Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Kinderwunsch mit fast 17 Jahren!

Kinderwunsch mit fast 17 Jahren!

12. Februar um 20:07 Letzte Antwort: 20:31

Hallo, 
Vorab möchte ich sagen dass mir klar ist, dass ich jede Entscheidung selber treffen muss und mir niemand meine Entscheidung abnehmen kann. 
Ich bin fast 17 Jahre alt und mit der Schule fertig. Leider bekomme ich trotz einigen Bewerbungen zwecks Ausbildung ständig absagen. Auch nach Vorstellungsgesprächen kommen leider immer und immer wieder absagen. Ich achte sehr auf mein äußeres! 

So jetzt kommen wir zu dem eigentlichen Thema. Seit über 1jahr habe ich einen starken kinderwunsch. Anfangs dachten wir, dass es nur eine Phase ist aber das ist es nicht. Dieser Wunsch wird immer stärker und mittlerweile träume ich schon über Monate den selben traum. Ich träume von einem kleinen blonden Mädchen. Dieser Traum ist so intensiv, dass ich frühs die kleine im Halbschlaf suche und teilweise Nachrichten an mein freund sende z. B : die Windel stehen in der Küche. Das mag lustig klingen aber das ist es nicht, denn diese Träume verwirren mich und fühlen auch so echt an. Ich weiß auch, dass ein Kind stressig sein kann und dass es kein zuckerschlecken ist. Der Verantwortung bin ich mir mehr als bewusst. Auch meine Mutter sagte, dass es teilweise jobs gibt wo ich von zuhause aus arbeiten kann und Ausbildung kann ich natürlich auch jederzeit nachholen. Es ist vielleicht nicht leicht aber wenn man sich dahinter klemmt kann man alles schaffen. Ich bin kein partytyp, brauche Alkohol oder sonst was. Ich brauche Verantwortung die ich übernehmen kann! Ich brauche neue Herausforderungen. 
Mein freund möchte natürlich erstmal Job und Auto wäre aber genauso glücklich wenn es jetzt passieren würde. Kinder sind nunmal ein Wunder 😍! Ich habe langsam, dass Gefühl dass sich irgendwo schon eine kleine Seele mich ausgesucht hat und mit mir leben möchte! 

Wie steht ihr zu dem thema "jung mutter werden"? Würdet ihr es verantwortungslos halten, wenn ich jetzt schwanger wäre? 

Ich danke euch im voraus! 



 

Mehr lesen

12. Februar um 20:28

Hallo!
Ich habe ein wenig das Gefühl, dass du evtl. ein Kind als Ersatz suchst, weil es mit der Ausbildung und Co. nicht funktioniert. Wenn es so einfach wäre, jederzeit eine Ausbildung zu mache - dann hättest du wahrscheinlich schon einen Ausbildungsplatz - oder?

(Das "man alles schaffen kann, wenn man sich dahinter klemmt" sollte übrigens auch für "eine Ausbildung finden" passen, oder?).

Auch wenn du keine Ausbildung hast, hast du einen anderen Job, verdienst du gerade Geld  - oder bist du finanziell von deinem Freund und deiner Familie komplett abhängig?

Ich sage nicht, dass man es mit Kind nicht "schaffen kann" und das man unter keinen Umständen ein in Jungen Jahren ein Kind bekommen sollte - aber ein Kind sollte imho kein Ersatz für eine andere Lücke im Leben sein, die man füllen möchte.

Verantwortung ist auch ein großes Wort - kannst du Verantwortung übernehmen?  Hast du schon einmal verantwortung übernommen?  Ein Kind ist keine blonde Puppe, der man hübsche Zöpfe flechten und herum zeigen kann - sondern ein kleiner Mensch, der oft gar nicht mal mehr so hüpsch ist - und vor allem älter wird, dessen Ansprüche wachsen - und der sehr schnell kein Baby mehr ist. 

Gefällt mir 3 - Hilfreiche Antworten !
12. Februar um 22:58

Ja, ich halte es tatsächlich für verantwortungslos. Du schaffst es nicht eine Ausbildungsstelle zu finden und willst als Ersatz Mutter werden weil du wahrscheinlich denkst, darin erfolgreicher zu sein.

Es wird darin enden, dass du deiner Mutter noch lange Zeit auf der Tasche liegen wirst weil du selbst nichts verdienst. Eine junge Mutter hat es in der Jobwelt extrem schwer. Wenn du jetzt schon nichts findest dann erwarte dies auch nicht mit Kind. 
Sobald dein Freund dann auch mal Geld verdient und ein Auto hat, wird ihm recht schnell bewusst werden, was er für Freiheiten hat und diese mit einem Mädchen genießen, welches kein kleines Kind zu Hause sitzen hat. Denn das bremst nur aus. 

Klingt hart.... Muss auch nicht so kommen... Aber in der Regel läuft es genau so ab. 

Gefällt mir 4 - Hilfreiche Antworten !
12. Februar um 23:45

Ich musste bei deinem text auch an das wort "lückenfüller" denken. Nicht, dass ich einen kinderwunsch klein reden will, aber ohne Ausbildung und Job in der Tasche halte ich die kinderplanung für keine gute Idee und ich glaube eher, dass du momentan in der Selbstfindungsphase bist. Du suchst eine Ausbildung, eine Beschäftigung und gewissermaßen auch einen Sinn und projizierst das auf ein Baby. Such dir erst mal noch ein paar andere Ziele!

Gefällt mir 2 - Hilfreiche Antworten !
13. Februar um 7:59
In Antwort auf user944200320

Hallo, 
Vorab möchte ich sagen dass mir klar ist, dass ich jede Entscheidung selber treffen muss und mir niemand meine Entscheidung abnehmen kann. 
Ich bin fast 17 Jahre alt und mit der Schule fertig. Leider bekomme ich trotz einigen Bewerbungen zwecks Ausbildung ständig absagen. Auch nach Vorstellungsgesprächen kommen leider immer und immer wieder absagen. Ich achte sehr auf mein äußeres! 

So jetzt kommen wir zu dem eigentlichen Thema. Seit über 1jahr habe ich einen starken kinderwunsch. Anfangs dachten wir, dass es nur eine Phase ist aber das ist es nicht. Dieser Wunsch wird immer stärker und mittlerweile träume ich schon über Monate den selben traum. Ich träume von einem kleinen blonden Mädchen. Dieser Traum ist so intensiv, dass ich frühs die kleine im Halbschlaf suche und teilweise Nachrichten an mein freund sende z. B : die Windel stehen in der Küche. Das mag lustig klingen aber das ist es nicht, denn diese Träume verwirren mich und fühlen auch so echt an. Ich weiß auch, dass ein Kind stressig sein kann und dass es kein zuckerschlecken ist. Der Verantwortung bin ich mir mehr als bewusst. Auch meine Mutter sagte, dass es teilweise jobs gibt wo ich von zuhause aus arbeiten kann und Ausbildung kann ich natürlich auch jederzeit nachholen. Es ist vielleicht nicht leicht aber wenn man sich dahinter klemmt kann man alles schaffen. Ich bin kein partytyp, brauche Alkohol oder sonst was. Ich brauche Verantwortung die ich übernehmen kann! Ich brauche neue Herausforderungen. 
Mein freund möchte natürlich erstmal Job und Auto wäre aber genauso glücklich wenn es jetzt passieren würde. Kinder sind nunmal ein Wunder 😍! Ich habe langsam, dass Gefühl dass sich irgendwo schon eine kleine Seele mich ausgesucht hat und mit mir leben möchte! 

Wie steht ihr zu dem thema "jung mutter werden"? Würdet ihr es verantwortungslos halten, wenn ich jetzt schwanger wäre? 

Ich danke euch im voraus! 



 

Was heisst du achtest sehr auf dein äußeres...?

Wenn du total in den Schminktopf gefallen bist... Wie ne richtige ober Tussi aussiehst und lange Gelnägel wie Hexen krallen hast... 

Kann das auch sein, dass man eine Absage bekommt. 
Immerhin soll man arbeiten und ist nicht auf einer Modeschau.

Was ziehst du zum Vorstellungsgespräch an? 
Stellst du Fragen? 
Bist du über das Unternehmen informiert? 

In welchen Bereichen bewirbst du dich?

Wenn du dich beworben hast, fragst du auch nochmal nach oder lässt du die Bewerbung einfach Bewerbung sein? 

Zum Thema Kinderwunsch, ich würde eine Ausbildung machen. Dann 1-2 Jahre arbeiten und dann nochmal über den Kinderwunsch nachdenken.  Das ist finanziell (schon alleine wegen Elterngeld)  viel besser.  Ausserdem hast du dadurch etwas mehr Lebenserfahrung.  

2 LikesGefällt mir 1 - Hilfreiche Antworten !
13. Februar um 9:24

Verantwortung beginnt damit, sich ersteinmal auch überhaupt finanziell um sein Kind kümmern zu können. Denn von Luft und Liebe allein wird es auch nicht satt.
Was kannst du dem Kind finanziell bieten? Richtig, nichts.
Du bist blutjung, hast keine Ausbildung, noch nie selbst Geld verdient, bist gerade mal mit der Schule fertig und hast keine Rücklagen, rein gar nichts, um das Kind vernünftig umsorgen zu können. Unabhängig davon, was du dem Kind bitte vorlebst (eine arbeits- und ausbildungslose, viel zu junge Mutter, wahrscheinlich früher oder später abhängig von HartzIV, da keine Perspektiven, dementsprechend immer am Existenszminimum).

Wenn du wirklich verantwortungsbewusst wärst, würdest du dich jetzt erstmal vernünftig und mit allen Mitteln nach einer Ausbildung umschauen, ein paar Jahre arbeiten gehen, dir was ansparen, Berufserfahrung sammeln und DANN, in ein paar Jahren, ans Mutterwerden denken.

2 LikesGefällt mir 3 - Hilfreiche Antworten !
13. Februar um 9:32
In Antwort auf user944200320

Hallo, 
Vorab möchte ich sagen dass mir klar ist, dass ich jede Entscheidung selber treffen muss und mir niemand meine Entscheidung abnehmen kann. 
Ich bin fast 17 Jahre alt und mit der Schule fertig. Leider bekomme ich trotz einigen Bewerbungen zwecks Ausbildung ständig absagen. Auch nach Vorstellungsgesprächen kommen leider immer und immer wieder absagen. Ich achte sehr auf mein äußeres! 

So jetzt kommen wir zu dem eigentlichen Thema. Seit über 1jahr habe ich einen starken kinderwunsch. Anfangs dachten wir, dass es nur eine Phase ist aber das ist es nicht. Dieser Wunsch wird immer stärker und mittlerweile träume ich schon über Monate den selben traum. Ich träume von einem kleinen blonden Mädchen. Dieser Traum ist so intensiv, dass ich frühs die kleine im Halbschlaf suche und teilweise Nachrichten an mein freund sende z. B : die Windel stehen in der Küche. Das mag lustig klingen aber das ist es nicht, denn diese Träume verwirren mich und fühlen auch so echt an. Ich weiß auch, dass ein Kind stressig sein kann und dass es kein zuckerschlecken ist. Der Verantwortung bin ich mir mehr als bewusst. Auch meine Mutter sagte, dass es teilweise jobs gibt wo ich von zuhause aus arbeiten kann und Ausbildung kann ich natürlich auch jederzeit nachholen. Es ist vielleicht nicht leicht aber wenn man sich dahinter klemmt kann man alles schaffen. Ich bin kein partytyp, brauche Alkohol oder sonst was. Ich brauche Verantwortung die ich übernehmen kann! Ich brauche neue Herausforderungen. 
Mein freund möchte natürlich erstmal Job und Auto wäre aber genauso glücklich wenn es jetzt passieren würde. Kinder sind nunmal ein Wunder 😍! Ich habe langsam, dass Gefühl dass sich irgendwo schon eine kleine Seele mich ausgesucht hat und mit mir leben möchte! 

Wie steht ihr zu dem thema "jung mutter werden"? Würdet ihr es verantwortungslos halten, wenn ich jetzt schwanger wäre? 

Ich danke euch im voraus! 



 

mädl erstmal eine ausbildung machen!
das gehört nämlich zum erwachsenwerden dazu!
mal zu arbeiten...  erfahrungen zu sammeln...  vor allem lebenserfahrung!

weil mal ganz ehrlich:
du bist ja selbst fast noch ein kind!


und finanziell solltest du deinem kind schon auch ein bisschen was bieten können...
 

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
13. Februar um 10:47
In Antwort auf user944200320

Hallo, 
Vorab möchte ich sagen dass mir klar ist, dass ich jede Entscheidung selber treffen muss und mir niemand meine Entscheidung abnehmen kann. 
Ich bin fast 17 Jahre alt und mit der Schule fertig. Leider bekomme ich trotz einigen Bewerbungen zwecks Ausbildung ständig absagen. Auch nach Vorstellungsgesprächen kommen leider immer und immer wieder absagen. Ich achte sehr auf mein äußeres! 

So jetzt kommen wir zu dem eigentlichen Thema. Seit über 1jahr habe ich einen starken kinderwunsch. Anfangs dachten wir, dass es nur eine Phase ist aber das ist es nicht. Dieser Wunsch wird immer stärker und mittlerweile träume ich schon über Monate den selben traum. Ich träume von einem kleinen blonden Mädchen. Dieser Traum ist so intensiv, dass ich frühs die kleine im Halbschlaf suche und teilweise Nachrichten an mein freund sende z. B : die Windel stehen in der Küche. Das mag lustig klingen aber das ist es nicht, denn diese Träume verwirren mich und fühlen auch so echt an. Ich weiß auch, dass ein Kind stressig sein kann und dass es kein zuckerschlecken ist. Der Verantwortung bin ich mir mehr als bewusst. Auch meine Mutter sagte, dass es teilweise jobs gibt wo ich von zuhause aus arbeiten kann und Ausbildung kann ich natürlich auch jederzeit nachholen. Es ist vielleicht nicht leicht aber wenn man sich dahinter klemmt kann man alles schaffen. Ich bin kein partytyp, brauche Alkohol oder sonst was. Ich brauche Verantwortung die ich übernehmen kann! Ich brauche neue Herausforderungen. 
Mein freund möchte natürlich erstmal Job und Auto wäre aber genauso glücklich wenn es jetzt passieren würde. Kinder sind nunmal ein Wunder 😍! Ich habe langsam, dass Gefühl dass sich irgendwo schon eine kleine Seele mich ausgesucht hat und mit mir leben möchte! 

Wie steht ihr zu dem thema "jung mutter werden"? Würdet ihr es verantwortungslos halten, wenn ich jetzt schwanger wäre? 

Ich danke euch im voraus! 



 

Das mit den Träumen, der Verwirrtheit usw. klingt ja schon fast zwanghaft. Vielleicht wäre es gut wenn du sowas wie eine Lebensberatung machen würdest oder ein coaching, du findest im Moment deinen Weg nicht so recht und denkst ein Kind wäre das Allheilmittel, ein großer Trugschluss. 

Gefällt mir 1 - Hilfreiche Antworten !
13. Februar um 11:51

Was machst Du denn, wenn das Kind nicht so aussieht wie in Deinen Träumen? Vielleicht ein Junge? Vielleicht braune Haare? Denkst Du dann, dass die 'falsche' Seele zu Dir gekommen ist? Es hört sich so an, als hättest Du Dich sehr in diesen Wunsch reingesteigert, als würdest Du an eine Art Vorsehung glauben. Diese Träume oder die Nachrichten können genau davon kommen, dass Du so stark daran denkst.

Ich würde mich erstmal um eine Ausbildung und Eigenständigkeit kümmern. Wie lange bist Du denn mit Deinem Freund zusammen, mit 17 kann das ja wahrscheinlich auch noch nicht so lang sein? Lebe erstmal noch ein bisschen, stehe auf eigenen Füßen - nur so kannst Du Deinem Kind irgendwann beibringen, das auch zu tun.

1 LikesGefällt mir Hilfreiche Antworten !
13. Februar um 12:53

Ich muss mich den anderen anschließen: Verantwortungsvoll wäre es aktuell überhaupt nicht, ein Kind zu bekommen. Das verantwortungsvollste derzeit wäre: eine konsequente und GUTE Verhütung sowie sich dahinter klemmen, was die Ausbildung angeht.
Du bist 16 Jahre alt, hast gerade mal einen Schulabschluss und sonst nichts. Kein Geld, noch nie richtig gearbeitet.
Viele Branchen jammern, dass sie keine Ausbildungskandidaten finden. Wie kommt es, dass du keinen Ausbildungsplatz findest? Und dann soll das plötzlich als junge Mutter mit Kleinkind klappen? Das ist leider mehr als unrealistisch.
Von daher: klares Nein! Lass es bleiben! Und bitte auch nicht "passieren lassen", mit der Verhütung es nicht so genau nehmen oder sonst was. Damit erschwerst du dir nur unnötig deine Zukunft!

1 LikesGefällt mir Hilfreiche Antworten !
13. Februar um 13:03

Hallo,
es wurde ja jetzt schon viel dazu geschrieben. Das möchte ich jetzt nicht nochmal wiederholen, da gebe ich meinen Vorrednerinnen und Vorredner recht. 
2 Punkte, die ich noch ergänzen möchte:
Homeoffice (von zu Hause aus arbeiten): ja solche Jobs gibt es, ABER alle die Homeoffice machen, die ich kenne, haben ein Studium hinter sich. Sie haben einen Job der viel von Ihnen abverlangt. Und Homeoffice mir kleinen Kindern ist auch kein Zuckerschlecken. Vielleicht gibt es Jobs ohne Studium wo das möglich ist, aber die werden rar gesät sein. Glaubst du so eine Stelle ist leichter zu finden, als eine "normale" Stelle? Du hast ja jetzt schon Schwierigkeiten etwas zu finden. 

Das Zweite ist die Aussage deiner Mutter "man kann die Ausbildung nachholen." Ja, das ist prinzipiell immer möglich. Aber es ist sehr schwer. Ich habe eine Freundin, die ihre Ausbildung mit 2 Kindern erst gemacht hat. Sie hat abends bis nachts gekellnert, denn sie musste ihren Beitrag zum Budget leisten, damit die Familie über die Runden kommt. Sie hat 3-4 Stunden geschlafen, bevor sie die Kinder in den Kindergarten brachte und zur Berufsschule bzw in den Betrieb musste. Nachmittags war sie wieder für die Kinder da und abends beim Bedienen. Sie ärgert sich maßlos, die Jahre vorher mit Gelegenheitsjobs verschwendet zu haben und es sich selbst so schwer gemacht zu haben.  
sie hatte wahnsinnig viel Glück das sie die Stelle bekam und danach auch übernommen wurde. Sie konnte auch nur ganztags arbeiten und hat die Stelle nur bekommen, weil sie eine Betreuung für die Kinder hatte.

Und was glaubst du denn wie hoch deine Chancen als Mutter sind, eine Stelle zu bekommen, wenn sich jm gleich qualifiziertes bewirbt, der keine Kinder hat? 
Du wirst dann meist das nach sehen haben. Die erste Frage, die immer gestellt wird ist: Wer kümmert sich um das Kind, wenn es krank ist? Die wollen dann nicht hören, dass man im Notfall als Mutter/Vater zu Hause bleiben muss? Und je mehr Kinder desto schlechter werden die Chancen sein. Und dann wiederhole ich mich nochmal: du hast ja jetzt schon. Probleme etwas zu finden.

Ich an deiner Stelle würde erstmal dem Job (finden) oberste Priorität einräumen. Und zwar ne richtige Ausbildung, kein Aushilfsjob. Dann siehst du ja auch während der 3 Jahre, wie die Beziehung mit deinem Freund hält, ob ihr zusammen zieht etc und dann kann man ein Kind bekommen.

Alles andere, auch einen "zufälligen Unfall" bei der Verhütung halte ich für verantwortungslos.

Alles Gute für dich und ich hoffe, dass dein Kopf entscheidet und nicht dein Herz 
 

Gefällt mir 1 - Hilfreiche Antworten !
13. Februar um 13:41
In Antwort auf misspoppins

Hallo,
es wurde ja jetzt schon viel dazu geschrieben. Das möchte ich jetzt nicht nochmal wiederholen, da gebe ich meinen Vorrednerinnen und Vorredner recht. 
2 Punkte, die ich noch ergänzen möchte:
Homeoffice (von zu Hause aus arbeiten): ja solche Jobs gibt es, ABER alle die Homeoffice machen, die ich kenne, haben ein Studium hinter sich. Sie haben einen Job der viel von Ihnen abverlangt. Und Homeoffice mir kleinen Kindern ist auch kein Zuckerschlecken. Vielleicht gibt es Jobs ohne Studium wo das möglich ist, aber die werden rar gesät sein. Glaubst du so eine Stelle ist leichter zu finden, als eine "normale" Stelle? Du hast ja jetzt schon Schwierigkeiten etwas zu finden. 

Das Zweite ist die Aussage deiner Mutter "man kann die Ausbildung nachholen." Ja, das ist prinzipiell immer möglich. Aber es ist sehr schwer. Ich habe eine Freundin, die ihre Ausbildung mit 2 Kindern erst gemacht hat. Sie hat abends bis nachts gekellnert, denn sie musste ihren Beitrag zum Budget leisten, damit die Familie über die Runden kommt. Sie hat 3-4 Stunden geschlafen, bevor sie die Kinder in den Kindergarten brachte und zur Berufsschule bzw in den Betrieb musste. Nachmittags war sie wieder für die Kinder da und abends beim Bedienen. Sie ärgert sich maßlos, die Jahre vorher mit Gelegenheitsjobs verschwendet zu haben und es sich selbst so schwer gemacht zu haben.  
sie hatte wahnsinnig viel Glück das sie die Stelle bekam und danach auch übernommen wurde. Sie konnte auch nur ganztags arbeiten und hat die Stelle nur bekommen, weil sie eine Betreuung für die Kinder hatte.

Und was glaubst du denn wie hoch deine Chancen als Mutter sind, eine Stelle zu bekommen, wenn sich jm gleich qualifiziertes bewirbt, der keine Kinder hat? 
Du wirst dann meist das nach sehen haben. Die erste Frage, die immer gestellt wird ist: Wer kümmert sich um das Kind, wenn es krank ist? Die wollen dann nicht hören, dass man im Notfall als Mutter/Vater zu Hause bleiben muss? Und je mehr Kinder desto schlechter werden die Chancen sein. Und dann wiederhole ich mich nochmal: du hast ja jetzt schon. Probleme etwas zu finden.

Ich an deiner Stelle würde erstmal dem Job (finden) oberste Priorität einräumen. Und zwar ne richtige Ausbildung, kein Aushilfsjob. Dann siehst du ja auch während der 3 Jahre, wie die Beziehung mit deinem Freund hält, ob ihr zusammen zieht etc und dann kann man ein Kind bekommen.

Alles andere, auch einen "zufälligen Unfall" bei der Verhütung halte ich für verantwortungslos.

Alles Gute für dich und ich hoffe, dass dein Kopf entscheidet und nicht dein Herz 
 

ich finde es schon fast ein stück weit verantwortungslos dass ihre mutter sowas sagt!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
16. Februar um 18:35

Ich kann mich dem zuvor geschriebenen nur anschließen. Für mich klingt dieser "Kinderwunsch" auch eher nach ganz viel Langeweile.

Ich glaube nicht dass du auch nur Ansatzweise ein Gefühl dafür hast was es heisst Mama zu werden, und noch dazu so jung. Ich bin selber ungeplant mit 16 Mutter geworden und ich liebe mein Kind natürlich aber es ist verdammt hart gewesen! Nicht nur die Ausbildung sondern das Gesamtpaket. In dem Alter kämpft man gegen sehr viele Windmühlen an, man kämpft mit Vorurteilen und muss sich noch mehr behaupten als man es als Mutter sowieso schon muss. 

Und dazu kommt dann noch das Thema Ausbildung. Klar kann man alles schaffen wenn man will, aber das ist ehrlich gesagt leichter gesagt als getan. Je nach Job brauchst du ein wirklich gutes Netzwerk um dich herum um zb. Eine Kinderbetreuung gewährleisten zu können. Du musst lernen für die Schule, Hausarbeiten schreiben oder ähnliches. Das geht meist erst wenn das Kind im Bett ist. Mit Glück hat man ein kind was abends um 18.30 Uhr zuverlässig schläft, mit Pech führt man jeden Abend Kämpfe bis 21 Uhr und muss sich dann noch aufraffen zum Lernen etc. Zumal du ja jetzt schon Probleme hast einen Ausbildungsplatz zu finden, mit Kind werden dich die Arbeitgeber noch weniger gerne einstellen! 

Wenn du sagst du bist bereit Verantwortung zu übernehmen, dann übernimm sie indem du dich erst um eine solide Basis für dich und ein eventuelles Kind schaffst. Das heisst, eine zuverlässige Partnerschaft, eine eigene Wohnung, und vor allem aber ein gesicherter Lebensunterhalt. DAS ist es nämlich worauf es beim Elternsein und der Verantwortung ankommt, alles andere wäre einfach nur sehr unreif und Egoistisch! 

1 LikesGefällt mir 1 - Hilfreiche Antworten !
18. Februar um 11:55
In Antwort auf user944200320

Hallo, 
Vorab möchte ich sagen dass mir klar ist, dass ich jede Entscheidung selber treffen muss und mir niemand meine Entscheidung abnehmen kann. 
Ich bin fast 17 Jahre alt und mit der Schule fertig. Leider bekomme ich trotz einigen Bewerbungen zwecks Ausbildung ständig absagen. Auch nach Vorstellungsgesprächen kommen leider immer und immer wieder absagen. Ich achte sehr auf mein äußeres! 

So jetzt kommen wir zu dem eigentlichen Thema. Seit über 1jahr habe ich einen starken kinderwunsch. Anfangs dachten wir, dass es nur eine Phase ist aber das ist es nicht. Dieser Wunsch wird immer stärker und mittlerweile träume ich schon über Monate den selben traum. Ich träume von einem kleinen blonden Mädchen. Dieser Traum ist so intensiv, dass ich frühs die kleine im Halbschlaf suche und teilweise Nachrichten an mein freund sende z. B : die Windel stehen in der Küche. Das mag lustig klingen aber das ist es nicht, denn diese Träume verwirren mich und fühlen auch so echt an. Ich weiß auch, dass ein Kind stressig sein kann und dass es kein zuckerschlecken ist. Der Verantwortung bin ich mir mehr als bewusst. Auch meine Mutter sagte, dass es teilweise jobs gibt wo ich von zuhause aus arbeiten kann und Ausbildung kann ich natürlich auch jederzeit nachholen. Es ist vielleicht nicht leicht aber wenn man sich dahinter klemmt kann man alles schaffen. Ich bin kein partytyp, brauche Alkohol oder sonst was. Ich brauche Verantwortung die ich übernehmen kann! Ich brauche neue Herausforderungen. 
Mein freund möchte natürlich erstmal Job und Auto wäre aber genauso glücklich wenn es jetzt passieren würde. Kinder sind nunmal ein Wunder 😍! Ich habe langsam, dass Gefühl dass sich irgendwo schon eine kleine Seele mich ausgesucht hat und mit mir leben möchte! 

Wie steht ihr zu dem thema "jung mutter werden"? Würdet ihr es verantwortungslos halten, wenn ich jetzt schwanger wäre? 

Ich danke euch im voraus! 



 

Warum bekommst du denn so viele Absagen? Hast du nicht so attraktives Abschlusszeugnis? Oder geht es beim Vorstellungsgespräch schief?
Das ist gut, dass du dir ein Kind vorstellen kannst. Wunsch in deinem Alter ist auch wichtig. Aber..
Kannst du wirklich nachvollziehen, dass ein Baby eine riesige Verantwortung ist? Ein Kind ist eine große Arbeit. Arbeit, die nicht bezahlt wird. Arbeit, wo du 24/7 da sein muss. Vielleicht denkst du jetzt, dass das Baby voll süß ist. Aber wenn das Baby Koliken hat, bist du bereit, keine einzige Minute zu schlafen. Bist du bereit zu sehen, wie diese Puppe den ganzen Tag weint und schreit?
Weißt du, was muss man machen, wenn das Baby Fieber hat? Schaffst du das alles alleine, wenn dein Freund/Mann arbeitet?
Und nicht was, das Baby braucht viel Geld.
Ich würde sagen, mach erst Ausbildung. Dann finde dir eine Stelle. Arbeite ein Paar Jahre und los mit Baby.
Ausbildung ist heute mega wichtig. Wenn du einen guten Job in der Zukunft finden willst, dann wäre eine Ausbildung erforderlich.
 
P.S. Natürlich musst nur du diese Entscheidung treffen. Aber überlege erst, welche Zukunft wünschst du dir.
​LG
 

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
18. Februar um 12:33

Hallo du Liebe,

ich konnte mir die Antworten zu deinem Text kaum durchlesen... ich hatte selber ab 17 einen Kinderwunsch und habe mich ebenfalls an ein Forum gewandt.. die Antworten waren wie viele hier auch belehrend, herabsetzend, vorurteilsbehaftet und verletzend.

Einen Kindewunsch sucht man sich nicht aus, er ist da wenn er da ist und biologisch gesehen ist 17 kein komisches Alter, die Biologie achtet nicht auf den Zeitplan des Lebens.

Zu mir, ich habe damals sehr darunter gelitten, mich für den Wunsch geschähmt und bin bis heute entsetzt und wütend wie anklagend viele damit umgehen (in Bezug auf Foren). 

Zu meiner Geschichte kann ich nur sagen,dass ich sehr unter dem Wunsch gelitten habe. Mit 18 haben wir dann angefangen zu üben, nachdem es nicht klappte fand ich mit 19 einen sehr lieben Arzt in einer Kinderwunschklinik, der uns ernst genommen hat und uns nie von oben herab gesetzt hat. Im selben Zeitraum hatte ich eine Fehlgeburt.. mit 20 hatte ich eine künstliche Befruchtung, nachdem ich ein Jahr erfolglos mit Hormonen und Eisprung auslösen versucht habe schwanger zu werden. Als das nicht klappte konnte ich nicht mehr. Ich brauchte eine Pause, meine Seele brauchte eine Pause und ich habe nicht mehr geglaubt, dass ich Kinder bekomme.. was natürlich mit 20 auch kaum jmd Ernst nimmt. Mit 21 war ich dann überraschend schwanger und meine Tochter kam mit 22. Ab da musste ich mich nicht mehr rechtfertigen, manchmal kam ein blöder Kommentar wie "WAS du hast schon ein Kind" darauf habe ich Gott sei Dank irgendwann nur noch gesagt "du offensichtlich noch nicht" und damit war alles gesagt. Ansonsten wird man ab dem Zeitpunkt zg nur noch danach beurteilt wie man als Mutter auftritt und fertig. 
Heute ist mein Baby schon 6, ihr Bruder ist 2 und mein Mann und ich immer noch zusammen. 

Es war nicht immer nur einfach, dass nicht, aber ich habe nie das Gefühl gehabt wir haben uns falsch entschieden. Ich habe meine Ausbildung beendet (ja dabei haben mich meine Eltern finanziell unterstützt, aber auch nicht mehr als sie es ohne Baby hätten und sie haben immer gesagt ob du nun ein Auslandsjahr machst oder ein Jahr mit Baby Zuhause bist, das macht für uns keinen Unterschied). Ich schäme mich auch nicht dafür. Großeltern zahlen ihren Enkeln auch das Reiten oder Kleidung oder was auch immer, wenn die Eltern 40 sind. Mit 25 habe ich angefangen zu arbeiten, das Alter ist auch nicht so ungewöhnlich und mein Zwerg konnte auch in den Zoo, ich war mit ihr beim Pekip und beim Babyschwimmen und was man sonst so macht mit Baby. 

Heute bin ich 28, wir haben gerade eine Doppelhaushälfte gekauft, ich  arbeite als Erzieherin 30h die die Woche und mein Mann in Vollzeit. 
Ich bin heute froh, dass ich schon in der Ausbildung war und dass ich schon 21 war als ich schwanger wurde... aber ich bin auch unendlich dankbar für diesen Arzt der mich/uns ernst genommen hat, der nicht nur verletzend war und in uns Menschen gesehen haben, die einen Wunsch hatten, der wehtut, der belastet und der Ernst genommen werden will..! 

Am Ende musst du mit deinem Partner wissen was das Richtige für dich ist. Das deine Eltern hinter dir stehen finde ich wundervoll, es spricht für eure Beziehung..! Vllt wartest du noch ein paar Jahre am Ende, vllt auch nicht... aber eines ist dein Wunsch definitiv nicht, er ist nicht egoistisch, denn du hast ihn dir nicht ausgesucht...!! Alles Gute für dich!

2 LikesGefällt mir 1 - Hilfreiche Antworten !
19. Februar um 17:26
In Antwort auf len_12885400

Hallo du Liebe,

ich konnte mir die Antworten zu deinem Text kaum durchlesen... ich hatte selber ab 17 einen Kinderwunsch und habe mich ebenfalls an ein Forum gewandt.. die Antworten waren wie viele hier auch belehrend, herabsetzend, vorurteilsbehaftet und verletzend.

Einen Kindewunsch sucht man sich nicht aus, er ist da wenn er da ist und biologisch gesehen ist 17 kein komisches Alter, die Biologie achtet nicht auf den Zeitplan des Lebens.

Zu mir, ich habe damals sehr darunter gelitten, mich für den Wunsch geschähmt und bin bis heute entsetzt und wütend wie anklagend viele damit umgehen (in Bezug auf Foren). 

Zu meiner Geschichte kann ich nur sagen,dass ich sehr unter dem Wunsch gelitten habe. Mit 18 haben wir dann angefangen zu üben, nachdem es nicht klappte fand ich mit 19 einen sehr lieben Arzt in einer Kinderwunschklinik, der uns ernst genommen hat und uns nie von oben herab gesetzt hat. Im selben Zeitraum hatte ich eine Fehlgeburt.. mit 20 hatte ich eine künstliche Befruchtung, nachdem ich ein Jahr erfolglos mit Hormonen und Eisprung auslösen versucht habe schwanger zu werden. Als das nicht klappte konnte ich nicht mehr. Ich brauchte eine Pause, meine Seele brauchte eine Pause und ich habe nicht mehr geglaubt, dass ich Kinder bekomme.. was natürlich mit 20 auch kaum jmd Ernst nimmt. Mit 21 war ich dann überraschend schwanger und meine Tochter kam mit 22. Ab da musste ich mich nicht mehr rechtfertigen, manchmal kam ein blöder Kommentar wie "WAS du hast schon ein Kind" darauf habe ich Gott sei Dank irgendwann nur noch gesagt "du offensichtlich noch nicht" und damit war alles gesagt. Ansonsten wird man ab dem Zeitpunkt zg nur noch danach beurteilt wie man als Mutter auftritt und fertig. 
Heute ist mein Baby schon 6, ihr Bruder ist 2 und mein Mann und ich immer noch zusammen. 

Es war nicht immer nur einfach, dass nicht, aber ich habe nie das Gefühl gehabt wir haben uns falsch entschieden. Ich habe meine Ausbildung beendet (ja dabei haben mich meine Eltern finanziell unterstützt, aber auch nicht mehr als sie es ohne Baby hätten und sie haben immer gesagt ob du nun ein Auslandsjahr machst oder ein Jahr mit Baby Zuhause bist, das macht für uns keinen Unterschied). Ich schäme mich auch nicht dafür. Großeltern zahlen ihren Enkeln auch das Reiten oder Kleidung oder was auch immer, wenn die Eltern 40 sind. Mit 25 habe ich angefangen zu arbeiten, das Alter ist auch nicht so ungewöhnlich und mein Zwerg konnte auch in den Zoo, ich war mit ihr beim Pekip und beim Babyschwimmen und was man sonst so macht mit Baby. 

Heute bin ich 28, wir haben gerade eine Doppelhaushälfte gekauft, ich  arbeite als Erzieherin 30h die die Woche und mein Mann in Vollzeit. 
Ich bin heute froh, dass ich schon in der Ausbildung war und dass ich schon 21 war als ich schwanger wurde... aber ich bin auch unendlich dankbar für diesen Arzt der mich/uns ernst genommen hat, der nicht nur verletzend war und in uns Menschen gesehen haben, die einen Wunsch hatten, der wehtut, der belastet und der Ernst genommen werden will..! 

Am Ende musst du mit deinem Partner wissen was das Richtige für dich ist. Das deine Eltern hinter dir stehen finde ich wundervoll, es spricht für eure Beziehung..! Vllt wartest du noch ein paar Jahre am Ende, vllt auch nicht... aber eines ist dein Wunsch definitiv nicht, er ist nicht egoistisch, denn du hast ihn dir nicht ausgesucht...!! Alles Gute für dich!

Hallo, 

oh gott ich bin so dankbar dafür, dass es noch Menschen gibt die einen verstehen. Leider sind hier wirklich viele Worte herablassend und bringen zum Nachdenken... 
Ich weiß selbst, dass eine Ausbildung erstmal besser wäre aber ich werde versuchen, dass ich mich nicht mehr so sehr auf diesen Wunsch konzentriere. Er ist da und das akzeptiere ich und genieße es auch etwas aber es passiert dann, wenn es passieren soll! 🥰
Ich wünsche dir und deiner Familie alles Gute viel Glück im neuen Zuhause! 

1 LikesGefällt mir Hilfreiche Antworten !
19. Februar um 17:41
In Antwort auf user944200320

Hallo, 

oh gott ich bin so dankbar dafür, dass es noch Menschen gibt die einen verstehen. Leider sind hier wirklich viele Worte herablassend und bringen zum Nachdenken... 
Ich weiß selbst, dass eine Ausbildung erstmal besser wäre aber ich werde versuchen, dass ich mich nicht mehr so sehr auf diesen Wunsch konzentriere. Er ist da und das akzeptiere ich und genieße es auch etwas aber es passiert dann, wenn es passieren soll! 🥰
Ich wünsche dir und deiner Familie alles Gute viel Glück im neuen Zuhause! 

Irgendwie spricht Jugendliche Naivität aus dir.

also keine Verhütung mehr?

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
19. Februar um 17:42

Ich weiß ja nicht, aber ich fand die Anmtworten hier überhaupt nicht herablassend, sondern eher sehr reflektiert und nüchtern. Wenn du das als herblassend empfindest, nur weil es nicht dem entspricht, was du gerne gehört hättest, zweifle ich wirklich an deiner Reife.

Ich schließe mich meinen Vorrednern an. Dein Wunsch klingt eher nach Langweile und Tagträumen. Und deine Vorstellugen in Bezug auf Homeoffice und Ausbildung-Nachholen klingen sehr blauägig und naiv. Richtig informiert scheinst du dich nicht zu haben. Du spekulierst darauf und bleibst dem Gedankenpunkt "vielleicht könnte das ja so klappen" stecken.

2 LikesGefällt mir Hilfreiche Antworten !
19. Februar um 17:49
In Antwort auf user944200320

Hallo, 
Vorab möchte ich sagen dass mir klar ist, dass ich jede Entscheidung selber treffen muss und mir niemand meine Entscheidung abnehmen kann. 
Ich bin fast 17 Jahre alt und mit der Schule fertig. Leider bekomme ich trotz einigen Bewerbungen zwecks Ausbildung ständig absagen. Auch nach Vorstellungsgesprächen kommen leider immer und immer wieder absagen. Ich achte sehr auf mein äußeres! 

So jetzt kommen wir zu dem eigentlichen Thema. Seit über 1jahr habe ich einen starken kinderwunsch. Anfangs dachten wir, dass es nur eine Phase ist aber das ist es nicht. Dieser Wunsch wird immer stärker und mittlerweile träume ich schon über Monate den selben traum. Ich träume von einem kleinen blonden Mädchen. Dieser Traum ist so intensiv, dass ich frühs die kleine im Halbschlaf suche und teilweise Nachrichten an mein freund sende z. B : die Windel stehen in der Küche. Das mag lustig klingen aber das ist es nicht, denn diese Träume verwirren mich und fühlen auch so echt an. Ich weiß auch, dass ein Kind stressig sein kann und dass es kein zuckerschlecken ist. Der Verantwortung bin ich mir mehr als bewusst. Auch meine Mutter sagte, dass es teilweise jobs gibt wo ich von zuhause aus arbeiten kann und Ausbildung kann ich natürlich auch jederzeit nachholen. Es ist vielleicht nicht leicht aber wenn man sich dahinter klemmt kann man alles schaffen. Ich bin kein partytyp, brauche Alkohol oder sonst was. Ich brauche Verantwortung die ich übernehmen kann! Ich brauche neue Herausforderungen. 
Mein freund möchte natürlich erstmal Job und Auto wäre aber genauso glücklich wenn es jetzt passieren würde. Kinder sind nunmal ein Wunder 😍! Ich habe langsam, dass Gefühl dass sich irgendwo schon eine kleine Seele mich ausgesucht hat und mit mir leben möchte! 

Wie steht ihr zu dem thema "jung mutter werden"? Würdet ihr es verantwortungslos halten, wenn ich jetzt schwanger wäre? 

Ich danke euch im voraus! 



 

Außerdem, wenn du sagst, dass du sehr auf dein Äußeres achtest: Kannst dur dir vorstellen, mehrere Tage hintereinander nicht zum Duschen oder Schminken zu kommen? Tagelang in alten Jeans und Jogginghose rumzulaufen? Das ist nämlich gerade in den ersten Tagen mit Baby zu Hause die Realität. Das hat nicht damit zu tun, sich gehen zu lassen. Man kommt tatsächlich außer zum Stillen zu NICHTS! Die Realität als Mutter ist, dass die eigenen Bedürfnisse und Wünsche gezwungenermaßen komplett in den Hintergrund rücken.

Abgesehen davon, wenn solche Äußerlichkeiten dir tatsächlich so wichtig sind, solltest du mal überlegen, ob das wirklich der Reife entspricht, die eine Mutter mitbringen sollte.

Gefällt mir 1 - Hilfreiche Antworten !
Gestern um 10:33
In Antwort auf user944200320

Hallo, 
Vorab möchte ich sagen dass mir klar ist, dass ich jede Entscheidung selber treffen muss und mir niemand meine Entscheidung abnehmen kann. 
Ich bin fast 17 Jahre alt und mit der Schule fertig. Leider bekomme ich trotz einigen Bewerbungen zwecks Ausbildung ständig absagen. Auch nach Vorstellungsgesprächen kommen leider immer und immer wieder absagen. Ich achte sehr auf mein äußeres! 

So jetzt kommen wir zu dem eigentlichen Thema. Seit über 1jahr habe ich einen starken kinderwunsch. Anfangs dachten wir, dass es nur eine Phase ist aber das ist es nicht. Dieser Wunsch wird immer stärker und mittlerweile träume ich schon über Monate den selben traum. Ich träume von einem kleinen blonden Mädchen. Dieser Traum ist so intensiv, dass ich frühs die kleine im Halbschlaf suche und teilweise Nachrichten an mein freund sende z. B : die Windel stehen in der Küche. Das mag lustig klingen aber das ist es nicht, denn diese Träume verwirren mich und fühlen auch so echt an. Ich weiß auch, dass ein Kind stressig sein kann und dass es kein zuckerschlecken ist. Der Verantwortung bin ich mir mehr als bewusst. Auch meine Mutter sagte, dass es teilweise jobs gibt wo ich von zuhause aus arbeiten kann und Ausbildung kann ich natürlich auch jederzeit nachholen. Es ist vielleicht nicht leicht aber wenn man sich dahinter klemmt kann man alles schaffen. Ich bin kein partytyp, brauche Alkohol oder sonst was. Ich brauche Verantwortung die ich übernehmen kann! Ich brauche neue Herausforderungen. 
Mein freund möchte natürlich erstmal Job und Auto wäre aber genauso glücklich wenn es jetzt passieren würde. Kinder sind nunmal ein Wunder 😍! Ich habe langsam, dass Gefühl dass sich irgendwo schon eine kleine Seele mich ausgesucht hat und mit mir leben möchte! 

Wie steht ihr zu dem thema "jung mutter werden"? Würdet ihr es verantwortungslos halten, wenn ich jetzt schwanger wäre? 

Ich danke euch im voraus! 



 

Junge Mutter werde ist ein umstrittenes Thema.
Früher wurden unsere Omis sehr jung schwanger. Mit 16 war das doch ganz in Ordnung, wenn mir 20 war das "zu spät".
Heute haben wir eine ganz andere Zeit. In der heutigen Gesellschaft muss eine Dame erst Abi machen. Dann guten Job finden, Karriere machen usw. Kinder stehen am Ende der Liste.
Natürlich bin ich auch der Meinung, dass man erst Karriere machen kann und dann Baby planen.
Aber das ist dein Leben. Wenn du Bedürfnis hast und sicher bist, dass ihr dafür bereit seid, dann warum eigentlich nicht?

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Gestern um 11:05
In Antwort auf amaliabros

Junge Mutter werde ist ein umstrittenes Thema.
Früher wurden unsere Omis sehr jung schwanger. Mit 16 war das doch ganz in Ordnung, wenn mir 20 war das "zu spät".
Heute haben wir eine ganz andere Zeit. In der heutigen Gesellschaft muss eine Dame erst Abi machen. Dann guten Job finden, Karriere machen usw. Kinder stehen am Ende der Liste.
Natürlich bin ich auch der Meinung, dass man erst Karriere machen kann und dann Baby planen.
Aber das ist dein Leben. Wenn du Bedürfnis hast und sicher bist, dass ihr dafür bereit seid, dann warum eigentlich nicht?

Dankeschön wie gesagt ich sehe auch ein dass Karriere wichtig ist und dass das Kind etwas zum Leben braucht. Aber letztendlich passiert es dann wenn es passieren soll und es gibt immer einen Weg. Ich kenne so viele junge Mütter, die das alles sau gut meistern.  

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Gestern um 11:29
In Antwort auf amaliabros

Junge Mutter werde ist ein umstrittenes Thema.
Früher wurden unsere Omis sehr jung schwanger. Mit 16 war das doch ganz in Ordnung, wenn mir 20 war das "zu spät".
Heute haben wir eine ganz andere Zeit. In der heutigen Gesellschaft muss eine Dame erst Abi machen. Dann guten Job finden, Karriere machen usw. Kinder stehen am Ende der Liste.
Natürlich bin ich auch der Meinung, dass man erst Karriere machen kann und dann Baby planen.
Aber das ist dein Leben. Wenn du Bedürfnis hast und sicher bist, dass ihr dafür bereit seid, dann warum eigentlich nicht?

Ich finde es unveratworlich, dass du einer Minderjährigen ohne Ausbildung und Realitätssinn tatsächlich eine Schwangerschaft empfiehlst.

1 LikesGefällt mir Hilfreiche Antworten !
Gestern um 11:31
In Antwort auf user944200320

Dankeschön wie gesagt ich sehe auch ein dass Karriere wichtig ist und dass das Kind etwas zum Leben braucht. Aber letztendlich passiert es dann wenn es passieren soll und es gibt immer einen Weg. Ich kenne so viele junge Mütter, die das alles sau gut meistern.  

War das jetzt die Antwort, auf die du gewartet hast? Weißt du, zum Erwachsenwerden gehört auch dazu, dass man sich das anhört, was man erst einmal nicht hören will. Und dann abwägt, ob da vielleicht etwas dran ist.

1 LikesGefällt mir Hilfreiche Antworten !
Gestern um 12:24
In Antwort auf amaliabros

Junge Mutter werde ist ein umstrittenes Thema.
Früher wurden unsere Omis sehr jung schwanger. Mit 16 war das doch ganz in Ordnung, wenn mir 20 war das "zu spät".
Heute haben wir eine ganz andere Zeit. In der heutigen Gesellschaft muss eine Dame erst Abi machen. Dann guten Job finden, Karriere machen usw. Kinder stehen am Ende der Liste.
Natürlich bin ich auch der Meinung, dass man erst Karriere machen kann und dann Baby planen.
Aber das ist dein Leben. Wenn du Bedürfnis hast und sicher bist, dass ihr dafür bereit seid, dann warum eigentlich nicht?

Eine 16 jährige kann nicht beurteilen ob sie dafür bereit ist.

Unsere Omis hatten kein schönes Leben früher wenn sie mit 16 schwanger waren. Die haben das Kind geboren und 2 Tage später standen sie mit Kind wieder auf dem Feld und haben gearbeitet.

Unverantwortlich wie du das romantisierst und ihre komplett unrealistischen Träumereien noch unterstützt. 

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Gestern um 15:57
In Antwort auf user944200320

Dankeschön wie gesagt ich sehe auch ein dass Karriere wichtig ist und dass das Kind etwas zum Leben braucht. Aber letztendlich passiert es dann wenn es passieren soll und es gibt immer einen Weg. Ich kenne so viele junge Mütter, die das alles sau gut meistern.  

Ja? Was meistern die jungen Mütter in DEINEM Alter denn alle so saugut? Mag ja sein, dass sie ihren Kindern tolle Mütter sind, auf zwischenmenschlicher Ebene betrachtet, das möchte ich gar nicht abstreiten.

Aber wovon leben diese jungen Mütter? Sind noch nicht mal finanziell ins Leben gestartet, können nichts vorweisen, vielleicht maximal -wenn überhaupt- einen Schulabschluss und sollen dann schon für ein weiteres Leben finanziell aufkommen? Wer am Ende letztlich für Mutter und Kind aufkommt, ist doch wohl klar. HartzIV lässt grüßen. Und das möchtest du deinem Kind vorleben?

Und hast du in deinem Alter überhaupt schon eigenständig gelebt? In einer eigenen Wohnung, mit einem eigenen Haushalt? Sicherlich haust du noch in Hotel Mama und weißt noch gar nicht, wie man einen Alltag eigenverantwortlich gestaltet. Und dies ist dann plötzlich alles da und dann noch mit Kind!

Zum erwachsen sein gehört vorallem Verantwortung und die beginnt damit, dass man erstmal eine Ausbildung und ein sicheres Einkommen in der Tasche hat und eigenständig lebt, bevor man bewusst und gezielt Kinder in die Welt setzt!

Und stell dir das in deinem Alter alles mal nicht so einfach vor. Du bist nicht volljährig. Somit darfst du noch nicht mal selbst über dein Fleisch und Blut verfügen, bekommst einen Vormund, der die Hände über dich und dein Kind hält. Also bist und darfst du noch nicht mal eigenständig in der Erziehung bzw. Entscheidungsfindung betreffend deines Kindes sein.

Allein, wie naiv du über die Sache nachdenkst, JETZT schon ein Kind zu bekommen, zeigt mir, dass du wirklich noch ein paar Jahre damit warten solltest...

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Gestern um 16:49
In Antwort auf carina2019

Irgendwie spricht Jugendliche Naivität aus dir.

also keine Verhütung mehr?

also nein ... 

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Gestern um 16:50
In Antwort auf whitecookie

Ich finde es unveratworlich, dass du einer Minderjährigen ohne Ausbildung und Realitätssinn tatsächlich eine Schwangerschaft empfiehlst.

sehe ich auch so. 

sie verbaut sich ihr leben & das des Kindes!!!!  

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Gestern um 19:58
In Antwort auf carina2019

also nein ... 

Ich habe nie gesagt, dass ich es darauf anlege schwanger zu werden. verhüte weiterhin mit kondom und pille! 😊

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Gestern um 20:03
In Antwort auf whitecookie

War das jetzt die Antwort, auf die du gewartet hast? Weißt du, zum Erwachsenwerden gehört auch dazu, dass man sich das anhört, was man erst einmal nicht hören will. Und dann abwägt, ob da vielleicht etwas dran ist.

Selbstverständlich wäge ich alles ab und höre mir auch sachen an, die ich vielleicht erstmal nicht hören will. Hier kommen viele Missverständnisse auf! 
Ich lege es nicht darauf an schwanger zu werden und verhüte doppelt. 

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Gestern um 21:25
In Antwort auf user944200320

Hallo, 
Vorab möchte ich sagen dass mir klar ist, dass ich jede Entscheidung selber treffen muss und mir niemand meine Entscheidung abnehmen kann. 
Ich bin fast 17 Jahre alt und mit der Schule fertig. Leider bekomme ich trotz einigen Bewerbungen zwecks Ausbildung ständig absagen. Auch nach Vorstellungsgesprächen kommen leider immer und immer wieder absagen. Ich achte sehr auf mein äußeres! 

So jetzt kommen wir zu dem eigentlichen Thema. Seit über 1jahr habe ich einen starken kinderwunsch. Anfangs dachten wir, dass es nur eine Phase ist aber das ist es nicht. Dieser Wunsch wird immer stärker und mittlerweile träume ich schon über Monate den selben traum. Ich träume von einem kleinen blonden Mädchen. Dieser Traum ist so intensiv, dass ich frühs die kleine im Halbschlaf suche und teilweise Nachrichten an mein freund sende z. B : die Windel stehen in der Küche. Das mag lustig klingen aber das ist es nicht, denn diese Träume verwirren mich und fühlen auch so echt an. Ich weiß auch, dass ein Kind stressig sein kann und dass es kein zuckerschlecken ist. Der Verantwortung bin ich mir mehr als bewusst. Auch meine Mutter sagte, dass es teilweise jobs gibt wo ich von zuhause aus arbeiten kann und Ausbildung kann ich natürlich auch jederzeit nachholen. Es ist vielleicht nicht leicht aber wenn man sich dahinter klemmt kann man alles schaffen. Ich bin kein partytyp, brauche Alkohol oder sonst was. Ich brauche Verantwortung die ich übernehmen kann! Ich brauche neue Herausforderungen. 
Mein freund möchte natürlich erstmal Job und Auto wäre aber genauso glücklich wenn es jetzt passieren würde. Kinder sind nunmal ein Wunder 😍! Ich habe langsam, dass Gefühl dass sich irgendwo schon eine kleine Seele mich ausgesucht hat und mit mir leben möchte! 

Wie steht ihr zu dem thema "jung mutter werden"? Würdet ihr es verantwortungslos halten, wenn ich jetzt schwanger wäre? 

Ich danke euch im voraus! 



 

Hallöchen,

ich kann Dich verstehen, ich hatte diesen Wunsch ebenfalls mit 16. Ich fühlte mich dem psychisch ebenfalls gewachsen, doch rückblickend muss ich ebenfalls sagen, dass meine (nicht vorhandene) berufliche Situation sicher mit hinein spielte - ich suchte einen "neuen Sinn" in meinem Leben. Ich fühlte mich bereit, doch eines fragte ich mich nicht: Ist es auch mein Partner? Er sagte zwar er sei dies, doch im Nachhinein bin ich sicher, er war sich der Verantwortung nicht unbedingt bewusst.

Ich habe unseren Sohn dann tatsächlich mit 17 bekommen, wir zogen 2,5 Jahre später zusammen und ich machte mich (ja, ohne Ausbildung), ein Jahr nach der Geburt selbstständig - einfach um ein bisschen was zu verdienen. Diese Selbstständigkeit habe ich bis heute, also seit fast 12 Jahren. Sicher musste mein Partner sehr viel tragen, denn er war die ganze Zeit über der Hauptverdiener, während ich für die Kinder da war (mit fast 21 kam unser 2. Sohn zur Welt). Das hat ihm auch zu schaffen gemacht und das musst Du berücksichtigen, sofern er hierfür zuständig sein wird. Männer brauchen oft länger, um wirklich erwachsen zu werden und Verantwortung übernehmen zu können - so meine Erfahrung.

Trotz allem haben wir es geschafft, ich arbeite inzwischen (ja, ohne Ausbildung) zusätzlich im Büro bei einem kleinen IT-Unternehmen und verdiene damit + meiner Selbstständigkeit mein eigenes Geld. Natürlich habe ich durch die Kids damit aber später angefangen als andere. Inzwischen wohnen wir in einem Eigenheim und auch das hat gut funktioniert.

Damit will ich sagen: Natürlich kann es klappen, doch die Reaktionen vom Umfeld sind ganz normal und auch ich habe mich geschämt, dass ich das "bewusst so früh wollte", weil kein Mensch es verstehen konnte. Und es soll heißen, dass man es auch schaffen kann, aber natürlich kann es auch anders laufen und dessen muss man sich bewusst sein. Wir haben viele Höhen und Tiefen durchlaufen, bis heute - die hat man natürlich auch in anderem Alter. 

Ich möchte Dir damit sagen, dass es auch Menschen gibt, die Dich mit diesem Wunsch verstehen, statt Dich zu verurteilen. Und dass es dennoch wichtig ist, sich der Konsequenzen bewusst zu sein - positiv wie negativ.

Alles Liebe

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
2:20
In Antwort auf user944200320

Hallo, 
Vorab möchte ich sagen dass mir klar ist, dass ich jede Entscheidung selber treffen muss und mir niemand meine Entscheidung abnehmen kann. 
Ich bin fast 17 Jahre alt und mit der Schule fertig. Leider bekomme ich trotz einigen Bewerbungen zwecks Ausbildung ständig absagen. Auch nach Vorstellungsgesprächen kommen leider immer und immer wieder absagen. Ich achte sehr auf mein äußeres! 

So jetzt kommen wir zu dem eigentlichen Thema. Seit über 1jahr habe ich einen starken kinderwunsch. Anfangs dachten wir, dass es nur eine Phase ist aber das ist es nicht. Dieser Wunsch wird immer stärker und mittlerweile träume ich schon über Monate den selben traum. Ich träume von einem kleinen blonden Mädchen. Dieser Traum ist so intensiv, dass ich frühs die kleine im Halbschlaf suche und teilweise Nachrichten an mein freund sende z. B : die Windel stehen in der Küche. Das mag lustig klingen aber das ist es nicht, denn diese Träume verwirren mich und fühlen auch so echt an. Ich weiß auch, dass ein Kind stressig sein kann und dass es kein zuckerschlecken ist. Der Verantwortung bin ich mir mehr als bewusst. Auch meine Mutter sagte, dass es teilweise jobs gibt wo ich von zuhause aus arbeiten kann und Ausbildung kann ich natürlich auch jederzeit nachholen. Es ist vielleicht nicht leicht aber wenn man sich dahinter klemmt kann man alles schaffen. Ich bin kein partytyp, brauche Alkohol oder sonst was. Ich brauche Verantwortung die ich übernehmen kann! Ich brauche neue Herausforderungen. 
Mein freund möchte natürlich erstmal Job und Auto wäre aber genauso glücklich wenn es jetzt passieren würde. Kinder sind nunmal ein Wunder 😍! Ich habe langsam, dass Gefühl dass sich irgendwo schon eine kleine Seele mich ausgesucht hat und mit mir leben möchte! 

Wie steht ihr zu dem thema "jung mutter werden"? Würdet ihr es verantwortungslos halten, wenn ich jetzt schwanger wäre? 

Ich danke euch im voraus! 



 

Der Verantwortung bin ich mir mehr als bewusst. Auch meine Mutter sagte, dass es teilweise jobs gibt wo ich von zuhause aus arbeiten kann und Ausbildung kann ich natürlich auch jederzeit nachholen.

Wie denn, als Mutter wenn es eh schon keine Ausbildungsplätze bei euch zu geben scheint? Du wirst dir auf ewig in den A... beissen in ein paar Jahren, zudem ich kaum Leute kenne aus der Schule früher, die mit ihrer "Teeniepartnerschaft" heute noch zusammen sind. Für mich klingt das aktuell a la "Ich find nichts, warum nicht einfach Kinder kriegen" O_o

Gefällt mir 1 - Hilfreiche Antworten !
8:26
In Antwort auf user944200320

Hallo, 
Vorab möchte ich sagen dass mir klar ist, dass ich jede Entscheidung selber treffen muss und mir niemand meine Entscheidung abnehmen kann. 
Ich bin fast 17 Jahre alt und mit der Schule fertig. Leider bekomme ich trotz einigen Bewerbungen zwecks Ausbildung ständig absagen. Auch nach Vorstellungsgesprächen kommen leider immer und immer wieder absagen. Ich achte sehr auf mein äußeres! 

So jetzt kommen wir zu dem eigentlichen Thema. Seit über 1jahr habe ich einen starken kinderwunsch. Anfangs dachten wir, dass es nur eine Phase ist aber das ist es nicht. Dieser Wunsch wird immer stärker und mittlerweile träume ich schon über Monate den selben traum. Ich träume von einem kleinen blonden Mädchen. Dieser Traum ist so intensiv, dass ich frühs die kleine im Halbschlaf suche und teilweise Nachrichten an mein freund sende z. B : die Windel stehen in der Küche. Das mag lustig klingen aber das ist es nicht, denn diese Träume verwirren mich und fühlen auch so echt an. Ich weiß auch, dass ein Kind stressig sein kann und dass es kein zuckerschlecken ist. Der Verantwortung bin ich mir mehr als bewusst. Auch meine Mutter sagte, dass es teilweise jobs gibt wo ich von zuhause aus arbeiten kann und Ausbildung kann ich natürlich auch jederzeit nachholen. Es ist vielleicht nicht leicht aber wenn man sich dahinter klemmt kann man alles schaffen. Ich bin kein partytyp, brauche Alkohol oder sonst was. Ich brauche Verantwortung die ich übernehmen kann! Ich brauche neue Herausforderungen. 
Mein freund möchte natürlich erstmal Job und Auto wäre aber genauso glücklich wenn es jetzt passieren würde. Kinder sind nunmal ein Wunder 😍! Ich habe langsam, dass Gefühl dass sich irgendwo schon eine kleine Seele mich ausgesucht hat und mit mir leben möchte! 

Wie steht ihr zu dem thema "jung mutter werden"? Würdet ihr es verantwortungslos halten, wenn ich jetzt schwanger wäre? 

Ich danke euch im voraus! 



 

Oh ich kann dich verstehen. So einen Hirngespinnst-Gedanken hatte ich als 16 jähriges Kind auch mal. 

Du weißt doch selber, dass das totaler Quatsch ist! Und man muss dir bestimmt nicht aufzählen, dass man sich ein Kind auch leisten können muss.

Wenn du von einer kleinen Wohnung mit 16 mit deinem Freund träumst, vergiss es!

Kinder wie du es sind, haben kein Sorgerecht, das hat das Jugendamt. Du wirst im Mutter-Kind-Heim untergebracht. 

Du willst also mit Kind ne Ausbildung schaffen, wenn man nur will, ja? Aber jetzt willst du doch auch und dich stellt keiner ein? 

Ich würde mal ganz klar Ursachenforschung betreiben. Ich kann mir nicht vorstellen, dass du seit nem dreiviertel Jahr keine Ausbildung findest. So viele Ausbildungsberufe sind unbesetzt.

Liegt es an deinen Noten? Hast du einen Abschluss? Machst du Praktilum? 

In der Altenpflege oder Bäckereiverkäuferin werden Händeringend Azubis gesucht.

Von was willst du eigentlich Leben? Von den 500 Euro Eltern- und Kindergeld 

Kindchen, nimm weiter deine Babypille und regel erst mal dein eigenes Leben. Dann kannst du in drei vier Jahren immer noch ein Baby haben 

3 LikesGefällt mir 1 - Hilfreiche Antworten !
17:34
In Antwort auf user944200320

Dankeschön wie gesagt ich sehe auch ein dass Karriere wichtig ist und dass das Kind etwas zum Leben braucht. Aber letztendlich passiert es dann wenn es passieren soll und es gibt immer einen Weg. Ich kenne so viele junge Mütter, die das alles sau gut meistern.  

Einen Weg gibt es  immer. Das stimmt schon. Allerdings kann so ein Weg hart und steinig sein. Für Mutter und Kind. 

Ich bin selbst damals als Teenager Mutter geworden. 
Mein Alltag war alles andere als rosig. Das Sorgerecht für meinen Sohn hatten meine Eltern da ich noch minderjärig war. 
Finanziell gesehen war die ganze Sache eine Katastrophe. Gelebt haben mein Sohn und ich vom Staat und von meinen Eltern. 

Nebenbei wenig Zeit fürs Kind da ich meine Ausbildung machen musste. Danach wieder wenig Zeit da ich mich um einen Job kümmern musste. 
Mein Sohn war 5 Jahre alt als ich endlich so weit war um auf eigenen Beinen stehen zu können. 
So rosig ist der Alltag von sehr jungen Müttern nicht. Und dazu kommt noch das schlechte Gewissen das man ständig auf Hilfe von Anderen angewiesen ist. 
Vorwürfe natürlich inbegriffen. 


 

1 LikesGefällt mir 2 - Hilfreiche Antworten !
20:31
In Antwort auf user944200320

Dankeschön wie gesagt ich sehe auch ein dass Karriere wichtig ist und dass das Kind etwas zum Leben braucht. Aber letztendlich passiert es dann wenn es passieren soll und es gibt immer einen Weg. Ich kenne so viele junge Mütter, die das alles sau gut meistern.  

Ich kenne in meinem Bekanntenkreis auch einige junge Mütter. 
Allerdings ist keine von ihnen finaziell unabhängig oder haben eine Ausbildung gemacht. 
Bei allen stehen entweder das Amt oder die Eltern unterstützend zur Seite. 

Und ich kann mir auch vorstellen das es mit Kind noch viel schwieriger wird eine Ausbildung zu finden. 

Wie auch die anderen User hier würde ich dir raten erst zu schauen das du dein Leben alleine leben kannst bevor du für ein weiteres verantwortlich bist. 

Gefällt mir 1 - Hilfreiche Antworten !
Teste die neusten Trends!
experts-club