Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Kinderwunsch - Planung, Arztbesuche, Schwangerschaftstests, etc.

Kinderwunsch - Planung, Arztbesuche, Schwangerschaftstests, etc.

3. September um 18:59

Ihr Lieben,

ich berichte euch kurz von meiner Situation und den Fragen und Sorgen, die sich in den letzten Monaten, wenn nicht sogar schon Jahren stellten:

Mein Verlobter und ich haben seit ca. zwei Jahren einen Kinderwunsch und haben es zu Beginn ruhig angehen lassen. Ich habe einen sehr regelmäßigen Zyklus und konnte so genau einschätzen, wann mein Eisprung erfolgt.

Im letzten Jahr bin ich dann zu meiner Frauenärztin gegangen, um mit ihr abzuklären, ob bei mir alles in Ordnung ist. Ich habe Untergewicht und hatte die Sorge, es liege an mir, da mein Verlobter bereits zwei Kinder aus erster Ehe hat. Meine Ärztin sagte jedoch, dass es zu 50% am Mann liegt.
Ich wurde daraufhin eingehend untersucht, es wurden an zwei Tagen meines Zyklus Blutabnahmen gemacht zur Hormonkontrolle. Das Ergebnis war: Alles in Ordnung! Die Frauenärztin sagte, ich könne mich nun an eine Fertilitätsklinik wenden.

Wir haben es erstmal so weiter versucht, da meine Sorge, ich wäre unfruchtbar, unbegründet war.
Leider ist in diesem Jahr mein Verlobter schwer erkrankt und wir haben nicht mehr explizit auf die Eisprünge und Zyklusphasen geachtet. Vor kurzem haben wir noch einmal das Thema Kinder durchgesprochen und mein Verlobter wird nun als Nächster zum Urologen gehen und sich testen lassen. Er ist auch nicht beschämt darüber, sondern möchte auch wissen, ob alles bei ihm in Ordnung ist. Sein Kinderwunsch ist sogar noch stärker als meiner, was mich auch zur Annahme führt, dass er nun derjenige ist, der Sorge hat, dass es an ihm liegt.
Außerdem wollen wir noch eine humangenetische Untersuchung machen, um eventuelle Krankheiten/Gendeffekte ausschließen zu können.

Mittlerweile habe ich übrigens an Gewicht zugenommen, versuche mich gesünder zu ernähren und meide Alkohol. Stress ist noch ein Faktor, der mich jeden Tag aufs Neue heimsucht.

Nun zu meine Fragen:

1.) Wie liefen die ersten Monate/Jahre bei euch ab? Seit ihr auch zu Ärzten gegangen, um euch untersuchen zu lassen?
2.) Wer von euch hat eine Fertilitätsklinik besucht? Wie sind dort eure Erfahrungen?
3.) Kennt sich jemand mit humangenetischen Untersuchungen aus? Welche Erfahrungen habt ihr gemacht?
4.) Was habt ihr gemacht, um eure Fertilität zu steigern?

Ich bedanke mich im Voraus für eure Antworten!

Eure Gartenfreundin

Mehr lesen

4. September um 9:12
Beste Antwort

Hey Gartenfreundin,

eine Kinderwunsch Klinik würde ich dir empfehlen. 

Dort gibt es ein Erstgespräch mit den Paar.  Dann wird die Frau vaginal untersucht und Blut abgenommen.

Beim nächsten Termin wird ein Spermiogramm gemacht und dann werden die Ergebnisse besprochen. 

Dort machen sie wirklich viele Test 's und nicht nur 3 poppelige Werte wie beim Gyn. oder Hausarzt.

Humangenetik kannst du natürlich auch machen... Wird von der Kasse aber erst ab 3 Fehlgeburten bezahlt.
Aber geht auch auf Privatrechnung.

Zur Steigerung der Fruchtbarkeit kann ich Ovaria comp Globuli (Zyklustag 1 bis Eisprung) empfehlen, danach Bryophyllum Pulver. 

Gefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

4. September um 16:59
In Antwort auf gartenfreundin

Ihr Lieben,

ich berichte euch kurz von meiner Situation und den Fragen und Sorgen, die sich in den letzten Monaten, wenn nicht sogar schon Jahren stellten:

Mein Verlobter und ich haben seit ca. zwei Jahren einen Kinderwunsch und haben es zu Beginn ruhig angehen lassen. Ich habe einen sehr regelmäßigen Zyklus und konnte so genau einschätzen, wann mein Eisprung erfolgt.

Im letzten Jahr bin ich dann zu meiner Frauenärztin gegangen, um mit ihr abzuklären, ob bei mir alles in Ordnung ist. Ich habe Untergewicht und hatte die Sorge, es liege an mir, da mein Verlobter bereits zwei Kinder aus erster Ehe hat. Meine Ärztin sagte jedoch, dass es zu 50% am Mann liegt. 
Ich wurde daraufhin eingehend untersucht, es wurden an zwei Tagen meines Zyklus Blutabnahmen gemacht zur Hormonkontrolle. Das Ergebnis war: Alles in Ordnung! Die Frauenärztin sagte, ich könne mich nun an eine Fertilitätsklinik wenden.

Wir haben es erstmal so weiter versucht, da meine Sorge, ich wäre unfruchtbar, unbegründet war.
Leider ist in diesem Jahr mein Verlobter schwer erkrankt und wir haben nicht mehr explizit auf die Eisprünge und Zyklusphasen geachtet. Vor kurzem haben wir noch einmal das Thema Kinder durchgesprochen und mein Verlobter wird nun als Nächster zum Urologen gehen und sich testen lassen. Er ist auch nicht beschämt darüber, sondern möchte auch wissen, ob alles bei ihm in Ordnung ist. Sein Kinderwunsch ist sogar noch stärker als meiner, was mich auch zur Annahme führt, dass er nun derjenige ist, der Sorge hat, dass es an ihm liegt.
Außerdem wollen wir noch eine humangenetische Untersuchung machen, um eventuelle Krankheiten/Gendeffekte ausschließen zu können.

Mittlerweile habe ich übrigens an Gewicht zugenommen, versuche mich gesünder zu ernähren und meide Alkohol. Stress ist noch ein Faktor, der mich jeden Tag aufs Neue heimsucht.

Nun zu meine Fragen:

1.) Wie liefen die ersten Monate/Jahre bei euch ab? Seit ihr auch zu Ärzten gegangen, um euch untersuchen zu lassen?
2.) Wer von euch hat eine Fertilitätsklinik besucht? Wie sind dort eure Erfahrungen?
3.) Kennt sich jemand mit humangenetischen Untersuchungen aus? Welche Erfahrungen habt ihr gemacht?
4.) Was habt ihr gemacht, um eure Fertilität zu steigern?

Ich bedanke mich im Voraus für eure Antworten!

Eure Gartenfreundin 

hast du den untergewicht aufgrund einer Essstörung?  

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September um 19:14
In Antwort auf ai_18454549

hast du den untergewicht aufgrund einer Essstörung?  

Nein, das liegt an meinen Antiepileptika. Diese fördern Über- oder Untergewicht. 

Diesbezüglich ist auch alles mit meiner Neurologin und Gynäkologin abgesprochen, da die Krankheit gut eingestellt ist und seit knapp 10 Jahren nicht mehr zum Vorschein kam, steht dies dem Kinderwunsch nicht im Wege.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
ES+11/13
Von: lzcas_18579333
neu
3. September um 23:15
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen