Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Kinderwunsch mit 38

Kinderwunsch mit 38

24. Mai 2011 um 8:25

Hi, bin hier neu. Ich bin fast 38. Im September hab ich meine Mirena entfernen lassen und seitdem versuchen wir, aber es will einfach nicht klappen. Ich kenne die Verzweiflung, jedes Monat auf den STest zu kucken um wieder eine Enttäuschung zu erleben. Hab mir ganze Menge Ovutest gekauft, hat aber trotzdem nichts gebracht. Ich war deswegen im Januar beim Fa, der meinte wir sollen uns Zeit lassen und erst im Mai kommen. Also werde ich jetzt einen Termin machen. Bis ich die alle Untersuchungen hinter mir habe, dauert wieder ewig und die Zeit läuft davon. Ich habe Angst, dass ich langsam zu alt werde, man weiß die Wahrscheinlichkeit sinkt ...
Kann mit jemand sagen, wie lange es dauert bis man die Untersuchungen fertig hat und wie geht es weiter bei der KIWUklinik???
Und wir sind nicht verheiratet, ist es entscheidend??? oder bekomme ich trotzdem Hilfe???

Mehr lesen

24. Mai 2011 um 8:52

Guten Morgen!
Ich kenne deine Verzweiflung nur all zu gut und gebe dir EINEN wichtigen Rat: hör auf, dir Druck zu machen!
Auch, wenn du schon etwas älter bist wie, die Uhr tickt, ist es völlig egal, wie alt die Frau ist.
Bei zu viel Stress blockt der Körper ab.
Hab es fast 1,5 Jahre selber durch. Unzählige Euros für Ovus, den Clearblue Monitor, Bücher und diverse Mittelchen ausgegeben.
Habe dadurch noch mehr den Zyklus durcheinander gebracht.

Letztendlich hat mich ein Hormonstatus schlau gemacht - habe Hashimoto und PCO. Dadurch bekam ich die richtige Medikation und Anfang des Jahres einen positiven Test. Außerdem war es genau der Monat, wo ich von meinem Kinderwunsch losgelassen habe. Komisch! Das sage ich mir jedes Mal, wie oft die Mädchen/ Frauen hier im Forum recht hatten mit dem " los lassen".

Lange rede, kurzer Sinn: Du und dein Partner lasst euch hormonell durchchecken, er ein Spermiogramm machen und relaxt an die Sache rangehen.

In diesem Sinne viel Glück und habt Spass!

LG Green

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Mai 2011 um 8:56

Kleiner Nachtrag....
In der Kiwu Klinik ist es von Vorteil, wenn ihr schon ein paar Ergebnisse ( Hormonstatus, SG usw. ) mitbringen könnt. Um so schneller geht auch eine Therapie los.
Denn dann müssen die ganzen Untersuchungen nicht dort gemacht werden.
Ich selber war ein halbes Jahr dort ( die haben erst alles bei uns machen müssen) und dann sollte es mit Clomi und Insemination losgehen.
Haben wir aber, zum Glück, nicht gebraucht.

LG Green

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Mai 2011 um 9:09
In Antwort auf ilinca_12150602

Kleiner Nachtrag....
In der Kiwu Klinik ist es von Vorteil, wenn ihr schon ein paar Ergebnisse ( Hormonstatus, SG usw. ) mitbringen könnt. Um so schneller geht auch eine Therapie los.
Denn dann müssen die ganzen Untersuchungen nicht dort gemacht werden.
Ich selber war ein halbes Jahr dort ( die haben erst alles bei uns machen müssen) und dann sollte es mit Clomi und Insemination losgehen.
Haben wir aber, zum Glück, nicht gebraucht.

LG Green

Danke!
Hi
Du weiß nicht, wie gut es tut, sowas zu lesen. Danke für deine Trost und Hoffnung. Du hast schon Recht, mein Freund sagt auch, ich soll mich nicht verrückt machen. Aber so einfach ist es nicht. Mein Fa hat auch gemeint, dass der Stress nix gutes tut. Deshalb hab ich die letzten 2-3 Monaten sein lassen. Hab keine Ovutest mehr gekauft und auch keine Swangerschaftstest gemacht. Hab mir gedacht warten wir, vielleicht funkt. Aber leider nix. Nun weil ich im Mai zum Fa sollte, sind die Gedanken wieder da. Echt schlimm, meine Schwägerin hat gerade ein kind bekommen, und ich ...
Jedenfalls werden wir uns checken lassen und vielelicht wissen wir dann mehr.
alles liebe und schönen tag noch
lea

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Mai 2011 um 9:22

Gern geschehen!
Es freut mich, dass ich dich etwas aufmuntern konnte. Für mich waren die Diagnosen auch ein Schlag; wo ich immer dachte, - das kriegen nur andere-. Aber, ich hab gelernt, damit um zu gehen. Und, wie du siehst, es ist trotz der beiden doofen Sachen möglich, schwanger zu werden. Wenn auch mit Hilfe

Letztes Jahr hat der Cousin meines Freundes Zwillis bekommen. Da konnt ich auch nicht mit hin. Versteh dich voll & ganz..

Da habe ich mir aber gesagt, dass Mädl hat jetzt Nächte voller Stress und ich nicht. Ich kann durchschlafen ect. Solche Argumente haben mir geholfen.
Und dann habe ich wegen dem PCO Metformin bekommen und so schön abgenommen, dass ich mir gesagt habe: " Diesen "schlanken" Sommer nehme ich noch mit und im Herbst kann ich weitersehen!"
Pustekuchen, jetzt werde ich über`n Sommer doch wieder dick sein

Und, wie viele Frauen sind über 40 beim ersten ( gewollten) Kind?

LG Green81

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Mai 2011 um 10:07
In Antwort auf ilinca_12150602

Gern geschehen!
Es freut mich, dass ich dich etwas aufmuntern konnte. Für mich waren die Diagnosen auch ein Schlag; wo ich immer dachte, - das kriegen nur andere-. Aber, ich hab gelernt, damit um zu gehen. Und, wie du siehst, es ist trotz der beiden doofen Sachen möglich, schwanger zu werden. Wenn auch mit Hilfe

Letztes Jahr hat der Cousin meines Freundes Zwillis bekommen. Da konnt ich auch nicht mit hin. Versteh dich voll & ganz..

Da habe ich mir aber gesagt, dass Mädl hat jetzt Nächte voller Stress und ich nicht. Ich kann durchschlafen ect. Solche Argumente haben mir geholfen.
Und dann habe ich wegen dem PCO Metformin bekommen und so schön abgenommen, dass ich mir gesagt habe: " Diesen "schlanken" Sommer nehme ich noch mit und im Herbst kann ich weitersehen!"
Pustekuchen, jetzt werde ich über`n Sommer doch wieder dick sein

Und, wie viele Frauen sind über 40 beim ersten ( gewollten) Kind?

LG Green81

Nachtrag
Hab ganz vergessen Freue mich für dich und wünsche dir alles gute für dich und dein baby.
Dick sein kann eben schön sein , wenn man sich so sehr ein kind wünscht
Hoffentlich kann ich mich auch bald über dickes bäuchlein freuen
Wie weit bist du mit deiner SS???

lea

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Mai 2011 um 13:33

Wieder da
Komme gerade von einer ausgiebigen Shopping-Tour.
Hab zum Glück auch das gefunde, was ich suchte.
Eine Hose - eine Nummer größer!
Langsam fängt es an zu spannen am Bund und das mag ich überhaupt nicht. Bequem soll`s sein, auch wenn ich erst in der 14.SSW bin.

Du wirst bestimmt auch bald kugelrund werden. Ich hab`s auch geschafft.
Solange ihr beiden keine größeren Probleme habt, sieht doch alles gut aus.
Ich weiß zwar nicht, wie lange eine schon etwas ältere *verzeih den Ausdruck* Frau üben sollte, bevor Hilfe in Anspruch genommen werden sollte. Aber, bei mir mit meinen 30 Jahren sagte man, dass ich ruhig 1 bis 1,5 Jahre einplanen kann.

......und noch mehr SS Viren für dich

LG Green

P.S: ich lese gerade, als nicht verheiratet, müßtet ihr in der KIWU KLinik die Therapie - Insemination, Clomi,IVF/ISCI - ( nicht die Voruntersuchungen ) selbst zahlen. Lass dich davon aber nicht all zu sehr schocken und spare zur Not schon etwas.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Mai 2011 um 15:03
In Antwort auf ilinca_12150602

Wieder da
Komme gerade von einer ausgiebigen Shopping-Tour.
Hab zum Glück auch das gefunde, was ich suchte.
Eine Hose - eine Nummer größer!
Langsam fängt es an zu spannen am Bund und das mag ich überhaupt nicht. Bequem soll`s sein, auch wenn ich erst in der 14.SSW bin.

Du wirst bestimmt auch bald kugelrund werden. Ich hab`s auch geschafft.
Solange ihr beiden keine größeren Probleme habt, sieht doch alles gut aus.
Ich weiß zwar nicht, wie lange eine schon etwas ältere *verzeih den Ausdruck* Frau üben sollte, bevor Hilfe in Anspruch genommen werden sollte. Aber, bei mir mit meinen 30 Jahren sagte man, dass ich ruhig 1 bis 1,5 Jahre einplanen kann.

......und noch mehr SS Viren für dich

LG Green

P.S: ich lese gerade, als nicht verheiratet, müßtet ihr in der KIWU KLinik die Therapie - Insemination, Clomi,IVF/ISCI - ( nicht die Voruntersuchungen ) selbst zahlen. Lass dich davon aber nicht all zu sehr schocken und spare zur Not schon etwas.

Ich bin auch wieder da
Gluck gehabt mit der Hose Ich soll eigentlich arbeiten, hab aber kein Kopf dazu. Ad kiwuklinik: da bin ich in glücklicher Lage, dass mir auch möglich wäre das in österr. zu machen und soviel ich weiss, dort muss man nicht verheiratet sein, es genügt ein notariatsakt. Dann übernimmt die kk die kosten bis zu 70%, beide müssen 3 Monate dort versichert sein davor. na ja ich gehe am Dienstag zum Arzt. Wie lang wartet man auf die Ergebnisse ( ich meine Blutuntersuchung, hormonstatus usw.)??? Hast du Idee?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Mai 2011 um 15:08
In Antwort auf ilinca_12150602

Wieder da
Komme gerade von einer ausgiebigen Shopping-Tour.
Hab zum Glück auch das gefunde, was ich suchte.
Eine Hose - eine Nummer größer!
Langsam fängt es an zu spannen am Bund und das mag ich überhaupt nicht. Bequem soll`s sein, auch wenn ich erst in der 14.SSW bin.

Du wirst bestimmt auch bald kugelrund werden. Ich hab`s auch geschafft.
Solange ihr beiden keine größeren Probleme habt, sieht doch alles gut aus.
Ich weiß zwar nicht, wie lange eine schon etwas ältere *verzeih den Ausdruck* Frau üben sollte, bevor Hilfe in Anspruch genommen werden sollte. Aber, bei mir mit meinen 30 Jahren sagte man, dass ich ruhig 1 bis 1,5 Jahre einplanen kann.

......und noch mehr SS Viren für dich

LG Green

P.S: ich lese gerade, als nicht verheiratet, müßtet ihr in der KIWU KLinik die Therapie - Insemination, Clomi,IVF/ISCI - ( nicht die Voruntersuchungen ) selbst zahlen. Lass dich davon aber nicht all zu sehr schocken und spare zur Not schon etwas.

Etwas vergessen
Eine ältere Frau, wie ich soll 6 Monate üben, so schreiben zumindest die Kiwu-Kliniken vor. Die hab ich hinter mir, also könnte ich los legen. Bin leider sehr ungeduldig ;( schlimm

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Mai 2011 um 15:10


Wenn das mit Österreich klappt, ist doch super!

Ich hätte den ganzen Kram selber bezahlen müssen
Blutuntersuchungen ( noch beim Gyn ) dauerten ca 1 Woche, weil es ein externes Labor war.
In der KIWU Klinik meist 1 Tag - manchmal auch am gleichen Tag ab 15 Uhr, wenn das Blut gleich Früh gezapft wurde.

Für mich war Arbeit die beste Ablenkung in der Wunschzeit. Da wir immer einen gewissen Personalmangel haben, blieb mir einfach keine Zeit zum Nachdenken.
Manchmal wäre ich aber auch Früh gern im Bett liegen geblieben.
Dafür habe ich jetzt ne ganze Menge Zeit - bin im Beschäftigungsverbot. Das is ne Umstellung, sage ich dir.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Mai 2011 um 15:20
In Antwort auf ilinca_12150602


Wenn das mit Österreich klappt, ist doch super!

Ich hätte den ganzen Kram selber bezahlen müssen
Blutuntersuchungen ( noch beim Gyn ) dauerten ca 1 Woche, weil es ein externes Labor war.
In der KIWU Klinik meist 1 Tag - manchmal auch am gleichen Tag ab 15 Uhr, wenn das Blut gleich Früh gezapft wurde.

Für mich war Arbeit die beste Ablenkung in der Wunschzeit. Da wir immer einen gewissen Personalmangel haben, blieb mir einfach keine Zeit zum Nachdenken.
Manchmal wäre ich aber auch Früh gern im Bett liegen geblieben.
Dafür habe ich jetzt ne ganze Menge Zeit - bin im Beschäftigungsverbot. Das is ne Umstellung, sage ich dir.....


Das glaub ich dir... Geniesse deine ss, ist doch schön, kannst shoppen gehen, faulenzen usw.
Und wenn dir langweilig wird, dann schreib mir. Bin leider arbeitsbedingt fast immer vorm Computer.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Mai 2011 um 15:33

Ungeduld...
...ist auch meine beste Eigenschaft. Da sitzen wir im selben Boot.
Ist doch schön wegen den 6 Monaten. Da hast nen freudigen Grund, wenigstens da nicht mehr warten zu müssen.

Würde gerne wissen, wie es bei dir so weitergeht und ob es geklappt hat. Bin doch von Natur aus sehr neugierig.
Kann dir ja auch Tipps geben, falls du mal Fragen hast usw. Auch was Medizinisches, da kann ich dir gern rede & Antwort stehen. Schon allein wegen der Schilddrüse hab ich Mr. Google zu tode gefragt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Mai 2011 um 10:09
In Antwort auf ilinca_12150602

Ungeduld...
...ist auch meine beste Eigenschaft. Da sitzen wir im selben Boot.
Ist doch schön wegen den 6 Monaten. Da hast nen freudigen Grund, wenigstens da nicht mehr warten zu müssen.

Würde gerne wissen, wie es bei dir so weitergeht und ob es geklappt hat. Bin doch von Natur aus sehr neugierig.
Kann dir ja auch Tipps geben, falls du mal Fragen hast usw. Auch was Medizinisches, da kann ich dir gern rede & Antwort stehen. Schon allein wegen der Schilddrüse hab ich Mr. Google zu tode gefragt

Super
Hej super, da hab ich sicher eine Menge Fragen. Mein Zyklus spielt zurzeit total verrückt. Mal 22 Tage dann 26, da ist schwer herauszufinden, wann der ES ist. Alls ich ihn noch halbwegs regelmassig hatte, hab mit den Ovu-Tests probiert, aber ohne Erfolg. Also hab das gelassen. Was meinst du, soll ich wieder damit versuchen ? Oder hast du bessere Idee? Mit Tempi kann nix anfangen, mein leben ist zu durcheinander. Ich gehe manchmal sehr spät schlafen oder stehe mitten in der Nacht auf, wenn ich viel arbeit hab. Was konnte ich noch versuchen?
Übrigens ich bin auch sehr neugierig undanchmal auch stur (Steinbock eben). Wo kommst du her, wenn ich fragen darf?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Mai 2011 um 14:29

Grüß dich!
Was deine unregelmäßigen Zyklen angeht, denke ich, dass es die hormonellen Veränderungen seit dem Entfernen der Mirena ist.
Da ich nur die Pille genommen habe, kann ich ned sagen, wann sich das wieder einpendelt.
Ich habe fast ein Jahr gebraucht und auch nur durch Hilfe der Schilddrüsentabletten, dass ich durchschnittlich bei 40 Tagen gelandet bin.
Vorher hatte ich Zyklen zw. 36 und 55 Tagen
Ich glaube aber nicht, dass du dir großartig Sorgen machen musst. In der Literatur schwankt die normale Zykluslänge ( wenn ich mich ned täusche ) zw 21 und 35 Tagen.

Bei mir kam damals das Hormonungleichgewicht ( Hashimoto Thyreotitis und PCO ) nur heraus, weil ich VIEL ZU LANGE Zyklen hatte und sich keine Regelmäßigkeit einstellen wollte.

Um heraus zu finden, wann meine fruchtbare Zeit ist, habe ich meinen Zervixschleim beobachtet. In der Zeit der mgl. Ovulation fühlte ich mich ziemlich " auslaufen" - d.h. der Zervixschleim war sehr wässrig und spinnbar. Da machte ich dann ( anfangs) die Ovus und hatte immer positiv. War diese Phase vorbei, war der Zervixschleim immer so leicht gelblich. Da wußte ich, dass ich in der 2.Zyklushälfte war. An diesem Schema hat sich nie etwas geändert. Egal wie lang der Zyklus, oder ob Eisprung oder keiner.
In meinem letzten Zyklus habe ich dann, nur just for fun, die Ovus von Clearblue benutzt. Die werden ja immer so hoch gelobt.
Als ich dann mein hatte, riskierten wir unser Glück und es hat geklappt.
Besser als das olle Streifen ablesen.

So, jetzt hab ich dich mit meinem Roman zu getextet

Ich finde aber, dass es wie beim Toreschießen vom Fussball ist - ein Quentschen Glück gehört dazu !

LG Green

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Mai 2011 um 20:56
In Antwort auf ilinca_12150602

Grüß dich!
Was deine unregelmäßigen Zyklen angeht, denke ich, dass es die hormonellen Veränderungen seit dem Entfernen der Mirena ist.
Da ich nur die Pille genommen habe, kann ich ned sagen, wann sich das wieder einpendelt.
Ich habe fast ein Jahr gebraucht und auch nur durch Hilfe der Schilddrüsentabletten, dass ich durchschnittlich bei 40 Tagen gelandet bin.
Vorher hatte ich Zyklen zw. 36 und 55 Tagen
Ich glaube aber nicht, dass du dir großartig Sorgen machen musst. In der Literatur schwankt die normale Zykluslänge ( wenn ich mich ned täusche ) zw 21 und 35 Tagen.

Bei mir kam damals das Hormonungleichgewicht ( Hashimoto Thyreotitis und PCO ) nur heraus, weil ich VIEL ZU LANGE Zyklen hatte und sich keine Regelmäßigkeit einstellen wollte.

Um heraus zu finden, wann meine fruchtbare Zeit ist, habe ich meinen Zervixschleim beobachtet. In der Zeit der mgl. Ovulation fühlte ich mich ziemlich " auslaufen" - d.h. der Zervixschleim war sehr wässrig und spinnbar. Da machte ich dann ( anfangs) die Ovus und hatte immer positiv. War diese Phase vorbei, war der Zervixschleim immer so leicht gelblich. Da wußte ich, dass ich in der 2.Zyklushälfte war. An diesem Schema hat sich nie etwas geändert. Egal wie lang der Zyklus, oder ob Eisprung oder keiner.
In meinem letzten Zyklus habe ich dann, nur just for fun, die Ovus von Clearblue benutzt. Die werden ja immer so hoch gelobt.
Als ich dann mein hatte, riskierten wir unser Glück und es hat geklappt.
Besser als das olle Streifen ablesen.

So, jetzt hab ich dich mit meinem Roman zu getextet

Ich finde aber, dass es wie beim Toreschießen vom Fussball ist - ein Quentschen Glück gehört dazu !

LG Green

Hi!
Ja, ich werde mir wieder ein paar Ovus kaufen und damit versuchen. Hab auch überlegt ein Ferilitätsmonitor zu kaufen (auch vom Clearblue). Nächste Woche habe ich Termin beim Fa.
Wahrscheinlich fange ich mit den Untersuchungen an. Bin schon total gespannt und aufgeregt.
ad Zyklus - komischerweise nach der Mirena-Entfernung waren sie noch relativ regelmäßig ca. 28 Tage, erst seit ca. 4 Monaten ist alles durcheinander. Weiß aber nicht warum. Manchmal kommt mir vor, dass ich schwanger bin nur irgendwie kann die Schwangerschaft nicht erhalten bleiben. Hattest du auch sowas??? Kann der Arzt das irgendwie feststellen???
LG
Lea

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club