Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Kinderwunsch...Unsicherheiten

Kinderwunsch...Unsicherheiten

20. Oktober 2010 um 13:08 Letzte Antwort: 20. Oktober 2010 um 17:10

Hallo zusammen...
Ich würde hier gern mal ein paar Meinungen einholen. Klar weiß ich, dass ich alles allein zu entscheiden habe, aber dennoch würde ich gerne mal andere Sichtweisen sehen.
Also zu mir. Ich bin 23 Jahre alt und bin Beamtin m.D. bei einer Stadtverwaltung.
Ich habe auch schon meine Urkunde auf Lebenszeit erhalten.
Ich habe seit August 10 eine neue Planstelle angenommen. Der Job ist ok, aber es gibt bestimmt auch interessantere Stellen innerhalb einer Verwaltung. Aber gut, jeder kennt warscheinlich die Haushaltslagen der Kommunen. Also Jobtechnisch bin ich zufrieden, könnte mir aber auch eine anderweitige Tätigkeit vorstellen.
Mein "fast" Mann ( Hochzeit am 15.07.2011) ist festangestell in der Logistik eines Flugunternehmens.
Nach unserer Hochzeit möchten wir gerne an unserem Kinderwunsch arbeiten und ich dann die Pille absetzen.
Jetzt ist es so, dass ich insg, 18 Mon. meine Planstelle freigehalten bekomme, ich aber 24 Mon. zuhause bleiben möchte.
Ich mache mir jetzt schon die ganze Zeit Gedanken darüber, was die Kollegen sagen könnten. " Wieso so früh?" "Hättest doch noch alle Zeit der Welt gehabt" "Jetzt bist du deine Planstelle los" "Hättest du vorher mal den Aufstieg gemacht"
Also ich sehe mich und meinen "fast Mann" als reif genug und auch situiert genug um ein Kind gerecht zu werden. Das ich dann nach 24 Mon. keinen Planstelle mehr hätte, ja gut das wäre so, hat aber hinsichtlich der Art der Beschäftigung oder auch finanziell keinerlei Einschnitte. Ich bekomme das gleiche Gehalt und bin immernoch auf Lebenszeit verbeamtet.
Ich bin sozusagen im Zwiespalt mit mir selbst. Wir möchten wirklich gerne ein Kind, aber gleichzeitig bin ich von dem Umfeld /Kollegen/ mögliche Aussagen verunsichert. Man wird ja auch schnell in eine Schublade gesteckt.
Jung und Mutter...

Ich würde gern mal hören was Ihr denkt.
Sollte ich mir soviele Gedanken um anderer Leuts Meinung machen?

Liebe Grüße

Mehr lesen

20. Oktober 2010 um 14:46

HI
Also mach dir doch nicht selber so viel stress was andere denken oder glauben könnten, ist doch sch.. egal sozusagen die fragen dich ja auch nicht nach welchem Plan sie ihr leben gestalten sollen.

Und das mit der planstelle und die 18 Monate na auch wenn du erst in 3 jahren ein kind bekommst, dann ist es doch auch noch immer so, du willst 24 monate zu hause bleiben und die planstelle wird nur 18 monate frei gehalten das wird sich ja auch mit der zeit wohl nicht ändern oder?
Oder aber du gehst nach 18 monaten wieder arbeiten und dein Mann nimmt auch noch 6 monate Elternzeit.

Du kannst noch gut 30 jahre arbeiten gehen, also genug zeit um dich in deinem beruf vorran zu bringen, die grundbausteine sind dafür doch schon bestens angelegt.

Ich kenn mich bei Beamten nicht so wirklich aus, aber ist es nicht allgemein so nach dem mutterschutzgesetz etc. das dir nach der elternzeit ein gleichwertiger Arbeitsplatz wieder zusteht, und du einen besonderen Kündigungsschutz genießt?

Desweiteren geht es ja nicht gleich los erst nach der Hochzeit die pille absetzten also wird das kind wenn man mal 3 monate Hormonumstelung mitrechnet und es würde bald darauf klappen, frühstens im sommer 2012 auf die welt kommen und schwubs bis du ja auch schon wieder fast 2 jahre älter.

Also Freu dich erst mal auf eure Hochzeit und wenn das vorrüber ist, schau wie sich alles entwickelt hat, wie die fianzielle lage ist, Ob die wohnverhältnisse zu dritt angemessen wären, ob ihr beide gesund seit, und dein Mann sich auch ein Baby wünscht, und ob es beruflich in den nächsten 12 monaten eine möglichkeit zu Aufstieg gäbe, wenn nicht ran an den Mann.

Alles gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. Oktober 2010 um 15:01
In Antwort auf cayley_12060381

HI
Also mach dir doch nicht selber so viel stress was andere denken oder glauben könnten, ist doch sch.. egal sozusagen die fragen dich ja auch nicht nach welchem Plan sie ihr leben gestalten sollen.

Und das mit der planstelle und die 18 Monate na auch wenn du erst in 3 jahren ein kind bekommst, dann ist es doch auch noch immer so, du willst 24 monate zu hause bleiben und die planstelle wird nur 18 monate frei gehalten das wird sich ja auch mit der zeit wohl nicht ändern oder?
Oder aber du gehst nach 18 monaten wieder arbeiten und dein Mann nimmt auch noch 6 monate Elternzeit.

Du kannst noch gut 30 jahre arbeiten gehen, also genug zeit um dich in deinem beruf vorran zu bringen, die grundbausteine sind dafür doch schon bestens angelegt.

Ich kenn mich bei Beamten nicht so wirklich aus, aber ist es nicht allgemein so nach dem mutterschutzgesetz etc. das dir nach der elternzeit ein gleichwertiger Arbeitsplatz wieder zusteht, und du einen besonderen Kündigungsschutz genießt?

Desweiteren geht es ja nicht gleich los erst nach der Hochzeit die pille absetzten also wird das kind wenn man mal 3 monate Hormonumstelung mitrechnet und es würde bald darauf klappen, frühstens im sommer 2012 auf die welt kommen und schwubs bis du ja auch schon wieder fast 2 jahre älter.

Also Freu dich erst mal auf eure Hochzeit und wenn das vorrüber ist, schau wie sich alles entwickelt hat, wie die fianzielle lage ist, Ob die wohnverhältnisse zu dritt angemessen wären, ob ihr beide gesund seit, und dein Mann sich auch ein Baby wünscht, und ob es beruflich in den nächsten 12 monaten eine möglichkeit zu Aufstieg gäbe, wenn nicht ran an den Mann.

Alles gute

...
Danke für deine Antwort...
Ja also nach der Elternzeit hätte ich einen Anspruch auf eine Vollzeitstelle in der gleichen Bewertung wie ich sie jetzt auch habe. Also finanziell keinerlei Unterschiede.
Ja und bestimmt wird sich auch so schnell an dieser 18 Mon. Regelung nichts ändern.

Ich bin von Natur aus, Pessimist. Ich habe schon alle möglichen finanziellen Situationen durchgerechnet.
Da wir beide gleichmäßige Einkommen haben, war mir das möglich. Also selbst wenn ich 2 Jahre zuhause bleibe und mir das Elterngeld auf 24 Mon. auszahlen lasse, bleibt nach Abzug aller Kosten genug Geld zum sparen übrig.
Also finanziell sollte dem nichts entgegenstehen.
In unserer jetzigen Wohnung 3 1/2 Raum ist nun noch ein Esszimmer vorhanden, welches dann umfunktioniert werden müsste. Also Wohnsituation ist ok. KLar gehts immer größer...aber ich muss ja jetzt schon fast 80 qm sauber halten

Du hast recht wenn du sagst, die anderen fragen mich ja auch nicht nach ihrer Lebensplanung.
Aber irgendwie bekomm ich diese Gedanken nicht aus dem Kopf. Eigentlich bin ich gar nicht so. Ich mache mir zwar schon Gedanken über andere, aber bin eigentlich in anderen Entscheidungen ziemlich unabhängig.
Warscheinlich habe ich nur Angst mich rechtfertigen zu müssen....obwohl ich es gar nicht muss...

Also der Kinderwunsch besteht nicht nur bei mir. Ich und mein Verlobter sind da gleichgesinnt.
Er möchte halt noch bis nach der Hochzeit warten, weil er diese großen Ereignisse gerne getrennt genießen möchte.

Ich mache mir warscheinlich wirklich zuviele Gedanken..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. Oktober 2010 um 15:23

Hi candy
ganz profane Frage: Was sagt dein Herz? So wie du bisher alles beschrieben hast, liest sich das sehr solide. Scheint eine gute Basis für ein Kind zu sein, wie ihr so lebt. Davon können sich viele andere eine Scheibe abschneiden. Den Vorschlag mit der gesplitteten Elternzeit find ich auch ganz gut, so hat der Papa auch was vom Krümel, und zwar dann, wenn er/sie bissi "robuster" ist Folgt eurem Herzen!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. Oktober 2010 um 17:10
In Antwort auf bastelbiene

Hi candy
ganz profane Frage: Was sagt dein Herz? So wie du bisher alles beschrieben hast, liest sich das sehr solide. Scheint eine gute Basis für ein Kind zu sein, wie ihr so lebt. Davon können sich viele andere eine Scheibe abschneiden. Den Vorschlag mit der gesplitteten Elternzeit find ich auch ganz gut, so hat der Papa auch was vom Krümel, und zwar dann, wenn er/sie bissi "robuster" ist Folgt eurem Herzen!!!

...das Herz
Wenn es nur nach meinem Herzen ginge, dann würden wir jetzt schon üben ...Aber mein Verstand sagt mir, dass es so wie mein bald Mann es plant, sinniger ist.
Er holt mich quasi wieder auf den Teppich zurück
Ich glaube mein Verstand und mein Herz müssen sich da noch auf einen Nenner begeben.
Aber ich hab ja auch noch ein bisschen Zeit zum überlegen.
Ja wir leben halt irgendwie für unser Alter sehr "gesittet" Naja, wenn man das so sagen kann. Wir entsprechen glaube ich nicht den duchschnitts. 23 / 24 jährigen.

Ich danke euch für eure Worte/ Meinungen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook