Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Kinderwunsch

Kinderwunsch

7. November 2016 um 15:24

Hallöchen ☺ 
Ich brauche dringend eure Hilfe! 
Ich bin 19 Jahre jung und habe einen ​kinderwunsch. Bin seit längerem glücklich in einer Beziehung. Ich weiß es hört sich dumm und bescheuert an mit 19 Jahren ein Kind zu wollen.. Aber es bedrückt mich einfach! 
Ich hatte nicht so eine besonders tolle Kindheit. Hatte immer Probleme mit meiner Mutter sodass ich zu hause mit 17 ausgezogen bin und zu meinem Vater gezogen bin. Das aber auch nur 1 Jahr bis ich 18 wurde. Die Lebenssituation hat sich dort so dramatisch geändert das ich ausziehen musste und mein vater sich für seine neue Freundin und der Tochter entschieden hat, also gegen mich. Habe meine eigene Wohnung und unterstützung vom Jugendamt. Ich bin ein absolut vernünftiges Mädchen, gehe nicht feiern, trinke kein Alkohol und nehme auch keine Drogen. Bin eher der typ für Abende zuhause oder unternehme auch gerne dinge wie schwimmen oder in den Zoo gehen. Jetzt der Punkt wieso ich eure Hilfe benötige.. Ich weiß nicht wie ich es mein freund sagen soll das ich jetzt schon einen Kinderwunsch habe. Meine Mutter würde mich und das Kind hassen, das sagte sie mal. Wenn ich Mütter mit babys sehe muss ich ständig im Kinderwagen schauen und grinsen. Ich denke jeden Tag durchgehend daran, wie es wäre. Es bedrückt mich einfach total da ich ja wirklich alleine da stehe und mit niemandem sprechen kann. Viele denken ja man kann es in dem alter nicht schaffen und man sei dann asi. Eine Freundin von mir hat mit 17 ein Kind bekommen und ist eine wundervolle mami. 
Kann mir jemand Rat geben? 
Danke 
Mfg 

Mehr lesen

8. November 2016 um 12:35
In Antwort auf alicia3534

Hallöchen ☺ 
Ich brauche dringend eure Hilfe! 
Ich bin 19 Jahre jung und habe einen ​kinderwunsch. Bin seit längerem glücklich in einer Beziehung. Ich weiß es hört sich dumm und bescheuert an mit 19 Jahren ein Kind zu wollen.. Aber es bedrückt mich einfach! 
Ich hatte nicht so eine besonders tolle Kindheit. Hatte immer Probleme mit meiner Mutter sodass ich zu hause mit 17 ausgezogen bin und zu meinem Vater gezogen bin. Das aber auch nur 1 Jahr bis ich 18 wurde. Die Lebenssituation hat sich dort so dramatisch geändert das ich ausziehen musste und mein vater sich für seine neue Freundin und der Tochter entschieden hat, also gegen mich. Habe meine eigene Wohnung und unterstützung vom Jugendamt. Ich bin ein absolut vernünftiges Mädchen, gehe nicht feiern, trinke kein Alkohol und nehme auch keine Drogen. Bin eher der typ für Abende zuhause oder unternehme auch gerne dinge wie schwimmen oder in den Zoo gehen. Jetzt der Punkt wieso ich eure Hilfe benötige.. Ich weiß nicht wie ich es mein freund sagen soll das ich jetzt schon einen Kinderwunsch habe. Meine Mutter würde mich und das Kind hassen, das sagte sie mal. Wenn ich Mütter mit babys sehe muss ich ständig im Kinderwagen schauen und grinsen. Ich denke jeden Tag durchgehend daran, wie es wäre. Es bedrückt mich einfach total da ich ja wirklich alleine da stehe und mit niemandem sprechen kann. Viele denken ja man kann es in dem alter nicht schaffen und man sei dann asi. Eine Freundin von mir hat mit 17 ein Kind bekommen und ist eine wundervolle mami. 
Kann mir jemand Rat geben? 
Danke 
Mfg 

Hallo Alicia,
ich kann deinen Kinderwunsch absolut nachvollziehen.
Bei mir war dieser Wunsch auch in deinem Alter schon vorhanden. Jedoch hatte ich da den richtigen Partner noch nicht dazu.
Jetzt bin ich 24 und habe den Mann meiner Träume an meiner Seite.
Mein Partner und ich hatten unser Nachwuchs-Gespräch erst vor ein paar Tagen...
wir nehmen uns gerne mal einen Abend am Wochenende ohne Fernseher oder irgendwelche Ablenkungen, kuscheln uns zusammen, sagen uns liebe Dinge und unterhalten uns über die Beziehung, was einem besonders gut gefällt, aber auch mit was man momentan nicht so zufrieden ist... und so sind wir dann auch auf das Thema gekommen dass wir beide bereit sind, ein Kind zu bekommen.
An deiner Stelle, würde ich mich mit deinem Partner zusammen setzen, ihm erzählen, welche Wünsche du hast und auch, aus deiner Vergangenheit erzählen, so dass es ihm auch einfacher fällt, dich zu verstehen.
Wer weiß, vielleicht geht es ihm ja genau so wie dir.
Ihr solltet euch aber auf jeden Fall informieren, was auf euch zukommt. Auch ob ihr das finanziell stämmen könnt. Ich persönlich finde es immer wichtig, sich genug angespart zu haben und auch monatlich genug Einkommen zu haben, um seinem Kind auch etwas bieten zu können.
Ich selber hatte eine schöne Kindheit, jedoch war das Geld immer knapp... mir hat das nicht geschadet, aber meine Mutter (war alleinerziehend) hatte schon sehr zu kämpfen.

Ich hoffe ich konnte dir ein bisschen weiterhelfen.

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Übelkeit/Erbrechen, Wassereinlagerungen noch vor NMT?! Hilfe....wer kennt das??
Von: tiffy2013
neu
8. November 2016 um 10:22
Schmerzen
Von: michelle12348
neu
8. November 2016 um 9:01
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen