Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Kinderwunsch- Milchartige Flüßigkeit aus der Brust

Kinderwunsch- Milchartige Flüßigkeit aus der Brust

20. Januar 2015 um 12:11 Letzte Antwort: 20. Januar 2015 um 13:57

Hallo - vielleicht kann mir hier jemand eine Antwort liefern

ich bin bis jetzt stille Mitleserin gewesen, habe mich aber nun doch hier wieder registriert und werde sofern die Zeit ist auch wieder mit euch mit schreiben Kurz zu mir, ich bin 23 Jahre alt und Mama von einer 4-jährigen Prinzessin. Wir versuchen seit nicht ganz einem Jahr wieder ein Wunder zu basteln.
Jetzt ist es so, dass ich im Oktober spontan an der Galle operiert wurde. Seit dem spielt mein Zyklus verrückt. Also jetzt liegt der Durchschnitt bei ca. 24 Tagen, vorher war es auf den Tag genau 28 Tage. So nun zu meinem eigentlich Problem, diesen Monat hatte ich eigentlich ein sehr gutes Gefühl. Meine Brust tut seit ca. vier Tagen ganz schön weh, was ich sonst nicht habe bevor ich meine Periode bekommen sollte. Jetzt habe ich vorgestern meine Brust abgetastet nach dem Duschen und siehe da, es kommt bei beiden tröpfchenweise Flüßigkeit heraus, ich dachte sofort, es hat geklappt - leider zu früh gefreut, gestern habe ich Blutungen bekommen, ich schreibe Blutungen weil es nicht so ist wie wenn ich die Regel habe. Anfangs ganz ganz leicht und hellrot.. über Nacht war der Tampon aber dunkelrot bis braun (somit schließe ich eine Einnistungsblutung aus). Ich wäre jetzt laut Berechnung in der 4 SSW, Test war negativ. Jetzt aber meine große Angst, wenn ich nicht schwanger bin, was ich glaube, was ist es dann? Ich habe gestern meinen Frauenarzt angerufen, der meinte ich solle nach der Blutung kommen und er überschreibt mich zur Mammographie, aber Brustkrebs schließt er in meinem Alter aus (davon hatte ihc doch gar nichts erwähnt ) Meine Schwester starb aber im 31.Lebensjahr an Krebs (vorerst Brustkrebs anschließend noch Leukämie) Jetzt fürchte ich mich richtig Hat jemand Erfahrung damit?

Danke & liebe Grüße
Sarah

Mehr lesen

20. Januar 2015 um 12:20

Liebe sarah,
versuche dich erst einmal nicht verrückt zu machen, auch wenn das schwer fällt. Ich hatte das mit dem milchigen Ausfluss vor zwei Jahren. Damals wurde bei mir eine Hyperprolaktinämie diagnostiziert. Prolaktin ist das Hormon das für die Milchblildung zuständig ist und auch dafür sorgt, dass stillende Mütter nur schwer gleich wieder schwanger werden. Könnte sein, dass sich das Hormon nach der Geburt noch nicht wieder selbst reguliert hat und es deshalb noch nicht bei euch gekappt hat.

Lass dich durchchecken, ich drücke dir die Daumen das alles gut ist.

Gefällt mir
20. Januar 2015 um 13:57
In Antwort auf lupe_11984984

Liebe sarah,
versuche dich erst einmal nicht verrückt zu machen, auch wenn das schwer fällt. Ich hatte das mit dem milchigen Ausfluss vor zwei Jahren. Damals wurde bei mir eine Hyperprolaktinämie diagnostiziert. Prolaktin ist das Hormon das für die Milchblildung zuständig ist und auch dafür sorgt, dass stillende Mütter nur schwer gleich wieder schwanger werden. Könnte sein, dass sich das Hormon nach der Geburt noch nicht wieder selbst reguliert hat und es deshalb noch nicht bei euch gekappt hat.

Lass dich durchchecken, ich drücke dir die Daumen das alles gut ist.

..
danke dir, das hilft mir schon einmal, nicht an das Schlimmste zu denken. Ich hol mir heute auch auf jeden Fall einen Clearblue Frühtest um das mal fix ausschließen zu können. Nach dem die Blutungen (was auch immer das dieses Mal ist) vorbei sind, werde ich auf jeden Fall zu meinem Frauenarzt gehen!

Wie wurde das denn behandelt bei dir? Bzw. überhaupt heraus gefunden? Ein Hormonstatus?

LG Sarah

Gefällt mir