aber ich würde euch sofort empfehlen, in eine KiWu zu gehen, die kennen sich einfach am besten aus. Viel Erfolg!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Juni 2017 um 0:29
In Antwort auf mickymaus2010

Hallo ihr lieben!
Ich wollte mal fragen ob jemand von euch Erfahrungen hat mit einer Kinderwunschklinik?

Wir hatten es auch über 1 Jahr probiert, schwanger zu werden, ohne Erfolg. Offensichtlich alles ok, Spermiogramm inklusive. Mein FA riet mir dann dringend zu einer Bauchspiegelung. Da stellte sich leider raus, dass meine Eileiter verklebt sind und damit nicht durchlässig. Können nicht auf natürlichem Wege schwanger werden. Wir waren letzten Dienstag zum ersten mal im Kinderwunschzentrum. Es passiert beim ersten Termin nicht viel. Beratung, Gespräch über kosten, du bekommst einen Antrag für die Krankenkasse mit, den du dann einreichen musst. Bei mir wurde gleich nochmal Blut abgenommen für HIV-Test und Rötelntest und ein Ultraschall gemacht. Der nächste Termin für Voruntersuchung ist dann erste wieder Anfang Juli. Schrecklich, die Warterei. Mein Mann muss nochmal zur Spermien Untersuchung. Wollen noch ein eigenes Spermiogramm machen. Ich muss noch zu einigen Voruntersuchungen zwecks Zyklus usw. obwohl wir alles auch schon beim FA durchgemacht haben. Danach muss ich bald Hormone spritzen und es wird eine IVF gemacht. Wenn du möchtest, bleiben wir in Kontakt. würde mich freuen, von dir zu lesen. 
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Juni 2017 um 19:06
In Antwort auf mickymaus2010

Hallo ihr lieben!
Ich wollte mal fragen ob jemand von euch Erfahrungen hat mit einer Kinderwunschklinik?

Dein Mann muss ein SG machen (wenn er noch keines gemacht hat), wenn schon eines vorhanden ist, dann macht die KiWu meist nochmal ein Kontroll SG. In der ersten KiWu in der wir waren, wurde auch dem Mann beim Erstgespräch schon eine Menge Blut abgenommen. Bei Dir wird ein Zyklusmonitoring stattfinden. (ES vorhanden?  genügend Progesteron vorhanden? usw.) Wenn das SG super ist und Deine Blutwerte super sind, und ihr bisher auch immer zum richtigen Zeitpunkt Sex hattet, werden die EL geprüft. Und meine KiWu bevorzugt dazu z.B. die Bauchspiegelung - einfach weil es genauer ist. Man auch gleich sehen kann ob es irgendwelche Verwachsungen oder Endo Herde gibt, man kann es kombinieren und gleich noch eine Gebärmutterspiegelung mitmachen. Und je nach dem was dann eben alles rauskommt, wird Euch GVnP oder IUI oder IVF oder ICSI empfohlen (und alles andre vorher sind auch Vorschläge)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Juni 2017 um 21:12
In Antwort auf mickymaus2010

Hallo ihr lieben!
Ich wollte mal fragen ob jemand von euch Erfahrungen hat mit einer Kinderwunschklinik?

Also bei mir war es so, zu aller erst war ich zum Gespräch dort. Und dann musste ich abwarten bis meine Periode gekommen ist. Zwischen dem 3-5 Zyklus Tag musste ich 1 x Blut abgeben dann am 10 Zyklus Tag wollten sie die Eileiterdurchgängigkeit prüfen (klappte nicht, weil ich untenrum zu eng war). Und 24 . Zyklus Tag da, mir wurde wieder Blut abgenommen + ein Zucker Test, der 2 Stunden dauerte. Zu aller letzte wurde eine Bauchspiegelung durchgeführt (das aber nur weil der Eileiterdurchgängigkeitstest nicht durchgeführt werden konnte) die ganzen Tests hat man eigentlich in 1 Monat durch... In der Zwischenzeit musste mein Mann 2x Sperma abgeben 1x wurde er komplett durchgecheckt mit Ultraschall untenrum und Blutentnahme usw. Wenn dann alle Untersuchungen durchgeführt wurden folgt das Gespräch ab da entscheidet sich dann durch deine Befunde wie man vorgehen muss. Schmerzhaft war für mich gar nichts. Die Bauchspiegelung führt man selten durch die röntgen Untersuchung wird bevorzugt. Wenn du noch Fragen hast kannst du sie stellen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Juni 2017 um 21:30
In Antwort auf mickymaus2010

Hallo ihr lieben!
Ich wollte mal fragen ob jemand von euch Erfahrungen hat mit einer Kinderwunschklinik?

Ich denke jede Klinik handhabt es etwas anders, jedoch kann man eure Chancen nur beurteilen wenn man genug über euch weiß. Bei den meisten Kliniken wird beim ersten Termin Blutabgenommen und entweder direkt ein Spermiogramm angefertigt oder ein Termin für das Spermiogramm vereinbart. Dann gibt es einen zweiten Termin wo die neu gewonnenen Erkenntnisse (Blutwerte und Spermiogramm) besprochen werden und ein Therapieplan erstellt wird. Außerdem hängt es davon ab, was ihr schon für Unterlagen habt. Manche Paare haben über den Gynäkologen/Urologen schon Bauchspiegelungen oder Spermiogramme anfertigen lassen die man aufjedenfall mit zur Kiwu-Klinik bringen sollte. Die Kiwu-Kliniken untersuchen immer beide Partner, da es nicht unüblich ist das mehrere Probleme vorliegen. Dennoch solltet ihr euch keine Gedanken machen, die Kliniken führen einen meistens ganz behutsam durch die Termine durch Viel Erfolg!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Juni 2017 um 21:48
In Antwort auf mickymaus2010

Hallo ihr lieben!
Ich wollte mal fragen ob jemand von euch Erfahrungen hat mit einer Kinderwunschklinik?

Bei einer guten KiwuKlinik bekommt ihr vorher Fragebogen, den ihr ausfüllen müsst und der die Grundlage für das Erstgespräch ist. Zudem hatte ich von meiner FÄ eine Kopie alle Blutwerte bekommen und wir hatten ein SG von meinem Mann dabei. Wir hatten ein nettes Gespräch, die Methode stand aufgrund unserer Vorgeschichte schnell fest. Uns beiden wurde Blut abgenommen und mein Mann musste ein erneutes SG anfertigen lassen. Nachdem Blutbild und SG ausgewertet waren, wurde der Behandlungsplan aufgestellt, den wir bei den Krankenkassen eingereicht haben. Nach 3 Wochen hatten wir die Antworten beisammen und konnten in dem darauffolgenden Zyklus starten. (Vom Erstgespräch bis zum Start der ICSI vergingen etwa 3 Monate). Zu den Kosten: Dies wird bei den Krankenkassen sehr unterschiedlich gehandhabt. Informiere dich und wechsle ggf. die Krankenkasse. Meine Klinik bietet Info-Abende an. Ich fand es ganz gut, im Vorfeld über die Diagnostik und Therapiemöglichkeiten einen Überblick erhalten zu haben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Juni 2017 um 22:02
In Antwort auf mickymaus2010

Hallo ihr lieben!
Ich wollte mal fragen ob jemand von euch Erfahrungen hat mit einer Kinderwunschklinik?

Also ich hatte 10 ÜZ und nichts passierte. Es kam beim FA raus das ich eine leichte Schilddrüsenunterfunktion hatte. Darauf wurde ich eingestellt. Und beim SG von meinem Mann kam raus, dass alles top bei ihm ist. Ich wurde das komische Gefühl aber nicht los, dass etwas nicht stimmt. Habet meinen FA gewechselt, da er der Meinung war, solle einfach bis ich 30 bin, es weiter versuchen. Habe den FA gewechselt. Dieser nahm mich ernst. Sprich Bauchspiegelung. Da kam raus, dass ich beide Eileiter zu habe + Endometriose. Ich habe dann in der Kiwu angerufen. Dort hätte ich im September einen Termin gehabt und die haben dann spontan 2 Tage später Zeit gehabt. Hatte schon die meisten Sachen zum Gespräch. Klar kam raus dass bei der Diagnose nur IVF möglich ist. Ich habe dann von der KK innerhalb eines Tages die Zusage bekommen. Meine Bauchspiegelung war am 7.05 ich habe bereits am Mittwoch mit dem langen Protokoll angefangen. Um den 11.06 sollte die Entnahme sein und 2 Tage später das Einsetzen. Ich will dir damit nur sagen, höre auf dich und kämpfe. Ohne die Bauchspiegelung hätte ich es nicht ewig versucht. Alles Gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Juni 2017 um 13:38
In Antwort auf mickymaus2010

Hallo ihr lieben!
Ich wollte mal fragen ob jemand von euch Erfahrungen hat mit einer Kinderwunschklinik?

wir haben 2014 unsere Tochter bekommen die durch eone ICSI entstanden ist, nun sind wir wieder on Behandlung für nummer 2

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Juni 2017 um 20:37
In Antwort auf christiner89

Hallo
hast du die Babys selber verloren oder hsben die Herzen aufgehört zu schlagen ?Ich war in Minden (Das ist in der Nähe von Hannover)also man muss schon sagen das es zum einen etwas dauern kann bis man einen Termin bekommt .je nachdem wie du such zeitlich kannst. 4 Wochen würde ich schon ein planen. und auch der untersuchungsprozess dauert. zb gendiagnostik kann bis zu 12 Wochen dauern bis das Ergebnis da is.kommt halt drauf an was alles getestet wird. gendiagnostik ,Hormone und Blutgerinnung sind üblich. es kann auch sein das du eine gelbkörperhormon Schwäche hast. Ich ging in die Klinik und da hatte ich schon meine Gene und Blutgerinnung getestet .es hat bis wir es versuchen durften ca 7 Monate gedauert. kann aber auch schneller gehen,kommt drauf an welche Untersuchung und ob du mir Medikamenten eingestellt werden musst .ein spermiogramm ist normal . Ich hab ein "thermosbecher" gemietet und mein Mann hat es zu Hause gemacht. bei mir wurde nichts gefunden. im Januar hsben wir dem eisprung dann ausgelöst. war so eig nicht notwendig aber die wollten den guten Zyklus nutzen .bin auch sofort schwanger geworden .Ich musste seit Beginn des eisprungs progesteron nehmen .Hatte ne gelbkörperschwäche.ich hatte eine fehlgeburt wo das Herz aufhörte zu schlagen und ein windei .du musst such bedenken das man in jedem Zyklus nur 25 bis 40 % Chance hat schwanger zu werden und das es wie bei mir auch Pech sein ksnn .unsere Tochter kam vor 2 Jahren in der 25 ssw still zur Welt. Sie wurde nicht mehr versorgt. deswegen nehme ich jetzt ass100. bin jetzt in der 22 ssw und es läuft alles super

Herzlichen glückwunsch christiner89
Ich freue mich sehr dass du ein Folgewunder erwartest! gaaanz viel Glück und eine schöne Restschwangerschaft!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Juni 2017 um 23:02
In Antwort auf nise1984

Herzlichen glückwunsch christiner89
Ich freue mich sehr dass du ein Folgewunder erwartest! gaaanz viel Glück und eine schöne Restschwangerschaft!!

Huhu nise
Danke dir.bin mir ganz sicher das es diesmal gut geht .geht's dir gut ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Juli 2017 um 22:03
In Antwort auf mickymaus2010

Hallo ihr lieben!
Ich wollte mal fragen ob jemand von euch Erfahrungen hat mit einer Kinderwunschklinik?

Wir hatten es auch über 1 Jahr probiert, schwanger zu werden. Ohne Erfolg. offensichtlich alles ok, Spermiogramm inklusive. Mein FA riet mir dann dringend zu einer Bauchspiegelung. Da stellte sich leider raus, dass meine Eileiter verklebt sind und damit nicht durchlässig. Können nicht auf natürlichem Wege schwanger werden. Wir waren letzten Dienstag zum ersten mal im Kinderwunschzentrum. Es passiert beim ersten Termin nicht viel. Beratung, Gespräch über Kosten, du bekommst einen Antrag für die Krankenkasse mit, den du dann einreichen musst. Bei mir wurde gleich nochmal Blut abgenommen für HIV-test und Rötelntest und ein Ultraschall gemacht. Der nächste Termin für Voruntersuchung ist dann erste wieder Anfang August. Schrecklich, die Warterei. Mein Mann muss nochmal zur Spermien Untersuchung. Wollen noch ein eigenes Spermiogramm machen. Ich muss noch zu einigen Voruntersuchungen zwecks Zyklus usw. obwohl wir alles auch schon beim FA durchgemacht haben. Danach muss ich bald Hormone spritzen und es wird eine IVF gemacht. Wenn du möchtest, bleiben wir in Kontakt. Würde mich freuen, von dir zu lesen. Erfahrungsaustausch wäre toll. Viele grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. August 2017 um 0:41
In Antwort auf mickymaus2010

Hallo ihr lieben!
Ich wollte mal fragen ob jemand von euch Erfahrungen hat mit einer Kinderwunschklinik?

 Hallo,
wir waren auch in einer Kinderwunschklinik. Auch ich habe PCOs und dazu noch Hashimoto. Im ersten Termin wurde erst einmal alles besprochen. Was man machen möchte und wie weit man gehen möchte. Bei uns wurden dann verschiedene Untersuchungen gemacht. Mein Mann war beim Andrologen, wir waren bei einem Humangenetiker und ich war halt auch bei einem Endokrinologen. Als wir das alles hinter uns hatten, wurden diverse Untersuchungen gemacht. Also zum Beispiel wie beweglich die Spermien meines Mannes zwölf Stunden nach dem GV noch waren. Wir haben uns dann mit der Ärztin, nach Einstellung mit Medikamenten wegen der Schilddrüse, der Blutgerinnung, Clomifen, für die Insemination entschieden. Ich habe fünf Versuche hinter mich gebracht und beim fünften Mal hats dann gepasst. Nach der Insemination habe ich dann Utrogest vaginal eingeführt und den Einsprung nach einem Bluttest mit Predalon ausgelöst. Mein kleiner Mann ist inzwischen 27 Monate alt. Wir hatten allerdings bei der Krankenkasse auch schon die ICSI beantragt. Dies aber nicht, weil wir die auch machen wollten, sondern nur, weil ich mit den Medikamenten stimuliert werden sollte. War dann aber zum Glück ja nicht mehr nötig.
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook