Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Kinderwunsch, zweifel an mir selbst?

Kinderwunsch, zweifel an mir selbst?

29. Januar 2019 um 22:55 Letzte Antwort: 30. Januar 2019 um 15:39

Hallo ich bin der Jon und 30 und meine Frau und ich versuchen seit einem Halben Jahr Schwanger zu werden da wir einen Kinderwunsch haben. 
es will irgendwie nicht funktionieren obwohl wir beide eig. Sehr relaxt und mit wenig stress nach gehen. 
Jedoch zweifle ich als Mann langsam an mir selbst...... ist vll. Ein normales verhalten. Jedoch versteh ich es nicht und überlege schon wegen einem Urologen zu gehen. 

Wie lange habt ihr gebraucht um Schwanger zu werden? Man hört ja viel und in unserem Freundschaftskreis sind alle nach spätestens 3 Monaten schwanger gewesen... 😅 
Vll. Habt ihr Tipps oder Ratschläge für mich die ich machen und anwenden kann da eig. Bei jeder Regelblutung meiner Frau die Stimmung schon sehr im Keller ist.... 

Wöre echt ganz lieb von euch Erfahrungen zu schreiben ☺  danke 

Mehr lesen

30. Januar 2019 um 0:52

In den Alter ist es normal das es bis zu
1 Jahr dauern kann, manchmal länger. 

Ihr könntet zur Kinderwunsch Klinik gehen und da ein Hormonstatus der Frau machen und für den Mann ein Spermiogramm. 

Dann wisst ihr ob alles ok ist oder vielleicht doch etwas nachgeholfen werden muss.

Es ist auch wichtig den Eisprung zu erwischen. 
Am besten am Zyklustag
8 - 16 alle 3 Tage herzeln
(nicht täglich,  die Schwimmer müssen auch ordentlich wachsen).

Der Mann sollte keine engen Hosen tragen, nicht heiss baden oder saunieren,  kein Handy am Schritt tragen und keine Lakritze essen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Januar 2019 um 10:36
In Antwort auf scot_12443579

Hallo ich bin der Jon und 30 und meine Frau und ich versuchen seit einem Halben Jahr Schwanger zu werden da wir einen Kinderwunsch haben. 
es will irgendwie nicht funktionieren obwohl wir beide eig. Sehr relaxt und mit wenig stress nach gehen. 
Jedoch zweifle ich als Mann langsam an mir selbst...... ist vll. Ein normales verhalten. Jedoch versteh ich es nicht und überlege schon wegen einem Urologen zu gehen. 

Wie lange habt ihr gebraucht um Schwanger zu werden? Man hört ja viel und in unserem Freundschaftskreis sind alle nach spätestens 3 Monaten schwanger gewesen... 😅 
Vll. Habt ihr Tipps oder Ratschläge für mich die ich machen und anwenden kann da eig. Bei jeder Regelblutung meiner Frau die Stimmung schon sehr im Keller ist.... 

Wöre echt ganz lieb von euch Erfahrungen zu schreiben ☺  danke 

Ich erkenne mich und meinen Mann in deiner Schilderung wieder 🙈

Wir haben auch 7 Monate gebraucht, inzwischen hat es aber bei uns geklappt. Freitag ist die 12. SSW um 🤗

Bis dahin wars aber auch bei uns ein Weg mit leisen Zweifeln... Unsere befreundetes Pärchen hat im ersten Versuch gleich Glück gehabt, meine Schwester Monat später auch im 1. Zyklus... Das hat uns dann erst recht runter gezogen... 

Das einzige was ich euch raten kann ist, dass ihr euch davon nicht negativ beeinflussen lasst. Das ist nicht so leicht, ich weiß... Aber auch bei euch wird es ganz bald klappen 🤗

Deine Frau wird bestimmt schon dabei sein und versuchen ihren Eisprung zu ermitteln. Wenn sie das tut, ist das schon mal der erste Schritt. 😊 Du könntest anfangen jeden Tag etwas Nüsse zu essen. Das hat mein Mann getan. 😅 Ich weiß nicht, ob das nachher der ausschlaggebende Punkt war, aber schaden tut es bestimmt auch nicht 😊

Ich drück euch ganz, ganz doll die Daumen! Zweifelt nicht an euch, es kann, wie nadu geschrieben hat, auch mal ein Jahr dauern. Ich würde auch noch nicht an Kinderwunschklinik oder Spermiogramme oder so denken. Das ist definitiv noch nicht erforderlich. 

Wie wärs, wenn ihr einfach mal in der Zeit vor dem Eisprung einen schönen Abend verbringt: Essen gehen mit Wein, Kino... das hilft bestimmt. Und wenn nicht, dann denkt so: Wer weiß wie lange ihr noch solche Abende zu zweit habt? 🤗

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Januar 2019 um 11:26

Tja, bei uns und bei einem befreundeten Pärchen hat es jeweils 18 Monate gedauert. Die Pärchen, bei denen es ganz schnell ging, waren meistens jünger. Also es besteht noch kein Grund zur Sorge, aber wenn es euch beruhigt, könnt ihr ja schon Mal Termine für Hormonstatus (sie) und Spermiogramm (du) ausmachen. Manchmal reicht es schon, einen Plan für die nächsten Schritte zu haben, damit man entspannt genug an die Sache ran geht. Bei uns und unseren Freunden war es jedenfalls so. Plan gefasst und dann klappte es doch noch ohne medizinische Nachhilfe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Januar 2019 um 11:37
In Antwort auf quwertina

Tja, bei uns und bei einem befreundeten Pärchen hat es jeweils 18 Monate gedauert. Die Pärchen, bei denen es ganz schnell ging, waren meistens jünger. Also es besteht noch kein Grund zur Sorge, aber wenn es euch beruhigt, könnt ihr ja schon Mal Termine für Hormonstatus (sie) und Spermiogramm (du) ausmachen. Manchmal reicht es schon, einen Plan für die nächsten Schritte zu haben, damit man entspannt genug an die Sache ran geht. Bei uns und unseren Freunden war es jedenfalls so. Plan gefasst und dann klappte es doch noch ohne medizinische Nachhilfe.

Ja, bei über einem Jahr würde ich das auch machen, aber die beiden versuchen es "erst" ein halbes Jahr. Da würde ich noch nicht zu Hormonstatus oder Spermiogramm raten! Das empfinde ich doch als etwas Panikmache. Und 30 ist nun wirklich noch kein Alter!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Januar 2019 um 15:23
In Antwort auf nadu2.0

In den Alter ist es normal das es bis zu
1 Jahr dauern kann, manchmal länger. 

Ihr könntet zur Kinderwunsch Klinik gehen und da ein Hormonstatus der Frau machen und für den Mann ein Spermiogramm. 

Dann wisst ihr ob alles ok ist oder vielleicht doch etwas nachgeholfen werden muss.

Es ist auch wichtig den Eisprung zu erwischen. 
Am besten am Zyklustag
8 - 16 alle 3 Tage herzeln
(nicht täglich,  die Schwimmer müssen auch ordentlich wachsen).

Der Mann sollte keine engen Hosen tragen, nicht heiss baden oder saunieren,  kein Handy am Schritt tragen und keine Lakritze essen.

danke für deinen Tipp
vorallem das man nicht Täglich soll ist interessant  Danke

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Januar 2019 um 15:26
In Antwort auf unknownuserin

Ich erkenne mich und meinen Mann in deiner Schilderung wieder 🙈

Wir haben auch 7 Monate gebraucht, inzwischen hat es aber bei uns geklappt. Freitag ist die 12. SSW um 🤗

Bis dahin wars aber auch bei uns ein Weg mit leisen Zweifeln... Unsere befreundetes Pärchen hat im ersten Versuch gleich Glück gehabt, meine Schwester Monat später auch im 1. Zyklus... Das hat uns dann erst recht runter gezogen... 

Das einzige was ich euch raten kann ist, dass ihr euch davon nicht negativ beeinflussen lasst. Das ist nicht so leicht, ich weiß... Aber auch bei euch wird es ganz bald klappen 🤗

Deine Frau wird bestimmt schon dabei sein und versuchen ihren Eisprung zu ermitteln. Wenn sie das tut, ist das schon mal der erste Schritt. 😊 Du könntest anfangen jeden Tag etwas Nüsse zu essen. Das hat mein Mann getan. 😅 Ich weiß nicht, ob das nachher der ausschlaggebende Punkt war, aber schaden tut es bestimmt auch nicht 😊

Ich drück euch ganz, ganz doll die Daumen! Zweifelt nicht an euch, es kann, wie nadu geschrieben hat, auch mal ein Jahr dauern. Ich würde auch noch nicht an Kinderwunschklinik oder Spermiogramme oder so denken. Das ist definitiv noch nicht erforderlich. 

Wie wärs, wenn ihr einfach mal in der Zeit vor dem Eisprung einen schönen Abend verbringt: Essen gehen mit Wein, Kino... das hilft bestimmt. Und wenn nicht, dann denkt so: Wer weiß wie lange ihr noch solche Abende zu zweit habt? 🤗

Hallo vielen lieben Dank für deine liebe Antwort wir versuchens immer um den Eisprung herum ja und danke für die Aufmunternden Worte  

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Januar 2019 um 15:27
In Antwort auf quwertina

Tja, bei uns und bei einem befreundeten Pärchen hat es jeweils 18 Monate gedauert. Die Pärchen, bei denen es ganz schnell ging, waren meistens jünger. Also es besteht noch kein Grund zur Sorge, aber wenn es euch beruhigt, könnt ihr ja schon Mal Termine für Hormonstatus (sie) und Spermiogramm (du) ausmachen. Manchmal reicht es schon, einen Plan für die nächsten Schritte zu haben, damit man entspannt genug an die Sache ran geht. Bei uns und unseren Freunden war es jedenfalls so. Plan gefasst und dann klappte es doch noch ohne medizinische Nachhilfe.

Vielen Dank und echt schlimm 18 Monate

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Januar 2019 um 15:36
In Antwort auf scot_12443579

danke für deinen Tipp
vorallem das man nicht Täglich soll ist interessant  Danke

Beim Spermiogramm muss man auch 3 - 5 Tage enthaltsam sein. 

Damit die Spermien sich richtig bilden und nicht nur n paar einzel Schwimmer drin sind. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Januar 2019 um 15:39
In Antwort auf nadu2.0

Beim Spermiogramm muss man auch 3 - 5 Tage enthaltsam sein. 

Damit die Spermien sich richtig bilden und nicht nur n paar einzel Schwimmer drin sind. 

Ah ok gut zu wissen also nicht zu oft )  guter Tipp

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram