Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Kinderwunsch?!

Kinderwunsch?!

27. Juni 2005 um 17:34

Hallo ihr!

Mein Freund und ich sind jetzt seit über 4 Monaten zusammen (kennen uns aber schon seit 10 Jahren aus der Schule) und sind soweit ein glückliches Paar. Aber ich verspüre als mehr den Wunsch, ein gemeinsames Kind zu haben. Ich stelle mir das so schön vor. Nein, ich bin nicht naiv. Ich weiß auch, dass es mehr bedeutet, als das kind nur den ganzen Tag mit dem Kinderwagen hin und herzuschieben. Ich weiß, dass viel, sehr viel mehr dazugehört. auch aus finanzieller Sicht. Leider habe ich noch keine Ausbildung, aber mein Freund ist jetzt mit seiner Ausbildung fertig. Ende diesen Jahres wollen wir wahrscheinlich zusammen in eine Wohnung ziehen. Bitte versteht mich nicht falsch. Ich fühle mich reif, ein Kind in die Welt zu setzen und ein Leben lang dafür zu sorgen. Ich bin nicht so, wie viele 16jährige, die ein Kind in die Welt setzen und nicht wissen, was für eine Verantwortung und Umstellung auf sie zukommt. Was soll ich machen, ich wünsche mir doch so sehr ein Kind?!?!

Mehr lesen

27. Juni 2005 um 18:27

16 ist zu früh!!!
Eins glaub mir, irgendwann, wenn du älter bist, wirst du dich an die Zeit erinnern, als du 16 warst und dir denken "Oh Gott, was hatte ich damals für Ideen!" Denke das geht nicht nur mir so, sondern anderen, die die 16 hinter sich gelassen haben auch (bin inzwischen fast 30).
Mit 16 dachte ich immer ich wäre erwachsen. Ein paar Jahre später sieht man das aber schon ganz anders, da erscheint einem das Verhalten von damals doch reichlich unreif gewesen zu sein.

Lasst euch Zeit, du und dein Freund. Ihr seid doch noch jung. Bau dir erstmal selbst eine Existenz auf, mach zumindest eine Ausbildung. Was, wenn die Beziehung zwischen euch später doch nicht funktioniert, und du stehst alleine mit einem Kind da. Ich glaube durchaus an die große Liebe, aber eine Garantie für die Ewigkeit hat man nie. Ich denke es wäre ein riesiger Fehler, sich keine eigene Existenz aufzubauen, weil man sich ganz auf den Partner verlässt.

Oder das, was du versäumst. Du bist doch noch in der schönsten Zeit deines Lebens. Genieß die Sorgenfreiheit, die du jetzt noch hast. Glaub mir, nach einer gewissen Zeit mit einem Kind würdest du dir wünschen einfach mal mit deinen Freundinnen weggehen zu können, über's Wochenende einfach mal weg zu fahren usw. Ich glaube das darf man nicht unterschätzen. Irgendwann würdest du merken, dass dir was fehlt in deiner Jugend.

Meine Worte klingen hoffentlich nicht zu bösartig, denn so ist das auf keinen Fall gemeint. Ich will dich nur vor einem "Fehler" abhalten, den du mal bitter bereuen könntest, auch wenn es dir jetzt überhaupt nicht so vorkommt. Ich bin mittlerweile in dem Alter, wo ich mir denke: Ok, eigentlich hast du alles (Job, Wohnung, Auto..), das kann doch nicht alles im Leben sein. Da kommt der Kinderwunsch in den Gedanken auf. Aber ich persönlich bin halt auch der Meinung, dass ich meinen Kindern, zumindest in gewissem Rahmen, auch was bieten können muss, bevor ich sie auf die Welt setze. Ich möchte Zeit haben, um mich in Ruhe um meine Kinder kümmern zu können, und mir dabei nicht evtl. die ganze Zeit Gedanken darüber machen müssen, wie ich finaziell usw. alles organisiert bekomme.

Wenn man mit 16 ungewollt schwanger wird, ist das eine Sache. Da könnte und hätte ich auch nie abgetrieben und hätte das Kind auch in jedem Fall großgezogen. Aber solange du die Wahl hast, rate ich dir davon ab. Warte ein paar Jahre. Dir und deinem Kind zuliebe.

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2005 um 20:07

Es spricht..
....im Prinzip nichts gegen einen Kinderwunsch. Ich finde es jedoch sehr früh, bereits nach 4 Monaten Beziehung ein gemeinsames Kind haben zu wollen. Auch wenn Ihr Euch aus der Schule kennt, die Basis ist eine vollkommen andere.
Du solltest Dir bei dem Wunsch nach einem gemeinsamen Kind und mit rosaroter Brille trotzdem folgendes klarmachen: Der Vater bleibt der Vater. Sein Leben lang. Du solltest Dir sicher sein, daß er nicht auf einmal Lust bekommt, doch noch Party machen oder mit seinem Kumpels abhängen zu wollen.
Ich kenne ein paar Väter, auch aus Erzählungen, die zu jung Vater geworden sind und hinterher ihre Freundinnen samt Kind zugunsten von Party und Kumpels sitzengelassen haben.
Was sagt denn Dein Freund zu Deinem Kinderwunsch?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juni 2005 um 8:55

Ob du nun...
...16 oder 18 bist, ist egal, es kommt auf andere sachen an. wie du schon richtig erkannt hast, gehört sehr viel mehr dazu ein kind verantwortungsvoll großzuziehen als nur der wunsch alleine. auch die umständen müssen passen.

du bist gerade mal 4 monate mit deinem freund zusammen, ihr habt noch nie zusammen gelebt, du hast keine ausbildung, er gerade fertig. wenn du wirklich schon so reif bist, müsstest du erkennen, dass dies nicht gerade gute voraussetzungen sind.

auch wenn hier teilweise die meinung vertreten wurde, dass es egal ist, unter welchen umständen man ein kind in die welt setzt, bin ich da entschieden anderer meinung...ein kind ist eine sehr große verantwortung und da gehört einfach auch ein gewisser grad an finanzieller absicherung dazu....und ich meine hier nicht die unterstützung von vater staat!

und noch was: zum erwachsenwerden gehört auch dazu, dass man nicht alles haben kann, was man sich gerade wünscht.

gruß, tigerle

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juni 2005 um 9:43

Was soll man da noch sagen?
keine ausbildung, kein einkommen, so jung.......noch nicht mal zusammen gewohnt.
ich kann echt nur den kopf schütteln bei solchen dummheiten..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juni 2005 um 10:49

Doch du bist naiv
Spinn dich mal aus, was willst Du denn schon ein Kind??? bist doch selbst noch eins... über so was reg ich mich immer auf... echt schlimm... stimme morgaine28 vollkommen zu...

LG Kleine1985

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juni 2005 um 18:11

Da geht mir echt der Hut hoch...Naiver Unsinn
Sorry, aber du hast noch nicht ansatzweise begriffen wie das Leben läuft!!!

Kein Mensch wünscht dir, dass du und dein Mann euch mal trennt! Aber: Menschen verändern sich mit der Zeit und man darf es einfach nicht völlig ausser Betracht lassen, dass es, aus welchen Gründen auch immer, mal zu einer Trennung kommen könnte. Oder was, wenn dein Mann tödlich verunglückt??? Willst du dich dann finanziell auch auf Jesus verlassen? Ich bin katholisch und nicht völlig ungläubig. Ich bin, bis auf wenige Ausnahmen,gegen Abtreibung und denke, dass einen der Glaube in manchen schwierigen Situationen trösten kann. ABER so einen Müll, habe ich echt selten gehört!!!
Ich habe es in der Bekanntschaft miterlebt, wie schnell man in schlimmste finanzielle Bedrängnis kommen kann, wenn man sich als Frau auf den Mann als Familienernährer verlässt und dieser völlig unerwartet verstirbt. Da hilft dir dann auch kein Jesus.

Wenn du glaubst, mit dieser Einstellung reif genug für Kinder zu sein, hat du echt einiges noch nicht verstanden! Lern erstmal die Verantwortung für ein Kind in vollem Umfang zu begreifen!
Falls du zu der "Berufstätige Mutter= schlechte Mutter"-Fraktion gehören solltest gleich eins vorweg: Das ist mittlerweile durch wissenschaftliche Studien als falsch widerlegt. Frauen die arbeiten kümmern sich in der verringerten Zeit, die sie mit ihren Kindern verbringen, deutlich intensiver um diese, als nicht-berufstätige das zumeist tun.
Wenn ich Kinder bekomme, möchte ich denen eine gute Mutter sein, aber auch finanziell dazu in der Lage sein, ihnen ein Studium, Ausbildung, oder was weiss sonst finanzieren zu können. Und wenn es ganz böse kommt, das ganze schlimmstenfalls auch ohne den Mann.
(Das mit der Ausbildung hat nichts geschlechtsspezifisches für mich. Fände es genauso unverantwortlich, wenn ein Mann meinen würde keine Ausbildung zu benötigen, weil ja die Frau berufstätig sei.)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juni 2005 um 19:04

Ich bin nicht oft derselben meinung wie kleineente..
...aber hier muss ich ihr recht geben.

du hast den beitrag wirklich nicht verstanden. mann mädel, weder wünscht dir jemand die trennung, noch hat jemand geschrieben, dass es so ist...aber gefühle KÖNNEN sich ändern.

ist ein leben ohne ausbildung eigentlich ein leben, dass du deinem kind vorleben möchtest? wie sieht deine finanzielle absicherung aus, wenn deine freund pleite geht/berufsunfähig wird/tötlich verunglückt/du keine schüler mehr hast? ein kind in die welt zusetzen bedeutet auch, dass man den einen oder anderen notfallplan im leben haben sollte, falls was schief geht. alle achtung vor deinem festen glauben, aber bitte nicht am realismus vorbei! davon wird auch kein kind satt.

wenn du nicht weiter über das thema diskutieren möchtest, bitte, es steht dir frei....aber vielleicht denkst du über den einen oder anderen punkt auch mal nach ohne gleich dich angegriffen zu fühlen oder gleich in die luft zu gehen....auch wenn du es nicht wahr haben willst, hier sind doch einige menschen, die vielleicht doch ein bisschen mehr lebnesweisheit besitzen....

gruß, tigerle

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juni 2005 um 21:30

Und morgen hättest du lieber ein Pferd??
Kannst du mir mal erklären, was dich zu der Ansicht bringt, du seist reif?? Reif für was???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juni 2005 um 21:54

Himmel,
das meinst du doch nicht wirklich alles ernst, was du da von dir gibst.. oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juni 2005 um 22:05

Ein paar Stunden geben..
kann frau auch berufstätig nennen.. und du gibst hier Ratschläge.. wie heiter. nich die Traute,selbst was zu machen..wieso haste dich denn gegen eine Ausbildung entschieden? Weil dich Gatte immer mitversorgen will?
und dann noch sagen, dann hilft Jesus.. der hilft nur dem, der sich selbst hilft.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Dezember 2013 um 18:34
In Antwort auf nhung_12915895

Ein paar Stunden geben..
kann frau auch berufstätig nennen.. und du gibst hier Ratschläge.. wie heiter. nich die Traute,selbst was zu machen..wieso haste dich denn gegen eine Ausbildung entschieden? Weil dich Gatte immer mitversorgen will?
und dann noch sagen, dann hilft Jesus.. der hilft nur dem, der sich selbst hilft.

Hallo, noch platz für mich?
Hey Mädels,
Ist noch ein bisschen Platz für mich? ich bin 23jahre, & weiß seit Februar das ich pco habe - hatte extrem, extrem viele Follikel...Seit ich das weiß, ist der Kinderwunsch immer größer worden
Versuche es vorerst alles auf natürlichen Wege, habe mich daher entschieden ein halbes Jahr komplett zuckerfrei zu leben. Mache dies seit 3,5 monate, meine follikel sind fast weg, schleimhaut aufbaut & habe keine Schmerzen mehr im Unterleib habe jetzt 8,5kg abgenommen & es geht mir soweit gut, hatte seither schon einen megamega ES & die Regel. Mal sehen wie es weitergeht, würde mir so wie ihr von herzen ein kind wünschen.

Wie gehts denn euch? Wie sieht das bei euch aus? Liebe grüße, carina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Dezember 2013 um 19:57

Frohe weihnachten
Hey mädls - gibts Neuigkeiten? Hat schon jemand einen positiven Test in der Hand?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2014 um 12:58

????
Wieso schreibst du dann hier wenn dich die Meinung anderer nicht interessiert??
Was hast du geglaubt? Dass jeder es gut findet dass du ein Kind in die Welt setzt wenn du noch nicht mal selber erwachsen bist??? Mädel Denk nach!!!
Und wenn du so viel auf die Meinung der Menschen im realen Leben gibst dann bete ich zu Gott dass diese mehr Hirn haben als du und dir diesen Schwachsinn ausreden!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook