Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Kinderwunsch / Kinderwunsch - Aussicht auf neuen Job

Kinderwunsch - Aussicht auf neuen Job

13. Mai 2015 um 15:31 Letzte Antwort: 13. Mai 2015 um 16:54

Hallo ihr lieben,

ich stecke grade in einem Zwiespalt und komme da alleine irgendwie nicht raus. Vielleicht könnt ihr mir ja weiter helfen.

Ich bin 25 Jahre alt, verheiratet und so langsam wird der Kinderwunsch doch immer größer. Mein Mann ist 30 Jahre alt.

Nun habe ich die Chance auf einen neuen Job mit besseren Perspektiven und mehr Gehalt. Der Haken ist allerdings die 2 jährige Befristung. Das bedeutet den Kinderwunsch auf jeden Fall 2 Jahre nach hinten zu schieben.

Bin derzeit immer am überlegen lieber erst den Job annehmen, Geld verdienen etc., oder den Kinderwunsch erfüllen und dann in 2-3 Jahren in Ruhe nach einem neuen Job suchen.

In meinem jetzigen Job verdiene ich auch nicht schlecht und fühle mich grundsätzlich auch wohl. Bin allerdings nicht sicher was die Zukunft hier noch so für mich bereithält.

Was meint ihr zu dem ganzen? Derzeit bin ich eher Pro Familiengründung und mich erst später der beruflichen Neuentwicklung zu widmen.

Ich danke euch für eure Meinungen.

Viele Grüße

Sabrina

Mehr lesen

13. Mai 2015 um 16:14

Klare Meinung.
Ich würde mich immer für ein Kind entscheiden.
Klar hast du super Chancen im beruf aber ein kind ist der ggrößte wert im leben Man weiß nie wie es in Zukunft aussieht ob es dann noch klappt mit der kinderplanung ist ja auch fraglich keiner weiß was kommt.
Das leben kann so kurz sein und niemand weiß welche Überraschung für uns bereit steht .... setzt das wundervollste was es gibt in die welt und erfreu dich dran denn nichts kann die ein vergleichbares Gefühl geben als Mutter zu sein
Genieße das leben mit Familie.
Liebe grüße und alles gute.
Mandy uns fiete (6 monate alt)

Gefällt mir
13. Mai 2015 um 16:54

Vielen Dank schon mal
Für eure Antworten . Ich komme aus Deutschland und mein Problem innerhalb der Befristung schwanger zu werden ist 1. die darauffolgende Elternzeit und 2. die daraus resultierende Gefahr nach der Befristung nicht übernommen zu werden.

Ich denke auch das ein Kind das größte Glück ist und Geld auch nicht alles ist. Dazu habt ihr natürlich recht: Man weiß nie ob es sofort klappt. Dann hab ich den Wunsch eh schon 2 Jahre aufgeschoben und dann klappt's nachher weitere 2 Jahre nicht.

Ich finde die Zukunftsplanung immer unglaublich schwierig... Eben weil man sie so schlecht planen kann. Dabei plane ich doch so gerne.

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers