Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Kinderwunsch

Kinderwunsch

27. Juni 2018 um 11:40 Letzte Antwort: 11. Juli 2018 um 13:33

Hallo ihr Alle 

ich hätte sehr gerne ein Baby. Leider haben wir noch kein Glück gehabt. Ich habe Angst dass es an mir liegt weil ich etwas zuviele männliche Hormone habe. Aber meine Tage sind trotzdem regelmässig nur leide ich an stärkeren Haarwuchs an der Oberlippe und am Kinn. Ausserdem habe ich das vererbt bekommen von meiner Großmutter väterlicherseits. Und ich will das nicht weitergeben an mein Kind, da dieses Problem mich in meiner Pubertät sehr gestresst hat und ich mich sehr oft in einer Klinik aufgehalten habe für Tests usw. Weil die Ärzte das verstehen wollten und nicht konnten...

was denkt ihr? Ich will jetzt auch keinen Ärzte Marathon durchmachen... 

Mehr lesen

27. Juni 2018 um 12:36

Wie lange übt ihr denn schon? Und wie alt seid ihr denn? 
Wie Susanna schreibt, ist 1 Jahr üben unbedenklich, aktiv wird man erst danach. Aber eine Blutuntersuchung kannst du ja ruhig schon mal machen, dann weißt du, was es mit dem Testosteron in deinem Blut auf sich hat. 

Und ob du das an dein Kind weitergibst oder nicht, wird dir wohl niemand voraussagen können. Es kommt wohl so, wie es kommt. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Juli 2018 um 13:33
In Antwort auf bigtowngirl

Hallo ihr Alle 

ich hätte sehr gerne ein Baby. Leider haben wir noch kein Glück gehabt. Ich habe Angst dass es an mir liegt weil ich etwas zuviele männliche Hormone habe. Aber meine Tage sind trotzdem regelmässig nur leide ich an stärkeren Haarwuchs an der Oberlippe und am Kinn. Ausserdem habe ich das vererbt bekommen von meiner Großmutter väterlicherseits. Und ich will das nicht weitergeben an mein Kind, da dieses Problem mich in meiner Pubertät sehr gestresst hat und ich mich sehr oft in einer Klinik aufgehalten habe für Tests usw. Weil die Ärzte das verstehen wollten und nicht konnten...

was denkt ihr? Ich will jetzt auch keinen Ärzte Marathon durchmachen... 

Die moderne Reproduktionsmedizin bietet verschiedene Techniken, die jeweils auf die individuelle gesundheitliche Situation eines Paares abgestimmt werden.Ich weiß einen Fall, Frau wie etwa die 65-jährige Annegret aus Berlin, die mit 65 Jahren nach einer künstlichen Befruchtung Vierlinge erwartet, müssen sich einer Kinderwunschbehandlung im Ausland unterziehen, wenn sie ihren sehr späten Kinderwunsch noch erfüllen möchten. In Deutschland ist das rechtlich nicht möglich. Auch Annegret ließ sich in einer ukrainischen Klinik behandeln.
Wenn bei Frauen unter 30 das Risiko einer Fehlgeburt 10% beträgt, bei den Frauen 30-39 Jahre ist er bereits 17% und bei Frauen 40-44 Jahre erhöht sich auf 33%. schade, aber einer Fehlgeburt hat das Risiko nicht nur mit den altersbedingten Veränderungen nur den weiblichen Körper steigt, sondern auch- mit dem Altern selbst Eizellen. auch es kann eine Verschlimmerung der chronischen Krankheiten.genau in diesem Alter beginnt die frühere Wechseljahre. wenn Sie eine solche schreckliche Problem haben,wenden Sie an die Klinik für Reproduktionsmedizin.
Bei der IVF werden der Frau mehrere Eizellen entnommen und mit dem Sperma des Mannes im Reagenzglas befruchtet. Schließlich wird meist ein Embryo der Mutter eingepflanzt.es gibt so viele verschiedene gute Kliniken für Reproduktionsmedizin.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram