Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Kinderwunsch und doch Zweifel

Kinderwunsch und doch Zweifel

26. August um 14:11

Hallo zusammen,

ich weiß gar nicht genau wie ich anfangen soll ...

Mein Freund und ich sind letztes Jahr in unser eigenes Haus eingezogen und auch schon seit einigen Jahren zusammen. Hätte mich vor ein paar Monaten jemand gefragt hätte ich gesagt ich würde am liebsten jetzt sofort ein Baby - ich wollte eigentlich immer jung Mama werden - ich bin jetzt 25. Meine Geschwister und auch die von meinem Freund haben schon Kinder und auch im Freundeskreis sind die ersten Babys da.

Da es bei guten Freunden von uns nicht klappt mit dem schwanger werden haben wir vor 1-2 Monaten beschlossen nur noch um den Eisprung zu verhüten - ganz nach dem Motto "wenns passiert freuen wir uns sehr, wenn nicht ist das auch nicht schlimm". "Richtig" loslegen wollen wir geplant erst nächstes Jahr.

Allerdings hatte ich glaube ich vor 2 Wochen direkt nach der Einnistung eine "Fehlgeburt". Also ich spüre schon immer meinen Eisprung und wir hatten ca. 2 Tage danach ungeschützt. Und ich habe dann kurz vor der Periode die Einnistung gespürt und hatte auch eine kurze Schmierblutung (hatte ich noch nie!). Allerdings kam dann nach 2 Tagen meine richtige Periode - zur Sicherheit habe ich auch einen Test gemacht --> negativ.

Eigentlich dachte ich immer ich freue mich wenn ich schwanger bin. Allerdings hatte ich eher Panik das ich das nicht schaffe und ich das eigentlich gar nicht will. Ich wusste auch nicht wie ich es meinem Freund sagen soll ... Da dann meine Periode kam habe ich es ihm auch gar nicht erzählt ... Ich weiß echt nicht was mit mir los ist.

Sonst liest man immer, dass sich alle bei einem Wunschkind freuen - wieso freue ich mich nicht?

Mehr lesen

26. August um 17:39

erstens solltest du mit deinen Partner über sowas sprechen können!   

zweitens würde ich bei solchen Gedanken erstmal wieder verhüten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. August um 22:38

Da schließe ich mich meiner Vorrednerin an. Mit seinem Partner sollte man über sowas reden können - erst recht, wenn man gemeinsam eine Familie gründen möchte! Das klingt auch nicht danach, also ob du jetzt schon bereit für ein Kind wärst. Mit 25 hast du aber auch noch viel Zeit. Nur weil Freunde und Geschwister schon Kinder haben, heißt das nicht, dass ihr nachziehen müsst! Genießt doch erst mal eurer Leben, macht Urlaube, geht euren Hobbies nach oder arbeitet an der Karriere. Danach könnt ihr immernoch eine Familie gründen.

Ich glaube übrigens nicht, dass du schwanger gewesen bist. 2 Tage nach dem Eisprung kann man nicht mehr schwanger werden. Wenn der Test auch negativ war, war da wohl Wunschdenken oder Einbildung mit im Spiel.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. August um 22:55
In Antwort auf naschkatze

Da schließe ich mich meiner Vorrednerin an. Mit seinem Partner sollte man über sowas reden können - erst recht, wenn man gemeinsam eine Familie gründen möchte! Das klingt auch nicht danach, also ob du jetzt schon bereit für ein Kind wärst. Mit 25 hast du aber auch noch viel Zeit. Nur weil Freunde und Geschwister schon Kinder haben, heißt das nicht, dass ihr nachziehen müsst! Genießt doch erst mal eurer Leben, macht Urlaube, geht euren Hobbies nach oder arbeitet an der Karriere. Danach könnt ihr immernoch eine Familie gründen.

Ich glaube übrigens nicht, dass du schwanger gewesen bist. 2 Tage nach dem Eisprung kann man nicht mehr schwanger werden. Wenn der Test auch negativ war, war da wohl Wunschdenken oder Einbildung mit im Spiel.

Genau ab Eisprung ist man 8-24 Std.  Befruchtbar. 
2 Tage danach ist das nicht möglich. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. August um 12:40
In Antwort auf ichbinundbleibeich

Hallo zusammen,

ich weiß gar nicht genau wie ich anfangen soll ...

Mein Freund und ich sind letztes Jahr in unser eigenes Haus eingezogen und auch schon seit einigen Jahren zusammen. Hätte mich vor ein paar Monaten jemand gefragt hätte ich gesagt ich würde am liebsten jetzt sofort ein Baby - ich wollte eigentlich immer jung Mama werden - ich bin jetzt 25. Meine Geschwister und auch die von meinem Freund haben schon Kinder und auch im Freundeskreis sind die ersten Babys da.

Da es bei guten Freunden von uns nicht klappt mit dem schwanger werden haben wir vor 1-2 Monaten beschlossen nur noch um den Eisprung zu verhüten - ganz nach dem Motto "wenns passiert freuen wir uns sehr, wenn nicht ist das auch nicht schlimm". "Richtig" loslegen wollen wir geplant erst nächstes Jahr.

Allerdings hatte ich glaube ich vor 2 Wochen direkt nach der Einnistung eine "Fehlgeburt". Also ich spüre schon immer meinen Eisprung und wir hatten ca. 2 Tage danach ungeschützt. Und ich habe dann kurz vor der Periode die Einnistung gespürt und hatte auch eine kurze Schmierblutung (hatte ich noch nie!). Allerdings kam dann nach 2 Tagen meine richtige Periode - zur Sicherheit habe ich auch einen Test gemacht --> negativ.

Eigentlich dachte ich immer ich freue mich wenn ich schwanger bin. Allerdings hatte ich eher Panik das ich das nicht schaffe und ich das eigentlich gar nicht will. Ich wusste auch nicht wie ich es meinem Freund sagen soll ... Da dann meine Periode kam habe ich es ihm auch gar nicht erzählt ... Ich weiß echt nicht was mit mir los ist.

Sonst liest man immer, dass sich alle bei einem Wunschkind freuen - wieso freue ich mich nicht?

Das ist ganz natürlich. Jeder hat Zweifeln, ob man schon Mutter/Vater werden soll. Es gibt keine Antwort. Ich glaube aber, wenn ein Kind auf die Welt kommt, verlieben wir sofort. Ich kann eine biologische Mutter nicht werden. Vielleicht ist es Kennzeichen, dass ich nicht Mutter werden soll? Vielleicht ist es Irrtum der Natur? Keine Ahnung. Ich kämpfe aber weiter. Ich bin vor ezs. Ich drücke dir die Daumen, dass du eine richtige Entscheidung treffen. Alles Gute
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
CB digital
Von: sternchen0785
neu
30. August um 20:17
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen