Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Kinderwunsch und Rauchen

Kinderwunsch und Rauchen

9. Februar 2011 um 19:42

Hallo liebe Mit-Hibblerinnen,

also erstmal : bitte nicht steinigen!!! =)

Ich bin Raucherin und rauche ca. 20 Zigaretten am Tag. Natürlich werde ich SOFORT, wenn ich einen positiven Test in der Hand habe aufhören. Komplett.

Das könnt ihr jetzt glauben/mir zutrauen, oder nicht. Es wird aber so kommen.

An die Raucherinnen:

Wie handhabt ihr das? Versucht ihr jetzt schon zu reduzieren?!

Vielen Dank schon mal für Eure Antworten.

Liebe Grüße
Leni

Mehr lesen

9. Februar 2011 um 21:26

Hallo Leni
...20 Zigaretten am Tag ist schon ne Menge
Versuch doch wenigstens jetzt schon etwas zu reduzieren, auf 10 oder so - reicht doch auch vollkommen. Oder Du rauchst mal nur bis zur Hälfte und die andere später. Musst Dir halt ein paar Tricks einfallen lassen.

Ich hab im Oktober aufgehört (im September Pille abgesetzt), hab aber auch nicht wirklich viel geraucht, von daher viel es mir nicht so schwer. Aber jetzt, wo sich die ganze Produktion doch komplizierter entwickelt als gedacht, denk ich wieder öfter an eine Kippe - zur Nevernberuhigung Bin jetzt konnte ich aber noch widerstehen

Das schaffst Du auch!

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Februar 2011 um 22:18

Hi leni
versuch doch einfach langsam zu reduzieren...
nicht so radikal...meistens klappt es sonst nicht.
habe am anfang auch versucht von heute auf morgen aufzuhören, hat aber nicht geklappt
zurzeit rauche ich noch so 5-6 zigaretten pro tag...
habe dafür mehrere wochen gebraucht und es wird nur schwerer, je länger die hibbelzeit.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Februar 2011 um 22:36


Ui, also 20 Kippen am Tag ist schon ziemlich viel.
Soviel rauch ich ja nicht ma am Wochenende.
Also ich rauche momentan so ca 5-10 am Tag und wir sind jetzt im 5ÜZ.
Ich hab auch erst gesagt, dass ich sobald ich schwanger bin sofort aufhöre, aber jetzt, desto länger es dauert, möchte ich jetzt schon aufhören, weil durch das Qualmen ja auch die Fruchtbarkeit der Frau leidet. Und wir wollen nun mal langsam aber sicher schwanger werden und wenn ich damit die Wahrscheinlichkeit erhöhe, dann wird das doch einfach mal gemacht
Aber ich finde das ist wirklich eine schreckliche Sucht, die einfach nicht locker lässt, aber ich denk einfach an unser Baby und es klappt bisher
Also ich drück dir die Daumen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2011 um 10:00

Super Beitrag!
Hallo Leni,

sehr schöner Beitrag. Diese Frage belastet mich selbst - hab mich aber noch nicht getraut, einen Thread zu verfassen, da ich Angst vor aggressiven Nichtraucherinnen habe.
Ich selber handhabe es so, dass ich so langsam reduziere. Rauche so ca. 5 Zigaretten am Tag. Und am Wochenende mehr.
Ich überlege mir gründlich, ob ich die Zigarette jetzt wirklich brauche.
Ich mach das, weil ich Angst habe, dass meine Fruchtbarkeit durch die Raucherei eingeschränkt wird.
Ab der 2. Zyklushälfte, wenn ich mir einbilde, da könnte schon was sein, reduziere ich automatisch.
Sobald aber meine Mens kommt, rauche ich wieder munter drauf los.

Wenn der Test positiv ist, höre ich auch sofort auf. Ich glaube Nichtraucher können nicht verstehen, warum erst dann - aber es ist doch so, dass wenn man weiß für was man aufhört, weniger Probleme damit hat. Oder?

Die Meinungen von Frauenärzten gehen da auch auseinander. Klar ist es besser, wenn man erst gar nicht raucht. Ich bin aber der Überzeugung, dass man das Kind nicht schädigt, wenn man ab dem Wissen der Schwangerschaft aufhört.

Viele Grüße, Emma

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2011 um 10:31

Rauchen
Ich war auch Raucherin, mal mehr, mal weniger. Um ss zu werden, brauchen wir ärztliche Hilfe (hatte aber nix mit dem Rauchen zu tun) und das Erste, was ich in der KiWuKlinik zu hören kriegte, war, Rauchen Sie? Wenn ja, hören Sie auf, dann steigern Sie ihre Fruchtbarkeit.
Ganz geschafft habe ich es aber erst mit dem positiven Test, vorher waren es noch so 3-4 Zigaretten wöchentlich. Auch nachdem klar war, daß ich eine ELSS hatte, habe ich nicht wieder angefangen, allein der Gedanke zu rauchen, erscheint mir inzwischen fremd, zudem ich ja auch gerne wieder ss werden möchte.
Schon vor einer SS aufzuhören, ist aber schon das Ideale. Rauchen schädigt die Fruchtbarkeit, das Nikotin lagert sich auch in der Schleimhaut ab. Die Vorstellung, daß sich der Embryo in gräulicher, nikotinverseuchter Schleimhaut einnistet, fand ich schon recht abschreckend.
Und ein Nikotinentzug durch Aufhören erst während der SS ist für den Embryo auch nicht so prall.
Ob es leichter fällt, sofort ganz aufzuhören oder nach und nach zu reduzieren, dürfte allerdings typbedingt sein. Ich fand "ich will jetzt gerade nicht" leichter als "ich darf nie wieder".

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2011 um 14:38


Was schadet einem Kind mehr?
Dass die Mama 9 Monate bzw. umgerechnet ca. 300 Tage durchqualmt oder wenn sie ab dem Wissen der Schwangerschaft sofort aufhört und der körperliche Entzung nach MAXIMAL 3 Tagen geschafft ist????
Wozu man auch noch sagen muss, dass der Blutkreislauf des Babies sich der der Mutter erst in der 3-4 SSW anschließt, also genau dann wenn man eine Schwangerschaft mit einem ganz normalen SStest nachweisen kann.
Ich will hier keinen Angreifen oder so, ich bin auch nicht besser was das qualmen angeht, aber diese Fakten bringen mich auf den Boden der Tatsachen.
Vorallem stellt sich mir die Frage, warum sagen manche Ärzte dass mit dem NICHT aufhören, NUR reduzieren?? Meine Antwort,w eil die Menschen heut zu Tage nicht mehr ALLES wie früher einem Arzt glauben, sie glauben nur noch das was mehr als eindeutig ist und das was angenehm für uns ist, oder??? Wie sollen Ärzte dann noch ihre Patienten halten, wenn davon auch noch etwas über die hälfte raucht???

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2011 um 17:42
In Antwort auf evadne_12279176


Was schadet einem Kind mehr?
Dass die Mama 9 Monate bzw. umgerechnet ca. 300 Tage durchqualmt oder wenn sie ab dem Wissen der Schwangerschaft sofort aufhört und der körperliche Entzung nach MAXIMAL 3 Tagen geschafft ist????
Wozu man auch noch sagen muss, dass der Blutkreislauf des Babies sich der der Mutter erst in der 3-4 SSW anschließt, also genau dann wenn man eine Schwangerschaft mit einem ganz normalen SStest nachweisen kann.
Ich will hier keinen Angreifen oder so, ich bin auch nicht besser was das qualmen angeht, aber diese Fakten bringen mich auf den Boden der Tatsachen.
Vorallem stellt sich mir die Frage, warum sagen manche Ärzte dass mit dem NICHT aufhören, NUR reduzieren?? Meine Antwort,w eil die Menschen heut zu Tage nicht mehr ALLES wie früher einem Arzt glauben, sie glauben nur noch das was mehr als eindeutig ist und das was angenehm für uns ist, oder??? Wie sollen Ärzte dann noch ihre Patienten halten, wenn davon auch noch etwas über die hälfte raucht???

Das ist der Misst
Ich rauche auch nur, weil Zigaretten beruhigend wirken
Weil ich schon lange mies drauf war und einfach nicht glücklich bin.

Ich habe mich zur Zeit ein geschrenkt mal rauche ich 6 am Tag mal 10 am Tag. Aber 3habe ich auch schon geschafft.
bei mir ist das Blöde sie schmecken mir bloss abends.

Ich glaube wenn ich besser fühlen könnte. Bräuchte ich die scheiß Kippen nicht.
Was meint Ihr?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2011 um 18:12

Hallo Zusammen ...
...Leni, Du sprichst mir aus der Seele!

Ich stecke im 2.ÜZ und rauche selber ca. 5 Zigaretten am Tag und am Wochenende auf einer Party schon etwas mehr ...!

Habe mich auch nieeeee getraut darüber einen Thread zu verfassen, aber denke trotzdem oft daran, ob das eine Sache ist, die meiner Fruchtbarkeit im Weg stehen könnte.

Ich bin mir auch 100%íg sicher, dass ich sobald ich positiv teste nicht mehr rauchen werde, aber zum jetzigen Zeitpunkt krieg ich das irgendwie nicht hin. ...trotzdem habe ich oft ein schlechtes Gewissen!!! Total widersprüchlich eigentlich, aber es geht mir da genauso wie Euch auch merke ich gerade!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2011 um 18:40

Danke
Puh... Was bin ich erleichtert! Hatte voll Angst hier angegriffen zu werden

Danke also für euer verständnis!

Im letzten üz habe ich ab dem ES viiiiel weniger geraucht, also ganz automatisch. Als meine mens kam hab ich wieder mehr geraucht es ärgert mich schon. Aber aufhören ist einfach hart.

Ich glaub nichtraucher können das einfach nicht verstehen

Naja ich werd also versuchen weniger zu rauchen!

Vielen dank noch mal ihr lieben und eine schöne hibbelzeit und hoffentlich bald ss!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram