Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Kinderwunsch, Verzweiflung

Kinderwunsch, Verzweiflung

16. Februar 2017 um 9:28

Hallo Mädels,

ich will mit euch mitteilen. Meine Geschichte ist jetzt ohne happy end, oder möglicherweise ist es noch kein Ende. Also, seit vielen Jahren habe ich Kinderwunsch, der wie ihr schon verstanden habt, noch nicht erledigt. Ich habe schon 2 FG überlebt und jetzt weiß ich nicht, ob ich noch will positiven SST sehen, weil noch eine FG ich nicht überleben kann. Mein FA hat gesagt, dass ich einfach das Kind nicht austragen kann. Das ist so unfair. Ich träume so von diesem Kind und jetzt kann ich es nicht austragen. Was soll ich jetzt tun? Ich bin total erschöpft und verzweifelt.

Mehr lesen

16. Februar 2017 um 10:38

Es ist so traurig, dass du so eine Gefühle überleben muss. Leider, steigert sich die Zahl solcher Geschichte jeden Tag. Es ist wirklich unfair. Ich verstehe nicht warum es mit den Paaren passiert, die wirklich das Kind wünschen. Verzweifle aber doch nicht. Ich drücke dir fest die Daumen

Gefällt mir

12. März 2017 um 0:30
In Antwort auf seasun9933

Hallo Mädels,

ich will mit euch mitteilen. Meine Geschichte ist jetzt ohne happy end, oder möglicherweise ist es noch kein Ende. Also, seit vielen Jahren habe ich Kinderwunsch, der wie ihr schon verstanden habt, noch nicht erledigt. Ich habe schon 2 FG überlebt und jetzt weiß ich nicht, ob ich noch will positiven SST sehen, weil noch eine FG ich nicht überleben kann. Mein FA hat gesagt, dass ich einfach das Kind nicht austragen kann. Das ist so unfair. Ich träume so von diesem Kind und jetzt kann ich es nicht austragen. Was soll ich jetzt tun? Ich bin total erschöpft und verzweifelt.
 

Zunächst einmal tut es mir vom ganzen Herzen leid. Ich bin 37 und habe innerhalb der letzten zwei Jahren 6 FG gehabt. Zweimal davon sehr früh und vierlmal 7./8.SSW. Sämtliche Untersuchungen (vom Gelbkörper bis zur Gerinnung, Genetik, etc.) in Spezialkliniken haben zu keinem Ergebnis geführt. Bin auch die letzten drei Male vorsorglich mit Heparin während der SS behandelt worden. Aus meiner heutigen Sicht, Verzweifelungstherapie! Beim letzten FG konnte man das Abortmaterial genetisch untersuchen lassen (was nicht immer gelingt) und es war auch genetisch beim Kind alles in Ordnung, was man ja eigentlich ab 35 befürchtet, und es wäre ein Junge geworden Ich bin auch Rh negativ und Blutgruppe 0 und mein Mann Rh positiv, habe jedoch nach jedem FG Anti-D prophylaxe bekommen und eine spätere Antikörper Suchtest war auch negativ. D.h. daran kann es nicht gelegen haben. Zusätzlich habe ich Schilddrüsenunterfunktion, was nach dem ersten FG festgestellt wurde und seit dem nehme ich regelmäßig Schilddrüsenhormone. Es könnte bei mir auch eine Autoimmunreaktion sein, welche jedes Mal zu einer Abstoßung des Embryos führt. Man weiß es nicht! Ich werde genau wie Du sehr schnell schwanger aber sie hält nicht an. Die künstliche Befruchtung, die Du in Betracht ziehst ist für Paare geeignet, die Fertilitätsstörungen haben und die Frau auf natürlichem Wege nicht schwanger wird. Außerdem liegt die FG-Rate bei künstlichen Befruchtungen höher! Ich glaube, wenn bei Dir auch nichts festgestellt wird, muss Du einfach immer wieder probieren bis es klappt. Das ist das, was mir die Ärzte geraten haben. 
 

Gefällt mir

12. März 2017 um 0:38
In Antwort auf seasun9933

Hallo Mädels,

ich will mit euch mitteilen. Meine Geschichte ist jetzt ohne happy end, oder möglicherweise ist es noch kein Ende. Also, seit vielen Jahren habe ich Kinderwunsch, der wie ihr schon verstanden habt, noch nicht erledigt. Ich habe schon 2 FG überlebt und jetzt weiß ich nicht, ob ich noch will positiven SST sehen, weil noch eine FG ich nicht überleben kann. Mein FA hat gesagt, dass ich einfach das Kind nicht austragen kann. Das ist so unfair. Ich träume so von diesem Kind und jetzt kann ich es nicht austragen. Was soll ich jetzt tun? Ich bin total erschöpft und verzweifelt.
 

Wir versuchen seit 2 Jahren ein Kind zu bekommen, leider gehen meine Schwangerschaften immer nur bis zur 6. Schwangerschaftswoche, ich werde immer wieder sehr schnell schwanger, aber leider endet sie immer in einer Fehlgeburt. Ich habe bereits 5 Sternenkinder. Diverse Arztbesuche brachten nix, immer nur dumme Kommentare vom Arzt, in Form wie "Üben ist doch auch schön“. Muss dazu sagen ich bin bereits 43 und werde beim Arzt nicht ernst genommen mit unserem Kinderwunsch, hab daraufhin den Arzt gewechselt und auch dieser bemüht sich nicht, hatte letzte Woche wiederum eine Fehlgeburt und er meinte, ich hätte ja nun schon Übung drin, wenigstens hatte er mir bei meinem ersten Besuch bei ihm Utrogestan verschrieben, was ich auch so fort eingenommen hab als ich merkte, dass ich wieder schwanger war, ich kam bis zur 8ten SSW, ich weiss nicht mehr weiter da kein Arzt Tests macht und alles auf mein Alter geschoben wird, ich bin gesund und fühl mich fit für ein Kind, kenne viele in meinem Bekanntenkreis die so spät Kinder bekommen haben und es war nie ein Problem, bin am Verzweifeln, soll ich meinem Kinderwunsch aufgeben?
 

Gefällt mir

12. März 2017 um 0:45
In Antwort auf seasun9933

Hallo Mädels,

ich will mit euch mitteilen. Meine Geschichte ist jetzt ohne happy end, oder möglicherweise ist es noch kein Ende. Also, seit vielen Jahren habe ich Kinderwunsch, der wie ihr schon verstanden habt, noch nicht erledigt. Ich habe schon 2 FG überlebt und jetzt weiß ich nicht, ob ich noch will positiven SST sehen, weil noch eine FG ich nicht überleben kann. Mein FA hat gesagt, dass ich einfach das Kind nicht austragen kann. Das ist so unfair. Ich träume so von diesem Kind und jetzt kann ich es nicht austragen. Was soll ich jetzt tun? Ich bin total erschöpft und verzweifelt.
 

Ich weiß leider ganz genau wie du dich fühlst. Ich drücke dich mal ganz fest! Vor einem Jahr war ich in der gleichen Situation wie du. Im Jänner verlor ich meine erstes Baby (9. SSW), Anfang Juni habe ich endlich wieder pos. getestet, am 29.6. war ich bei der AS im Spital. Ich kenne alle die traurigen Momente, die vielen Tränen, die große Leere, die Angst, die Wut...Es hat lange gedauert bis ich wieder glücklich sein konnte. Monat für Monat die Ernüchterung. Dann habe ich wieder pos. getestet. Heute bin ich in der 14. SSW und alles schaut bestens aus, auch wenn die Angst immer da ist. Für die Zeit des Wartens wünsche ich dir ganz, ganz viel Kraft und Mut. Ich wünsche dir von Herzen, dass auch du bald Glück haben darfst. Vielleicht hast du schon etwas untersuchen lassen? Es hat bei mir lange gedauert, aber ich glaube ich habe den Grund für meine FG's gefunden - die Schilddrüse. Alle meine Blutwerte waren in Ordnung, auch die Werte der Schilddrüse lagen im Normbereich. Erst Anfang des Jahres habe ich erfahren, dass der TSH-Wert wohl im Normbereich liegt, für KiWu aber zu hoch sein könnte. Die Ärztin auf der Schilddrüsenambulanz bestätigte mir den Zusammenhang (1. dass ich darum vielleicht nicht wieder schwanger wurde, 2. dass die FG's damit zusammenhängen könnten). Seit Februar nehme ich tägl. Tabletten, der Wert passt, bald hat es geklappt und das Baby bleibt ... Wenn du Infos brauchst, melde dich einfach, ev. per PN. Ich wünsche dir von Herzen alles Gute!

Gefällt mir

12. März 2017 um 0:47
In Antwort auf seasun9933

Hallo Mädels,

ich will mit euch mitteilen. Meine Geschichte ist jetzt ohne happy end, oder möglicherweise ist es noch kein Ende. Also, seit vielen Jahren habe ich Kinderwunsch, der wie ihr schon verstanden habt, noch nicht erledigt. Ich habe schon 2 FG überlebt und jetzt weiß ich nicht, ob ich noch will positiven SST sehen, weil noch eine FG ich nicht überleben kann. Mein FA hat gesagt, dass ich einfach das Kind nicht austragen kann. Das ist so unfair. Ich träume so von diesem Kind und jetzt kann ich es nicht austragen. Was soll ich jetzt tun? Ich bin total erschöpft und verzweifelt.
 

Hallo,
nach meinen Fehlgeburten war ich so oft in diesen Foren und habe nach Hoffnung gesucht. Es ist aber wohl so, dass die meisten Frauen, die nach mehreren Fehlgeburten ein Kind bekommen, kein Interesse und keine Zeit mehr haben, sich über Fehlgeburten auszutauschen. Bei mir ist es ehrlich gesagt auch so. Und es gibt so viele Frauen, die dieses Schicksal teilen! Ich hatte mir aber immer vorgenommen, trotzdem in einem der Foren mal zu schreiben, um den traurigen Frauen die Hoffnung zu geben, die ich ja selbst auch so gesucht habe. Die dritte Schwangerschaft ist geglückt! Ich bin sehr glücklich mit meinem Sohn, der mir nach einer Schwangerschaft (mit vielen Verlustängsten) geschenkt wurde. Und ich bin nicht die Einzige! Eine enge Freundin von mir, die spätere und schmerzhaftere Fehlgeburten hatte (16. + 23. Woche) ist fast zeitgleich mit mir schwanger geworden und ist jetzt auch eine glückliche Mami (sie hat ihr erstes Kind mit 41 bekommen, ich mit 36). Also bitte gebt die Hoffnung nicht auf! Die Natur ist eben leider so... Nicht alle Blumen, die man auf dem Balkon ansetzt, gedeihen. Ganz viel Glück also
 

Gefällt mir

12. März 2017 um 0:49
In Antwort auf seasun9933

Hallo Mädels,

ich will mit euch mitteilen. Meine Geschichte ist jetzt ohne happy end, oder möglicherweise ist es noch kein Ende. Also, seit vielen Jahren habe ich Kinderwunsch, der wie ihr schon verstanden habt, noch nicht erledigt. Ich habe schon 2 FG überlebt und jetzt weiß ich nicht, ob ich noch will positiven SST sehen, weil noch eine FG ich nicht überleben kann. Mein FA hat gesagt, dass ich einfach das Kind nicht austragen kann. Das ist so unfair. Ich träume so von diesem Kind und jetzt kann ich es nicht austragen. Was soll ich jetzt tun? Ich bin total erschöpft und verzweifelt.
 

Das tut mir wirklich sehr Leid! Ich weiß noch gut, wie ich mir die Augen ausgeheult habe, jedes Mal, wenn mal wieder so weit war. Am schlimmsten war das Umfeld, das einen immer wieder fragt, ist es bei euch jetzt bald so weit? Aber wie du schon sagst, gib bloß die Hoffnung nicht auf und auch wenn es schwierig, ja beinahe unmöglich ist, versuch dir nicht so viel Druck zu machen. Ich weiß, ein frommer Wunsch, ist mir selber auch nicht gelungen. Man lernt die Anzeichen einer Schwangerschaft dann schon so gut kennen und auch wenn man sich zurücklehnen und so tun wollen würde als wäre nichts, muss man doch die ganze Zeit dran denken. Ich drück dir ganz fest die Daumen, dass ihr nicht mehr so lange auf euer Baby warten müsst! Wenn es einmal da ist, wird dir die Erinnerung an die Zeit, als du mit Bangen und Hoffen beschäftigt warst, nur noch wie ein böser Traum vorkommen. Mit lieben Grüßen!

Gefällt mir

12. März 2017 um 0:51
In Antwort auf seasun9933

Hallo Mädels,

ich will mit euch mitteilen. Meine Geschichte ist jetzt ohne happy end, oder möglicherweise ist es noch kein Ende. Also, seit vielen Jahren habe ich Kinderwunsch, der wie ihr schon verstanden habt, noch nicht erledigt. Ich habe schon 2 FG überlebt und jetzt weiß ich nicht, ob ich noch will positiven SST sehen, weil noch eine FG ich nicht überleben kann. Mein FA hat gesagt, dass ich einfach das Kind nicht austragen kann. Das ist so unfair. Ich träume so von diesem Kind und jetzt kann ich es nicht austragen. Was soll ich jetzt tun? Ich bin total erschöpft und verzweifelt.
 

Das tut mir so Leid für Dich. Hatte vorigen Jahr im April und August eine Fehlgeburt und bin am Boden zerstört. Ich kann Deine Ängste verstehen. Ich wurde vorsichtshalber zum Hämatologen überwiesen, ob eine Durchblutungsstörung oder Ähnliches vorliegt. Und tatsächlich habe ich eine Durchblutungsstörung, die häufige Ursache sein kann. Humangenetiker hätte ich auch noch schauen können, wenn nichts gefunden worden wäre. Nun muss ich beim nächsten mal Ass nehmen und Heparin spritzen, aber ich hoffe, dass es dann gut geht, obwohl ich wieder Angst haben würde. Bei einer guten Freundin hat es jetzt beim 3. Mal endlich geklappt – gib nicht auf und ich drücke Dir die Daumen. Alles Gute, viel Kraft und liebe Grüße

Gefällt mir

12. März 2017 um 0:51
In Antwort auf seasun9933

Hallo Mädels,

ich will mit euch mitteilen. Meine Geschichte ist jetzt ohne happy end, oder möglicherweise ist es noch kein Ende. Also, seit vielen Jahren habe ich Kinderwunsch, der wie ihr schon verstanden habt, noch nicht erledigt. Ich habe schon 2 FG überlebt und jetzt weiß ich nicht, ob ich noch will positiven SST sehen, weil noch eine FG ich nicht überleben kann. Mein FA hat gesagt, dass ich einfach das Kind nicht austragen kann. Das ist so unfair. Ich träume so von diesem Kind und jetzt kann ich es nicht austragen. Was soll ich jetzt tun? Ich bin total erschöpft und verzweifelt.
 

Das tut mir so Leid für Dich. Hatte vorigen Jahr im April und August eine Fehlgeburt und bin am Boden zerstört. Ich kann Deine Ängste verstehen. Ich wurde vorsichtshalber zum Hämatologen überwiesen, ob eine Durchblutungsstörung oder Ähnliches vorliegt. Und tatsächlich habe ich eine Durchblutungsstörung, die häufige Ursache sein kann. Humangenetiker hätte ich auch noch schauen können, wenn nichts gefunden worden wäre. Nun muss ich beim nächsten mal Ass nehmen und Heparin spritzen, aber ich hoffe, dass es dann gut geht, obwohl ich wieder Angst haben würde. Bei einer guten Freundin hat es jetzt beim 3. Mal endlich geklappt – gib nicht auf und ich drücke Dir die Daumen. Alles Gute, viel Kraft und liebe Grüße

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Nach der Ausscharbung alles durcheinander​...
Von: ria1988
neu
11. März 2017 um 19:05
Gebärmutter Entzündung - wer hätte sowas mal ?
Von: schneekugelvol2
neu
11. März 2017 um 12:37

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen