Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Kinderwunsch nur eine Phase? Ist das so richtig?

Kinderwunsch nur eine Phase? Ist das so richtig?

21. September um 15:28

Hallo ihr Lieben ­čĹő­čĆ╗

Mein Partner (29) und ich (26) sind noch nicht ganz so lange zusammen und sind relativ schnell zusammen gezogen.
Es passt bei uns von vorne bis hinten.
Das sehen wir beide so.
Er hat sein Studium länger schon fertig und auch eine gute Stelle.
Ich bin auch schon länger ausgelernt und hab „noch“ eine Arbeitsstelle (Vertrag läuft aus). - neue Stelle ist aber in Sicht.

_ _ _ _ _ _

Mein Partner und ich verhüten „Coitus interruptus“ und/ oder mit Kondom + Kalender.
Wir wollen nicht mit der Pille verhüten, da eine im Bekanntenkreis dadurch einen Schlaganfall bekommen hat.

(Überlegen momentan ob Kupferkette oder Stäbchen)

So nun zum Anliegen:

Ich sehe seit Tagen/Wochen überall Babys und Schwangere. Hatte seit paar Tagen ziehen in der Brust. Manchmal wird mir extrem Übel...
Natürlich, kann man mit dem Lufttropfen schwanger werden - die Chance ist zwar sehr gering - aber möglich... ­čĄĚ­čĆ╝‍ÔÖÇ´ŞĆ
Ich warte noch auf meine Periode ­čÖł

Ich müsste innerlich eigentlich durch drehen - aber genau das Gegenteil ist der Fall. ­čÖł

Ich wollte immer schon Kinder,
aber 2016- ca April 2018 wollte ich keine haben. Da hab ich gut Karriere gemacht, gefeiert, Intensiv Sport betrieben usw.

Ich bin leicht irritiert dadurch ­čÖł

Ist das normal?
Ist der Wunsch nur eine Phase?
Wann / Wie begann bei euch der Kinderwunsch?
Bin ich mit 26 zu jung?

Es gibt für ein Kind doch nie einen richtigen Zeitpunkt ... oder doch?

Vor allem lässt es mich immer nachdenklicher machen, weil viele Freundinnen schon ein Kind haben oder Schwanger sind ­čÖł 


 

Mehr lesen

21. September um 16:26

Er möchte Kinder, aber noch nicht jetzt.

Als das Kondom einmal platzte,
blieb er Mega cool - hatte normal mit mir wegen der Pille danach gesprochen.

beim anderen mal lief er wie ein aufgescheuchtes Huhn durch die Wohnung und brach in Panik aus ­čÖä

Da bei uns im Freundeskreis viel das Thema Kind ist, ist mal die Aussage:
“Egal was kommt, wir schaffen das“
und ein andermal „würden wir das Kind dann bekommen, wenn es passiert“ ­čĄĚ­čĆ╝‍ÔÖÇ´ŞĆ­čĄĚ­čĆ╝‍ÔÖÇ´ŞĆ­čĄĚ­čĆ╝‍ÔÖÇ´ŞĆ

Offiziell sind wir seit 1/2 Jahr zusammen ­čśů Wohnen tuen wir seit 5 Monaten zusammen.
Er hat zwar noch seine Wohnung, aber er ist nie dort ­čĄĚ­čĆ╝‍ÔÖÇ´ŞĆ­čśů
 

Gef├Ąllt mir

21. September um 16:28
In Antwort auf flyinglamp

Hallo ihr Lieben ­čĹő­čĆ╗

Mein Partner (29) und ich (26) sind noch nicht ganz so lange zusammen und sind relativ schnell zusammen gezogen.
Es passt bei uns von vorne bis hinten.
Das sehen wir beide so.
Er hat sein Studium länger schon fertig und auch eine gute Stelle.
Ich bin auch schon länger ausgelernt und hab „noch“ eine Arbeitsstelle (Vertrag läuft aus). - neue Stelle ist aber in Sicht.

_ _ _ _ _ _

Mein Partner und ich verhüten „Coitus interruptus“ und/ oder mit Kondom + Kalender.
Wir wollen nicht mit der Pille verhüten, da eine im Bekanntenkreis dadurch einen Schlaganfall bekommen hat.

(Überlegen momentan ob Kupferkette oder Stäbchen)

So nun zum Anliegen:

Ich sehe seit Tagen/Wochen überall Babys und Schwangere. Hatte seit paar Tagen ziehen in der Brust. Manchmal wird mir extrem Übel...
Natürlich, kann man mit dem Lufttropfen schwanger werden - die Chance ist zwar sehr gering - aber möglich... ­čĄĚ­čĆ╝‍ÔÖÇ´ŞĆ
Ich warte noch auf meine Periode ­čÖł

Ich müsste innerlich eigentlich durch drehen - aber genau das Gegenteil ist der Fall. ­čÖł

Ich wollte immer schon Kinder,
aber 2016- ca April 2018 wollte ich keine haben. Da hab ich gut Karriere gemacht, gefeiert, Intensiv Sport betrieben usw.

Ich bin leicht irritiert dadurch ­čÖł

Ist das normal?
Ist der Wunsch nur eine Phase?
Wann / Wie begann bei euch der Kinderwunsch?
Bin ich mit 26 zu jung?

Es gibt für ein Kind doch nie einen richtigen Zeitpunkt ... oder doch?

Vor allem lässt es mich immer nachdenklicher machen, weil viele Freundinnen schon ein Kind haben oder Schwanger sind ­čÖł 


 

Meine Theorie ist, dass man spätestens in einer stabilen Partnerschaft einen Kinderwunsch entwickelt (außer man will partout keine Kinder haben). Ich finde 26 nicht zu jung, bin aber auch selber 22. Ich denke wenn es mit dem Partner passt und es auch finanziell und Platz mäßig und alles geht, warum nicht? Wie Du schon sagst einen perfekten Zeitpunkt gibt es nicht aber wenn man nah dran ist...

Gef├Ąllt mir

21. September um 16:28

Möchte noch einwerfen,

wir hatten beide vor uns schon lange Beziehungen gehabt.
Und waren ca 1 Jahr Single danach.

Wir wussten was auf uns zu kommt wenn wir zusammen ziehen usw.

Wir ergänzen uns wahnsinnig.

Soll jetzt nicht nach „Jugendlichen leichtsinn“ klingen ­čśů

Gef├Ąllt mir

21. September um 16:36
In Antwort auf cupcakejos

Meine Theorie ist, dass man spätestens in einer stabilen Partnerschaft einen Kinderwunsch entwickelt (außer man will partout keine Kinder haben). Ich finde 26 nicht zu jung, bin aber auch selber 22. Ich denke wenn es mit dem Partner passt und es auch finanziell und Platz mäßig und alles geht, warum nicht? Wie Du schon sagst einen perfekten Zeitpunkt gibt es nicht aber wenn man nah dran ist...

Hast du schon ein Kind? Oder den Wunsch?

Ich weiß nicht, wie ich damit umgehen soll... Phase? Keine Phase? 
Noch warten?

Weil falls ich nicht meine Periode bekommen sollte, muss ich ja eh entscheiden ob Ja oder Nein ­čĄö­čÖł

Gef├Ąllt mir

21. September um 16:53

Die Pille kommt nicht in Frage, da eine Bekannte dadurch einen Schlaganfall erlitten hat.

Zudem hatte ich im Juni, Ende Juli bzw August Antibotikum nehmen müssen.


Wir verhüten mit CI nur wenn meine Fruchtbaren Tage vorbei sind.
Und er kommt nie in mir ­čÖł


Wir überlegen ob Stäbchen oder Kupferkette.

 

Gef├Ąllt mir

21. September um 17:26

deine eigentliche Frage war ja, ob es sowas gibt wie einen Moment in dem man als Frau plötzlich schwanger werden möchte. 

Also bei mir war es so, dass ich immer Kinder haben wollte, aber ich quasi „vernünftig“ und erstmal das Studium abschließen wollte und für eine Zeit arbeiten gehen wollte. Irgendwie war es so, als beides „erreicht“ war und wir gleichzeitig in eine größere Wohnung gezogen sind und mein Freund auch überhaupt nicht mehr abgeneigt war ein Baby zu bekommen; dass ich plötzlich regelrechtes Verlangen danach hatte. Völlige hormonschübe in Gegenwart von Kindern und Babies und jegliche rationale Überlegung (vielleicht noch etwas länger arbeiten) wurde einfach beiseite geschoben. Habe auch viel mit Freundinnen darüber gesprochen, woher das plötzlich kommt (ich bin 27) und ich denke, dass es vielleicht wirklich sowas gibt wie eine innere Uhr oder einen Zeitpunkt an dem der eigene Körper und Geist „bereit“ sind. Als mein Freund gemerkt hat, dass es bei mir so ist, haben wir es sofort gelassen mit verhüten und ich bin nach zwei ÜZ schwanger geworden! Ich freue mich sehr und bereue es überhaupt nicht auf meine Intuition gehört zu haben

  

1 LikesGef├Ąllt mir

21. September um 18:56
In Antwort auf tinchen1991

deine eigentliche Frage war ja, ob es sowas gibt wie einen Moment in dem man als Frau plötzlich schwanger werden möchte. 

Also bei mir war es so, dass ich immer Kinder haben wollte, aber ich quasi „vernünftig“ und erstmal das Studium abschließen wollte und für eine Zeit arbeiten gehen wollte. Irgendwie war es so, als beides „erreicht“ war und wir gleichzeitig in eine größere Wohnung gezogen sind und mein Freund auch überhaupt nicht mehr abgeneigt war ein Baby zu bekommen; dass ich plötzlich regelrechtes Verlangen danach hatte. Völlige hormonschübe in Gegenwart von Kindern und Babies und jegliche rationale Überlegung (vielleicht noch etwas länger arbeiten) wurde einfach beiseite geschoben. Habe auch viel mit Freundinnen darüber gesprochen, woher das plötzlich kommt (ich bin 27) und ich denke, dass es vielleicht wirklich sowas gibt wie eine innere Uhr oder einen Zeitpunkt an dem der eigene Körper und Geist „bereit“ sind. Als mein Freund gemerkt hat, dass es bei mir so ist, haben wir es sofort gelassen mit verhüten und ich bin nach zwei ÜZ schwanger geworden! Ich freue mich sehr und bereue es überhaupt nicht auf meine Intuition gehört zu haben

  

Genau richtig.

Also geht es nicht mir nur so ­čÖł
Meine Freundinnen konnten mir keine Antwort darauf geben, weil viele waren ungeplant. 
Und die, die geplant wurden sind zu stolz und da ist 98% Gesprächthema nur ihr Kind ­čśů Daher kam ich da nie zum anschneiden des Themas...


Hatte schon viel in Foren gelesen aber niemand hat es so eindeutig geschrieben wie du nun ­čÖł

Gut zu wissen, dass ich normal bin ­čśů

 

Gef├Ąllt mir

21. September um 19:58
In Antwort auf flyinglamp

Hast du schon ein Kind? Oder den Wunsch?

Ich weiß nicht, wie ich damit umgehen soll... Phase? Keine Phase? 
Noch warten?

Weil falls ich nicht meine Periode bekommen sollte, muss ich ja eh entscheiden ob Ja oder Nein ­čĄö­čÖł

Wir haben noch kein Kind aber fangen hoffentlich Januar an zu hibbeln. 
Ich stimme Tinchen zu. Wir Beide sind recht rationale Menschen wenn es um den Kinderwunsch geht, ich hab meinen Bachelor (Master ist momentan nicht geplant), bin vor einem Jahr zu meinem Mann ausgewandert und wir haben uns endgültig zusammen "vollzeit" eingelebt und mit hibbeln passt es gut und wir fühlen uns bereit. Als wir das entschieden haben explodierte die Kinderwunschbombe so richtig und ich liebe alles Baby. Ich war schon vorher interessiert und fasziniert von Geburten (wenn die Arbeitszeiten nicht so doof wären würde ich Hebamme werden ), mittlerweile habe ich die Infoblase auf Schwangerschaft und Babyentwicklung erweitert. 

Gef├Ąllt mir

22. September um 6:28
In Antwort auf flyinglamp

Die Pille kommt nicht in Frage, da eine Bekannte dadurch einen Schlaganfall erlitten hat.

Zudem hatte ich im Juni, Ende Juli bzw August Antibotikum nehmen müssen.


Wir verhüten mit CI nur wenn meine Fruchtbaren Tage vorbei sind.
Und er kommt nie in mir ­čÖł


Wir überlegen ob Stäbchen oder Kupferkette.

 

Wenn der Eisprung vorbei ist,  ist egal ob er in dir kommt oder nicht... 
Nur vorher ist das kritisch,  weil sich ein Eisprung auch mal verschieben kann...

Du willst keine Pille... 
aber dafür evtl Stäbchen?!  Ist doch das gleiche von wegen Hormone?!

Ich weiß das man von der Pille + rauchen eine Thrombose Risiko hat.  Aber direkt ein Schlaganfall...?! 
Da können auch andere Dinge eine Rolle spielen.
In der Nebenwirkung Liste war bei meiner Pille jedenfalls kein Schlaganfall angegeben. 

Gef├Ąllt mir

22. September um 9:14

Wenn ihr beide jetzt noch kein Kind will, solltet ihr immer mit Kondomen verhüten !
Es ist doch nicht die Frage ob man das Risiko eingeht, ungeplant schwanger zu werden und dann je nach Laune entscheidet ob man "es wegmachen" lässt oder behält. 
Was ist das für eine Einstellung...???

Mein Mann und ich haben - als kein  Kinderwunsch bestand - 15 Jahre lang erfolgreich mit Kondomen verhütet!
Und ich wurde zweimal auf Anhieb schwanger, unser Verhütungserfolg lag also keineswegs an mangelnder Fruchtbarkeit meinerseits sondern daran, dass wir sehr gewissenhaft waren, weil eine Abtreibung aus Faulheit für uns beide noch nie eine Option war ! 

Alles Gute!

2 LikesGef├Ąllt mir

Fr├╝here Diskussionen
Komische Situation
Von: julius1996
neu
21. September um 10:26
Periode bleibt aus?
Von: feminist301
neu
20. September um 23:35
Erfahrungen mit Nieren Problemen beim ungeborenen
Von: bigmama2016
neu
20. September um 18:10

Beliebte Diskussionen

Long4Lashes

Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das k├Ânnte dir auch gefallen