Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch

Kinderwunsch- Partner möchte noch nicht

Letzte Nachricht: Gestern um 12:49
P
pommes92
18.11.21 um 10:14

Hallo ihr lieben,

ich weiß, dass es bereits viele Threads zum Thema gibt, aber ich muss mir mal alles von der Seele schreiben..

Mein Partner und ich sind seit fast 5 Jahren ein Paar. Als eine ehemalige Kollegin schwanger wurde, merkte ich plötzlich einen starken Kinderwunsch. Das ist jetzt über zwei Jahre her. Nie hätte ich gedacht, dass das Thema auf einmal so heftig aufkommt.
Mit meinem Freund habe ich schon öfter darüber gesprochen, er möchte noch nicht.. Wir haben dieses Jahr unseren berufsbegleitenden Master abgeschlossen und wechseln im neuen Jahr nochmal beide unsere Stellen..
So weit so gut - mein Freund möchte Kinder. Wir haben schon öfter über den Zeitpunkt gesprochen, ihn setzt es wahnsinnig unter Druck, sodass ich das Thema dann immer wieder meide. Mittlerweile ist es wirklich oft so, dass ich aus dem nichts anfange zu weinen, weil ich jetzt noch nicht "darf". Ich würde gerne vorher heiraten, mein Freund weiß das auch. Freunde von uns bekommen demnächst ihr erstes Kind, als sie uns davon erzählt haben, war ich wirklich kurz davor loszuheulen, obwohl ich mich natürlich sehr gefreut habe. Gleichzeitig war ich so neidisch, das Gefühl ist wirklich schlimm. Ich fühle mich so schlecht, Neid ist ein s*** Gefühl, vor allem bei so einem Thema..
Wir sprechen immer wieder über Kinder, aber es ist nicht konkret. Der Zeitpunkt rückt auch immer wieder näher, aber ich merke, dass ich dann sofort denke "ach das wird dann eh erstmal nichts, wir wechseln unsere Jobs, da ist das erstmal wichtiger und ich will nicht sofort wieder weg sein". Manchmal weiß ich einfach nicht mehr weiter.. Mich zerreißt der Wunsch innerlich schon fast.
Ich will das Thema schon gar nicht mehr ansprechen, weil es wirklich oft in "Streit" endet und ich mich zurückgesetzt und nicht ernst genommen fühle. Aber ich verstehe auch, dass es ihn unter Druck setzt, wenn ich weiter so viel Druck mache und das Thema nicht ruhen lasse.. aber die Warterei macht mich wirklich fertig und so unglaublich traurig..
Habt ihr Tipps, wie ich besser damit umgehen kann? Es gibt bestimmt einige, denen es ähnlich geht..

vielen Dank schon mal fürs "auskotzen"!

Liebe Grüße,
Pommes92

Mehr lesen

B
blutmond
19.11.21 um 21:15

Hallo Pommes92,
wie alt seid ihr beide denn?
Bei uns war es auch so, dass ich über die Zeit einen immer stärkeren Kinderwunsch entwickelt hab. Es war für uns beide nicht einfach, weil er noch nicht bereit war für diesen Schritt. Das war die Zeit wo wir uns beinahe getrennt haben. Das ganze ist jetzt 2 Jahre her. Wir haben uns zusammengerauft und haben uns einen Zeitraum gesetzt. Wenn der rum war, wollten wir anfangen zu probieren.
Der Zeitraum war im August rum gewesen, aber es hat dann doch schon vorher funktioniert, und so kommt unsere Tochter im Januar endlich auf die Welt  
Vll ist dein Freund auch einfach noch nicht bereit für ein Kind. Rede nochmal mit ihm. So ein Gespräch muss nicht immer in einem Streit Enden. Sag ihm wie es dir damit geht, geh aber auch auf seine evtl. Bedenken ein, und versucht für euch beide einen Zeitpunkt zu finden.

Gefällt mir

P
pommes92
20.11.21 um 12:41
In Antwort auf blutmond

Hallo Pommes92,
wie alt seid ihr beide denn?
Bei uns war es auch so, dass ich über die Zeit einen immer stärkeren Kinderwunsch entwickelt hab. Es war für uns beide nicht einfach, weil er noch nicht bereit war für diesen Schritt. Das war die Zeit wo wir uns beinahe getrennt haben. Das ganze ist jetzt 2 Jahre her. Wir haben uns zusammengerauft und haben uns einen Zeitraum gesetzt. Wenn der rum war, wollten wir anfangen zu probieren.
Der Zeitraum war im August rum gewesen, aber es hat dann doch schon vorher funktioniert, und so kommt unsere Tochter im Januar endlich auf die Welt  
Vll ist dein Freund auch einfach noch nicht bereit für ein Kind. Rede nochmal mit ihm. So ein Gespräch muss nicht immer in einem Streit Enden. Sag ihm wie es dir damit geht, geh aber auch auf seine evtl. Bedenken ein, und versucht für euch beide einen Zeitpunkt zu finden.

Hallo Blutmond,

danke für deine schnelle Antwort. Und herzlichen Glückwunsch noch zur Schwangerschaft
Ich bin 29, er 31.. Einen Zeitraum hatten wir auch schon mal überlegt, zumindest waren es mal 2-3 Jahre in die Zukunft 😅 Jetzt meinte er auch mal evtl. nächsten Herbst beginnen, wobei ich mir das von seiner Seite fast nicht vorstellen kann.. Also dass er nächstes Jahr wirklich bereit sein könnte. Er weis ja, dass mich das Thema sehr beschäftigt, von seiner Seite aus spricht er es natürlich nie an. Aber wenn wir über nächstes Jahr im allgemeinen sprechen, frage ich mich da immer wo aus seiner Perspektive da ein Kind reinpassen würde? Ich traue mich aber nicht mehr, das Thema anzusprechen oder auch mit nächsten Jahr, weil ihn das ja wiederum noch mehr unter Druck setzt...

Bei uns ist es fast immer so, dass er wenn es um das Thema Kinderwunsch geht, er sagt, dass ihn das Thema unter Druck setzt, ich versuche ihm klarzumachen, dass ich das nicht möchte aber den Wunsch auch nicht einfach "abstellen" kann und dann sagt er irgendwann gar nichts mehr dazu..
Wie habt ihr euch denn auf den Zeitpunkt geeinigt? Und haben da alle äußeren Faktoren "gepasst", also Job etc oder war euch das am Ende egal?

liebe Grüße,
pommes92

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

B
blutmond
20.11.21 um 20:48

Hallo Pommes,
danke dir
Wir hatten was den Kinderwunsch angeht mehrere Gespräche. Ich hab ihn im Verlauf dann einfach gefragt, wann er denkt, wäre er bereit für ein Kind. Da meinte er in einem Jahr. Das war letztes Jahr im Sommer. Haben uns dann überlegt, mit noch ein paar Übungszyklen wäre es passend wenn wir so im Juni anfangen es zu probieren, weil wir kein sommerkind wollten sondern lieber ein frühlingskind Dass es dann jetzt doch ein winterkind wird, lag auch nur daran, dass wir es mit der Zeit nicht mehr so genau genommen haben, was die Verhütung angeht. Und es hat im 1. Zyklus auch schon geklappt
Die äußeren Faktoren haben bei uns am Ende keine wirkliche Rolle mehr gespielt. Wir haben erst ein paar Wochen vorher eine Wohnung gekauft und ich wollte eig eine Weiterbildung anfangen, aber die Weiterbildung hat ja zum Glück noch etwas Zeit
Jobtechnisch standen wir fest, und nur mein Freund ist jetzt aktuell am überlegen, ob er nicht eine andere Stelle suchen will. Er ist Physiotherapeut und ich hab bis zum Beschäftigungsverbot in der Pflege gearbeitet.
Hast du denn deine neue Stelle schon sicher?

Gefällt mir

L
lole72
Gestern um 12:49

 
Hey. Sorry, vielleicht sage ich etwas, dass du nicht hören willst. Aber ich glaube, du verstehst das selber schon.
Also, ihr seid schon lange zusammen. Das ist mehr als genug, um mit Kids anzufangen. Außerdem um zu heiraten.
Ich bin gar nicht damit einverstanden, dass du ihn unter Druck setzt. Nein.
Wenn einem Partner etwas sehr wichtig ist, muss anderer Partner das akzeptieren.
Wenn ein Partner nicht glücklich ist, muss anderer alles machen, damit es sich ändert.
Dein Partner sieht einfach so aus, dass es überhaupt nichts will. Ihm ist egal dass dir dieses Thema sehr wichtig ist. Ihm ist egal, dass du dir Stress machst. Ihm ist egal, dass du oft weinst.
Er will gar nichts machen. Ist es in Ordnung? Natürlich nicht!
Er will sogar nix erklären. Wenn es einem schwer ist, einige Themen zu besprechen, dann erklärt man zumindest warum es für ihn schwer ist. Ist aber nicht dein Fall.
Es ignoriert einfach. Er nimmt dich einfach nicht ernst.
Also jetzt ist die höchste Zeit darüber nachzudenken, ob diese Beziehungen überhaupt Zukunft haben.


 

Gefällt mir