Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Kinderwunsch

Kinderwunsch

4. November 2019 um 17:52 Letzte Antwort: 10. Dezember 2019 um 7:13

Hallo liebe Mitleser,
ich habe mal eine Frage und vielleicht kann mir jemand helfen. 

Meine Frau und ich wünschen uns sehr eigene Kinder. 
Es hat sich ein bekannter Angeboten für uns zu spenden, damit wir uns unseren Wunsch erfüllen können. Er selber hat kein Interesse an Kindern und möchte lediglich ab und an mal Hallo sagen können. Also Grundsätzlich keine Ansprüche auf das Kind stellen.

Die Frage ist jetzt wie ist die Rechtliche Lage bei einer privaten Samenspende? 
Was müssten wir beachten? 
Ich danke für sachliche Antworten. 

Lieben Gruß 
Tina

Mehr lesen

4. November 2019 um 18:53
In Antwort auf beauty582

Hallo liebe Mitleser,
ich habe mal eine Frage und vielleicht kann mir jemand helfen. 

Meine Frau und ich wünschen uns sehr eigene Kinder. 
Es hat sich ein bekannter Angeboten für uns zu spenden, damit wir uns unseren Wunsch erfüllen können. Er selber hat kein Interesse an Kindern und möchte lediglich ab und an mal Hallo sagen können. Also Grundsätzlich keine Ansprüche auf das Kind stellen.

Die Frage ist jetzt wie ist die Rechtliche Lage bei einer privaten Samenspende? 
Was müssten wir beachten? 
Ich danke für sachliche Antworten. 

Lieben Gruß 
Tina

Hallo Tina,
das Kind hat immer das Recht seine biologischen Eltern kennen zu lernen.
Zudem sind in eurem Fall Adoptionen sehr normal, die Adoption des Kindes des Partners ist sogar die haeufigste Form der Adoption.

Ich kann nur fuer mich sprechen. Ich wuerde genau wissen wollen welchle Gene der Freund mit bringt. Zudem besteht immer die Chance, dass er sich umentscheidet wenn das Kind erstmal auf der Welt ist und im schlimmsten Falle ein Sorgerechtsstreit entsteht.
Ihr solltet einfach mal zu einem Anwalt gehen, vielleicht kann der ja was dazu sagen.

Viel Erfolg.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. November 2019 um 14:31
In Antwort auf beauty582

Hallo liebe Mitleser,
ich habe mal eine Frage und vielleicht kann mir jemand helfen. 

Meine Frau und ich wünschen uns sehr eigene Kinder. 
Es hat sich ein bekannter Angeboten für uns zu spenden, damit wir uns unseren Wunsch erfüllen können. Er selber hat kein Interesse an Kindern und möchte lediglich ab und an mal Hallo sagen können. Also Grundsätzlich keine Ansprüche auf das Kind stellen.

Die Frage ist jetzt wie ist die Rechtliche Lage bei einer privaten Samenspende? 
Was müssten wir beachten? 
Ich danke für sachliche Antworten. 

Lieben Gruß 
Tina

Liebe Tina,
ich habe eine Tochter mit einem Frauenpaar. Wir wollten alle drei das das Kind mich von der Geburt an als Papa kennenlernt, aber die Partnerin der leiblichen Mutter das Sorgerecht bekommt.
Nach der Geburt waren wir beim Notar und haben Adoptionspapiere augesetzt, die das Vormundschaftsgericht erhalten hat. Daraufhin hat die Partnerin das Kind adoptiert. Ich habe darauf vertraut, das die Frauen ihre Zusage einhalten, das ich trotzdem Papa für das Kind sein darf. Das funktioniert sehr gut. Ich verbringe ein Wochenende im Monat bei den Frauen und meiner Tochter. Bis auf wenige Ausnahmen lese ich jeden Tag meiner Tochter eine Geschichte vor und schicke sie wegen der Entfernung von 160 km per WhatsApp.
Vielleicht kannst du aus meiner Geschichte ein paar Tipps entnehen. Ich bin glücklich damit. Im Gegensatz zu eurem Bekannten war für mich ein starker eigener Kinderwunsch der Beweggrund dafür. Das war für mich die einzige Chance den KiWu zu verwirklichen. Wenns doch noch eine andere Chance geben sollte, sind weitere Kinder willkommen.
Wenn du/ihr mehr wissen willst, schreib mir eine PN

Liebe Grüße
Nordlicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. November 2019 um 21:28
In Antwort auf nordlicht08

Liebe Tina,
ich habe eine Tochter mit einem Frauenpaar. Wir wollten alle drei das das Kind mich von der Geburt an als Papa kennenlernt, aber die Partnerin der leiblichen Mutter das Sorgerecht bekommt.
Nach der Geburt waren wir beim Notar und haben Adoptionspapiere augesetzt, die das Vormundschaftsgericht erhalten hat. Daraufhin hat die Partnerin das Kind adoptiert. Ich habe darauf vertraut, das die Frauen ihre Zusage einhalten, das ich trotzdem Papa für das Kind sein darf. Das funktioniert sehr gut. Ich verbringe ein Wochenende im Monat bei den Frauen und meiner Tochter. Bis auf wenige Ausnahmen lese ich jeden Tag meiner Tochter eine Geschichte vor und schicke sie wegen der Entfernung von 160 km per WhatsApp.
Vielleicht kannst du aus meiner Geschichte ein paar Tipps entnehen. Ich bin glücklich damit. Im Gegensatz zu eurem Bekannten war für mich ein starker eigener Kinderwunsch der Beweggrund dafür. Das war für mich die einzige Chance den KiWu zu verwirklichen. Wenns doch noch eine andere Chance geben sollte, sind weitere Kinder willkommen.
Wenn du/ihr mehr wissen willst, schreib mir eine PN

Liebe Grüße
Nordlicht

Hallo, ich habe auch schon mehrmals gespendet und bereits 5 Spendenkinder und 6 eigene Kinder. Es ist schön wenn man anderen Frauen bei Ihrem Wunsch helfen kann. Ich hebe jedoch bemerkt das Frauen sich gern einen eher anonymen Spender suchen und keinen aus dem Bekanntenkreis. Zu den Frauen und zu den Kindern habe ich hin und wieder Kontakt und erfahre auch das neuesete über die Kinder oder ich helfe auch mal wenn die Kinder etwas besonders benötigen. Man sollte sich vorab über alles einig werden. Liebe grüsse Tom

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Dezember 2019 um 15:50
In Antwort auf beauty582

Hallo liebe Mitleser,
ich habe mal eine Frage und vielleicht kann mir jemand helfen. 

Meine Frau und ich wünschen uns sehr eigene Kinder. 
Es hat sich ein bekannter Angeboten für uns zu spenden, damit wir uns unseren Wunsch erfüllen können. Er selber hat kein Interesse an Kindern und möchte lediglich ab und an mal Hallo sagen können. Also Grundsätzlich keine Ansprüche auf das Kind stellen.

Die Frage ist jetzt wie ist die Rechtliche Lage bei einer privaten Samenspende? 
Was müssten wir beachten? 
Ich danke für sachliche Antworten. 

Lieben Gruß 
Tina

Eine vollständige Unfruchtbarkeit liegt nur selten vor. In diesem Fall sind die biologischen Voraussetzungen für eine Zeugung oder Schwangerschaft nicht gegeben, zum Beispiel wenn der Mann keine Samenzellen produziert. Die Möglichkeiten der Kinderwunschmedizin sind so vielfältig wie nie zuvor und verhelfen zu Schwangerschaften, wo früher ein unerfüllter Kinderwunsch das Ergebnis gewesen wäre. jetzt, gute Nachfrage hat ukrainische Klinik Leihmutterschaft & Eizellspende| BioTexCom - Klinik der Reproduktionsmedizin. Die künstliche Befruchtung per IVF beginnt mit einer hormonellen Stimulation. Meist wird etwas überstimuliert, um gleich mehrere Eizellen heranreifen zu lassen. Die reifen Eizellen werden durch eine gezielte Hormongabe zum Springen gebracht, um sie punktgenau entnehmen zu können. ja,ja sehr oft,wie als Variante, unerfüllter Kinderwunsch kann Ursache verschiedenster Störungen beim Mann oder der Frau sein. So lange Zeit bieten die ukrainischen Spezialisten individuelle passende Diagnostik und Therapie. Der Kinderwunsch und das Verlangen nach einer eigenen Familie sind völlig natürliche Wünsche, die in den meisten Beziehungen früher oder später aufkommen.Glücklicherweise ist die Medizin auch auf diesem Gebiet in den letzten Jahrzehnten beachtlich vorangekommen. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Dezember 2019 um 7:13

Ich persönlich würde dafür niemals eine bekannte Person nehmen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
Ovulationstest immer leicht positiv
Von: user581048597
neu
|
9. Dezember 2019 um 14:09
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram