Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Kinderwunsch, mein Freund ist sich nicht sicher

Kinderwunsch, mein Freund ist sich nicht sicher

6. Juni um 20:05

Hallo ihr lieben, 

mein freund und ich sind knapp 2 Jahre zusammen und  führen eine recht glückliche Beziehung. Ich werde bald 28 und er ist 30. als wir uns kennenlernten habe ich direkt das Thema Kinder angesprochen, da ich schon lange weiß, dass ich mal mindestens 1 Kind haben möchte. Er hat schon eine Tochter, 8 Jahre alt, die ihm quasi untergejubelt wurde. Er meinte damals zu dem Thema dass er sich vorstellen kann noch mal Vater zu werden. Ok, mit der Antwort konnte ich leben. Vor ca einem halben Jahr kam er dann mehr oder weniger aus dem nichts und suchte das Gespräch mit mir. Es ging darum, dass er nicht weiß ob er noch mal ein Kind haben will und er weiß ja dass ich möchte und er mir nichts Vorspielen will usw... ich habe dann gesagt wir sollten dieses Thema verschieben, es ist ja nicht so dass meine biologische Uhr kurz vor dem Verfall steht und wir ja eh noch nicht so lange zusammen sind. Seit dem Tag habe ich allerdings immer wieder den Gedanken, dass ich meine beste Zeit an einen Mann verschwende, den ich zwar sehr liebe, der mir aber meinen Lebenswunsch nicht erfüllen kann oder will. Vor ca 2 Wochen habe ich dann ohne lange drüber nachzudenken dass Thema wieder angeschnitten. Ich habe ganz direkt gefragt wie er mittlerweile zu dem Thema steht und ob er sich mal Gedanken gemacht hat. Er sagte mir dass er große Angst hat, dass es bei einem für ihn 2. Kind auch so laufen würde wie bei seiner Tochter. Er ist sehr traurig dass er sie nur alle 2 Wochen sieht und es laufend Streit mit der Mutter des Kindes gibt trägt halt auch seinen Teil dazu bei. Ich kann das verstehen, aber eine Garantie gibt es nie, dass man für immer zusammen bleibt. Er sagte, dass er mich und die Beziehung auf keinen Fall verlieren möchte und hat mit zittriger Stimme gefragt ob ich mich trennen würde, wenn er sich für ein definitives nein entscheidet. Ich sagte, ja. Ich habe ihm auch gesagt dass ich gerne nächstes Jahr im Frühling damit anfangen würde und es dann sowieso noch dauern kann, bis es klappt. Bis her habe ich dazu noch keine konkrete Antwort erhalten. Er verhält sich mir gegenüber ganz normal wie immer, wir verstehen uns gut und es ist nichts komisch zwischen uns, seit wir darüber gesprochen haben. 
Denkt ihr, ich verschwende meine Zeit? Wenn er von der Zukunft redet, spricht er immer von uns beiden, aber nie von einem Kind. 
Freue Mich auf eure Meinungen. 
Isabella 

Mehr lesen

7. Juni um 10:52

ich finds schon fast schlimm einem mann, der kein kind mehr will, quasi eins aufdrängen zu wollen.

du solltest die beziehung beenden!  aber ihn nicht zu einem kind "nötigen"

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August um 12:51

Hallo,

ich kann dich sehr gut verstehen, ich stecke in einer ähnlichen Situation.
Bin 29 und habe einen starken Kinderwunsch, aber mein Freund ist noch nicht bereit. Er sagt zwar, dass er mal Kinder will, aber weiß noch nicht wann. Und ich warte schon viele Jahre darauf bis es soweit ist. Zur Zeit weiß ich auch nicht wies weitergehen soll und ob ich meine Zeit verschwende. Aus gesundheitlichen Gründen sollte ich eigentlich auch nicht zu lange warten mit der Kinderplanung... schwierig.
Darf ich fragen, wie es bei dir jetzt weiterging? Habt ihr das Thema nochmal aufgegriffen?

Liebe Grüße 
Feli

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August um 18:28

Ein Kind aufdrängen geht gar nicht! Als mein Ex mir erklärt hat, das er keine Kinder will, haben wir uns getrennt. Inzwischen habe ich einen nicht ganz unkomplizierten Partner, der sich aber auch ein Kind wünscht.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

18. August um 17:59
In Antwort auf soldanella

Hallo,

ich kann dich sehr gut verstehen, ich stecke in einer ähnlichen Situation.
Bin 29 und habe einen starken Kinderwunsch, aber mein Freund ist noch nicht bereit. Er sagt zwar, dass er mal Kinder will, aber weiß noch nicht wann. Und ich warte schon viele Jahre darauf bis es soweit ist. Zur Zeit weiß ich auch nicht wies weitergehen soll und ob ich meine Zeit verschwende. Aus gesundheitlichen Gründen sollte ich eigentlich auch nicht zu lange warten mit der Kinderplanung... schwierig.
Darf ich fragen, wie es bei dir jetzt weiterging? Habt ihr das Thema nochmal aufgegriffen?

Liebe Grüße 
Feli

viele Jahre?  dann würde ich die Hoffnung langsam aufgeben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. August um 11:45
In Antwort auf ai_18454549

viele Jahre?  dann würde ich die Hoffnung langsam aufgeben

er ist jünger als ich und gerade erst mit dem Studium fertig geworden. Vorm Studiumende hätten wir eh nicht angefangen. Trotzdem freue ich mich schon seit Jahren darauf.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. August um 13:29
In Antwort auf isabella

Hallo ihr lieben, 

mein freund und ich sind knapp 2 Jahre zusammen und  führen eine recht glückliche Beziehung. Ich werde bald 28 und er ist 30. als wir uns kennenlernten habe ich direkt das Thema Kinder angesprochen, da ich schon lange weiß, dass ich mal mindestens 1 Kind haben möchte. Er hat schon eine Tochter, 8 Jahre alt, die ihm quasi untergejubelt wurde. Er meinte damals zu dem Thema dass er sich vorstellen kann noch mal Vater zu werden. Ok, mit der Antwort konnte ich leben. Vor ca einem halben Jahr kam er dann mehr oder weniger aus dem nichts und suchte das Gespräch mit mir. Es ging darum, dass er nicht weiß ob er noch mal ein Kind haben will und er weiß ja dass ich möchte und er mir nichts Vorspielen will usw... ich habe dann gesagt wir sollten dieses Thema verschieben, es ist ja nicht so dass meine biologische Uhr kurz vor dem Verfall steht und wir ja eh noch nicht so lange zusammen sind. Seit dem Tag habe ich allerdings immer wieder den Gedanken, dass ich meine beste Zeit an einen Mann verschwende, den ich zwar sehr liebe, der mir aber meinen Lebenswunsch nicht erfüllen kann oder will. Vor ca 2 Wochen habe ich dann ohne lange drüber nachzudenken dass Thema wieder angeschnitten. Ich habe ganz direkt gefragt wie er mittlerweile zu dem Thema steht und ob er sich mal Gedanken gemacht hat. Er sagte mir dass er große Angst hat, dass es bei einem für ihn 2. Kind auch so laufen würde wie bei seiner Tochter. Er ist sehr traurig dass er sie nur alle 2 Wochen sieht und es laufend Streit mit der Mutter des Kindes gibt trägt halt auch seinen Teil dazu bei. Ich kann das verstehen, aber eine Garantie gibt es nie, dass man für immer zusammen bleibt. Er sagte, dass er mich und die Beziehung auf keinen Fall verlieren möchte und hat mit zittriger Stimme gefragt ob ich mich trennen würde, wenn er sich für ein definitives nein entscheidet. Ich sagte, ja. Ich habe ihm auch gesagt dass ich gerne nächstes Jahr im Frühling damit anfangen würde und es dann sowieso noch dauern kann, bis es klappt. Bis her habe ich dazu noch keine konkrete Antwort erhalten. Er verhält sich mir gegenüber ganz normal wie immer, wir verstehen uns gut und es ist nichts komisch zwischen uns, seit wir darüber gesprochen haben. 
Denkt ihr, ich verschwende meine Zeit? Wenn er von der Zukunft redet, spricht er immer von uns beiden, aber nie von einem Kind. 
Freue Mich auf eure Meinungen. 
Isabella 

Du hast du ihm bereist gesagt, dass du ein Kind haben willst. Du warst ehrlich. Er sollte auch dir verstehen.
Ich kann kein Kinder haben. Mein Mann unterstützt mir die ganze Zeit. Wir haben uns für Eizellspende entschieden. Er ist sicher, dass wir aus dieser Möglichkeit versuchen. Ich meine, dass ist normale Beziehung. Wir sind Team, wir kämpfen zusammen. Dein Mann verlässt dir allein. Das ist nicht gut.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper