Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Kinderwunsch

Kinderwunsch

5. April um 18:20

Hallo Mädels,

das ist das erste Mal, dass ich in so einem Forum aktiv bin, aber ich habe das Gefühl meine Gedanken mal mit jemandem teilen zu müssen und mir Ratschläge zu holen.
Ich bin jetzt 27, mein Freund 28, und mein Kinderwunsch wird in letzter Zeit immer extremer. Wenn es nach mir geht, kann es sofort losgehen. Allerdings ist mein Freund leider noch nicht ganz so weit.
Zu den Lebensumständen: Wir wohnen zusammen, haben beide feste Jobs (ich selbstständig und mein Freund als Beamter) und wir verdienen beide zumindest so gut, dass der Familienplanung finanziell nichts im Weg stehen würde. Als wir zu Anfang mal über das Kinderkriegen gesprochen haben, meinte mein Freund, dass er gut noch warten kann, bis er Anfang 30 ist. Allerdings habe ich ihm damals schon von meinem Wunsch erzählt, früher schwanger zu werden. Seit ich denken kann, weiß ich, dass ich Kinder haben möchte und noch vor 30 zum ersten Mal Mama werden möchte (es soll auch nicht bei einem Kind bleiben) Jetzt, wo endlich alle Umstände zu 100% passen, komme ich überhaupt nicht damit klar, noch warten zu müssen.
Im Grunde kann mir mein Freund auch keinen besonderen Grund nennen, außer, dass er sich nicht sicher ist, bereit zu sein. Er sagt zwar, dass er sich sehr darauf freut Vater zu werden und es auf jedenfall möchte, hat aber Angst, dass wir z.B. nicht mehr so viel Reisen können, wie wir es jetzt machen, und er der Verantwortung nicht gewachsen ist. Er redet nun im Moment davon, noch bis zum Herbst Zeit zum Nachdenken zu bekommen. Rational gesehen wäre es okay für mich bis dahin noch zu warten, nur schaffe ich es einfach nicht den Wunsch eines Babys bis dahin zu verdrängen und habe Angst, dass er es auch dann noch weiter aufschiebt. Überall sehe ich Babys und Kinder, bekomme ständig Werbung für Babyartikel angezeigt und beneide meine beste Freundin, die eine 8 Monate alte Tochter hat. Ich habe total Angst, dass wir, wenn wir uns dazu entscheiden, ewig brauchen könnten bis ich schwanger werde und so noch 1 1/2 - 2 Jahre vergehen bis wir Eltern werden. Das würde ich gefühlt nicht aushalten Ich möchte ihm keinen Druck machen, aber weiß nicht wohin mit meinen Gedanken und Gefühlen, die sich nur um Schwanger werden und Kinder drehen.

Ich befürchte halt, dass sich in einem halben Jahr nicht so viel bei ihm tut, dass er sich ganz plötzlich bereit fühlt. Ich weiß zu 100%, dass wir das alles packen würden. Wir sind beide totale Familienmenschen. Ich selber bin mit meinen Eltern früher viel gereist und bin sicher, dass auch wir das mit unserem Kind hinbekommen würden. Am Liebsten würde ich ihn daher überreden jetzt schon anzufangen, aber so einfach geht das natürlich nicht Habt ihr entweder Tipps, wie ich meinem Freund die Angst etwas nehmen kann oder wie ich andernfalls besser die nächsten Monate überbrücken kann?

Mehr lesen

5. April um 18:29

Doch, er möchte auf jeden Fall Er hofft nur, dann eindeutig sagen zu können "Ich bin bereit!"

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. April um 18:31

Dazu muss ich auch sagen, dass ich ihm schonmal sehr zu Gute halte, dass er sich von einem Zeitfenster von 3-4 Jahren auf ca. ein halbes Jahr hat "runterhandeln" lassen, was ich auch gerne mehr wertschätzen würde. Aber stattdessen schwirrt mir nur im Kopf herum: Ich will aber jetzt sofort! 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. April um 18:42
In Antwort auf xxxkathyxxx1

Dazu muss ich auch sagen, dass ich ihm schonmal sehr zu Gute halte, dass er sich von einem Zeitfenster von 3-4 Jahren auf ca. ein halbes Jahr hat "runterhandeln" lassen, was ich auch gerne mehr wertschätzen würde. Aber stattdessen schwirrt mir nur im Kopf herum: Ich will aber jetzt sofort! 

Gib ihm die Zeit! Wenn er es nach dem vereinbarten Zeitpunkt nochmals verschieben möchte, dann musst du nochmal neu für dich schauen, wie du damit umgehen willst. Aber ihm jetzt noch weiter zu bedrängen halte ich für unklug.

Vielleicht trefft ihr euch bis dahin häufiger mal mit deiner Freundin und dem Baby. Dann kann er da vielleicht ein paar Ängste abbauen? 

Mein Freund war auch etwas langsamer, als ich es bei dem Thema war. Ich hab mich auch so schwer getan, da ein starker Kinderwunsch so schwer auszuhalten ist. Aber es hat sich gelohnt ihm die Zeit zu geben, die er gebraucht hat!

Versuch die Zeit bis dahin mit deinem Freund zu genießen. Vereist und macht all die Dinge, die euch gut tun und Spaß machen. Bei uns war das erste Baby Jahr extrem schwierig und heute bin ich so glücklich, die ersten Jahre zu zweit verbracht zu haben und ihm die Zeit gegeben zu haben, die er brauchte. 

 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. April um 18:47

Du musst da auch Kompromisse eingehen, andersrum willst du sicher auch zu nichts gedrängt werden. Lass ihm seine Zeit und genießt auch noch eure gemeinsame Zeit, weil das wird mit Baby tatsächlich weniger und es wäre doch schade, wenn ihr die im unnötigen Stress verbringt. Mit Drängen kann man auch mehr kaputt machen als man denkt...

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. April um 19:29
In Antwort auf vasili_13653870

Gib ihm die Zeit! Wenn er es nach dem vereinbarten Zeitpunkt nochmals verschieben möchte, dann musst du nochmal neu für dich schauen, wie du damit umgehen willst. Aber ihm jetzt noch weiter zu bedrängen halte ich für unklug.

Vielleicht trefft ihr euch bis dahin häufiger mal mit deiner Freundin und dem Baby. Dann kann er da vielleicht ein paar Ängste abbauen? 

Mein Freund war auch etwas langsamer, als ich es bei dem Thema war. Ich hab mich auch so schwer getan, da ein starker Kinderwunsch so schwer auszuhalten ist. Aber es hat sich gelohnt ihm die Zeit zu geben, die er gebraucht hat!

Versuch die Zeit bis dahin mit deinem Freund zu genießen. Vereist und macht all die Dinge, die euch gut tun und Spaß machen. Bei uns war das erste Baby Jahr extrem schwierig und heute bin ich so glücklich, die ersten Jahre zu zweit verbracht zu haben und ihm die Zeit gegeben zu haben, die er brauchte. 

 

Vielen Dank, das baut mich etwas auf Ich stelle mir das ganze halt auch extrem romantisch und schön vor - die Schwangerschaft, die ersten Monate mit dem Baby. Wir haben nun noch einen großen Urlaub vor uns. Ich hoffe, dass wir dabei beide etwas runter kommen, eventuell hilft das ja dann auch bei dem ganzen Prozess.  Nun waren die letzten Monate nämlich auch sehr stressig. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. April um 19:34

Wie gesagt will ich ihm ja auch die Zeit geben, ihm natürlich gleichzeitig helfen nicht so viele Ängste zu haben und mir irgendeine Strategie überlegen, die Zeit zu überbrücken, ohne ständig dieses eine Thema vor Augen zu haben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. April um 20:28
In Antwort auf xxxkathyxxx1

Vielen Dank, das baut mich etwas auf Ich stelle mir das ganze halt auch extrem romantisch und schön vor - die Schwangerschaft, die ersten Monate mit dem Baby. Wir haben nun noch einen großen Urlaub vor uns. Ich hoffe, dass wir dabei beide etwas runter kommen, eventuell hilft das ja dann auch bei dem ganzen Prozess.  Nun waren die letzten Monate nämlich auch sehr stressig. 

Romantisch, naja... Schön ja, aber auf eine ganz andere Art und Weise ein Baby zu bekommen ist für eine Beziehung erst al sehr hart, viele Paare scheitern daran, wril sich einfach alles ändert, man kaum noch Zeit für sich hat und nun alles anders aufteilen nuss. Deshalb ist es auch besser, wenn dein Mann sich ganz sicher ist und keine "Bremse" ist. Es wird nicht leicht und je besser er vorbereitet ist, umso weniger Konfliktpotenzial bietet sich euch. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. April um 14:25
In Antwort auf xxxkathyxxx1

Hallo Mädels,

das ist das erste Mal, dass ich in so einem Forum aktiv bin, aber ich habe das Gefühl meine Gedanken mal mit jemandem teilen zu müssen und mir Ratschläge zu holen.
Ich bin jetzt 27, mein Freund 28, und mein Kinderwunsch wird in letzter Zeit immer extremer. Wenn es nach mir geht, kann es sofort losgehen. Allerdings ist mein Freund leider noch nicht ganz so weit.
Zu den Lebensumständen: Wir wohnen zusammen, haben beide feste Jobs (ich  selbstständig und mein Freund als Beamter) und wir verdienen beide zumindest so gut, dass der Familienplanung finanziell nichts im Weg stehen würde. Als wir zu Anfang mal über das Kinderkriegen gesprochen haben, meinte mein Freund, dass er gut noch warten kann, bis er Anfang 30 ist. Allerdings habe ich ihm damals schon von meinem Wunsch erzählt, früher schwanger zu werden. Seit ich denken kann, weiß ich, dass ich Kinder haben möchte und noch vor 30 zum ersten Mal Mama werden möchte (es soll auch nicht bei einem Kind bleiben) Jetzt, wo endlich alle Umstände zu 100% passen, komme ich überhaupt nicht damit klar, noch warten zu müssen. 
Im Grunde kann mir mein Freund auch keinen besonderen Grund nennen, außer, dass er sich nicht sicher ist, bereit zu sein. Er sagt zwar, dass er sich sehr darauf freut Vater zu werden und es auf jedenfall möchte, hat aber Angst, dass wir z.B. nicht mehr so viel Reisen können, wie wir es jetzt machen, und er der Verantwortung nicht gewachsen ist. Er redet nun im Moment davon, noch bis zum Herbst Zeit zum Nachdenken zu bekommen. Rational gesehen wäre es okay für mich bis dahin noch zu warten, nur schaffe ich es einfach nicht den Wunsch eines Babys bis dahin zu verdrängen und habe Angst, dass er es auch dann noch weiter aufschiebt. Überall sehe ich Babys und Kinder, bekomme ständig Werbung für Babyartikel angezeigt und beneide meine beste Freundin, die eine 8 Monate alte Tochter hat. Ich habe total Angst, dass wir, wenn wir uns dazu entscheiden, ewig brauchen könnten bis ich schwanger werde und so noch 1 1/2  - 2 Jahre vergehen bis wir Eltern werden. Das würde ich gefühlt nicht aushalten  Ich möchte ihm keinen Druck machen, aber weiß nicht wohin mit meinen Gedanken und Gefühlen, die sich nur um Schwanger werden und Kinder drehen. 

Ich befürchte halt, dass sich in einem halben Jahr nicht so viel bei ihm tut, dass er sich ganz plötzlich bereit fühlt. Ich weiß zu 100%, dass wir das alles packen würden. Wir sind beide totale Familienmenschen. Ich selber bin mit meinen Eltern früher viel gereist und bin sicher, dass auch wir das mit unserem Kind hinbekommen würden. Am Liebsten würde ich ihn daher überreden jetzt schon anzufangen, aber so einfach geht das natürlich nicht Habt ihr entweder Tipps, wie ich meinem Freund die Angst etwas nehmen kann oder wie ich andernfalls besser die nächsten Monate überbrücken kann?

Ganz ehrlich - Dein Freund ist 27 und da wollen die allermeisten Männer noch keine solche Verantwortung übernehmen. Viele machen es dann einfach nur der Partnerin zuliebe. Ein Kind sollte von beiden aus vollster Überzeugung kommen. Denn ich kann dir garantieren, beim ersten grossen Stress (und der wird mir Kind kommen) wirft der dir vor, dass du ja unbedingt ein Kind wolltest. Lass deinen Freund Zeit. Kannst du nicht warten dann trenn dich und such dir einen Mann der schon über 30 Jahre ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. April um 18:44

Ach Mensch, ich kann aber schon verstehen, dass du ungeduldig bist. Klar, ein Baby sollte gut durchdacht sein, aber Emotionen spielen dabei ja nun mal auch eine Rolle. Natürlich stimme ich den anderen zu, Druck aufbauen bring nichts. Dein Freund sollte schon an Bord sein. Aber immerhin ist es ja bis zum Herbst auch nicht mehr so lange hin. In meiner letzten Beziehung wollte ich auch so gerne ein Kind, aber mein Ex leider überhaupt nicht. Jetzt mit meinem Mann ist das komplett anders, ich glaube er hat sogar einen noch stärkeren Kinderwunsch als ich. Allerdings ist er auch schon 35 und damit etwas älter als dein Freund. Das hilft dir jetzt vielleicht nicht wirklich, aber ich würde wirklich noch ein bisschen warten und vielleicht immer mal wieder das Thema anschneiden. Immerhin scheint dein Freund ja prinzipiell Kinder zu wollen. Ich drücke dir auf jeden Fall die Daumen, dass er es sich vielleicht bald doch vorstellen kann am Baby zu basteln. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Mai um 16:50

Bei den Argumenten wir rEisen und so weiter, hort es sich fast so an als ob er generell keine Kinder möchte weil er denkt dass sie in einschränken

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Mai um 11:24
In Antwort auf xxxkathyxxx1

Hallo Mädels,

das ist das erste Mal, dass ich in so einem Forum aktiv bin, aber ich habe das Gefühl meine Gedanken mal mit jemandem teilen zu müssen und mir Ratschläge zu holen.
Ich bin jetzt 27, mein Freund 28, und mein Kinderwunsch wird in letzter Zeit immer extremer. Wenn es nach mir geht, kann es sofort losgehen. Allerdings ist mein Freund leider noch nicht ganz so weit.
Zu den Lebensumständen: Wir wohnen zusammen, haben beide feste Jobs (ich  selbstständig und mein Freund als Beamter) und wir verdienen beide zumindest so gut, dass der Familienplanung finanziell nichts im Weg stehen würde. Als wir zu Anfang mal über das Kinderkriegen gesprochen haben, meinte mein Freund, dass er gut noch warten kann, bis er Anfang 30 ist. Allerdings habe ich ihm damals schon von meinem Wunsch erzählt, früher schwanger zu werden. Seit ich denken kann, weiß ich, dass ich Kinder haben möchte und noch vor 30 zum ersten Mal Mama werden möchte (es soll auch nicht bei einem Kind bleiben) Jetzt, wo endlich alle Umstände zu 100% passen, komme ich überhaupt nicht damit klar, noch warten zu müssen. 
Im Grunde kann mir mein Freund auch keinen besonderen Grund nennen, außer, dass er sich nicht sicher ist, bereit zu sein. Er sagt zwar, dass er sich sehr darauf freut Vater zu werden und es auf jedenfall möchte, hat aber Angst, dass wir z.B. nicht mehr so viel Reisen können, wie wir es jetzt machen, und er der Verantwortung nicht gewachsen ist. Er redet nun im Moment davon, noch bis zum Herbst Zeit zum Nachdenken zu bekommen. Rational gesehen wäre es okay für mich bis dahin noch zu warten, nur schaffe ich es einfach nicht den Wunsch eines Babys bis dahin zu verdrängen und habe Angst, dass er es auch dann noch weiter aufschiebt. Überall sehe ich Babys und Kinder, bekomme ständig Werbung für Babyartikel angezeigt und beneide meine beste Freundin, die eine 8 Monate alte Tochter hat. Ich habe total Angst, dass wir, wenn wir uns dazu entscheiden, ewig brauchen könnten bis ich schwanger werde und so noch 1 1/2  - 2 Jahre vergehen bis wir Eltern werden. Das würde ich gefühlt nicht aushalten  Ich möchte ihm keinen Druck machen, aber weiß nicht wohin mit meinen Gedanken und Gefühlen, die sich nur um Schwanger werden und Kinder drehen. 

Ich befürchte halt, dass sich in einem halben Jahr nicht so viel bei ihm tut, dass er sich ganz plötzlich bereit fühlt. Ich weiß zu 100%, dass wir das alles packen würden. Wir sind beide totale Familienmenschen. Ich selber bin mit meinen Eltern früher viel gereist und bin sicher, dass auch wir das mit unserem Kind hinbekommen würden. Am Liebsten würde ich ihn daher überreden jetzt schon anzufangen, aber so einfach geht das natürlich nicht Habt ihr entweder Tipps, wie ich meinem Freund die Angst etwas nehmen kann oder wie ich andernfalls besser die nächsten Monate überbrücken kann?

Wenn es mit dem Wunschkind auf natürlichem Weg nicht klappt, kann die Kinderwunschmedizin vielen betroffenen Paaren helfen. Da die Paare häufig jünger sind, sind bei diesen Paaren die Erfolgsaussichten dann auch entsprechend besser.Die moderne Fortpflanzungsmedizin wird immer erfolgreicher, aber sie kann längst nicht jedem helfen. Was auf natürlichem Wege nicht funktioniert, soll mit Hilfe der Reproduktionsmedizin gelingen. Die Reproduktionsmedizin unterstützt die natürliche und assistierte Fortpflanzung des Menschen. Wenn Störungen der Fortpflanzungsorgane oder Erkrankungen vorliegen, führt der Weg der meisten Paare in eine Kinderwunschklinik. Dank der Kompetenz der Ärzte ist alles problemlos durchgegangen and jetzt warten meine Bekanntin auf ihre Kleine . Ich werde für dich ganz fest den Daumen drücken. Der Kinderwunsch und das Verlangen nach einer eigenen Familie sind völlig natürliche Wünsche, die in den meisten Beziehungen früher oder später aufkommen.Glücklicherweise ist die Medizin auch auf diesem Gebiet in den letzten Jahrzehnten beachtlich vorangekommen. Der Kinderwunsch und das Verlangen nach einer eigenen Familie sind völlig natürliche Wünsche, die in den meisten Beziehungen früher oder später aufkommen.Glücklicherweise ist die Medizin auch auf diesem Gebiet in den letzten Jahrzehnten beachtlich vorangekommen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
**Augustbabys 2019***
Von: user26864
neu
23. Mai um 9:32
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen