Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Kinderwunsch, Stillen & Mönchpfeffer

Kinderwunsch, Stillen & Mönchpfeffer

30. November 2018 um 12:18 Letzte Antwort: 30. November 2018 um 21:46

Hallo ich bin 21 Jahre alt und habe im Januar unseren ersten Sohn bekommen. Da wir uns zeitnah ein zweites Kind wünschen haben wir seit der Geburt nicht verhütet, allerdings hat es bis jetzt nicht geklappt. Wir sind aktuelle im 6 ÜZ. 

Weil meine Zyklus noch unregelmäßig ist und letzen Zyklus  32 Tage betrug und diesen Zyklus  wieder 36 Tage wollte ich mit Mönchpfeffer (Agnusfemina) anfangen. 

Der Mönchpfeffer hat mir zu meiner ersten Schwangerschaft verholfen. 
Ich stille noch voll weil mein kleiner mit seinen fast 11 Monaten noch kein guter Esser ist. 
Da in der Packungsbeilage steht das man Mönchpfeffer nicht während der stilltest einnehmen darf weil es die Milchprodukten verringern kann, habe ich bereits meine Hebamme um Rat gefragt. Meine Hebamme meinte das wär kein Problem und ich könnte dann einfach Fencheltee als milchförderntes Mittel trinken oder den mönchpfeffer absetzen sollte es wirklich meine Muttermilch beeinträchtigen.  
(Ich muss dazu sagen ich hatte bisher immer Zuviel Milch als zuwenig und muss immernoch die Brust ausstreichen weil der kleine nicht so viel trinkt wie meine Brust produziert) 

Jetzt wollte ich hier hier im Forum mal fragen ob schon jemand Erfahrung mit mönchpfeffer und stillen hat? Oder auch was ihr von meinem Vorhaben haltet ? 

Mehr lesen

30. November 2018 um 21:46
In Antwort auf missmystic97

Hallo ich bin 21 Jahre alt und habe im Januar unseren ersten Sohn bekommen. Da wir uns zeitnah ein zweites Kind wünschen haben wir seit der Geburt nicht verhütet, allerdings hat es bis jetzt nicht geklappt. Wir sind aktuelle im 6 ÜZ. 

Weil meine Zyklus noch unregelmäßig ist und letzen Zyklus  32 Tage betrug und diesen Zyklus  wieder 36 Tage wollte ich mit Mönchpfeffer (Agnusfemina) anfangen. 

Der Mönchpfeffer hat mir zu meiner ersten Schwangerschaft verholfen. 
Ich stille noch voll weil mein kleiner mit seinen fast 11 Monaten noch kein guter Esser ist. 
Da in der Packungsbeilage steht das man Mönchpfeffer nicht während der stilltest einnehmen darf weil es die Milchprodukten verringern kann, habe ich bereits meine Hebamme um Rat gefragt. Meine Hebamme meinte das wär kein Problem und ich könnte dann einfach Fencheltee als milchförderntes Mittel trinken oder den mönchpfeffer absetzen sollte es wirklich meine Muttermilch beeinträchtigen.  
(Ich muss dazu sagen ich hatte bisher immer Zuviel Milch als zuwenig und muss immernoch die Brust ausstreichen weil der kleine nicht so viel trinkt wie meine Brust produziert) 

Jetzt wollte ich hier hier im Forum mal fragen ob schon jemand Erfahrung mit mönchpfeffer und stillen hat? Oder auch was ihr von meinem Vorhaben haltet ? 

Ich würde an deiner Stelle ganz entspannt den Kleinen stillen solange er das möchte und erst wenn er (weitestgehend) abgestillt ist ernsthaft an die Planung für Nr 2 gehen. Eine Schwangerschaft kann Einfluss auf die Milch nehmen, das wollte ich bei meinen Kindern nicht. Außerdem ist ein Altersabstand von mehr als zwei Jahren für euch Eltern gerade in der Anfangszeit entspannter Ihr seid noch so jung, ihr könnt euch da doch alle Zeit der Welt lassen.
Als ich mein zweites Kind abgestillt hatte habe ich auch Mönchspfeffer genommen um wieder einen normalen Zyklus zu bekommen. Hat auch ganz schnell geklappt, im September abgestillt, Mönchspfeffer genommen und im November schwanger.
Alles Gute euch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
schwanger oder nicht ?
Von: principessina
neu
|
29. November 2018 um 21:41
Diskussionen dieses Nutzers
Januar 2018 Mami sucht Gleichgesinnte
Von: missmystic97
neu
|
5. Oktober 2017 um 14:53
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram