Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Kinderwunsch versus Trennung

Kinderwunsch versus Trennung

6. April 2012 um 15:31

Hallo,

erstmal kurz zu mir. Ich bin 28 und habe zwei Söhne im Alter von 5 einhalb und 2. Ich bin seit Februar 2010 verheiratet mit dem Vater des Kleinen.

Der Große stammt aus einer früheren Beziehung. Getrennt habe ich mich von seinem Vater, weil Gewalt egal ob körperlich oder psychisch an der Tagesordnung waren. Mein Großer war ein Unfall.

Irgendwann lernte ich dann meinen jetzigen Mann kennen. Ich renne von Natur aus gerne in mein Unglück und überstürze alles. So auch in dieser Beziehung. Als ich ihn kennen lernte war er gerade 19, fast 20 und ich 25. Er war reifer als andere in seinem Alter und gab mir endlich mal das Gefühl was wert zu sein und respektvoll behandelt zu werden.

Wir beide waren sehr glücklich und schnell stellte sich bei uns beiden der Kinderwunsch ein. Wie naiv, das so schnell auch zu tun. Nun ja, es ist heute so wie es ist. Ich wurde nach 4 Monaten Beziehung schwanger.

Nach einem halben Jahr haben wir uns verlobt. Ich wollte erst nicht heiraten, war mir aber sicher, das geht schon gut und wenn nicht mit ihm, dann mit keinem.

Bis zu dem Zeitpunkt, als der Kleine auf die Welt kam war alles in Ordnung. Wir waren glücklich.

Seitdem geht alles den Bach runter. Er macht bis jetzt deutliche Unterschiede zwischen den Kindern. Er behandelt den Großen wie einen Klotz am Bein, lässt ihn spüren, dass er ihm nichts bedeutet und zeigt auch deutlich wie sehr er sein eigenes Kind liebt. Er hat meinen Großen immer als Weichei betitelt, inzwischen ist er seinem eigenen Sohn so eine Glucke gegenüber, dass dieser bei jeder Gelegenheit schreit um seinen Willen durchzusetzen. Und er zieht da mit. Das Kind darf keine 10 Sekunden am Stück schreien. Ständig gibt es Zoffereien zwischen uns wegen den Kindern.

Ich hab nun alles mit ihm durch, Erziehungsberatung, Erziehungskurs, etc. und endlich wird er zumindest dem Großen gegenüber mal vernünftiger.

Aber unsere Beziehung hat stark gelitten. Tut er meinem Kind weh, dann tut er auch mir weh. Ich kann ihm schon lange nicht mehr sagen, dass ich ihn liebe, weil ich es einfach nicht mehr spüre.

Er hat sich auch mir gegenüber deutlich verändert. Er selber lässt sich total gehen. Hat einiges zugelegt und rasiert sich nur noch einmal in der Woche. Haare? Die können ruhig immer aussehen wie frisch aufgestanden.

Zu mir wird er zunehmend respektloser. Er ist sehr aggressiv und wird im Streit handgreiflich. Er schlägt nicht, aber packt bewusst fester zu oder kneift und droht mir oft. Auch bei meinem Großen hat er das schon gemacht. Er beleidigt mich übel und ist ausserdem krankhaft eifersüchtig. Den Haushalt mache ich auch meistens alleine, er ist sehr faul und macht nur das nötigste. Also eher drittes Kind als erwachsenen Ehemann.

Naja, genug geschimpft. Er hat sich einfach im Laufe der Zeit so stark negativ verändert, dass ich jetzt, eben weil Gespräche auch nichts gebracht haben, an einem Punkt bin wo ich über Trennung nachdenke.

Wäre da nicht dieser immens große Kinderwunsch. Ich wollte schon immer mehr Kinder haben und für uns war klar, mind. eins bekommen wir irgendwann noch.

Sorry für den langen Text, aber nun zu meiner Frage. Würdet ihr euch trennen oder wegen dem Wunsch nach einer großen intakten Familie zusammen bleiben und hoffen, dass es irgendwann wieder besser wird? Oder wäre dann nicht eine Trennung besser? Aber dann weiß ich nicht ob ich jemals noch ein weiteres Kind bekommen werde. Ich habe schon zwei Kinder von zwei Vätern... Ich wollte nie im Leben in diese Assischiene rutschen...

Bin auf Antworten gespannt...

LG Tini

Mehr lesen

9. April 2012 um 20:54


Ich denke eine weitere Schwangerschaft wäre ein großer Fehler. Ein Kind kann meiner Meinung nach keine Beziehung verbessern. Im Gegenteil. Für mich ist eine intakte Beziehung eine Vorraussetzung für ein Kind. Versuch von Dir aus ein glückliches Leben zu führen. Wer weiß was danach alles kommt. Aber ein Kind sollte keine Tröstung für die schlechte Beziehung sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. April 2012 um 21:17

Sehe
das wie Garfield!
Der Mann scheint nicht der "Richtige" zu sein um noch mehr Kinder zu bekommen. Du bist noch jung, wer weiss was noch alles so in den nächsten Jahren passiert? Alles Gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Bin ich deswegen so ein schlechter Mensch?
Von: tinichen83
neu
19. September 2009 um 21:27
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen