Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Kinderwunsch erfüllen

Kinderwunsch erfüllen

5. Mai 2018 um 23:38

Ja, es mag ungewöhnlich sein. Aber ich möchte das gute Gefühl haben, nochmal Vater zu werden und auch eine Frau glücklich zu machen, die Single ist und jetzt kaum noch eine Gelegenheit hat, einen lieben Mann kennenzulernen, mit dem sie ein Kind haben kann. Ich habe bereits eine Tochter und möchte trotzdem nochmals Vater werden. Eine gewisse Sympathie zwischen uns sollte sich entwickeln, so dass das Kind möglichst auf natürliche Weise entstehen kann ohne dabei eine emotionale Riesenhürde zu überwinden. Ich habe studiert und möchte so wenig wie möglich bürokratische Hürden aufbauen. Ich hoffe, dass jemand diesen Wunsch verstehen kann und nicht gleich denkt, dass ich dass so zum Spass geschrieben habe.

Mehr lesen

6. Mai 2018 um 21:50

nicht nur zum Spass  geschrieben, aber so zum Spass mal zum Vögeln zu  kommt. Ihr Männer lasst auch keine Gelegenheit aus. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2018 um 23:19
In Antwort auf susi6girl

nicht nur zum Spass  geschrieben, aber so zum Spass mal zum Vögeln zu  kommt. Ihr Männer lasst auch keine Gelegenheit aus. 

Möglicherweise hast Du mich gar nicht verstanden. Es geht mit nicht um das was Du schreibst, sondern ich möchte einfach noch einer netten Frau ein Kind schenken, falls sie nicht an bürokratischen Hürden scheitern will oder die Zeit jetzt doch fehlt und die Gelegenheit ebenso.
Und nach Prospekt und über eine Klinik es zu versuchen, ist ja manchmal recht schwierig. Und falls sich eine lesbische Frau meldet, kann sie vielleicht über ihren "Schatten" springen. Ich schließe nichts aus. Liebe Grüße Hans 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2018 um 8:21

Das ist aber total nett, dass du dann das ganze Bürokratische erledigst zwecks Sorgerecht, Unterhaltsverpflichtungen, etc.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2018 um 23:19

Ich möchte die Frau sehen, die nicht mit einem eigenen Kind glücklich ist, wenn man es doch noch z.B. um die 40 geschafft hat. Es wäre ihr Kind, dass sie sich so sehr gewünscht hat und zuvor aus welchen Gründen auch immer nicht gewollt war oder einfach durch die beruflichen Umstände die Zeit verpasst hat. Inwieweit sie mich später mit einbeziehen möchte, sollte man zuvor besprechen. Auch hier kann sie ihre Meinung später noch mal ändern. Ich trete auch ganz zurück, falls kein Kontakt mehr gewünscht wird.

Ob bei ihr die biologische Uhr bald abläuft, ob sie lesbisch ist oder Ausländerin ist mir zunächst egal. Klar ist, dass wir unseren Lebensweg offenlegen, so dass man mit gewisser Wahrscheinlichkeit vorhersehen kann, ob das Kind mal eine gute Zukunft haben kann. Und eine gewisse Symparhie ist sicher auch von Vorteil. 

Ich wäre sehr glücklich, wenn die Mutti es mit ihrem Kind würde. An mehr Gemeinsamkeit denke ich momentan nicht. Natürlich wäre ich auch nicht abgeneigt. 

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2018 um 23:29

Dir ist aber bewusst, dass du dann mindestens 18 Jahre Unterhalt zahlen müsstest? Es gibt nämlich keine Regelung in Deutschland, die dich davon befreien würde - zu einem Notar zu gehen und mal eben ein Schreiben aufzusetzen, dass dich davon befreit, geht nicht. Wenn du der biologische Vater bist und das Kind privat gezeugt wurde, musst du immer zahlen.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Verhalten nach Ausschabung
Von: theinvisiblex
neu
7. Mai 2018 um 12:13
Werdende Mütter
Von: aylin591
neu
7. Mai 2018 um 0:03
Noch mehr Inspiration?
pinterest