Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Kinderwunsch - künstliche Befruchtung!

Kinderwunsch - künstliche Befruchtung!

5. April 2007 um 21:50 Letzte Antwort: 18. Mai 2007 um 12:51

Hallo,
kurz zu meiner Person bin mit meinem Partner nun seit 6 Jahren zusmamen, nun kommt der Kinderwunsch bie mir auf. Doch das Problem ist, mein Partner ist Transsexuell und daher absolut zeugungsunfähig.
Da wir aber doch auch Kinder wollen, sind wir gerade am überlegen etc.wie wir vorgehen wollen.
Mein Partner ist für Adoption doch ich denke das es sehr schwer wird da ein KInd zubekommen. Daher denke ich eher über die künstliche Befruchtung nach mit Sperma von Spender.
Doch irgendwie ist das alles sooo, ich weiß nicht kann es ganz schwer erkälren. für mich ist es eben nicht "normal" und überlege dann die ganze Zeit was ich dem KInd sage, wenn es nach seinem Vater frägt z.B bei der Befruchtung. und jetzt wollte ich wissen was andere davon halten.
Vielen dank für Eure Antworten

Mehr lesen

22. April 2007 um 21:41

Adoption bzw. künstliche Befruchtung
Hallo,
Adoption ist eine schwere Sache und künstliche Befruchtung ist nicht einfach.
Ich weiss, wovon ich rede ich habe 3 Versuche hinter mir.
Deshalb mach Dir erstmal darüber Gedanken.
Wenn Ihr nicht verheiratet seit ist das eine teure Angelegenheit.
Wenn das alles glatt geht, kann man dem Kind später immer noch sagen, das es halt einen biologischen Vater und seinen Vater der Liebe hat finde ich.
Also alles Gute

Gefällt mir
22. April 2007 um 22:31
In Antwort auf aischa_12673703

Adoption bzw. künstliche Befruchtung
Hallo,
Adoption ist eine schwere Sache und künstliche Befruchtung ist nicht einfach.
Ich weiss, wovon ich rede ich habe 3 Versuche hinter mir.
Deshalb mach Dir erstmal darüber Gedanken.
Wenn Ihr nicht verheiratet seit ist das eine teure Angelegenheit.
Wenn das alles glatt geht, kann man dem Kind später immer noch sagen, das es halt einen biologischen Vater und seinen Vater der Liebe hat finde ich.
Also alles Gute

Hallo!!!
Also, ich wurde als Baby adoptiert und meine Eltern haben da nie ein Geheimnis draus gemacht. Würde ich ein Kind adoptieren, würde ich es auch so machen.
Trotzdem sind meine Adoptiveltern meine Eltern, die anderen kenne ich ja nicht mal. Meine Adoptiveltern haben mich groß gezogen und sind in jeder Lebenslage für mich da. Das ist für mich das, was zählt.

Mit künstlicher Befruchtung kenne ich mich nicht aus, aber ich denke, man kann es ähnlich wie bei einer Adoption dem Kind erklären, wie arwen es eben auch beschreibt.

Wünsche Euch viel Erfolg!!!

Ciao, tarja1981

Gefällt mir
23. April 2007 um 6:41

Wo ist das problem?
wenn ihr euch einig seid und verheiratet, zahlt der Staat doch sogar für die Spermaspende.
Oder ihr sucht euch einen Samenspender.
Einem Kind kann man doch das eine wie das andere gut erklären.
Wichtiger erscheint mir, dass ihr beide euch einig seid, würde mich noch mehr erkundigen, wie dein Partner das sieht, wenn du Sperma erhälst

Gefällt mir
23. April 2007 um 8:41
In Antwort auf an0N_1275937999z

Hallo!!!
Also, ich wurde als Baby adoptiert und meine Eltern haben da nie ein Geheimnis draus gemacht. Würde ich ein Kind adoptieren, würde ich es auch so machen.
Trotzdem sind meine Adoptiveltern meine Eltern, die anderen kenne ich ja nicht mal. Meine Adoptiveltern haben mich groß gezogen und sind in jeder Lebenslage für mich da. Das ist für mich das, was zählt.

Mit künstlicher Befruchtung kenne ich mich nicht aus, aber ich denke, man kann es ähnlich wie bei einer Adoption dem Kind erklären, wie arwen es eben auch beschreibt.

Wünsche Euch viel Erfolg!!!

Ciao, tarja1981

Als
erstes würde ich mich mal mit meinem Schatz zusammen setzen und ausdiskutieren was ihr wollt. Wenn er einer künstlichen Befruchtung nämlich nicht zusitmmt, hat sich das Thema doch sowieso erledigt! Wenn ihr nicht zu verkrampft mit der Sache umgeht wird euer Kind mit eurer Entscheidung sicherlich auch kein Problem haben und das verstehen ohne sich "komisch" zu fühlen!

Liebe Grüße,
katja

Gefällt mir
18. Mai 2007 um 12:51
In Antwort auf aischa_12673703

Adoption bzw. künstliche Befruchtung
Hallo,
Adoption ist eine schwere Sache und künstliche Befruchtung ist nicht einfach.
Ich weiss, wovon ich rede ich habe 3 Versuche hinter mir.
Deshalb mach Dir erstmal darüber Gedanken.
Wenn Ihr nicht verheiratet seit ist das eine teure Angelegenheit.
Wenn das alles glatt geht, kann man dem Kind später immer noch sagen, das es halt einen biologischen Vater und seinen Vater der Liebe hat finde ich.
Also alles Gute

Künstliche befruchtung
Hallo an alle,

ich habe eine wichtige frage an alle frauen,die etwas von künstlicher befruchtung verstehen.
nach mehreren Versuchen der künstlichen befruchtung und einer FG wollen wir nun in den Niederlanden einen Versuch starten...kennt jemand eine klinik in den Niederlanden?wir sind am verzweifeln!
vielen dank im vorraus!hoffe auf antworten!

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers