Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Kinderwunsch/ die ganz normalen Unsicherheiten?

Kinderwunsch/ die ganz normalen Unsicherheiten?

17. März 2016 um 13:17

Hallo alle zusammen,
erst einmal ein Paar Infos zu mir/uns.

Ich (22) lebe seit 4 Jahren mit meinem Freund (26) in einer gemeinsamen Wohnung. In einer Beziehung sind wir seit 5 Jahren.
Die Wohnung gehört den Eltern meines Freundes. Wir zahlen trotzdem eine monatliche Miete, aber im Verhältnis zu der Größe der Wohnung (140 m, 3 Schlafzimmer) und im vergleich zu den Mietpreisen in unserer Stadt, zahlen wir hauptsächlich die Nebenkosten und eine kleine Zusatzsumme als Einkünfte für die Eltern.

Vom Finanziellen stehen wir auch mit beiden Beinen im Leben. Ich habe mit 19 meine Berufsausbildung zu Bürokauffrau abgeschlossen und arbeite nun auch schon seit 3 Jahren im gleichen Betrieb im Verkaufsbereich. Mein Freund ist gelernter Kfz-Mechatroniker. Er arbeitet als Angestellter in einer Werkstatt und führt zudem auch noch eine selbständige Arbeit aus.

Wir beide sind und waren nie wirklich die totalen Partymenschen, sondern immer eher vom ruhigen Typ.

Seit einem Jahr ungefähr hat sich bei mir ein sehr starker Kinderwunsch eingeschlichen. Man macht sich aber doch trotzdem, vor allem heutzutage, immer wieder Gedanken, ob man nicht zu Jung ist, oder wie es dann mit Kind weitergeht. Finanzielle sorgen haben wir zum Glück nicht, bzw. denke ich das wir dass auf die Reihe bekommen würden.

Ich schaue mit 22 leider auch noch recht jung aus (Bsp. wenn ich ungeschminkt ins Büro gehe, meinen meine Chefs "zum Spaß", ob ich mit meinen 14 Jahren überhaupt schon Arbeiten darf). Ich habe einfach Angst, dass mich andere "Erwachsene" einfach nicht ernst nehmen könnten, oder mich verurteilen, weil sie denken ich sei viel jünger.
Andererseits denke ich mir. Meine Mutter war auch 19 als sie meine Schwester bekommen hat. Führer war das sowieso noch anders.

Ich habe auch überhaupt keine Ahnung, wie ich meinem Freund von meinem Wunsch erzählen soll. Wir haben natürlich schon mal über Kinder gesprochen, aber wenn man mit 17/18 über Kinder spricht, ist das natürlich alles noch weit weg. Ich habe schon das Gefühl, das er bereit für ein Kind wäre. Manchmal wenn man schön gegessen hat, und der Hosenknopf dann doch mal etwas enger sitzt zieht er mich öfter auf mit Aussagen wie z.B. na wann ist es denn so weit?(und legt seinen Kopf auf meinen Bauch), oder er fragt einfach nur "na was ist los? Bist du etwa Schwanger". In solchen Momenten würde ich am liebsten sagen "nein bin ich nicht, aber ich wäre es gerne" aber ich bin dann doch zu feige.

Wenn ich dann auch wieder in mein Umfeld schaue, sehe ich nur noch Mütter die mit 30 oder über 30 Kinder bekommen, da habe ich dann auch das Gefühl mit 22 aus der Reihe zu tanzen. Ich finde nur ich bin noch Jung und habe viel Energie und diese Energie würde ich am liebsten meinem Baby widmen.


Vielleicht könnt ihr mir ja einen Rat geben, oder mir einfach sagen was ihr darüber denkt.

Ich bedanke mich schon jetzt für eure Antworten.

Liebe Grüße

LittleFootprint

Mehr lesen

17. März 2016 um 15:10

Hey littlefootprint
Ich bin 29 Jahre alt und habe auch einen großen Kinderwunsch...und den habe ich auch schon seit Jahren, nur habe ich den Partner dazu leider erst seit 4 Jahren und wir sind nun jetzt erst soweit unsere Wünsche in die Tat umzusetzen...oder es zu versuchen
Was ich damit sagen möchte..du scheinst dir deine Gedanken gemacht zu haben und dir sicher zu sein, mit deinem Wunsch und deinem Partner <3
Außerdem scheint Ihr euch Stabilität aufgebaut und erarbeitet zu haben was mit 22 noch nicht jeder von sich behaupten kann. ...ich würde dir raten den Mut zu fassen und mit deinem Partner über deine Wünsche zu sprechen!! Du bist mit 22 meines Erachtens nach in dem perfekten alter Mutter zu werden, hast dazu noch eine abgeschlossene Berufsausbildung...Vom Kopf her scheinst du dir auch im klaren darüber zu sein das es dein leben komplett umkrempelt...also ich meine wenn man der Verantwortung gewachsen ist und so hörst du dich für mich an....warum noch länger warten?
Such das Gespräch mit deinem Partner...dan weißt du wie er darüber denkt; -) ich drück dir die Daumen

Gefällt mir

18. März 2016 um 11:03
In Antwort auf linaliii29

Hey littlefootprint
Ich bin 29 Jahre alt und habe auch einen großen Kinderwunsch...und den habe ich auch schon seit Jahren, nur habe ich den Partner dazu leider erst seit 4 Jahren und wir sind nun jetzt erst soweit unsere Wünsche in die Tat umzusetzen...oder es zu versuchen
Was ich damit sagen möchte..du scheinst dir deine Gedanken gemacht zu haben und dir sicher zu sein, mit deinem Wunsch und deinem Partner <3
Außerdem scheint Ihr euch Stabilität aufgebaut und erarbeitet zu haben was mit 22 noch nicht jeder von sich behaupten kann. ...ich würde dir raten den Mut zu fassen und mit deinem Partner über deine Wünsche zu sprechen!! Du bist mit 22 meines Erachtens nach in dem perfekten alter Mutter zu werden, hast dazu noch eine abgeschlossene Berufsausbildung...Vom Kopf her scheinst du dir auch im klaren darüber zu sein das es dein leben komplett umkrempelt...also ich meine wenn man der Verantwortung gewachsen ist und so hörst du dich für mich an....warum noch länger warten?
Such das Gespräch mit deinem Partner...dan weißt du wie er darüber denkt; -) ich drück dir die Daumen

Vielen Dank
Hallo Linaliii,

vielen Dank für deine lieben Worte.

Ich habe mir tatsächlich schon viele viele Gedanken über das Thema gemacht und was es für uns bedeuten würde.

Ich glaube auch, dass ich einfach den Sprung ins kalte Wasser wage und meinen Freund meinen Wunsch mitteile.

Ich drücke dir und deinem Partner natürlich auch die Damen.
Wer weiß vielleicht "trifft" man sich ja dann in einem "werdende Mütter" Forum

Gefällt mir

18. März 2016 um 11:58

Hey
ich bin jetzt 21 und habe mir vor ein paar Tagen (3 Tage) die selbe Frage gestellt und mein Freund (25) und ich sind in der selben Situation, da habe ich wie du auch eine Disskusion eröffnet. Ich habe sehr viel zuspruch bekommen und mir wurde gesagt, dass es das perfekte Alter nicht gibt. Nach langem überlegen bin auf den selben Entschluss gekommen. Ich habe auch ein wenig Angst,das mich andere ggf. Verurteilen könnten, aber dnn denke mir :" Hey, das ist mein Leben und wenn ich so entscheide, dann ist das so und da sollen die anderen eben drüber lästern, wenn es ihnen Spass macht." Ich habe außerdem mit meiner Schwester darüber geredet (30 und 2 Kinder) sie meint wenn man es so wünscht und es alles klappt, dann soll man es ruhig machen. Warum auch nicht? Sie meinte ein Kind zu haben ist das schönster auf der Welt und es entschädigt einfach alles. Das hat mir Mut gemacht und mich bzw. uns in unserem Vorhaben bestärkt Also nur Mut und steh dazu Meine Diskussion hieß "Kinderwunsch mit 21" wenn du dir da die Aufmunterungen durchliest,dann schwinden die Unsicherheiten. Und mit deinem Freund klappt das sicher auch. Vielleicht fühlt er ähnlich und traut es sich nur auch nicht anzusprechen. Als ich meinen Freund sagte was ich fühle, war ich auch einwenig aufgeregt und hatte Angst ihn zubedrängen. Aber er hat mich lächelnd in den Arm genommen und gesagt, dass er nur auf mich gewartet hat. Also gib dir einen Ruck

Gefällt mir

18. März 2016 um 12:13

Hi
Also, ich finde wenn man selbstständig im leben steht, sein eigenes Geld verdient und in einer gefestigten Beziehung ist, wieso nicht? Ich werde 21 und bin in der 13. Woche. Mein Freund und ich haben uns dieses Kind sehr gewünscht, wir gehen beide arbeiten und haben ein gutes Leben. Also wieso sollten wir noch so lange warten? Ich hab auch ift das Gefühl nicht ernst genommen zu werden, da meine Cousine letztes Jahr mit 31 ihr erstes Kind bekommen hat und meine Schwester jetzt den Wunsch anstrebt ein Kind zu bekommen. Sie ist 25, verheiratet und lebt eigentlich in saus und braus, eine luxuriöse Wohnung, 2 neue Autos 4x im Jahr Urlaub, meint aber, dass sie dem Kind erst etwas bieten möchte... Da frag ich mich was denn noch? Einen Ferrari zur Einschulung? Ich denke wenn ihr beide euch bereit fühlt und fest im Leben steht und es vorallem auch beide wollt, was spricht denn dann dagegen? Ich hab mich ganz bewusst dazu entschieden jetzt Mutter zu werden, da ich mich einfach bereit fühle und es mir auch sehr wünsche. Mach dir also nicht so viele Gedanken über das was andere sagen, denn wenn man danach geht kann man es sowieso niemandem recht machen. Hör auf dein Gefühl, denn du musst nachher damit leben und glücklich sein. Ich wünsche dir alles gute, Liebe grüße

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Long4Lashes

Teilen

Das könnte dir auch gefallen