Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Kinderwunsch ja oder nein ????

Kinderwunsch ja oder nein ????

2. März 2005 um 8:54

Hallo zusammen,

ich werden bald 33 Jahre, bin zum zweiten Mal verheiratet und habe bereits einen Sohn 11 Jahre. In letzter Zeit stellen mein Mann und ich uns immer wieder die Frage, ob wir uns ein Kind wünschen. Ich bin immer wieder mal bei ja, dann wieder nein oder wir könnten ja noch etwas warten.... Bei meinem letzten Arztbesuch hat mich der Frauenarzt darauf hingewiesen, ich solle mir doch Gedanken machen, ob wir noch Kinder wollen. Jetzt fühle ich mich etwas unter Druck. Einerseits ist mein Sohn jetzt 11 Jahre und schon aus dem gröbsten raus - somit müsste ich wieder von vorne anfangen. Dann habe ich auch noch einen Teilzeitjob, der mir viel Spass macht (diesen müsste ich aufgeben). Ich habe mir immer gedacht, ich habe ja noch Zeit..... und merke jetzt, dass ich mich doch langsam entscheiden muss. Dann kommt noch die Gewichtszunahme und Angst, dass ich das Gewicht nicht wieder runterbringe... Dann wieder die Gedanken, ich könnte es irgendwann bereuen, mit meinem Mann keine Kind zu haben. Gibt es auch andere Frauen in meiner Situation? Wenn ja, wie habt Ihr entschieden und warum?


Vielen Dank für Eure Antwort! Liebe Grüsse Petra

Mehr lesen

2. März 2005 um 10:19

Da hat man doch noch Zeit!
Hallo

also ich denke das man mit 33 Jahren sich noch keinen Stress machen muss. Ich hab 2 Bekannte die noch mit 36 und 37 zum 2 mal Mutter geworden sind, und das ist doch ok. Heut zu Tage bei den ärtzlichen Mittel und Untersuchungen, womit man fast jegliches Risiko ausschließen kann ist das doch kein Problem. Früher war das anders, da war man ja schon mit 30 zu alt. Also ich würd mir an deiner Stelle die Zeit nehmen, die du noch brauchst. Bei mir ist es so, dass ich mit 25 meinen ersten Sohn bekommen habe, und keine Kinder mehr haben wollte. Dafür gab es mehrere Gründe: ich hab 36 kg zugenommen (aber wieder abgenommen) hatte eine schreckliche Enbindung 30 Std., mein Sohn wurde durch die Geburt verletzt und hat bis heute Einschränkungen (es war damals alles sehr schlimm). Aber irgendwie haben wir uns doch dazu entschlossen nochmal ein Kind zu bekommen. (bin jétzt in der 27 SSW und es wird ein Mädchen). Ich hab erst auch hin und her überlegt, aber wenn man schon überlegt - dann ist es doch schon näher an einem dran als man denkt. Die Gewichtszunahme: naja, wenn man will gehts hinterher auch wieder weg! Also ich freue mich schon sehr.
Wie sieht es denn dein Mann?

Grüsse Anja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. März 2005 um 11:37
In Antwort auf vreni_11840495

Da hat man doch noch Zeit!
Hallo

also ich denke das man mit 33 Jahren sich noch keinen Stress machen muss. Ich hab 2 Bekannte die noch mit 36 und 37 zum 2 mal Mutter geworden sind, und das ist doch ok. Heut zu Tage bei den ärtzlichen Mittel und Untersuchungen, womit man fast jegliches Risiko ausschließen kann ist das doch kein Problem. Früher war das anders, da war man ja schon mit 30 zu alt. Also ich würd mir an deiner Stelle die Zeit nehmen, die du noch brauchst. Bei mir ist es so, dass ich mit 25 meinen ersten Sohn bekommen habe, und keine Kinder mehr haben wollte. Dafür gab es mehrere Gründe: ich hab 36 kg zugenommen (aber wieder abgenommen) hatte eine schreckliche Enbindung 30 Std., mein Sohn wurde durch die Geburt verletzt und hat bis heute Einschränkungen (es war damals alles sehr schlimm). Aber irgendwie haben wir uns doch dazu entschlossen nochmal ein Kind zu bekommen. (bin jétzt in der 27 SSW und es wird ein Mädchen). Ich hab erst auch hin und her überlegt, aber wenn man schon überlegt - dann ist es doch schon näher an einem dran als man denkt. Die Gewichtszunahme: naja, wenn man will gehts hinterher auch wieder weg! Also ich freue mich schon sehr.
Wie sieht es denn dein Mann?

Grüsse Anja

Kinderwunsch ja oder nein ??
Hallo Anja,

vielen Dank für Deine Antwort. Mein Mann und ich sind seit 5 Jahren zusammen - seit 8 Monaten verheiratet. Am Anfang unserer Beziehung wollte er gerne ein Kind (ich brachte ja meinen Sohn in die Beziehung mit). Damals war ein weiteres Kind für mich unvorstellbar. Da er damals meine Meinung akzeptierte, rutschte der Kinderwunsch weit zurück. Jetzt ist mein Mann dafür (sagt er zumindest, wenn ich ihn frage). Aber auch von seiner Seite vermisse ich das "ja, ich will ein Kind". Das ist sicher auch ein Grund mit, dass ich nicht so überzeugt bin..... Mein Mann vermittelt mir zu wenig, dass er sich ein Kind wünscht. Meistens spreche ich das Thema an. Ich hätte gerne, dass ich von seiner Seite aus merke, dass er sich ein gemeinsames Kind wünscht. Ich habe das Gefühl, wenn ich ihm sagen würde, ich möchte kein Kind, dann würde er dies auch akzeptieren. Welche Gründe sprachen bei euch für ein zweites Kind? Wirst Du das Kind trotz Deiner Entbindung von 30 Stunden normal zur Welt bringen. Obwohl ist meinen ersten Sohn ganz "normal" entbunden habe, würde ich diesesmal einen Wunsch-Kaiserschnitt vorziehen. Dies habe ich auch schon mit meinem Arzt besprochen und er sagte dies wäre kein Problem.

Viele Grüsse Petra

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. März 2005 um 18:01
In Antwort auf pen_12495976

Kinderwunsch ja oder nein ??
Hallo Anja,

vielen Dank für Deine Antwort. Mein Mann und ich sind seit 5 Jahren zusammen - seit 8 Monaten verheiratet. Am Anfang unserer Beziehung wollte er gerne ein Kind (ich brachte ja meinen Sohn in die Beziehung mit). Damals war ein weiteres Kind für mich unvorstellbar. Da er damals meine Meinung akzeptierte, rutschte der Kinderwunsch weit zurück. Jetzt ist mein Mann dafür (sagt er zumindest, wenn ich ihn frage). Aber auch von seiner Seite vermisse ich das "ja, ich will ein Kind". Das ist sicher auch ein Grund mit, dass ich nicht so überzeugt bin..... Mein Mann vermittelt mir zu wenig, dass er sich ein Kind wünscht. Meistens spreche ich das Thema an. Ich hätte gerne, dass ich von seiner Seite aus merke, dass er sich ein gemeinsames Kind wünscht. Ich habe das Gefühl, wenn ich ihm sagen würde, ich möchte kein Kind, dann würde er dies auch akzeptieren. Welche Gründe sprachen bei euch für ein zweites Kind? Wirst Du das Kind trotz Deiner Entbindung von 30 Stunden normal zur Welt bringen. Obwohl ist meinen ersten Sohn ganz "normal" entbunden habe, würde ich diesesmal einen Wunsch-Kaiserschnitt vorziehen. Dies habe ich auch schon mit meinem Arzt besprochen und er sagte dies wäre kein Problem.

Viele Grüsse Petra

Kaiserschnitt - schon geplant
Ja, Petra da liegst du genau richtig. Der Kaiserschnitt war Voraussetzung für eine 2 Schwangerschaft. Diese Ängste und Sorgen würd ich nicht nochmal durchstehen - die Angst ums Kind, ob alles gut geht - und dann diese Quälerei - nein- nicht mehr mit mir!

Hat dein Mann auch schon Kinder? Ich denke für eine vollkommende Ehe sind Kinder doch was schönes. Sicher es ist wieder eine Umstellung, aber es überwiegen doch die schönen Dinge. Wenn er die Erfahrung mit einem eigenen Kind noch nicht hat, die Geburt und die ersten Wochen... das ist doch auch für einen Mann was ganz Besonders. Vielleicht will er dich nur nicht bedrängen, weil du eigentlich nicht mehr wolltest. Und außerdem - wie gesagt - du hast ja auch noch ein bisschen Zeit. Füllt dich denn deine Arbeit aus? Oder möchtest du auch eine Veränderung, also ich wollte wieder was neues , das war mir klar.
Wir haben auch lange hin und her überlegt - ja oder nein- ... der Entschluss kam dann sehr spontan: ja wir wollen noch mal. - Aber viel Zeit blieb uns dann nicht mehr uns wieder umzuentscheiden, denn ich hatte nicht einmal meine Tage, nachdem ich die Pille abgesetzt hatte, eigentlich hatten wir an nächstes Jahr gedacht... naja jetzt hab ich noch 12 Wochen und bin schon richtig dick! Muss aber alles wieder runter, sonst bin ich auch nicht zufrieden. Aber diese Dinge kann man ja regeln.

Gruss Anja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. März 2005 um 9:12
In Antwort auf vreni_11840495

Kaiserschnitt - schon geplant
Ja, Petra da liegst du genau richtig. Der Kaiserschnitt war Voraussetzung für eine 2 Schwangerschaft. Diese Ängste und Sorgen würd ich nicht nochmal durchstehen - die Angst ums Kind, ob alles gut geht - und dann diese Quälerei - nein- nicht mehr mit mir!

Hat dein Mann auch schon Kinder? Ich denke für eine vollkommende Ehe sind Kinder doch was schönes. Sicher es ist wieder eine Umstellung, aber es überwiegen doch die schönen Dinge. Wenn er die Erfahrung mit einem eigenen Kind noch nicht hat, die Geburt und die ersten Wochen... das ist doch auch für einen Mann was ganz Besonders. Vielleicht will er dich nur nicht bedrängen, weil du eigentlich nicht mehr wolltest. Und außerdem - wie gesagt - du hast ja auch noch ein bisschen Zeit. Füllt dich denn deine Arbeit aus? Oder möchtest du auch eine Veränderung, also ich wollte wieder was neues , das war mir klar.
Wir haben auch lange hin und her überlegt - ja oder nein- ... der Entschluss kam dann sehr spontan: ja wir wollen noch mal. - Aber viel Zeit blieb uns dann nicht mehr uns wieder umzuentscheiden, denn ich hatte nicht einmal meine Tage, nachdem ich die Pille abgesetzt hatte, eigentlich hatten wir an nächstes Jahr gedacht... naja jetzt hab ich noch 12 Wochen und bin schon richtig dick! Muss aber alles wieder runter, sonst bin ich auch nicht zufrieden. Aber diese Dinge kann man ja regeln.

Gruss Anja

Kaiserschnitt - schon geplant
Hallo Anja,

auch bei mir wäre ein Kaiserschnitt Vorraussetzung für eine zweite Schwangerschaft, obwohl bei meiner ersten Geburt ja alles gut ging (nach ärztlicher Sicht). Trotzdem finde ich, das ein Kaiserschnitt "sicherer" ist. Das Ganze geht ohne Schmerzen,schnell und für das Kind besteht auch weniger Gefahr (dass es zu wenig Luft bekommt u.s.w.). Schön dass auch Du die Meinung teilst, dass ein Wunsch-Kaiserschnitt gut ist. Es gibt da ja doch einige Stimmen dagegen (schlechte Mutter, macht sich das Ganze einfach......). Darf ich fragen, was bei der Geburt Eures ersten Sohn "schief gegangen" ist?

Mein Mann hat keine eigenen Kinder - versteht sich aber super mit meinem Sohn. Da mein Sohn ja fast schon 12 ist, stimmt es schon, dass ihm die Erfahrung "Baby" fehlt. Und bestimmt ist es auch doch etwas anderes ein eigenens Kind zu haben.

Meinen ersten Sohn habe ich mit 21 Jahren bekommen und bin nach drei Monaten wieder arbeiten gegangen. Da ich im Gastgewerbe arbeite, könnte ich nach einer neuen Schwangerschaft nicht wieder in meine alte Arbeit zurück. Eigentlich möchte ich schon auch eine Veränderung in meinem Leben - diese Veränderung bezog sich aber vor allem auf einen neuen Job - nicht mehr im Gastgewerbe. Zudem gehöre ich zu den Frauen, die gewöhnt sind "eigenes Geld" zu verdienen - auch das würde mir fehlen. Bei mir ist die Entscheidung einfach schwer. Ich bin jetzt fast 33, mein Sohn knapp 12. Die meisten Leute sagen, was willst du jetzt nochmals von vorne anfangen - jetzt wo dein Sohn aus dem gröbsten raus ist. Und diese Leute haben sicher auch recht. Nur ich habe das Gefühl, irgendwann bin ich 40 und bereue vielleicht nie mit meinem Mann ein Kind gehabt zu haben. Übrigens sind wir an diesem Thema "Kind ja oder nein" fast schon eine Jahr am überlegen. Ich denke auch, ein Kind sollte absolut erwünscht sein - ohne wenn und aber. Wie alt ist denn Dein erster Sohn? Wenn ich so Deine letzten Zeilen lese, noch 12 Wochen und so - dann bin ich trotzdem ein bischen neidisch...... ist ja schon süss so ein Baby. Mit dem Gewicht ist das so eine Sache - bei meiner ersten Schwangerschaft fühlte ich mich total hässlich - und erst diese schlimmen Schwangerschaftskleider....

Liebe Grüsse aus der Schweiz

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. März 2005 um 10:39
In Antwort auf pen_12495976

Kaiserschnitt - schon geplant
Hallo Anja,

auch bei mir wäre ein Kaiserschnitt Vorraussetzung für eine zweite Schwangerschaft, obwohl bei meiner ersten Geburt ja alles gut ging (nach ärztlicher Sicht). Trotzdem finde ich, das ein Kaiserschnitt "sicherer" ist. Das Ganze geht ohne Schmerzen,schnell und für das Kind besteht auch weniger Gefahr (dass es zu wenig Luft bekommt u.s.w.). Schön dass auch Du die Meinung teilst, dass ein Wunsch-Kaiserschnitt gut ist. Es gibt da ja doch einige Stimmen dagegen (schlechte Mutter, macht sich das Ganze einfach......). Darf ich fragen, was bei der Geburt Eures ersten Sohn "schief gegangen" ist?

Mein Mann hat keine eigenen Kinder - versteht sich aber super mit meinem Sohn. Da mein Sohn ja fast schon 12 ist, stimmt es schon, dass ihm die Erfahrung "Baby" fehlt. Und bestimmt ist es auch doch etwas anderes ein eigenens Kind zu haben.

Meinen ersten Sohn habe ich mit 21 Jahren bekommen und bin nach drei Monaten wieder arbeiten gegangen. Da ich im Gastgewerbe arbeite, könnte ich nach einer neuen Schwangerschaft nicht wieder in meine alte Arbeit zurück. Eigentlich möchte ich schon auch eine Veränderung in meinem Leben - diese Veränderung bezog sich aber vor allem auf einen neuen Job - nicht mehr im Gastgewerbe. Zudem gehöre ich zu den Frauen, die gewöhnt sind "eigenes Geld" zu verdienen - auch das würde mir fehlen. Bei mir ist die Entscheidung einfach schwer. Ich bin jetzt fast 33, mein Sohn knapp 12. Die meisten Leute sagen, was willst du jetzt nochmals von vorne anfangen - jetzt wo dein Sohn aus dem gröbsten raus ist. Und diese Leute haben sicher auch recht. Nur ich habe das Gefühl, irgendwann bin ich 40 und bereue vielleicht nie mit meinem Mann ein Kind gehabt zu haben. Übrigens sind wir an diesem Thema "Kind ja oder nein" fast schon eine Jahr am überlegen. Ich denke auch, ein Kind sollte absolut erwünscht sein - ohne wenn und aber. Wie alt ist denn Dein erster Sohn? Wenn ich so Deine letzten Zeilen lese, noch 12 Wochen und so - dann bin ich trotzdem ein bischen neidisch...... ist ja schon süss so ein Baby. Mit dem Gewicht ist das so eine Sache - bei meiner ersten Schwangerschaft fühlte ich mich total hässlich - und erst diese schlimmen Schwangerschaftskleider....

Liebe Grüsse aus der Schweiz

Keine Ahnung
Hallo..

also die Erfahrung hab ich auch schon mit den Leuten durch, die meinen sie müssten sich einmischen, was so private Sachen angeht. Meiner Meinung haben diese Personen einfach keine Ahnung ! (zumal es sie ja auch nichts angeht wie man sein Leben gestaltet!) Ein geplanter Kaiserschnitt ist wirklich jedem selbst überlassen, egal aus welchen Grund. Bei meinem Sohn wäre ein Kaiserschnitt damals unerlässlich gewesen, aber die Hebammen waren auch der Meinung das muss so gehen. Mein Sohn wird jetzt 5 jahre (ich bin 30). Er ist damals im Geburtskanal stecken geblieben, weil er ein Arm oben hatte, an diesem Arm haben die Geburtshelfer mit Hilfe der Saugglocke dann gezogen und ihm alle Nerven zerrissen, das hatte die Folge, das er einen gelähmten Arm hatte. Der kleine kam dann gleich auf IntensivSt. und war die ersten Monate nur am schreien (vor schmerzen) die
Folge daraus waren lange Therapiephasen, Spritzenkuren, Untersuchungen, tägl.Krankengym. usw.Bei mir hat die Saugglocke alles zerfetzt und ich hatte monatelang Probleme.

Gut- zu dir: was heißt von vorne anfangen, manche Frauen haben noch gar keine Kinder in dem Alter. Die meisten fangen doch erst mit Anfag 30 an. und bekommen mit Mitte das 2. (also die, die ich kenne.)Also egal wie du dich auch entscheidest (auch wenn es erst in 2 Jahren ist) - was die Leute sagen muss einem einfach egal sein. Wenn du den Wunsch hast, würd ich nur noch mit dem Partner darüber reden. Es ist ja euer Leben. Wenn du wirklich irgendwann älter bist, und es bereust -nicht vielleicht doch noch ein Kind zu haben, helfen dir die Leute auch nicht weiter. Also das ist meine Einstellung.
Arbeitsmäßig - nar klar - da ist erstmal Pause angesagt, aber doch nicht für immer. Irgendwann ist Kinderkrippe oder Kindergarten angesagt, und wie schnell vergehen die Jahre!
Ich wollte damals auch wieder halbtags zur Arbeit , konnte es aber leider nicht weil mein Sohn ja mich den ganzen Tag brauchte. Habe dann meine Stelle aufgegeben (war hier beim Landkreis im Büro) - aber bereut habe ich es nie.
Fühl mich im Moment auch nicht so toll (rein optisch) die Umstandssachen sind nicht so meine Welt, freu mich auch schon wieder einfach "leicht + frei" zu sein (Weinchen, ... ) aber man ist ja nicht dauerschwanger, die Zeit geht auch vorbei.

Lass dir auf keinen Fall von irgendwem reinreden. Das musst du ganz allein (mit Mann) entscheiden.
Wusste gar nicht dass du aus der Schweiz schreibst. Bestimmt meterhoch Schnee, was? Bei uns im Norden fallen immer nur wenige cm.

Grüsse Anja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. April 2005 um 12:08

Kinderwunsch ja oder nein
Hallo Petra,
ich war vor 14 Tagen bei meiner FA und die hat mich gefragt,wie es bei mir mit dem Kinderwunsch aussieht. Ich bin 31 Jahre alt, Personalsachbearbeiterin, noch keine Kinder, seit 2 Jahren verheiratet. Meine FA hat mir nur noch ein Pillenrezept für 3 Monate ausgestellt und dann möchte sie mich wiedersehen. Bis jetzt haben wir das Thema Kinder auch immer nach hinten gestellt. Wollten erstmal Reisen, Wohnung einrichte, Auto abbezahlen und leben. So, das haben wir nun auch gemacht. Eigentlich hatte ich nie einen so richtigen Kinderwunsh verspürt. Aber auch ich fühle mich jetzt unter Druck gestellt. Reden mit meiner Mutter oder Schwiegermutter hat nichts geholfen, im Gegenteil, den Druck erhöht. Meine Freundin kann meine bedenken leider nicht nachvollziehen, weil sie unfruchtbar ist und selbst künstliche Befruchtung nicht klappte.

So bin ich nun hin und her gerissen. Und tendiere dazu: Lass dich ein auf das Erlebnis Kinder. Aus Erzählungen Dritter weiß ich das es sehr bereichernd sein kann...

Vielleicht sollten wir nicht immer soviel mit dem Kopf denken sondern mal mit dem Bauch entscheiden. Aber die richtige Lösung habe ich auch nicht... Aber vielleicht nutzt es Dir zu wissen: DU BIST NICHT ALLEIN....

Lieben Gruß, Nicole

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram