Anzeige

Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch

Kinderwunsch trotz Insulinresistenz

Letzte Nachricht: 30. Mai 2020 um 8:04
R
reut_19982802
01.04.20 um 8:17

Guten Morgen, 
ich weis nicht ob ich hier mit meinem Anliegen richtig bin aber ich versuch tdem mein Glück.
Bei mir wurde vor 2,5 Jahren eine Insulinresistenz diagnostiziert und vor 2 Jahren wurde ich dann auf das Medikament Metformin eingestellt (2000mg). 
Könnte diese Erkrankung eine Auswirkung auf meinen sehr großen Kinderwunsch haben? Wir versuchen schon seit ca. 1,5 Jahren ein Baby zu bekommen und seit der Diagnose habe ich schon keine Pille mehr genommen. 
Hat jemand da schon Erfahrungen gemacht? Geht es jemanden ähnlich?

Mehr lesen

F
felek_12574006
01.04.20 um 8:36

Man kann auch mit Insulin resistenz schwanger werden. Es ist aber % höher eine Fehlgeburt zu erleiden.

Du könntest etwas abnehmen, dadurch wird der Wert besser.

Ausserdem solltest du auf Zucker und einfache Kohlenhydrate verzichten.

3 Mahlzeiten essen (keine Zwischenmahlzeit, keine süssen Getränke) und dazwischen mindestens 4 Std Pause einhalten. 
 

Gefällt mir

R
reut_19982802
01.04.20 um 8:45
In Antwort auf felek_12574006

Man kann auch mit Insulin resistenz schwanger werden. Es ist aber % höher eine Fehlgeburt zu erleiden.

Du könntest etwas abnehmen, dadurch wird der Wert besser.

Ausserdem solltest du auf Zucker und einfache Kohlenhydrate verzichten.

3 Mahlzeiten essen (keine Zwischenmahlzeit, keine süssen Getränke) und dazwischen mindestens 4 Std Pause einhalten. 
 

Ich habe bereits durch eine low carb diät 14 Kilo verloren aber ich habe sehr große Angst das es nicht klappen wird. 
Auch das Hormon DHEAS ist bei mir erhöht. Ob das einen Zusammenhang hat kann ich leider nicht sagen.

Gefällt mir

F
felek_12574006
01.04.20 um 8:53
In Antwort auf reut_19982802

Ich habe bereits durch eine low carb diät 14 Kilo verloren aber ich habe sehr große Angst das es nicht klappen wird. 
Auch das Hormon DHEAS ist bei mir erhöht. Ob das einen Zusammenhang hat kann ich leider nicht sagen.

Super dann hast du bisher alles richtig gemacht.

Gefällt mir

Anzeige
M
meysam_18840550
01.04.20 um 11:57
In Antwort auf reut_19982802

Ich habe bereits durch eine low carb diät 14 Kilo verloren aber ich habe sehr große Angst das es nicht klappen wird. 
Auch das Hormon DHEAS ist bei mir erhöht. Ob das einen Zusammenhang hat kann ich leider nicht sagen.

Carb diät ist wirklich gut. Wie viel wag du früher wenn ich fragen darf? 14 Kilo gutes Ergebnis.
Ja obwohl Insu Resistenz für viele zum Problem wird, schaffen die Frauen trotzdem. Mach einfach weiter mit Carb diät. Und ich würde mich auch in der KiWu-Klinik checken lassen.
​Drück die Daumen!

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

R
reut_19982802
01.04.20 um 12:58
In Antwort auf meysam_18840550

Carb diät ist wirklich gut. Wie viel wag du früher wenn ich fragen darf? 14 Kilo gutes Ergebnis.
Ja obwohl Insu Resistenz für viele zum Problem wird, schaffen die Frauen trotzdem. Mach einfach weiter mit Carb diät. Und ich würde mich auch in der KiWu-Klinik checken lassen.
​Drück die Daumen!

Ich hab auf meine 1.66m größe 85,0 kg gehabt und jetzt bin ich momentan auf 71,3 kg. 
Ich bin derzeit bei einem Endokrinologe in Behandlung aber auf meine Frage mit dem Kinderwunsch möchte mir niemand antworten. Die Ärzte bei meinem Endokrinologe wechseln öfter durch aber nicht einer wollte mir meine Fragen beantworten. 
Meine Frauenärztin meinte ich solle einen Eisprungtest machen und wenn dieser "positiv" sei gäbe es kein Problem. 

Gefällt mir

S
siofra_20395701
29.05.20 um 14:50
In Antwort auf reut_19982802

Guten Morgen, 
ich weis nicht ob ich hier mit meinem Anliegen richtig bin aber ich versuch tdem mein Glück.
Bei mir wurde vor 2,5 Jahren eine Insulinresistenz diagnostiziert und vor 2 Jahren wurde ich dann auf das Medikament Metformin eingestellt (2000mg). 
Könnte diese Erkrankung eine Auswirkung auf meinen sehr großen Kinderwunsch haben? Wir versuchen schon seit ca. 1,5 Jahren ein Baby zu bekommen und seit der Diagnose habe ich schon keine Pille mehr genommen. 
Hat jemand da schon Erfahrungen gemacht? Geht es jemanden ähnlich?

Ich hatte Insulinresistenz und als Symptom PCO. Mein Frauenarzt sagte, ich müsse mich gesund ernähren. Das ist sehr wichtig wenn ich auf natürlichem Wege schwanger werden will, und wollte mir Clomifen mit Metformin verschrieben. Aber da wir mit meinem Mann noch keinen konkreten Kinderwunsch hatten, entschied ich mich anzufangen, gesund zu ernähren und einen Termin beim Diabetologen gemacht. 3 Mal am Tag essen, weil die Bauchspeicheldrüse so wenig Insulin wie möglich ausschütten soll, damit sich das überschüssige Insulin nicht in den Zellen festsetzt und dort die Hormonstörung auslösen kann. Abends haben wir versucht die Kohlenhydrate wegzulassen und ansonsten haben wir obige verwendet. Dazu habe ich ein angefangen ein wenig Sport zu treiben und viel Salat gegessen und siehe da... ab dem 3. Monat meiner gesunden Lebensweise und meiner Gewichtsabnahme habe ich 5 Monate hintereinander regelmäßig meine Periode bekommen. Vorher konnte ich froh sein, wenn ich sie alle halbe Jahre mal bekommen habe. Nach einem halben Jahr habe ich aber keine Periode mehr bekommen, aber nicht wegen der Resistenz, sondern weil nun ohne Hilfe und vollkommen natürlich mein kleiner Pups unterwegs ist. Ich hätte niemals gedacht, dass da so viel Wahres an den Worten meines Frauenarztes dran ist. Aber hätte ich gewusst, dass es so schnell geht, hätte ich es viel früher schon getan. Hoffe ich kann dir Mut machen

Gefällt mir

Anzeige
R
reut_19982802
30.05.20 um 8:04
In Antwort auf siofra_20395701

Ich hatte Insulinresistenz und als Symptom PCO. Mein Frauenarzt sagte, ich müsse mich gesund ernähren. Das ist sehr wichtig wenn ich auf natürlichem Wege schwanger werden will, und wollte mir Clomifen mit Metformin verschrieben. Aber da wir mit meinem Mann noch keinen konkreten Kinderwunsch hatten, entschied ich mich anzufangen, gesund zu ernähren und einen Termin beim Diabetologen gemacht. 3 Mal am Tag essen, weil die Bauchspeicheldrüse so wenig Insulin wie möglich ausschütten soll, damit sich das überschüssige Insulin nicht in den Zellen festsetzt und dort die Hormonstörung auslösen kann. Abends haben wir versucht die Kohlenhydrate wegzulassen und ansonsten haben wir obige verwendet. Dazu habe ich ein angefangen ein wenig Sport zu treiben und viel Salat gegessen und siehe da... ab dem 3. Monat meiner gesunden Lebensweise und meiner Gewichtsabnahme habe ich 5 Monate hintereinander regelmäßig meine Periode bekommen. Vorher konnte ich froh sein, wenn ich sie alle halbe Jahre mal bekommen habe. Nach einem halben Jahr habe ich aber keine Periode mehr bekommen, aber nicht wegen der Resistenz, sondern weil nun ohne Hilfe und vollkommen natürlich mein kleiner Pups unterwegs ist. Ich hätte niemals gedacht, dass da so viel Wahres an den Worten meines Frauenarztes dran ist. Aber hätte ich gewusst, dass es so schnell geht, hätte ich es viel früher schon getan. Hoffe ich kann dir Mut machen

Dankeschön, es macht mir schon etwas Mut. Bei mir war die Periode immer regelmäßig alle 5 wochen aber seit neustem hat sich der Abstand verkürzt und ich hab nur noch 3 Wochen dazwischen. Vll ist das ja ein gutes Zeichen. 
Dankeschön aufjedenfall ☺️

Gefällt mir

Anzeige