Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Kinderwunsch / Kinderwunsch zu früh???

Kinderwunsch zu früh???

19. Juni 2015 um 13:52 Letzte Antwort: 22. Juni 2015 um 20:56

Hey,
ich bin 18 Jahre alt und hatte vor einiger Zeit richtig Angst schwanger zu sein, da ich im Urlaub 3 mal die Pille vergessen habe und daraufhin mehrmals GV hatte. Daraufhin habe ich die Pille danach genommen, jedoch sehr spät und die Wahrscheinlichkeit, dass sie noch wirkt war sehr gering.
Ich hatte auch SS-Anzeichen, wie schmerzende Brüste, Übelkeit, Ziehen im Unterleib und "Fress-Anfälle". Als dann statt meinen Tagen nur einen Tag lang eine leichte Schmierblutung kam, habe ich einen Test gemacht, der Positiv war!! jedoch hab ich dann gelesen, dass die Marke schon oft schlechte Kritiken bekommen hat. Somit habe ich noch einen digitalen Test gemacht. Dieser war Negativ.
Nun war ich vorerst erleichtert, allerdings muss ich gestehen, dass der vorerst positive Test mich nicht so aus der Bahn geworfen hat, wie zuerst gedacht. Der negative Test war dann doch ehr "ungewollt" (denke ich).
Seither kann ich kaum noch an etwas anderes denken. Ich habe schon seit langem den wünsch endlich "alte genug" zu sein ein Kind zu bekommen, aber nach diesem für mich zuerst schockierendem Erlebnis, geht mir dieses Thema nicht mehr aus dem Kopf.
Mein Freund ist nun fast fertig mit seiner Ausbildung und ich fast mit meiner Schule (Abitur). Dann werden wir auch in eine gemeinsame Wohnung ziehen. Neben der Schule habe ich noch 2 Jobs womit ich ganz gutes Geld verdiene.
ich weiss, dass oft schlecht über junge Mütter geredet wird, aber dennoch ist meine Frage, was ihr dazu meint? Ist es schon möglich sich diesen Wunsch zu erfüllen?
Gibt es junge Mutter, die mir von ihren Erfahrungen berichten können?
Lg

Mehr lesen

19. Juni 2015 um 14:49

Schwester ist auch jung
es kommt bisschen drauf an, was du (ihr) noch für ziele hast?
willst du studieren? wenn ja, ist das mit kind auf jeden fall schwieriger als ohne. wenn du beides haben willst, kann ich dir ein berufsbegleitendes oder fernstudium empfehlen, so hat es meine kleine schwester gemacht, die war 20.
ansonsten ist es meiner meinung nach nicht so wichtig für das kind wie alt du bist, wenn ihr gute eltern seid.
es gibt junge eltern die ihr kind besser großziehen als leute die ü30 sind.
wie sieht das denn dein freund? will er ein kind (jetzt)? weiß er von deinen wünschen?

Gefällt mir
19. Juni 2015 um 14:58
In Antwort auf esaias_12578797

Schwester ist auch jung
es kommt bisschen drauf an, was du (ihr) noch für ziele hast?
willst du studieren? wenn ja, ist das mit kind auf jeden fall schwieriger als ohne. wenn du beides haben willst, kann ich dir ein berufsbegleitendes oder fernstudium empfehlen, so hat es meine kleine schwester gemacht, die war 20.
ansonsten ist es meiner meinung nach nicht so wichtig für das kind wie alt du bist, wenn ihr gute eltern seid.
es gibt junge eltern die ihr kind besser großziehen als leute die ü30 sind.
wie sieht das denn dein freund? will er ein kind (jetzt)? weiß er von deinen wünschen?

Zukunft und Freund
Ich werde nach meinem Abschluss ein Jahr Pause machen und mich währenddessen für Duale Studien bewerben (also Ausbildung und Studium, dh ich verdiene schon Geld während des Studiums)
Ich habe es einmal kurz angedeutet, er ist aber nicht weiter drauf eingegangen. Es ist mir auch noch sehr unangenehm mit ihm darüber zu reden

Gefällt mir
22. Juni 2015 um 13:26
In Antwort auf emmet_12306427

Zukunft und Freund
Ich werde nach meinem Abschluss ein Jahr Pause machen und mich währenddessen für Duale Studien bewerben (also Ausbildung und Studium, dh ich verdiene schon Geld während des Studiums)
Ich habe es einmal kurz angedeutet, er ist aber nicht weiter drauf eingegangen. Es ist mir auch noch sehr unangenehm mit ihm darüber zu reden


Auch wenn es für Dich unangenehm ist, solltest Du das direkte Gespräch suchen.
Mit seinem Partner sollte man über alle Gedanken / Wünsche / Probleme reden können. Wenn du das nicht kannst, solltest du evtl. auch überlegen, ob es denn der richtige Partner ist, aber das jetzt nur am Rande.

Grüße
Tine

Gefällt mir
22. Juni 2015 um 20:56
In Antwort auf imamu_12909332


Auch wenn es für Dich unangenehm ist, solltest Du das direkte Gespräch suchen.
Mit seinem Partner sollte man über alle Gedanken / Wünsche / Probleme reden können. Wenn du das nicht kannst, solltest du evtl. auch überlegen, ob es denn der richtige Partner ist, aber das jetzt nur am Rande.

Grüße
Tine

Hallo
ich selbst bin mit 19Jahren Mutter geworden und befand mich noch in der Ausbildung! Es war auch zuerst ein ziemlicher Schock für mich, doch mein Partner stand mir sehr zur Seite und wir freuten uns .... es nahm leider ein Ende: 1Woche vor der Geburt wurde ich verlassen und er kümmert sich gar nicht um seine Tochter, hat sie auch noch nie gesehen! das war meine negative Erfahrung in dem Sinne, drum denke ich wäre es wirklich sehr wichtig wenn du mit deinem Freund offen darüber redest! man kann es allein und mit Unterstützung der Familie schaffen.... allerdings fehlt dem Kind immer eine Hälfte und die Frage nach dem Vater wird kommen und ein heikles Thema! meine Ausbildung konnte ich super weiter machen, allerdings war es eine echt harte Zeit... Grad wenn das Kind weint und du trotzdem gehen musst! klar die Situation gibt es auch bei vielen Müttern die nicht arbeiten aber das mit dem eigenen Gewissen auszumachen es ist alles möglich..... ich bin auch unheimlich glücklich und stolz auf sie....! ich persönlich bin der Meinung man sollte die Ausbildung, Studium oder was auch immer du vor hast beenden.... dann kannst du die Zeit mehr genießen und stehst nicht immer unter Stress

Gefällt mir