Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Kinderwunsch? Mein Partner hat mich verarscht!

Kinderwunsch? Mein Partner hat mich verarscht!

1. Oktober 2006 um 17:08

Hilfe, brauche dringend mal ein paar Meinungen, weiß nicht mehr weiter!
Bin mit meinem Partner (40J.) seit 1,5 Jahren zusammen. Ich muss sagen, dass ich schon nach sehr kurzer Zeit gemerkt habe, dass das was ernsteres werden könnte. Nach ca. 8 Monaten hat er mich dann gefragt, ob ich mit ihm zusammen ziehen möchte. Wir haben dann überlegt welche Wohnung, wie groß etc. und da kam das Thema auf "Kinder". Er sagte dann, er möchte gerne noch 2-3 Jahre warten, weil er gerne noch ein paar mal mit mir in den Urlaub fahren möchte und wir noch nicht so lange zusammen sind.
Das war die perfekte Antwort! Genauso habe ich auch gedacht. Erst mal schauen wie die Beziehung so funktioniert, 2-3 Jahre das Zusammenleben zu zwei genießen und dann so langsam an ein Baby denken. Ich muss sagen, dass für mich schon mit 13/14 klar war, dass ich auf jeden Fall ein Kind haben möchte.
Nun ja, nun zu meinem großen Problem. Ich habe ihn vor kurzem mal auf das Thema angesprochen, so von wegen noch ca. 2 Jahre warten und dann würde ich gerne ein Kind machen. Und da sagt er doch glatt: Nö, ich will keine Kinder haben!!! Ich war natürlich total geschockt. Als ich ihn dann darauf angesprochen habe, was er vor unserem Zusammenziehen gesagt hat, sagt er, er kann sich da nicht mehr dran erinnern. Das hat er bestimmt nicht gesagt!
Hallooooooo? Was soll das denn jetzt von ihm? Er meinte auch ganz trocken: Ja, dass du mal eins willst weiß ich.
Ich war so geschockt und enttäuscht und traurig etc. dass ich aus dem Schlafzimmer gegangen bin und mir eine rauchen musste. Als ich nach ca. 10 Min wieder ins Schlafzimmer kam war er eingeschlafen!
Nun schleppe ich seit ca. 4 Wochen diese Unterhaltung mit mir rum und weiß nicht was ich tun soll! Soll ich unsere Beziehung auf's Spiel setzen? Ich weiß aber auch, dass ich diesen Wunsch, diesen Willen besser gesagt, nicht einfach so vergessen kann! Der Wunsch ist seit 15 Jahren in mir und den werde ich nicht einfach so aufgeben können! Wenn ich auf ein Kind verzichte wird der Gedanke immer wiederk kommen! Aber trennen kann ich mich auch nicht, ich liebe ihn doch und will mit ihm zusammen sein. Was erwartet er? Warum ist er überhaupt mit mir zusammengezogen, wenn er doch genau wußte: ich will, er nicht? Lebt er von vornherein nur eine Beziehung auf Zeit mit mir und hatte vor sich zu trennen, wenn ich dann sage: so jetzt hätte ich gerne ein Kind?
Weiß nicht was ich machen soll! Vielleicht gibt es Leute, die ähnliches erlebt haben? Bitte schreibt mir! DANKE

Mehr lesen

1. Oktober 2006 um 17:45

Ähnliches erlebt habe ich nicht
aber mich hat auch etwas in seiner Aussage stutzig gemacht: " Ja, dass du mal eins willst weiß ich".
Das wiederum klingt für mich wirklich nach deiner Vermutung "Beziehung auf Zeit". Das klingt nach ein par netten jahren und irgendwann hast du dann mal eine Familie mit irgendwen Anderes...
Ich denke, wenn er es 100% ernst meint, das er kein Kind möchte, es aber dein sehlichster Wunsch ist, dann ist das der Moment an dem man überlegen sollte,ob die Grundbasis für die Beziehung noch gegeben ist. Meiner Meinung nach ist Familienplanung etwas Grundlegendes, bei dem beide Partner überein stimmen müssen, ohne das einer seine Lebensplanung über Bord werfen müsste. Ich persönlich würde sehr warscheinlich über Trennung nachdenken, wenn mein Partner mir plötzlich erzählen würde, er wolle keine weiteren Kinder haben...
Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Oktober 2006 um 13:49

Das ist ja echt gemein!
Also ich finde das einfach nur gemein von ihm. Bist du dir sicher, dass er es ernst gemeint hat als er das sagte? Kann ja auch sein, dass er mal sehen wollte was du dazu sagen würdest oder wie du reagieren würdest. Aber dann hätte er wahrscheinlich danach etwas gesagt, wenn das schon vor 4 Wochen passiert ist.
Ich verstehe dich vollkommen. Einen Kinderwunsch kann und soll man nicht unterdrücken.
Ich habe mit meinem Mann auch ausgemacht erst in 1-2 Jahren schwanger zu werden, aber wenn er dann plötzlich sagen würde er will doch keine Kinder mehr, dann wäre das für mich .... keine Ahnung, einfach schlimm. Ich liebe ihn über alles, aber ein Leben ohne Kinder kann ich mir nicht vorstellen.
Ich will hier aber niemandem was einreden. Das musst du selbst wissen ob du lieber mit ihm ohne Kinder oder ohne ihn mit Kinder bleibst.
Ich würde aber auf jeden Fall einmal ein ernstes Gespräch mit ihm führen und ihm genau erklären wie schwer es für dich wäre, auf Kinder verzichten zu müssen. Und das du ihn aber auch liebst und er aber nicht zuerst sagen kann er will und dann wieder nicht. Ich finde einfach das Reden das Wichtigste in einer gut funktionierenden Beziehung ist, daher auf den richtigen Moment warten (Ruhe, Wochenende, nichts ausgemacht) und dann ruhig anfangen darüber zu reden.

Hoffe für dich, das es nur so dahergesagt war. Wie wir ja alle wissen, sagen viele Männer oft Sachen, die dann nicht so gemeint waren.

Alles Gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Oktober 2006 um 14:28

Hallo!
Habe zwar nichts ähnliches erlebt doch vielleicht kann ich dir ein bisschen weiterhelfen.

Das dein Partner kein Kind will, ist bestimmt nicht sofort ein Zeichen dafür das er dich nicht liebt!
Meiner Meinung nach hat er Angst davor, Angst das sich das Leben zu sehr umkrempelt, Angst das er mit der Sitiation nicht zurecht kommen wird, Angst das er kein guter Vater wär.
Schließlich hat er schon einmal andeutungen im Bezug auf ein kind gemacht, daher glaube ich, das er es nur in die länge ziehen will.
Vielleicht stellt ein Kind für ihn keine positive Wandlung dar? Das meine ich aus dem Grund, weil er ja andeutungen von "das Leben zu zweit genießen" gemacht hat.
Und an das, mit dem zusammenziehen kann er sich schon erinnern, nur er will es vor dir nicht zugeben! Es ist nicht selten, das Frau den Wunsch nach einem Kind äußert und Männer sooft wie möglich versuchen abzulenken, weil sie es sich mit Kind nicht vorstellen können!

Man muss der Art von Mann die Angst rauben, indem man ihnen die Sachlage nach und nach nahebringt, und möglichst nicht zu überstürzt handelt.
So eine kinderentscheidung trifft man ja auch nicht von heut auf morgen, schließlich sind es 18 jahre, oder mehr für die man für das Kind da sein muss.
Deinem Partner schweben sicher diese "Was Wenn" Fragen im Kopf. Z.B. was, wenn ich die kriterien als richtiger Vater nicht erfüllen kann? usw.

Bitte handle jetzt nicht vorschnell, und konfrontiere ihn nicht mit Sätzen wie: Du liebst mich nicht mehr!
Denn wenn das der Fall wäre, hätte er sich schon längst von dir distanziert!

Auch Männer können Angst haben, doch sie wollen ihre Angst nicht zeigen!
Er wird vermutlich genau wie du über dieses Thema nachgrübeln, und immer wieder gegen eine Wand stoßen.
Ihr dürft nicht "getrennt denken", denkt gemeinsam darüber nach, und diese Wand wird immer weiter von euch weichen, nach dem Motto: gemeinsam sind wir stark!

Hätte er es nicht erst gemeint mit dem Kind, hätte er es auch niemals erwähnt!
Doch er meint es ernst mit dir, nur will er dich nicht verletzen und versucht weitestgehend abzublocken.

Ich wünsche dir viel Glück, auch wenn der Weg vielleicht ein längerer wird.
Doch es wird ein Weg sein, der sich lohnt!


Hoffe, ich konnte dir ein wenig helfen!

Liebe Grüße
Die Aerztin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Oktober 2006 um 23:05

Kinderwunsch
hallo leyla! ich hatte eine ähnliche erfahrung! als ich 27 (er damals 30)war (bin jetzt 39) habe ich meinen damaligen freund kennengelernt! ich war total verliebt in ihn und er in mich und er sagte damals das er unbedingt eigene kinder wolle! schön! aber ich wollte zu dem zeitpunkt noch keine! erst ein jahr später kam dieser wunsch in mir hoch! da fing er an das er doch keine eigenen kinder wolle, sondern lieber welche adoptieren!? schön und gut, aber ich sagte das ich ein eigenes kind möchte von mir und ihm und das mir das wichtig ist!er blockte dann ab und fing nach einiger zeit an zu sagen das er es nicht weiß ob er überhaupt kinder haben will und wenn ich dann irgendwann zu alt wäre hätte ich halt pech gehabt!? ich war total fertig und wußte nicht was ich sagen soll! heute wüßte ich was ich machen würde, nähmlich ihn verlassen! aber ich blieb noch (doof naiv) bei ihm und wurde ein jahr später(mit 29)von ihm schwanger. der drang und die biologische uhr, ließen mich einfach nicht in ruhe! da war der teufel los!!! er brüllte mich an "ich solle sofort abtreiben!" "raus aus der wohnung"! "verschwinde!"!! er hat mich tagelang fertig gemacht!immer wieder angerufen, mich könnte man sowieso nicht lieben, "ich bin ja eine wandelnde zeitbombe" (weil ich schwanger werden kann)! ich solle abtreiben und mir gedroht!!!es war grauenhaft!!!ich war total am ende!!! wenn meine eltern nicht gewesen wären und mir geholfen hätten, wär ich am am ziemlich am ende gewesen! sie haben mir sehr geholfen, aber ich hätte es auch allein durchgezogen, aber dann wäre es wahrscheinlich schwerer gewesen! mein sohn ist wird jetzt 9 jahre alt und ich bin überglücklich, das ich ihn habe!!! bin jetzt seit fast einem jahr verheiratet (natürlich mit einem anderen mann, nicht mit dem vater von meinem sohn)! er ist total lieb zu meinem sohn und liebt ihn als ob es sein eigener wäre!!! er kann solche männer nicht verstehen und wir wollen noch ein kind zusammen haben! sind kräftig am üben! grins!!! hoffentlich klappt es! (wegem meinem alter "39")na ja! schaun wir ,mal!aber da siehst du wie unterschiedlich die männer doch sein können!es gibt noch so viele gute männer!!!wenn du das gefühl hast das er dich verarscht hat mit seiner aussage, dann kann ich nur sagen: gehen!!! lieber kurz und schmerzlich als lang und qualvoll! liebe grüße! micki

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen