Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Kinderwunsch

Kinderwunsch

20. September um 15:18

Hallo. Ich hab ein echtes Problem. Ich hab einen fast 4 jährigem Sohn und möchte eigentlich kein weiteres Kind mehr. Nun möchte mein Mann seit längerem ein2. Kind. Er wollte immer 2 haben. Ich möchte keine kinder mehr. Ist mir einfach zu stressig und ich möchte die gewonnene Freiheit nicht mehr aufgeben, wenn ihr versteht was ich meine. Nun geht bei uns im Freundeskreis die zweite Runde ss rum und meine Schwester ist auch zum 2. mal schwanger. Wir sind nun also die einzigen mit nur einem Kind. Mein Mann ist dementsprechend echt traurig. Er sagt ich bin egoistisch und bequem. Ich habe Angst dass unsere Ehe daran kaputt geht und weiß echt nicht was ich machen soll. Aber wenn ich an ein weiteres Kind denke kriege ich Horror. Was meint ihr?

Mehr lesen

20. September um 16:55
In Antwort auf hasi123

Hallo. Ich hab ein echtes Problem. Ich hab einen fast 4 jährigem Sohn und möchte eigentlich kein weiteres Kind mehr. Nun möchte mein Mann seit längerem ein2. Kind. Er wollte immer 2 haben. Ich möchte keine kinder mehr. Ist mir einfach zu stressig und ich möchte die gewonnene Freiheit nicht mehr aufgeben, wenn ihr versteht was ich meine. Nun geht bei uns im Freundeskreis die zweite Runde ss rum und meine Schwester ist auch zum 2. mal schwanger. Wir sind nun also die einzigen mit nur einem Kind. Mein Mann ist dementsprechend echt traurig. Er sagt ich bin egoistisch und bequem. Ich habe Angst dass unsere Ehe daran kaputt geht und weiß echt nicht was ich machen soll. Aber wenn ich an ein weiteres Kind denke kriege ich Horror. Was meint ihr?

ganz egal wie es endet, niemals zu einem Kind überreden lassen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. September um 19:49

Möchte ihn nicht verlieren. Sonst geht es uns wirklich sehr gut und wir sind glücklich. Weiß nicht was ich machen soll. Es tut mir auch echt leid für ihn. Aber das ändert nichts und er glaubt es mir auch nicht 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. September um 4:40
In Antwort auf hasi123

Möchte ihn nicht verlieren. Sonst geht es uns wirklich sehr gut und wir sind glücklich. Weiß nicht was ich machen soll. Es tut mir auch echt leid für ihn. Aber das ändert nichts und er glaubt es mir auch nicht 

Dann trag es aus und er wird der Hausmann 😃

Du legst mach der Arbeit die Füsse hoch und wirst noch bekocht herrlich... 

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

21. September um 10:24
In Antwort auf hasi123

Möchte ihn nicht verlieren. Sonst geht es uns wirklich sehr gut und wir sind glücklich. Weiß nicht was ich machen soll. Es tut mir auch echt leid für ihn. Aber das ändert nichts und er glaubt es mir auch nicht 

also lieber ein Kind obwohl du nicht willst? 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. September um 11:23
In Antwort auf jasmin7190

also lieber ein Kind obwohl du nicht willst? 

Das ist ja das Problem. Ein Kind will ich nicht und ihn verlieren auch nicht. Glaube wenn wir keins mehr kriegen wird er mir das ewig vorwerfen. Weiß nicht ob er damit klar kommt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. September um 13:55

Dich unter Druck setzen und mit Trennung drohen geht gar nicht. Er ist dein Partner, nicht dein Gebieter. 
Anonsten würde ich ihm ganz klar sagen, dass er gerne ein zweites Kind haben darf, wenn er auch die Arbeit übernimmt. Es kann nämlich auch nicht sein, dass er ein weiteres Kind will, aber alle Belastung nur bei dir liegen soll. Man kann nicht nur wollen wollen wollen aber die damit verbundene Arbeit scheuen - wenn er das ablehnt, tja, wer macht es sich dann bequem und ist egoistisch?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. September um 14:26
In Antwort auf wonderwoman80

Dich unter Druck setzen und mit Trennung drohen geht gar nicht. Er ist dein Partner, nicht dein Gebieter. 
Anonsten würde ich ihm ganz klar sagen, dass er gerne ein zweites Kind haben darf, wenn er auch die Arbeit übernimmt. Es kann nämlich auch nicht sein, dass er ein weiteres Kind will, aber alle Belastung nur bei dir liegen soll. Man kann nicht nur wollen wollen wollen aber die damit verbundene Arbeit scheuen - wenn er das ablehnt, tja, wer macht es sich dann bequem und ist egoistisch?

Er sagt ja, dass er mich unterstützen will. Aber seien wir mal ehrlich: er verdient viel mehr als ich, also werde ich zuhause bleiben müssen. Somit ändert sich alles für mich. Und die eine Stunde, die er abends dann 2 kinder bespaßt ist ja ein Witz. Den Haushalt machen, kochen usw. bleibt , wie beim ersten, an mir hängen. Nur dass ich mir noch anhören darf dass ich bequem bin. Schließlich hab ich Unterstützung von meiner Mutter, meine Schwester ist ganz alleine und hat auch kein Problem mit einem 2. Kind. Ich hab einfach keine Lust, auf den ganzen Stress. Das kann er nicht verstehen. Klar versprechen die Männer viel, wenn sie was wollen, aber wie sieht die Realität aus? Jetzt schmeiße ich auch den ganzen Haushalt und er spielt mit dem kleinen. Und neben Arbeit und 2 Kindern wird er sicher nicht noch kochen, putzen usw. damit Mama zum Sport oder zur Pediküre kann. Also eine verfahrene Situation 

Gefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

21. September um 15:29
In Antwort auf hasi123

Er sagt ja, dass er mich unterstützen will. Aber seien wir mal ehrlich: er verdient viel mehr als ich, also werde ich zuhause bleiben müssen. Somit ändert sich alles für mich. Und die eine Stunde, die er abends dann 2 kinder bespaßt ist ja ein Witz. Den Haushalt machen, kochen usw. bleibt , wie beim ersten, an mir hängen. Nur dass ich mir noch anhören darf dass ich bequem bin. Schließlich hab ich Unterstützung von meiner Mutter, meine Schwester ist ganz alleine und hat auch kein Problem mit einem 2. Kind. Ich hab einfach keine Lust, auf den ganzen Stress. Das kann er nicht verstehen. Klar versprechen die Männer viel, wenn sie was wollen, aber wie sieht die Realität aus? Jetzt schmeiße ich auch den ganzen Haushalt und er spielt mit dem kleinen. Und neben Arbeit und 2 Kindern wird er sicher nicht noch kochen, putzen usw. damit Mama zum Sport oder zur Pediküre kann. Also eine verfahrene Situation 

Finde ich nicht. Wenn die Situation so ist wie du sie darstellst und er keinen Willen zeigt, sie zu ändern, dann gibt es eben kein zweites Kind. Der einzige, der es sich bequem macht, ist er. 

Gefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

21. September um 16:01
In Antwort auf wonderwoman80

Finde ich nicht. Wenn die Situation so ist wie du sie darstellst und er keinen Willen zeigt, sie zu ändern, dann gibt es eben kein zweites Kind. Der einzige, der es sich bequem macht, ist er. 

Stimmt auch wieder. Man Kann hier glaube ich keinen Kompromiss machen. Ich bin traurig weil ich ihm seinen Wunsch nicht erfüllen kann und er ist traurig weil sich sein Wunsch nicht erfüllt. Also Verlierer auf beiden Seiten. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. September um 16:47
In Antwort auf hasi123

Er sagt ja, dass er mich unterstützen will. Aber seien wir mal ehrlich: er verdient viel mehr als ich, also werde ich zuhause bleiben müssen. Somit ändert sich alles für mich. Und die eine Stunde, die er abends dann 2 kinder bespaßt ist ja ein Witz. Den Haushalt machen, kochen usw. bleibt , wie beim ersten, an mir hängen. Nur dass ich mir noch anhören darf dass ich bequem bin. Schließlich hab ich Unterstützung von meiner Mutter, meine Schwester ist ganz alleine und hat auch kein Problem mit einem 2. Kind. Ich hab einfach keine Lust, auf den ganzen Stress. Das kann er nicht verstehen. Klar versprechen die Männer viel, wenn sie was wollen, aber wie sieht die Realität aus? Jetzt schmeiße ich auch den ganzen Haushalt und er spielt mit dem kleinen. Und neben Arbeit und 2 Kindern wird er sicher nicht noch kochen, putzen usw. damit Mama zum Sport oder zur Pediküre kann. Also eine verfahrene Situation 

du weißt doch jetzt schon Wie es ablaufen wird...

von Wonderwomen ziemlich naiv gedacht dass er sich dann darum kümmert.

Du solltest ihm ganz klar sagen dass du kein zweites Kind willst... und dann wird die Zeit zeigen wie er damit klarkommt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. September um 16:48
In Antwort auf hasi123

Stimmt auch wieder. Man Kann hier glaube ich keinen Kompromiss machen. Ich bin traurig weil ich ihm seinen Wunsch nicht erfüllen kann und er ist traurig weil sich sein Wunsch nicht erfüllt. Also Verlierer auf beiden Seiten. 

und die eiskalte Erpressung vergisst du?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. September um 10:55

Hört sich bisschen arg nach Kindergarten an. Nur weil andere Frauen/Paare weitere Kinder bekommen, heißt es doch noch lange nicht, dass man selbst erneut schwanger werden muss. Wenn du sagst, du möchtes keine weiteren und bist glücklich so wie es jetzt ist, ist alles ok.
So solltest du es auch deinem Mann sagen, mit allen Gründen und was es für dich bedeutet wenn du dann wieder zu Hause bist.
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. September um 17:15
In Antwort auf hasi123

Hallo. Ich hab ein echtes Problem. Ich hab einen fast 4 jährigem Sohn und möchte eigentlich kein weiteres Kind mehr. Nun möchte mein Mann seit längerem ein2. Kind. Er wollte immer 2 haben. Ich möchte keine kinder mehr. Ist mir einfach zu stressig und ich möchte die gewonnene Freiheit nicht mehr aufgeben, wenn ihr versteht was ich meine. Nun geht bei uns im Freundeskreis die zweite Runde ss rum und meine Schwester ist auch zum 2. mal schwanger. Wir sind nun also die einzigen mit nur einem Kind. Mein Mann ist dementsprechend echt traurig. Er sagt ich bin egoistisch und bequem. Ich habe Angst dass unsere Ehe daran kaputt geht und weiß echt nicht was ich machen soll. Aber wenn ich an ein weiteres Kind denke kriege ich Horror. Was meint ihr?

Habt ihr denn das Thema immer verdrängt..? Darüber redet man doch bevor man eine Familie gründet...

Lass dich nicht überreden. Er ist egoistisch, wenn er dich beim ersten Kind dermassen im Stich gelassen hat..und dich als bequem darstellt... es hört sich nicht so an, als wäre er ein toller Kerl..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Zyklustag 37 sstest negativ keine Mens
Von: cassia87
neu
29. September um 11:00
Fett positiver Ovu an ES+6
Von: sabine1992
neu
28. September um 12:32
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram